Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Mein erstes Mal mit den beiden Zwillingsschwestern

Ich, Mischa, möchte euch die Geschichte von meinem ersten Mal erzählen, als ich gerade 18 Jahre alt war. Es war ein sonniger Tag und ich hatte mich mit meinem Kollegen verabredet, um bei ihm zu Hause zusammen auf der XboX zu spielen. Mit Mädchen hatten wir bis dahin noch keine sexuellen Erfahrungen gesammelt, doch das sollte sich an diesem Tag ändern. Ich männlich, braune Haare ca. 170cm, klingelte also an der Haustüre meines Kollegen, David, und schon nach wenigen Augenblicken öffnete er mir die Türe. Eigentlich wie immer wenn wir uns zum Spielen trafen, doch heute war etwas anders. Ich bemerkte ein schelmisches Lächeln in seinem Gesicht und er bat mich in sein Zimmer mitzukommen. Dort angelangt, waren wir beide nicht alleine, sondern es sassen unsere beiden Schulkameradinnen Nina und Claudine auf seinem Bett. Sie waren beide Zwillingsschwestern mit blonden Haaren und wohnten im Nachbardorf. Nina hatte schöne runde Brüste, während Claudine eher kleinere spitzige hatte. Doch beide hatten einen umwerfend schönen Po. Ich wusste noch nichts von der Abmachung, die sie zuvor mit meinem Kollegen David getroffen hatten. Die beiden Zwillingsschwestern begannen mir ihr gestriges Erlebnis zu erzählen: &#034Weisst du, Mischa, unsere Eltern sind beide sehr konservativ und darum hatten wir beide auch noch nie einen Freund, doch gestern war alles anders..&#034 Nina stockte, &#034..unsere Eltern waren beide nicht da und da zappten wir im Fernsehen rum, bis wir auf einen TalkShow stiessen in welcher 2 Lesben ihre gegenseitige Liebe erzählten. Wir verspürten beide ein wunderschönes Gefühl und kuschelten uns aneinander. Irgendwann begann Claudine ..&#034. Sie stockte abermals in ihrer Erzählung. Claudine erzählte weiter &#034Ich finde meine Schwester einfach wunderschön und gestern auf dem Sofa, da musste ich sie einfach küssen. Es wurde ein inniger Kuss; und nach einer geschlagenen Ewigkeit begann mich dann Nina an meinen Brüsten zu lecken. Wir wurde beide so geil, dass wir uns gegenseitig befriedigten.&#034 Ungläubig hörte ich den offenen Ausführungen von Nina und Claudine zu. Ich begriff immer noch nicht, was das Ganze zu bedeuten hatte. &#034Geil&#034, sagte ich, &#034einfach nur schön, eure Erzählungen&#034. Claudine lächelte und fuhr fort: &#034Nach all den Jahren, die wir uns nicht getrauten, beschlossen wir gestern, dass wir nun unbedingt auch richtigen Sex mit Jungs haben möchten. Nina wollte spätabends noch in die Stadt fahren, um sich 2 Typen zu angeln, doch ich wollte nicht. Irgendwie hatte ich das Gefühl einen riesigen Fehler damit zu machen, und alle meine Träume zum ersten Mal zu verspielen.&#034 David, neben mir wurde zusehends unruhiger und rutschte auf dem Boden hin und her. Dann sagte Nina &#034und so kamen wir auf euch, wir hofften, dass ihr ebenfalls beide noch Jungfrau seid und deshalb unser Angebot, das erste Mal mit uns zu erleben, annehmen würdet..&#034. Mit fragenden Augen schauten mich alle 3 an, endlich begriff ich, auf was das Ganze hinaus lief. Ich konnte es noch gar nicht fassen, dass ich sogleich 2 Schönheiten &#034erobern&#034 durfte. &#034Ja,..ja sicher bin ich einverstanden. Absolut&#034, war alles was ich herausbrachte. Die beiden Mädchen waren erleichtert, dass ich zusagte und begannen sogleich ihre T-Shirts auszuziehen.

Doch mein Kollege David rief &#034Stopp, wartet noch mit ausziehen, ich habe eine Idee&#034. Er holte aus einer Schublade 1 Würfel und begann zu erklären: &#034Wir können doch ein Spiel spielen, um uns gegenseitig auszuziehen. Wer eine 6 würfelt darf derjenigen Person links von sich ein Kleidungsstück ausziehen. Wer eine 5 Würfel wird von der Person links neben sich kurz verwöhnt. Seid ihr dabei?&#034 Obwohl mittlerweile alle 4 im Raum spitz waren, willigten wir in dieses Spiel ein. Wir setzten uns in einen Kreis und Claudine begann zu würfeln. Nach einigen Runde war ich der erste, der komplett nackt ausgezogen auf dem Boden sass, Claudine und Nina hatten beide noch ihre BH und Slip an, mein Kollege David, hatte sowohl Slip und T-Shirt an. Ich würfelte eine 5, Nina neben mir sprang sofort auf und begann meinen Penis langsam mit ihrer Hand zu umfassen. Er stand wie eine 1, und Nina beugte sich ganz langsam mit ihrem Gesicht hinunter zu meinem Schoss. Ich konnte es kaum noch aushalten und begann sogar leicht zu zittern. Da umschloss sie mit ihrem kleinen Mund meinen Penis, nicht so richtig wissend, was sie als nächstes tun sollte. Claudine versuchte ihr zu helfen: &#034Vor und zurück, meine Liebe, bewege deinen Kopf vor und zurück&#034. Das musste ihr kein zweites Mal gesagt werden, sofort begann Nina wie in Trance mir meinen Penis zu lecken. Ich war vom ganzen Spiel schon dermassen erregt, dass ich kurz vor dem Abspritzen war. &#034Nina, ich komme gleich&#034, stöhnte ich ihr zu. Doch sie bewegte ihren Kopf unvermindert weiter und da kam es mir. Ich schoss ihr meine heisse Ladung in den Mund. Während Claudine neben ihr grinste, hörte Nina auf meinen zuckenden Penis zu bearbeiten und richtete sich ein wenig auf. Das weisse Sperma tropfte aus ihrem offenen Mund auf ihre Brüste. Den Rest versuchte sie so gut es ging zu schlucken, &#034..schmeckt irgendwie wie heisse Schokolade, nur unheimlich viel geiler&#034. Claudine sass nach diesem geilen Schauspiel wie auf Kohlen und hielt es fast nicht mehr aus. &#034So jetzt bist aber du dran&#034, sagte sie und wendete sich meinem Kollegen David zu. Sie zog im seinen Slip und das TShirt aus und begann sofort, sich seinem ebenfalls steif erigierten Penis zu widmen, indem sie ihn genüsslich leckte und schliesslich in den Mund nahm. Sein Penis war sogar noch ein wenig grösser als meiner, wie ich später feststellte.

Ninas Brüste waren noch immer mit Spermatropfen bedeckt, ich begann diese von ihren Brüsten zu lecken, was sie sichtlich genoss. Dann begann ich langsam tiefer zu gehen, bis ich an ihrer Spalte angelangt war. Sie legte sich auf den Rücken, legte die Hand über meinen Kopf und begann mich auf ihre Spalte zu drücken, während sie mit ihrer anderen Hand an ihren Brüsten spielte. Ich begann ganz vorsichtig ihre Grotte mit meiner Zunge zu erkunden, wie ich es glaubte, schon in diversen Pornofilmen gesehen zu haben. Sie stöhnte nur, &#034aarghh das ist fast so gut, wie meine Schwester das gestern getan hat, mach nur weiter&#034. Das liess ich mir natürlich nicht zweimal sagen und begann nun umso intensiver ihre Lusthöhle zu bearbeiten. Da hörte meinen Kollegen David plötzlich kurz aufschreien. Er hat sich auf den Knien vor Claudine gestellt und spritzte nun seinen ganzen Saft vollständig auf ihre kleinen Brüste. Sie genoss es sichtlich und begann mit ihren Finger, das Sperma aufzunehmen und dann die Finger abzulecken. Doch Nina war nun kurz vor dem Höhepunkt un drückte mich wieder hinunter zu ihrem Lustzentrum. Ich begann wieder mit meiner Zunge ihren Kitzler zu bearbeiten und da war es um sie geschehen. Nina bäumte sich auf und ihr ganzer Körper zitterte, während sie einen riesigen Orgasmus hatte. Mit einem Seuzfer liess sie sich wieder auf den Rücken zurückfallen und zog mich zu sich heran. Sie gab mir einen Kuss und hauchte &#034Sooo schön&#034 in mein Ohr. Sichtlich amüsiert begann Claudelle nun in ihrer Tasche nach Kondomen zu suchen. Mein Penis war mittlerweile wieder voll steiff und Claudelle schaute kurz zu ihrer Zwillingsschwester. Beide nickten sich zu: &#034Partnertausch&#034, lächelte Claudelle und kam zu mir um mir das Kondom über meinen Penis zu streifen. Letztes Jahr hatten wir das in der Schule an einem Plastikpenis üben müssen, deshalb gelang es Claudine auch auf Anhieb das Kondom über meinen steiffen Penis zu ziehen. Nina war derweil mit Davids Penis beschäftigt, auch dieser war bereits wieder auf seine volle Grösse angewachsen. Sie leckte noch einige Male über seine Eichel bevor auch Sie relativ gekonnt das Kondom auf seinem Penis platzierte. Nina begann: &#034Wisst ihr, wir haben gestern die halbe Nacht darüber geredet wie wir am liebsten entjungfert werden wollen. Auf jeden Fall möchten wir, dass es gleichzeitig passiert&#034. Ihre Zwillingsschwester lächelte und legte sich vor mir auf den Rücken. Nina platzierte sich neben ihr. David und ich platzierten nun beide unsere Schwänze direkt vor ihren Eingängen.

Ich begann meinen Penis an den Schamlippen von Claudelle zu reiben. &#034Los stösst zu&#034, flehte mich Nina an. Praktisch gleichzeitig begannen wir unsere Schwänze in ihre heissen Lustgrotten zu schieben. Ich merkte einen kurzen Widerstand und drückte ein wenig fester, Claudelle
verzehrte kurz das Gesicht. Dann war ich drin. Ich schaute kurz zu David und Nina hinüber und auch die beiden waren an diesem Punkt angelangt. Nina fand nach der kurzen Stille als erste wieder die Worte: &#034Los, macht weiter, ihr geilen Hengste&#034. Das liessen wir beide uns natürlich nicht ein zweites sagen und begannen die beiden Mädchen zu stossen. Es war ein unbeschreibliches Gefühl in der fast auslaufenden Grotte von Claudine meinen Schwanz hin- und herzuschieben. Sie begann wiederum zu stöhnen: &#034Jaa, mach weiter, .. so geil&#034. Da ich vorhin bereits einen Orgasmus hatte, war mein Schwanz noch immer ein wenig abgehärtet und ich musste noch nicht kommen. &#034Stellungswechsel&#034, rief ich und begann von hinten in Claudines geile Pussy einzudringen. Ihre runden Brüste wippten im Takt zu meinen Stössen, was mich unheimlich aufgeilte. Ich blickte zu David und Nina hinüber. Er lag auf dem Rücken und sie war gerade dabei sich auf seinen senkrecht stehenden Penis draufzusetzen. Er drang mühelos in ihre nasse Muschi ein und sie begann sofort, mit starken Auf- und Abbewegungen. Dann plötzlich stockte sie und begann zu zittern, wiederum hatte sie einen heftigen Orgasmus. Sie blieb zitternd in Davids Armen liegen, sein Penis war immer noch in ihr drin. Nach dieser &#034Show&#034 schlug Claudine wiederum einen Partnertausch vor, sie blieb auf dem Bauch liegen, während David ihre beiden Pobacken leicht auseinanderdrückte und in sie eindrang. Er begann mit wilden Bewegungen Claudine zu ficken, sie begann zu stöhnen und krallte mit ihren Fingern die Bettdecke. David drückte immer weiter bis sein Penis jeweils ganz zwischen ihren Pobacken verschwandt. Dann wurde auch Claudine endlich erlöst und sie hatte ihren ersten Orgasmus während dem Sex. Ich platzierte mich hinter meine Partnerin, Nina, und drang ganz sanft in sie ein. Neben uns verkrampfte David sein Gesicht und er kam in Claudines Höhle. Erst nach einer halben Minute liess sein Zucken nach und er zog langsam seinen Penis, aus ihrer Spalte. Das Kondom war extrem gut gefüllt. Nina begann wieder mit leichten Bewegungen, auch ich widmete mich wieder ihrer nassen Spalte und so war es auch bald um mich geschehen. Ich spürte wie das Sperma in mir hochstieg und dann kam ein unbeschreiblicher Orgasmus. Ich hatte meinen ersten Abgang in der Grotte einer Frau, ein absolut geiles Gefühl. Nina drehte sich zu mir und wir küssten uns innig. David und Claudine lächelten uns zu, &#034Ich finde wir sollten das wiederholen&#034, meinten Nina und Claudelle fast einstimmig. Natürlich waren David und ich dem nicht abgeneigt und so kam es in den nächsten Monaten noch öfters zu solchen gemeinsamen Erlebnissen.. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *