Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Meine ersten realen Erfahrungen als TV

Nachdem ich meine ersten öffentliche Erlebnisse als TV in Pornokinos erlebt hatte (blasen und einmal aktiv ficken) wollte ich nun auch endlich mal ein Erlebins haben, in welchem ich gefickt werde :-).
Gesagt getan, ich habe hier mal wieder ein Quick Date aufegegeben in der Hoffnung es würde sich mal jemand passendes melden als immer diese 50+ Typen die immer nur schreiben möchte Dich ficken und im zwweiten Satz einen anderen Termin haben wollen als diesen bei welchem ich auch wirklich Zeit habe… ich denke dass kennen die meisten hier…
.
Nach nur einem Tag online meldete sich eine junge TV, welche tatsächlich an dem besagten Tag Lust und Zeit hatte *freu* auch vom schreiben her waen wir uns gleich sympatisch.
Sie hatte auch genauso wie ich bisher nur wenig Erfahrungen sammeln können.
Wir verabredeten uns vor dem Erdbeermund in Bruchsal zur Mittagszeit.
Da ich schon etwas früher dort war, nutzte ich die Gelegenheit mich im Raststätten WC umzukleiden. Schon beim anziehen der halterlose wurde ich ziemlich geil und die Aufregung war groß.
Ich zog also meine blickdichten halterlosen mit einer Starpscorsage und dem passenden T-String an. Oben hatte ich eine schwarze langärmlige Bluse an, als ich so an mir runterschaute fühlte ich mich schon richtig fraulich…
Schnell die Jeans und ein Kapuzenpulli drüber und rüber zum Erdbeermund.
Mein Date schrieb mir gerade auf dem weg dorthin das er sich um 10 Minuten verspätet.. also schnell noch eine rauchen 🙂
Da kam er endlich, schnell noch ein bißchen smalltalk gehalten und zusammen rein durch das Drehkreuz. Wir gingen schnurrstrags in die Gloryhole Kabinen um uns um zu ziehen.
Nachdem ich den Pulli und die Jeans raus hatte zog ich meinen kleinen schwarzen Mini zusammen mit meinen roten Heels an. Die blonde Perrücke zurechtgerückt und schon war ich fertig, während ich durchs Gloryhole meinem Date zuschaute stieg in mir die Geilheit ins unermessliche an.
Sie hatte schwarze halterlose Strümpfe an Tanga und BH und drüber ein Rock, Bluse, schwarze Perrücke, Sonnenbrille, Schmuck und Oxford Heels an.
Ich fragte Sie ob Sie Lust auf ein paar Samthandschuhe (welche ich unter anderem dabei hatte) hätte, sie stimmte wohlwollend zu, also schnell die Handschuhe angezogen, sie bekam die Ellenbogenlangen schwarzen Samthandschuhe und ich zog meine Latexhandschuhe an.
Da es für beide von uns das erste Erlebniss so in der Art war fingen wir an uns gegenseitig die Beine zu streicheln. Nach einer weile legte ich mich mit gespreizten Beinen mit dem Rücken auf die Liege. Sina, so der Name meines Dates schob meinen Rock nach oben, sodas Sie mein pralles Stück, welches in meinem schwarzen Spitzenslip sich bereits deutlich zeigte sehen konnte.
Sie find an mir diesen durch den Slip zu streicheln, bevor Sie diesen herausholte und genüsslich wixte. Ich stöhnte leicht auf und lies sie gewähren. Ich musste mich da schon ziemlich zusammenreisen damit ich nicht meine ganze Ladung schon im Vorfeld verschoss.
Da wir uns im Vorfald geeinigt hatte das ganze Safe zu machen zogen wir uns nun schnell die Gummis drüber bevor Sie anfing mir genüsslich einen zu blasen *fg*.
Da ich auch eine schöne Auswahl an Toys dabei hatte schnappte Sie sich nach kurzer Zeit einen schwarzen Plug und fing an mich damit zu verwöhnen, wowo war das geil. Nach kurzer Zeit drehte ich mich auf alle vieren und lies mich von Ihr mit dem Plug ficken.
Unsere Nervosität war spätestens jetzt komplett verflogen 🙂
Als ich mich immer mehr zusammenresien musste nicht zu kommen übernahm ich jetzt den aktiven Part und löies Sie nun auf alle viere gehen.
Ich schnappte mir von hinten durch die Beine Ihr hartes Stück und fing an ihn zu kneten und zu wixen, sie stöhnte voller Lust auf…
Nun streichelte und massierte ich Ihre Rosette, sie zugte voller Wolllust auf als ich darüber streichelte.
Nach kurzer Zeit schob ich Ihr einen Finger, voller Gleitcreme hintenrein, sie stöhnte auf, bat mich jedoch nach kurzer Zeit ihn heraus zu nehmen da Sie angst hatte mir auf die Hände zu sch***…
Ich fand dies sehr schade, was kurzzeitig die Stimmung drückte und einen Abfall Ihres Ständers zur Folge hatte…
Da ich das Treffen so nicht beenden wollte schnappte ich mir einen Nylonstrumpf und band Ihr die Eier und den Schwanz damit ab, bevor ich Ihn mit dem Strumpf langsam streichelte.
Als er sich wieder langsam aufrichtete zog ich einen Heels aus und gab Ihr einen kleine Footjob nun wurde er wieder richtig groß, sodass ich ihn nun schön blasen konnte, dies schien Ihr zu gefallen und Sie nahm nun meinen Kopf in Ihre Hände und gab den Rhythmus und die tiefe vor.
Ein paarmal musste ich richtig würgen da Sie mich bis zum Anschlag drückte.
Als er wieder in seiner vollen Größe stand, legte ich mich wieder auf den Rücken, zog meine Beine hoch und lies Sie in mich eindringen.. wow war das ein geiles Gefühl endlcih mal einen richtigen Schwanz in mir zu spüren. Sie fing an mich langsam zu stoßen ich zug meine Beine an mich heran damit Sie noch tiefer eindringen konnte.. während Sie mich stieß massierte Sie zeitgleich meinen harten Mädchenschwanz.
Mir lief der Schweis vor Geilheit übers Gesicht, ich sagte zu Ihr Sie soll mich härter durchfincken was Sie nur zu gerne tat… Sie fickte mich wie wild und ich stöhnte Hemmungslos, anscheinnd so laut, das die Leute draußen im Kino es mitbekamen und immer wieder den Griff an der abgeschlossenen Tür drückten um herein zu kommen.. wir entschieden uns keinen herein zu lassen, schlossen es aber für zukünftige Treffen nicht aus 🙂
Als ich merkte das Sina es nicht mehr lange aushalten würde, sagte ich zu Ihr Sie soll auf mich spritzen, was Sie allerdings mit einem grinsen abtat, Sie wollte in mir kommen 🙂
Sie wurde nun immer schneller und entlied sich mit einem lauten Stöhner in mir. Ich spürte wie ihr Glied ihren Saft in mich hinein pumpte, was für ein geiles Gefühl.
Als sie sich wieder beruhigt hatte und ich ich sie ja leider nicht ficken konnte machte Sie mir einen geilen Handjob bis ich voller Lust aufstöhnte und meinen Saft in den Gummi schoss, doch damit nicht genug wixte Sie mein Glied fröhlich weiter und genoss wie ich mich darunter unter Geilheit windete.

Dies war meine erstes aber bestimmt nicht letztes Erlebniss, würde mich über mehr Kontakte freuen die auch wirklich Lust auf ein Treffen haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *