Geile Treffen mit einen Paar Teil 2

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Teil 2
Nach unserem ersten Treffen, war allen Beteiligten klar das muss wiederholt werden. Nach dem ersten Treffen schrieben wir uns wieder viele Mails über den Messenger auf der Internet Plattform, und auch SMS da wir auch unsere Handynummern ausgetauscht hatten. Es dauerte dann auch nur 2 Wochen und wir trafen uns wieder, diesmal aber in ihrem Ferienhaus. Es lag etwas abgeschieden mit viel Grün drum herum, also Ideal um unsere Phantasien in die Tat umzusetzen. Andre schrieb mir das sie ziemlich devot ist und wir uns ja mal was überlegen sollten. Also haben wir ohne ihr Wissen besprochen was wir mit ihr anstellen wollen. Ich habe ihr geschrieben das sie doch mal ihr ganzes Spielzeug mitbringen sollte, was sie auch tat. Eine beachtliche Anzahl an verschieden großen Dildos , Butplugs und Liebeskugeln kam zum Vorschein. Auch ich hatte mein Spielzeug mitgebracht, weil wir mal schauen wollten was ihre Votzen so vertragen.
Als ich zum Ferienhaus kam waren die beiden schon dort, Andre schloss das Gartentor nach mir ab und wir gingen ins Haus. Dort saß Angela auf einer Liege, nur eine schwarze Lack Unterbrustcorsage, schwarze Halterlose Nylons und geile High Heels an. Sie spielte schon voller Erwartung an den Abend mir ihrer nassen Fotze, ihr Finger rubelte über ihre Lustperle zwischendurch steckte sie sich immer mal wieder 2- 3 Finger in ihre Fotze und leckte diese dann genüsslich wieder ab.
Da es immer noch hell war, hatte ich auch diesmal mein Grundoutfit unter meiner Straßenkleidung aber diesmal hatte ich schon meine 10 cm High Heels dazu angezogen. Dazu trug ich einen breiten Strapsgürtel und schwarze Nylons, unter meiner Jacke trug ich einen schwarzen BH und meine Silikontitten. Aus meiner Spielzeug Sammlung hatte ich kurz bevor ich dort ankam noch einen Vibro Butplug im meinen Arsch geschoben und angeschaltet( welch ein geiles Gefühl ).
Ich begrüßte Angela und gab ihr einen innigen Zungenkuss den sie gerne erwiderte, unsere Zungen spielten miteinander.
Andre sagte ihr sie solle uns doch mal ein Gläschen Sekt einschenken während wir uns umzogen.
Also runter mit der Jacke und der Hose, und noch ein Kurzes schwarzes Kleid übergezogen, etwas Schminke und die Lippen nachgezogen, fertig. Ich kam zurück und Angela hatte die Gläser verteilt und lag jetzt mehr auf der Liege wobei sie sich schon den ersten Dildo in ihr nasses Loch schob.
Auch Andre hatte sich gestylt und kam zurück zu uns. Diesmal gab es keinen Smalltalk, dazu kamen wir gar nicht.
Andre und ich setzten uns auf ein Sofa und schauten der geilen Stute zu wie sich immer heftiger den Dildo in ihre Fotze schob, aber bevor sie kam forderten wir sie auf unsere Schwänze zu blasen. Sie kam zu uns und hockte sich zwischen uns beide und begann nun abwechselnd unsere Schwänze zu lutschen, ihre Zunge spielte mit den Eicheln und leckte immer wieder am Schaft entlang um die Schwänze dann wieder in ihr Blasmaul zu nehmen und zu lutschen. Den anderen Schwanz wixte sie dabei immer weiter. Ich holte nun einen dicken Butplug den ich mit etwas Spucke anfeutete um ihn in ihre Arschfotze zu schieben, sie stöhnte laut auf aber leckte dabei Andres Schwanz weiter. Ich kniete mich hinter sie und schob ihr meinen Schwanz tief in ihre nasse Fotze, was ohne Probleme ging da ihr Votzensaft in Strömen aus ihrem Loch lief. So hatte sie schon mal alle Löcher gestopft, was ihr zu gefallen schien. Ich fickte die nasse Fotze jetzt mit heftigen Stößen, schön tief durch das mein Penisring immer wieder an ihren Arsch klatschte. Andre wurde auch immer unruhiger und spritzte ihr seine Ficksahne tief in ihren Mund, was sie dann genüsslich schluckte. Ich spritzte ihr nach einigen weiteren Stößen ebenfalls meine Sahne tief in ihre Fotze. Zog danach meinen Schwanz aus ihrer nassen Fotze und hielt ihn ihr vor ihr Sperma verschmiertes Blasmaul. Sie leckte und saugte genüsslich alles sauber, dabei hatte sich Andre zwischen ihre Beine gelegt und leckte die von mir vollgespritzte Fotze aus.

Nach einer kurzen Pause und einem Schlückchen Sekt, sollte sich die geile Fotze auf das Sofa setzen und uns zeigen wie geil sie ist. Der Plug steckte immer noch in ihrer Arschfotze, und ihr Fotzensaft lief ihr an den Schenkeln herunter. Sie spreizte ihre Beine weit auseinander und bot uns ihre Löcher an, wieder wixte sie ihre Perle. Ich gab ihr einen dicken Dildo den sie sich sofort in ihr nasses Loch schob. Es war ein geiler Anblick, aber um wieder alle drei Löcher zu stopfen hielt ich ihr noch ihre dicken Liebeskugeln hin die sie auch sofort ableckte. Aber das war noch nicht genug Andre zog ihr den dicken Dildo aus der Fotze und schob ihr die Liebeskugel ins nasse Loch. Den Dildo sollte sie nun ablecken und ihren eigenen Saft schmecken. Ich sagte ihr sie soll aufstehen aber dabei bloß alles in ihren Löchern lassen. Andre und ich setzten uns nun auf das Sofa und sie kniete zwischen unseren Beinen. Sie wusste was sie zu tun hat, und begann uns wieder abwechselnd den Schwanz zu blasen. Ich sagte ihr sie soll noch jeweils mit einem Finger unsere Arschfotzen beglücken. Sie lutschte sich die Finger ab um sie etwas anzufeuchten und schob uns diese in den Arsch um uns damit zu ficken. Dabei blies sie uns weiter die Schwänze. Als diese wieder zu voller größe angewachsen waren wollte ich sie wieder ficken. Ich sagte ihr sie soll sich den Plug aus ihrem Arsch ziehen und sich auf meinen Schwanz setzen. Auch die Liebeskugeln sollte sie rausziehen und ablecken, ein geiler Anblick wie sie ihren eigenen Fotzensaft ableckte. Sie hockte sich nun über mich mit dem Rücken zu mir und dirigierte meinen harten Schwanz an ihre Pofotze, langsam setzte sie sich mit der vorgedehnten Fotze drauf und drückte sich den Schwanz bis zum Anschlag in ihren Arsch. Andre bat ich ihr seinen Schwanz in die Fotze zu stecken damit wir sie im Sandwich ficken konnten. Wow was für ein geiles Gefühl, im Wechsel stießen wir unsere Schwänze in die Fotzen. Sie stöhnte wie verrückt dabei. Leider klappte es in dieser Stellung nicht allzu lange und Andre zog seinen Schwanz raus. Er war nicht mehr ganz hart und Andre wollte wohl lieber zusehen wie ich seine Frau in den Arsch fickte. Er setzte sich gegenüber in einen Sessel und schaute auf ihre offene Fotze. Nach kurzer Zeit sagte ich ihr sie soll sich auf den Tisch legen, damit ich nicht schon abspritzte bearbeitete ich nun ihre Fotze mit der Hand , leider muss sie noch etwas gedehnt werden meine ganze Hand passt noch nicht in ihr nasses Loch aber 4 Finger gehen rein. Ich fickte sie jetzt mit den Fingern nach kurzer Zeit bahnte sich ihr Höhepunkt an. Sie stöhnte immer laute „ ja fick mich“ „fester“ und als es ihr kam spritzte sie richtig ab. Meine Hand war pitschnass und ich gab sie ihr zum sauber lecken. Nun wollte auch ich nochmal abspritzen und sagte ihr sie soll sich wieder auf meinen Schwanz setzen. Ich setzte mich aufs Sofa und sie setzte sich direkt mit ihrer nassen Fotze auf meinen Schwanz. Diesmal aber so dass ihre Titten vor mir hingen und ich beim ficken ihre Nippel lutschen konnte. Zwischendurch küssten wir uns immer mal wieder. Ich bemerkte nach einiger Zeit das es sehr nass und warm um meinen Schwanz wurde, diese geile Fotze pisste während ich sie fickte auf den Schwanz. Ein irre geiles Gefühl und ich spritzte ihr die Ficksahne tief in ihre Fotze. Zum Glück hatten wir das Sofa mit einem Latexlacken abgedeckt. Wir blieben noch einen kleinen Augenblick so sitzen. Als sie aufstand wollte ich ihre geile vollgespritzte Pissfotze lecken und so hockte sie sich so hin dass ich gut mit meiner Zunge überall dran kam. Ein geiler Geschmack Sperma Pisse und Fotzensaft vereint.
Wir zogen uns nun die nassen Klamotten aus und trockneten uns gegenseitig ab. Andre hatte den Anblick sehr genossen, und war zufrieden. Da es schon wieder sehr Spät war zogen wir uns an und verabschiedeten uns voneinander. Auf der Fahrt nach Hause bekam ich noch eine sms von ihr, in der stand dass sie noch nie so geil gefickt wurde.
In den nächsten Tagen schrieben wir uns immer wieder geile versaute sms, auch Andre schrieb regelmäßig mit mir. Und wir verabredeten uns wieder.
Aber dazu mehr im nächsten Teil !!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *