Im Schwimmbad von Teentransen öffentlich gede

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Zur Einleitung, ich heiße Tobias, bin 20 Jahre alt und bin Student, was bedeutet, dass ich momentan jede Menge Zeit habe, so auch vorgestern.
Meine Laune war nicht gerade die Beste und ich bin in den Nachbarort ins Schwimmbad gefahren und hab mich auf die Liegewiese gelegt. Zum Glück war noch nicht so viel los und ich hab mir den Platz aussuchen können. Hab mir einen gesucht, der nahe am Gebüsch war, da dort genügend Schatten ist.
Also ging ich erstmal ins Wasser und bin ein paar Runden geschwommen. In der Zwischenzeit kam eine Klasse der Schule (Klasse 10 oder 11) aus dem Ort ins Schwimmbad, da sie Wandertag hatten. Da fielen mir ein paar süße Mädchen auf bei denen mir mein Schwanz sofort steif wurde.
Ich nahm also meinen Mut zusammen und passte eine beim Eis holen ab und kam mit ihr ins Gespräch. Sie sagte das sie gleich auch mal ins Wasser kommen würde und dort das Gespräch weiter führen würden.
So geschah es dann auch. Sie kam zu mir ins Wasser und wusste genau was ich wollte. Sie fasste mir in die Badehose und begann langsam meinen Schwanz zu wichsen. Auf einmal war hinter mir ihre Freundin die auch ihre Hände in meiner Badehose versenkte. Aber kurze Zeit später nahm sie ihre Hand wieder raus und fasste mir an den Po und lobte ihn für sein Aussehen. Ich wurde leicht rot und genoß das die andere meinen Schwanz wichste. Sie wollte mich gerade küssen, da merkte ich, wie plötzlich ein harter Schwanz an meinen Po gedrückt wurde. Ihre Freundin kam zu mir ans Ohr und sagte sie sei eine Transe und sie liebte Jungs in meinem Alter und mit einem engen Arschloch. Ehe ich mich versah verschwand ihr Penis schon in meinem Arsch und sie fickte mich leicht. Um ein Stöhnen zu vermeiden küsste mich die andere. Ich war in diesem Moment in Trance und die Transe versuchte unauffällig etwas härter zuzustoßen, was ihr auch gelang. Ihre Freundin ging derweil auf Tauchstation und nahm meinen steifen Penis in den Mund und blies ihn. Da man im Schwimmbad nicht richtig hart ficken konnte befahl mir die Transe und ihre Freundin mit auf ihren Platz zu kommen, ansonsten würde sie ihren Schwanz in meinem Arsch lassen und ich müsste mit den Schmerzen leben. Da es weh tat wenn ein steifer Penis im Po war, ging ich also gezwungener Maßen mit Ihnen auf den Platz. Sie lagen glücklicherweise neben mir. Dort angekommen entfernten sie als erstes meine Hose. Das Mädchen packte sich sofort meinen Penis und blies ihn weiter. Die Transe hingegen holte schnell noch eine Schulkollegin. Sie war schwarz. Auch ihre Beule in der Hose verriet mir, dass es sich bei der um eine Transe handelt. Ich konnte das gar nicht glauben. Sie setzte sich neben mich und begann ihren Penis zu wichsen während ich der anderen den Schwanz blies. Einen Moment später war ich wie gelähmt. Ich weiß nur noch, dass sich die schwarze Transe ein Kondom auspackte und mir überzog.
Sie grinste mich an und sagte: &#034So ich brauch auch noch einen für dich!&#034. Auch sie und die andere Transe zogen sich nun Kondome über und streichelten meinen Körper. Die Schwarze kniete sich vor mich und spreizte meine Beine während die andere sich auf mein Gesicht setzte.Das Mädchen hielt die Stellung und schaute sich um, damit keiner zusah. Die schwarze Trans hob meine Beine an und meinte zu mir in dominanter Stimme: &#034Du wolltest also ein junges Mädchen verführen, aber nun werden wir dich dafür bestrafen und zwar so, dass du uns nicht mehr vergisst!&#034, dabei schaute sie ihre Freundin an, die gerade ihren Schwanz in meinen Rachen schob und beide lachten. Kurz danach merkte ich wie der harte Schwanz in meinen Arsch eingeführt wurde. Er war größer als meiner. Es tat weh, aber es interessierte keinen. Sie fing an mich richtig ranzunehmen und mein Arsch ordentlich durch zu rammeln. In der gleichen Zeit war noch der andere Prügel bis zum Anschlag in meinem Maul. Ich hatte richtig Schmerzen in meinem Anus, die Schwarze lachte aber nur hämisch und bumste mich schneller. Die Aufpasserin hat derweil ein Handy gezügt und mich gefilmt. Kurz bevor die Schwarze ihren Höhepunkt hatte zog sie das Kondom von ihrem Penis und steckte den Schwanz in mein nun gedehntes Loch und kurz darauf bemerkte ich wie eine große Ladung Sperma in mich gespritzt wurde. Zeitgleich explodierte auch der Schwanz der anderen Transe die mittlerweile auch mein Maul bare fickte. Es tropfte das Sperma aus meinem Mund und aus meinem Arsch. Damit ich auch noch kam setzte sich die schwarze auf meinen harten Prügel und ritt ihn bis auch ich zum Orgasmus kam.
Nun dachte ich, dass alles vorbei sei, aber aus der Klasse kam noch ein Junge der ne mächte Latte in der Hose hatte.
Zu dem Zeitpunkt war ich total kraftlos und konnte mich auch nicht wehren irgendwas zu machen. So kam es wie es kommen musste. Er lag sich zu mir und steckte seine Steifen wie die schwarze Transe zuvor in mein vorgeweihtetes Fickloch. Ich machte die Augen zu und verzog schmerzverzerrt mein Gesicht. Ich öffnete die Augen und sag eine blank rasierte Fotze über meinem Mund. Das bedeutete lecken. Aber im Gegensatz zu meinen Vorstellungen pisste die Fotze und ich schluckte alles.
Es war das Mädchen, dass ich eigentlich ficken wollte. Der Junge gab jetzt richtig Gas und es schmerzte im Unterleib. Er gab nicht nach und auch nach dem ich flehte aufzuhören gab er richtig Feuer und so spritzte er mir eine noch größere Ladung erst in den Arsch und den Rest auf meinen Bauch.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *