Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Die Azubinen Teil II

Einige Tage nach „unserer Lutschtour“ waren ins Land gezogen, die Gemüter und vor allem Susy hatten sich beruhigt.

Ich hatte die Sache unter außergewöhnlich und sehr geil, aber einmalig abgelegt. Doch……Anja kam eines Morgens alleine zu mir und fragte in ihrer unverblümten Art, ob ich nochmals Lust auf ein Treffen hätte….Ich sah sie überrascht und fragend an…sie sagte das sie gerne mal wissen würde wie es ist wenn ein Schwanz in ihre Pflaume spritzt und da sie aus Erzählungen von mir weiß, das ich sterilisiert bin, (ich sagte ihr bei unserer Flapserei ich würde Sperma light spritzen und sie wollte wissen wie ich das meine, da hab ich´s halt erklärt) wäre das ja perfekt und sie könne das gefahrlos genießen. Ohhhh man, eigentlich wollte ich ja nicht mehr….aber….scheiß drauf, egal….ich musste an ihre saftige Fotze denken und sagte natürlich zu.

Sie freute sich und fragte ob ich eine Cam hätte, dann könne sie hinterher auch mal genau sehen wie mein (ihre Worte) großer Schwanz in ihre Muschi fährt. Sie würde Susy fragen ob sie die „Kameraführung“ übernehmen würde

„Susy“ erwiderte ich….“grad Susy, ich lach mich tot, das wird die nie machen“ Noch zu gut war mir ihr angewiderter und vorwurfsvoller Blick in Erinnerung….

„Ach ich krieg das schon hin mit ihr, schließlich ist sie meine beste Freundin, hast du denn ´ne Cam und kannst sie mitbringen?“

Ich bejahte und murmelte was von….werd mal sehen was sich machen lässt

Wieder am Berufsschultag fand ich mich (mit Cam) in dem Zimmer von beiden wieder. Susy schien von Anja geimpft worden sein, zumindest quälte sie sich beim „Hi“ ein zartes Lächeln heraus, vielleicht war´s ja auch nur Mitleid?!?!?! Egal….

Anja sprang wieder in ihrer herrlichen unbekümmerten Art um mich rum und freute sich als sie die Cam in meiner Hand sah.
„Geil du hast sie mit, cool!!! Erklär Susy wo sie drücken muß“ Nun…. es war eine normale Digicam und war schnell erklärt.

Anja gab Susy „Anweisungen“ wie sie es gerne hätte, ich musst ja echt lachen…..

Aufgeregt schnatterte Anja drauf los: „Also ich blas ihm seinen Schwanz an, da kannste schon filmen….dann hock ich mich hin und du filmst erst von oben wie er seinen Schwanz in meine Muschi schiebt und dann von unten…..weißt schon, na du machst das schon irgendwie“
Ich stand dabei und hörte zu….musste voll lachen….aber na ja.

Anja zog sich aus, ich tat es ihr eilig nach. Von „Anblasen“ konnte keine Rede mehr sein, meine Spermaspritze stand wie ´ne eins, trotzdem ging Anja vor mir in die Knie, nickte Susy zu und fing an wie schon erlebt, mit ihrer warmen, gierigen Mundfotze meinen Pimmel zu lutschen. Wie geil dieses kleine Luder doch blasen konnte, unglaublich. Sie sah zu Susy, also in die Cam und ließ mit einem lauten Schmatzen und Ploppen, meinen Schwanz aus ihrem Mund schnalzen. „Und jetzt wird gefickt“ sagte sie in Richtung Cam.

Sie drehte sich rum, kniete sich hin, streckte ihren wohlgeformten Arsch raus und bot mir einladend ihre tropfende Fotze an. Ich kniete mich ebenfalls hin, Susy positionierte sich schräg hinter mir. Mein Speer war Anjas geiler Fotze ganz nah, ich packte ihre Arschbacken, zog sie ordentlich auseinander und schob ihr langsam meinen Pimmel in ihr gut gebautes Loch. Herrlich, in ihrer behaarten Muschi war ausreichend Platz, Anja hatte ihren Oberkörper ganz weit auf den Boden gedrückt, ihr Arsch reckte sich gierig nach oben, ich hatte sehr gute Sicht auf ihre beiden geilen Löcher….Susy und die Cam übrigens auch.

Ich fing an Anja meinen Samenschlauch in ihre Fotze zu rammen. Ihre Töne die sie von sich gab zeigten mir das es ihr gefiel: „Du kannst mich ruhig fester ficken, das gefällt mir und meine Fotze kann das gebrauchen“ Das tat ich….ich pflockte sie mit meinem Schwanz das es nur so klatschte, aus Anjas Pflaume lief der Saft nur so raus, immer wieder krampfte ihre gierige Fotze zusammen. Lange würde ich es nicht mehr aushalten, verdammt war das geil…

Ich sah zu Susy und der Cam….und kam ins Stocken, sie hatte die Augen geschlossen, hielt die Cam unkontrolliert in die Gegend und hatte ihre andere Hand in der Leggins an ihrer Muschi und war wild am wichsen.
Anja bemerkte meine verzögernden Stöße, sah sich um: „Susy, hey was machst´n du da“ Erschrocken öffnete Susy ihre Augen, zog schnell die Hand aus ihrer Leggins, stammelte rum: „Ich weiß auch nicht, das sieht so geil aus….ich…shit man“

Anja zog ihren Arsch weg, mein Schwanz flutschte aus dem geilen Loch, ich zuckte zusammen.
„Willste den Schwanz auch mal reinhaben“ posaunte Anja rum, „Komm gib mir die Cam und zieh dich aus“ fordernd streckte sie ihre Hand Susy entgegen.

Susy sah mich unsicher an: „Ich weiß nicht recht“ sah Anja an….“aaach Quatsch“ erwiderte diese „Ist echt geil, komm schon“ Anja nahm die Cam aus Susys Hand…..Susy zögerte begann aber tatsächlich sich auszuziehen.
Sie war etwas schlanker als Anja, ihre Titten viel kleiner, dafür hatte sie aber riesige lange Nippel. Als Susy ihre Hose und dann noch ihren Slip auszog sah ich ihre Pussy….kleiner und irgendwie zarter als Anjas und rasiert. Die kleine Fotze war aalglatt, die Situation ließ meinen Pimmel in freudiger Erwartung pochen. „Los, dreh dich um…ich filme“ sagte Anja

Zögernd streckte mir nun Susy ihren Hintern entgegen, Anja nickte mir zu. Vorsichtig nahm ich Susys Becken in meine Hände, verweilte einen Moment, Susy sah sich um, sah mich an, lächelte unsicher….ich lächelte zurück und drückte erstmal nur meinen harten Pimmel gegen ihr Loch, Anja kam mit der Cam näher, begann zu filmen.

Ich steckte meine Eichel ganz langsam in die wirklich enge, aber nasse Lustgrotte von Anja.
Sie fing an mich aufzunehmen, beugte auch ihren Oberkörper ganz gegen den Boden, wie sie es bei Anja gesehen hatte. Ich drückte ihre kleinen festen Arschbacken auseinander…ein herrlicher Anblick wie sich ihre enge Fotze langsam aufdehnte, darüber die kleine rosarote runzelige Arschfotze.

Ich schob meinen Schwanz langsam immer tiefer in Susy rein, fing an sie zu stoßen, immer schneller werdend. Es gefiel ihr und ich wurde schneller, ich fickte sie ordentlich durch. Merkte immer wieder wie sich ihr Fotzenschlauch zusammenzog, kleinere Orgasmen bekam. Susy söhnte immer lauter, es kündigte sich Großes an, Anja hockte neben uns, filmte und fingerte sich ihre offene glitschige Pflaume. Susy fing an zu zittern, stöhnte noch lauter, ihre Fotze wurde immer enger……sie bekam einen intensiven Orgasmus. Ich beugte meinen Oberkörper zurück, rammte meinen Degen in ihr vibrierendes zuckendes Spermaloch….Susy schrie fast, ihr kam es. Wild spritzte ihr Saft zwischen ihren Schamlippen und meinem Schwanz raus. Anja kam es fast zeitgleich, mit weit geöffneten Schenkeln saß sie vor uns, die Cam nicht mehr in der Hand, fuhrwerkte wild mit der ganzen Hand in ihrer großen Saftfotze rum. Ich sah sie an, hilfesuchend: „Ich kann nicht mehr“ keuchte ich, wollte doch sie die Ladung in ihre Pflaume gespritzt bekommen….sie zog ihre Hand aus ihrem Loch, sprang hinter mich, legte ihren Oberkörper auf meinen und stöhnte: „Spritz einfach, spritz in sie rein“

Ihre Hände glitten nach unten und fingen an meine Eier zu massieren…

Zuviel für mich, noch zwei Stöße, ein letztes Mal rammte ich meinen Schwanz tief in Susy, pflockte sie quasi auf…. Ohne weiter zu stoßen pumpte ich pulsierend meine Bockmilch tief in Susys Gebärmutter, Schub für Schub, kaum noch Herr meiner Sinne….es war der Hammer, Anja massierte weiter meine sich zusammenziehenden Eier, zärtlich aber dennoch fest. Es war als wenn sie alles was in meinen Eiern war rausquetschen wollte.

Ganz langsam kamen wir alle zu uns, Susy keuchte ein „Wooow wie geil“, Anja zog mit sanfter Gewalt meinen Schwanz aus Susys Pflaume, nahm ihn in ihren Mund, spielte mit ihrer Zunge an den Spermaresten.

Susy verblieb in ihrer Stellung, keuchend und gebückt. Meine Pimmelmilch begann langsam aus ihrer Fotze zu laufen, erst einige Tropfen, dann immer mehr. Anja bemerkte das und legte sich rücklings unter Susy, leckte an ihrer Pflaume, nahm das heraustropfende Sperma in ihrem Mund auf. Schnell ergriff ich die Cam, filmte das Ganze!

Wir verbleiben noch eine ganze Weile, streichelten und küssten uns…es war herrlich. Doch leider drängte die Zeit, ich musste mich sputen. „Jetzt hast du doch nicht meinen Saft in deine Pflaume bekommen… naja wir können das ja noch nachholen“ grinste ich Anja zu.

Lächelnd sagte sie: „Nein, leider nicht. Unser Ausbildungsblock hier ist zu Ende. Wir gehen morgen zurück in unseren Heimatort. Aber nicht schlimm, dafür hat Susy endlich mal was erlebt und so war es auch geil“

Hmmmm es war also zu Ende, nun denn, aber ich werde noch oft dran zurückdenken. Anja fragte ob sie die Speicherkarte der Cam haben könne, sie würde sie mir per Post an meine Dienstadresse zurück schicken, was sie auch eine Woche später tat. Gerne seh ich mir den Clip immer und immer wieder an…..und muss dabei immer meinen Schwanz wichsen 😉

The End

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *