Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Autopanne – Silvia

(geschrieben von Jungle85 und Silviahart)

Es war ein schöner warmer und sonniger Tag, als ich zum See fahren wollte für eine Abkühlung. Die Straße führt durch ein Waldstück das etwas Schatten bietet. Da sah ich am Straßenrand ein Auto stehen mit Warnblinker. Die Frau steht am Wagen und schaut in den Motorraum. Ihr Po streckt sich richtung Straße und man kann den wohlgeformten Körper gut erkennen. Ich halt hinter dem Wagen an, steige aus und gehe zu ihr. Sie tragt eine kurze schwarze Hose, sehr kurz denke ich mir. Ihr Top ist weit ausgeschnitten so das man(n) gut reinschauen kann.

&#034Na junge Frau, was ist passiert?&#034

„Ich wollte zum See an den FKK-Strand und mal ein bißchen ausspannen und jetzt das hier.

Ich betrachte dich und in meiner Hose wird es eng. Dein leicht gebräunter Körper ist gut geformt und dein Outfit zeigt deine Vorzüge nur zu gut. &#034Soll ich mal nachsehen, was los ist?&#034

„Ja bitte, das wäre super von Ihnen“ Ich stelle mich an die Seite des Autos, beuge mich in den Motorraum und schaue mit rein.

Beim Blick in den Motor sehe ich schon was los ist. Es hat sich nur ein Kabel gelockert und es deshalb ein Zündprobleme gibt. Aus dem Augenwinkel sehe ich deine festen Brüste. Ein toller Ausblick denke ich mir. Ich mache noch ein bißchen weiter und wende mich dann an Dich &#034Ist etwas mehr als ich dachte, soll ich sie in den nächsten Ort mitnehmen? Dann können sie dort in nem Laden die Teile holen und es reparieren lassen!&#034

Ich schaue dich an und sage „Das ist Okay und kann ich das dann auch alleine machen? Ich kenn mich nicht so damit aus. Danke für das Angebot das ist sehr lieb von Ihnen.

&#034Naja, wenn es nicht so lange dauert wegen den Teilen würde ich sie sogar wieder zurück bringen. ich meine bei so einer schönen Frau kann man ja mal nen Fahrservice anbieten&#034 und lächele dich an.

„Das wäre nett ich hole nur noch meine Tasche“ gehe um das Auto auf deine Seite und mache die Tür auf und beuge mich vor um meine Tasche zu holen.

Als ich zu meinem Auto gehen will sehe ich nochmal zu Dir. Du beugst dich in dein Auto und dein Po ist mir entgegen gestreckt. Da die Hose sehr kurz ist, sehe ich das Du keinen Slip anhast. Deine leicht gebräunte Haut und dein schön geformter Po erzeugen eine heiße Enge in meiner Hose. Ich schaue noch etwas auf deinen geilen Arsch und gehe dann doch zu meinem Wagen. Du kleines Miststück, mal sehen ob Dir mein Schwanz gefällt denke ich noch bei mir.

Habe meine Tasche und gehe zu dir ins Auto und steige ein, Du fährst los.
„Es ist heute so extrem heiß ich wollte eigentlich an denn See“

&#034Da kann man sich immer gut abkühlen. War auch auf dem Weg dorhin. Aber warum so allein unterwegs? Keinen Freund oder Freundin die mitwollten?&#034 und schaue kurz zu Dir rüber. Dein Körper macht mich immer mehr an.

„Nein haben alle keine zeit oder keine Bock, da musste ich halt alleine los.“
Ich sehe deine Blicke und denke mir, daß ich Dich für deine Mühe belohnen muss. Ich ziehe mein Top leicht nach unten und mache meine Beine breit und ziehe meine Hose weiter hoch, so das sie zwischen meine Lippen drückt.

Ich sehe dich an und lächele &#034Na da hast Du ja was hübsches unter deinen knappen Klamotten versteckt!&#034 Ich lege eine Hand auf deinen Schenkel und streichele Dich.

Ich zucke leicht zusammen, mache sie dann aber ganz breit und rutsche bis an die kante vom Sitz und merke wie deine Hand immer wieder nach oben gleitet.

Deine Schenkel sind warm und deine Muschi ist schon sehr nass als ich mit der Hand darüber fahre. Dein Stöhnen macht mich noch mehr an und ich sage &#034Ich fahre besser den nächsten Weg in den Wald rein. Dann können wir uns ein bißchen besser kennenlernen.&#034

Ich greife grade an meine Brüste und Stöhne auf „Ja mach das, ist wohl am besten“

Den nächsten Weg biege ich ab und fahre tiefer in das Waldstück rein. Ich stelle den Motor ab und lehne mich zu Dir rüber. Ich ziehe Dich an mich und Küsse Dich. Meine Hand wandert zwischen deine Schenkel. Du bist nass und heiß und Du schmeckst nach mehr. Deine Hand wandert an meine Hose und du massierst meinen harten Schwanz durch den Stoff. Du stöhnst auf.

Ich merke deine Finger an meinen Lippen und wie du meine Hose zur Seite drückst und deine Finger sich zwischen meinen Lippen pressen aber nicht ins Loch kommen.
Dann merke ich wie du meine Hose beim küssen hoch ziehst und sie mir in meine Muschi einschneidet und mein Becken zuckt.
Dabei habe ich deinen Schwanz aus der Hose geholt und wichse ihn langsam und merke wie feucht deine Kuppe ist und presse ihn fest zusammen.

Ich schaue dich an &#034Komm du Stück, zeig mal was Du mit deinen Lippen kannst!&#034 und drücke dich Richtung meines Schoßes.

Merke die Hände in meinen Haaren und du drückst mich auf deinen Schwanz. Ich muß mein Becken heben als ich merke das du es mir hart machen willst, weil Du ihn mir bis zum Anschlag rein schiebst und ich leicht würgen muss.

„Oh ist das geil. Hast Du ein heißes Fickmaul. Lutsch meinen Schwanz DU geiles Stück&#034 Ich halte deinen Kopf und ficke nun dein Maul. Mit einer Hand schlage ich Dir auf deinen Po und massiere deine Backen.

Ich merke wie meine backen ganz heiß werden und da durch sicher auch ganz rot sind.
Merke wie du immer schneller wirst und ich meinen Sabber nicht mehr im Mund halten kann und es dir am Schwanz runter läuft.

Es läuft an meinen Eiern entlang und ich lasse jetzt meinen Schwanz komplett in dir. Du würgst und prustest und dann lass ich dich wieder los. Du schnabst nach Luft und sagst nur &#034Geil&#034 und machst direkt weiter

Ich denke mir das mich endlich mal einer so geil fickt.
Dann merke ich deinen Schwanz wieder tief in meinem Mund und ich reibe mir meine Lippen auf der Hose und merk wie sie schon ganz nass ist.

Nun drücke ich dich von mir weg &#034Komm raus aus dem Wagen, ich will Dich Ficken!&#034 Wir steigen aus und DU ziehst Dir deine Hose runter und dein Top fliegt auf den Rücksitz. Dein Körper sieht einfach nur heiß aus und ich entledige mich auch meiner Sachen. Du lehnst dich an das Auto und ich gehe vor dir runter, spreizte deine Beine und beginne dich zu lecken. Deine Fotze ist so nass das ich mühelos zwei Finger hinein gleiten lassen kann. Du stöhnst und drückst mich näher an dich heran.

Ich halte mit einer Hand deinen Kopf und mit der anderen Hand meine brüste und kneife mir selber in die Nippel.
Mein Bein lege ich über deine Schulter und merke die zwei Finger sofort in mir und wie sie sogleich anfangen in mir zu spielen. Mein Becken zuckt dabei immer wilder.
Dabei merke ich wie deine andern Hand meine backen auf zieht und ein Finger sich in meinen Po drückt und sich die Finger in den löchern berühren und gegen einander reiben.

Du läufst förmlich aus. Du stöhnst und windest dich und sagst leise &#034ja fick mich, fick mich endlich&#034 ich fingere dich noch etwas und küsse und knabbere an deiner Perle. Dann lasse ich ab, hebe dein Bein an und dringe in deine nasse Spalte ein und ficke dich im stehen.

Ich drehe mich leicht als du mein Bein anhebst und merke deinen Schwanz, wie er mit einem Ruck meine Muschi weitet und ich mich an dem Dach deines Autos fest halten muss. Meine Brüste klatschen leicht gegen die Scheiben.

&#034Du geiles Stück, das tut gut sowas durch zu ficken. Na gefällt Dir das?&#034 Ich ficke tief und fest in deine Spalte. Du stöhnst und klammerst dich an das Auto.

&#034ja fick mich das macht mich so geil, mach mit mir was du willst&#034.

&#034Ich spritz dir gleich alles in dein geiles Gesicht du Stück&#034 Ich ficke dich weiter und sage dann &#034Los zeig mir deinen geilen Arsch&#034 ich lasse ab von Dir und trete etwas zurück. Du lehnst dich an das Auto und beugst Dich vornüber sodass dein Arsch sich mir entgegenstreckt. &#034Ist der geil und knackig&#034 ich schlage drauf und Du stöhnst und schreist auf.

Ich mache meine Beine breit und fasse mit meinen Händen zurück und zeihe meine Pobacken auf so das sich beide meiner löcher gut sichtbar offen für dich

Ich setzte meinen Schwanz an deine Fotze und dringe komplett ein und fick dich nun von hinten. Meine Eier klatschen bei jedem Stoß an deine Fotze und Du hältst dich fest an dem Wagen. Ich halte mich an deinem Becken und stoße kräftig zu.

Ich merke wie meine brüste heftig wippen und halte sie mit der einer Hand fest und merke wie es in mir ganz heiß wird und es in meinem Becken kribbelt und meine Beine ganz weich werden und ich leicht absacke aber du mich fest hältst.

Dein Becken zuckt immer wilder und dein Stöhnen wird heftiger. Ich greife mit einer Hand nach deinen Brüsten und knete sie. Ich stoße kräftig zu und dein Körper bäumt sich auf. Ein zucken durchfährt ihn und du schreist deine Geilheit heraus. Dein Becken zuckt so fest das ich fast in dir abspritze. Du sackst etwas zusammen und ich lasse meinen Schwanz aus dir gleiten. &#034Ich komme auch gleich, blas mir meinen Schwanz bis ich abspritze&#034

Du läßt mich los und ich falle zuckend auf denn Boden. Du hebst mich auf und hältst mir deinen Schwanz vor das Gesicht und schiebst mir meinen Mund auf und drückst ihn rein.
Ich zucke immer noch am ganzen Körper und muss meine Geilheit abklingen lassen aber lutsche ihn dir,

Gierig und wild saugst und lutschst DU an meinem Schwanz. Deine Hände beginnen meine Eier zu massieren. Ich halte deinen Kopf und genieße diese Geilheit &#034OH Du mußt aber einen großen Hunger haben!&#034

Ich nicke und schaue dich lustvoll und erwartend an

Dein Blick macht mich total fertig und ich merke wie es in mir aufsteigt. Ich lasse dich los und wichse meinen Schwanz. Direkt vor deinem erwartungsvollen Gesicht &#034Na willst Du ne heiße Ladung?&#034

Ich sage gierig „Ja“ und sehe schon wie dein Schwanz anfängt zu zucken.

Den druck kann ich nicht mehr zurückhalten. Ein dicker Strahl Sperma schießt heraus und landet auf deiner Wange. In großen Schüben landet alles in deinem Gesicht. Du öffnest deinen Mund um etwas aufzufangen zwei drei Ladungen landen auf deiner Zunge. Jetzt kommen kleiner tropfen die auf deine Schenkel fallen. Als fast nix mehr kommt lege ich Ihn in deinen Mund und du schließt gierig die Lippen um ihn und saugst die letzten tropfen heraus.

Ich schmecke das salzige und werde total wild und wieder geil ,lutsche deinen Schwanz und schiebe mir dein Sperma von der Wange in meinen Mund und denn Rest verreibe ich auf meinen Körper.
Die tropfen auf meinen Schenkeln reibe ich zu meiner Muschi und schiebe mir meine Spermafinger in meine total nasse Fotze.

&#034Da scheint ja eine länger nichts mehr zum naschen bekommen zu haben?&#034 ich grinse und schaue dir zu. &#034Hats geschmeckt?&#034

Ich nicke und zeige die Finger aus meiner Muschi und lecke die auch noch ab. „Das war extrem Geil und lecker“

&#034Dann sollten wir wohl wieder zum Auto zurückfahren. Ich klemme das Kabel wieder an und dann kannst Du zum See fahren&#034

Ich grinse „WIR sollten zum See fahren“

&#034Gerne, gegen eine zweite Runde im Wasser oder sonst wo hätte ich nichts dagegen&#034 Wir ziehen uns an und steigen ins Auto, fahren los Richtung See. &#034Sag mal, fickst Du mit allen die Dir bei ner Autopanne helfen? und lache.

„Nicht nur bei Autopannen!“
Grinse ich!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *