Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

etwas anderes… dunkle Poesie?

Diese Zeilen stammen von mir und unterliegen alleine meinem Copyright keine unerlaubte Kopie oder Vervielfältigung!!!!!

Der Kerzen Sinn:

Denn durch diese Kerzen
erwarten dich mehr als Lust und Schmerzen,
tropft heißes Wachs
lüstern auf empfindlich Haut
Schreist du tief in der Nacht
während unsere Lust erwacht
Zitterst unter meiner Macht
Denn mit diesen Kerzen,
bereit ich dir Lust und süße Schmerzen,
windest du dich in der Nacht
während ich deine Lust entfacht
bis du dann mir zu Füßen am Morgen erwachst,
Im blick erkenne ich deinen Stolz,
und so liegst du
vor mir auf blankem warmen Holz…

Zeit

Durch den Tunnel der Nacht,
war es eben doch erst kurz vor Acht,
gehen, laufen rennen,
nur um dann zu erkennen,

Dunkle Schatten sich recken
Versuchen uns zu entdecken,
Rennen durch den Tunnel der Nacht,
so haben wir nicht gedacht,

Gehetzt und gejagt
Wurden wir nicht gefragt
Nun hetzt uns die Meute
Immer tiefer ins dunkle Heute.

Drehen wir uns besser nicht herum
Sonst bringen sie garantiert uns um
Mit Klauen und Fängen getrieben von unendlich Gier
gnadenlos jagt und dieses Getier

Der Schein am Horizont erwacht
War dafür dies Licht gemacht
Hell und klar es uns scheint
Wir hätten fast geweint

Der Vampier

Aus dem Dunkel der Nacht erhebt es sich
Das Dach ist schon nicht mehr dicht…
Dicke Tropfen fallen herab
War das alles was es noch gab ?
Klatschen laut auf den Boden aus Stein
Wie einst vergossen roter Wein
Der Schatten alter Furcht
Altes Gesicht, voller zeitbringender Furch´
Erhebt er sich langsam ohne Laut
Für ihn wurde dies Schloss gebaut,
Hell und klar im Mondenschein,
wollt man die Erinnerung vergessen sein
Doch nun aus Asche grau und fahl,
nicht zu vergessen grausam Pfahl
welcher gestoßen in liebend Herz
Steht auf der Herr dies Landes
Von heute an war er nur noch gesehen im dunkelsten aller Gewande.

Vergangen

Vergangen sind die Schritte im Flur
Und ich war so sturr,
Vergangen ist dein Lachen im Haus
Und nun ist es auf Ewig aus
Vergangen die Zeiten der Liebe
Nun wünschte ich du wärst geblieben
Vergangen ist die Zärtlichkeit
Und nun erscheint deine Liebe so weit?
Vergangen ist das Lächeln auf deinem Gesicht,
So daß mein Herz nun zerbricht
Vergangen dein lieblich Wesen
Und ich konnt in deinen Augen lesen
Vergangen dies Leuchten darin
Warst du mehr als nur liebste Freundin
Vergangen deine Atem so rein
So wollt ich du wärst wieder mein!
Vergangen ist was wir hatten
So blieb mir nur der Erinnerung Schatten
Vergangen dein lieblich Duft
Er führt nur noch in die Gruft…

nochmal da xhamster meint es sei zu kurz…
Der Kerzen Sinn:

Denn durch diese Kerzen
erwarten dich mehr als Lust und Schmerzen,
tropft heißes Wachs
lüstern auf empfindlich Haut
Schreist du tief in der Nacht
während unsere Lust erwacht
Zitterst unter meiner Macht
Denn mit diesen Kerzen,
bereit ich dir Lust und süße Schmerzen,
windest du dich in der Nacht
während ich deine Lust entfacht
bis du dann mir zu Füßen am Morgen erwachst,
Im blick erkenne ich deinen Stolz,
und so liegst du
vor mir auf blankem warmen Holz…

Zeit

Durch den Tunnel der Nacht,
war es eben doch erst kurz vor Acht,
gehen, laufen rennen,
nur um dann zu erkennen,

Dunkle Schatten sich recken
Versuchen uns zu entdecken,
Rennen durch den Tunnel der Nacht,
so haben wir nicht gedacht,

Gehetzt und gejagt
Wurden wir nicht gefragt
Nun hetzt uns die Meute
Immer tiefer ins dunkle Heute.

Drehen wir uns besser nicht herum
Sonst bringen sie garantiert uns um
Mit Klauen und Fängen getrieben von unendlich Gier
gnadenlos jagt und dieses Getier

Der Schein am Horizont erwacht
War dafür dies Licht gemacht
Hell und klar es uns scheint
Wir hätten fast geweint

Der Vampier

Aus dem Dunkel der Nacht erhebt es sich
Das Dach ist schon nicht mehr dicht…
Dicke Tropfen fallen herab
War das alles was es noch gab ?
Klatschen laut auf den Boden aus Stein
Wie einst vergossen roter Wein
Der Schatten alter Furcht
Altes Gesicht, voller zeitbringender Furch´
Erhebt er sich langsam ohne Laut
Für ihn wurde dies Schloss gebaut,
Hell und klar im Mondenschein,
wollt man die Erinnerung vergessen sein
Doch nun aus Asche grau und fahl,
nicht zu vergessen grausam Pfahl
welcher gestoßen in liebend Herz
Steht auf der Herr dies Landes
Von heute an war er nur noch gesehen im dunkelsten aller Gewande.

Vergangen

Vergangen sind die Schritte im Flur
Und ich war so sturr,
Vergangen ist dein Lachen im Haus
Und nun ist es auf Ewig aus
Vergangen die Zeiten der Liebe
Nun wünschte ich du wärst geblieben
Vergangen ist die Zärtlichkeit
Und nun erscheint deine Liebe so weit?
Vergangen ist das Lächeln auf deinem Gesicht,
So daß mein Herz nun zerbricht
Vergangen dein lieblich Wesen
Und ich konnt in deinen Augen lesen
Vergangen dies Leuchten darin
Warst du mehr als nur liebste Freundin
Vergangen deine Atem so rein
So wollt ich du wärst wieder mein!
Vergangen ist was wir hatten
So blieb mir nur der Erinnerung Schatten
Vergangen dein lieblich Duft
Er führt nur noch in die Gruft…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *