Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Private Peepshow bei Tante Nadine

Tante Nadine und ich verstanden uns schon immer sehr gut und unternahmen auch viel gemeinsam. Leider zog sie vor einigen Jahren weiter weg und heiratete. Nun war sie geschieden und lebte allein in ihrem großen Haus. Sie war Tänzerin und trat gelegentlich in kleinen Musicals auf.

Zu den allen Geburtstagen besuchten wir uns aber immer gegenseitig, wie auch in diesem Jahr – Ich besuchte sie für ein Wochenende, da sie mich zu ihrer Geburtstagsparty in ihrem Haus eingladen hatte.

Einige Freunde von ihr waren da und die Stimmung auf der Feier war echt gut mit viel Cocktails und guter Musik. Sie hatten einen richtigen Partyraum in ihrem Keller, welcher bestens für solche Partys geeignet war.

Dort war sogar eine kleine Bühne mit einer Tabledance-Stange, worauf wir in dieser Nacht alle ausgelassen tanzten und feierten.

Tante Nadine sah für ihr Alter noch richtig scharf aus, was sie auch gerne mit heissen Outfits wie an diesem Abend untermalte. Sie tanzte wirklich sehr sexy, ja fast schon erotisch mit einer Freundin und shakte dabei ihre heisse Hüften! Für einen kurzen Moment, berührte beim tanzen ausversehen ihre kreisende Hüfte meinen Schritt, als ich gerade zufällig hinter ihr tanzte.

Sie bemerkte das und schaute kurz zu mir und lächelte mir dabei zu. Ich konnte in diesem Augenblick kurz ihre knackigen Arschbacken stark und meinem Schwanz in der Hose spüren – insgeheim hoffte ich dabei natürlich, dass ich dieses geile Gefühl nochmals erfahren durfte.

Wir tranken alle immer mehr Cocktails und tanzten dabei immer wilder. Tante Nadinewar auch schon leicht angetrunken und gab nun Vollgas – sie tanzte fast schon wie eine professionelle Tänzerin an der Stange. Dann plötzlich streifte sie mit beiden Händen ihre Haare nach oben und und ließ dabei ihren Hinter dicht an meine Hose gepresst beim tanzen kreisen.

Zum Glück hatte ich eine enge Unterhose an, denn so konnte niemand der anderen Gäste bemerken, dass ich dabei einen harten Ständer in der Hose hatte! Doch Tante Nadine konnte natürlich deutlich meine pralle Stange an ihrem geilen Arsch spüren!

Sie genoss es wohl, dass ich einen Ständer an ihrer engen Arschfotze bekommen hatte. Kurz blickte sie lächelnd zu mir und blinzelte mir zu. Wir tanzten weiter und sie entfernte sich von mir und tat, als ob nichts gewesen wäre! Ich konzerntrierte mich, dass mein Schwanz wieder abschwellen würde.

Die Feier ging noch eine Weile bis ca. 4 Uhr morgens, bis dann alle Gäste verschwunden waren. Der Partyraum sah nun sehr unordentlich aus und ich bot Tante Nadine in angetrunkenem Zustand an, ihr beim Aufräumen zu helfen.

Nadine sagte &#034Nein nein das reicht auch noch morgen, wir sind doch viel zu angetrunken!&#034. Dann tänzelte sie wieder um die Stange herum und sagte: &#034Ich konnte vorher spüren, dass dir meine Tanzeinlage gefallen hat!&#034 &#034Ja, sie hat mir sehr gefallen!&#034 antwortete ich.

&#034Ich bin ein betrunkenes Vodka Girl und daher verrate ich dir jetzt ein Geheimnis! Ich habe früher öfters bevor ich mit Udo zussmmen war, in einer Peepshow getanzt! Warst du schon mal in einer Peepshow?&#034 fragte sie mich lächelnd neugierig und kreiste dabei sanft mit ihrem Körper um die Stange.

&#034Nein leider nocht nicht!&#034 antwortete ich etwas verschüchtert. &#034Hmmm, vielleicht sollte ich dir mal jetzt eine kleine private Peepshow zeigen, wenn du versprichst, das niemandem zu erzählen?&#034 fragte sie mich lächelnd.

In diesem Moment wurde mein Schwanz schon wieder leicht hart und fing an zu wachsen. &#034Ok, gerne!&#034 sagte ich mit erwartungsvollen, großen Augen. Kaum hatte ich das ausgesprochen, legte sie schon los. Sie legte eine langsame Ballade in den CD-Player.

Es war so heiss, wie sie sich an der Stange rieb und dabei ihr Kleid fallen ließ. Sie tanzte dann nur in ihrer heissen rosa Unterwäsche vor mir und mein Schwanz war nun richtig steif! &#034Ich zeige dir jetzt alles, aber du mußt mir auch alles zeigen!&#034 flüsterte sie mir fast schon leicht erregt zu.

Langsam ließ gekonnt ihren BH vor mir fallen und knetete tanzend ihre prallen Möpse vor mir. Ich zog dabei mein T-Shirt und meine Hose aus, so das ich nur in meiner Unterhose vor ihr stand und mir diese geile, private Peepshow von tante Nadine ansah.
Sie konnte dabei deutlich meinen Ständer hindurch sehen und sagte:

&#034Deine Eichel ist wohl auch so feucht, wie meine Muschi!&#034 Sie zog langsam ihren String vor mir aus und ging vor der Stange in die Knie. Langsam spreizte sie so ihr Beine vor mir auseinander und sagte: &#034Laß uns dabei zusehen, wie wir es voreinander selbst machen!&#034

Dabei öffnete sie ihre Beine und ich konnte ihre feuchte und geöffnete Fotze deutlich sehen. Sie legte sich nach hinten auf den Boden, knetete ihre geilen Brüste und streifte dabei mit einer Hand über ihren feuchten Kitzler! &#034Oh ist das geil! Ich liebe es, wenn mir ein Mann dabei zusieht!&#034

Ihr Blick war auf mich gerichtet und fingerte sich immer leidenschaftlicher und stöhnte dabei schon heftig. Mein Schwanz pochte, ich zog meine Hose hinunter und stellte mich vor sie um meinen Schwanz an ihr wichsen zu können – Es war einfach nur geil! Tante Nadine stöhnte laut auf: &#034Oh jah wichs deinen schönen Schwanz an deiner tante! So eine private Peepshow bekomst du nicht alle tage!&#034

&#034Ohh ja ich bin gleich schon soweit!&#034 stöhnte sie herftig und fingerte sich immer schneller. Auch ich wichste immer schneller und wußte, dass ich bald an ihr abspritzen würde. &#034Ohhhh jaaaaaaaaa!&#034 stöhnte sie heftig auf und spritzte dabei ihren Liebessaft aus ihrer Fotze direkt auf meinen Schwanz!

Das hatte ich noch nie gesehen und es machte mich so geil – AUch mich überkam es nun! &#034Ohhhh Nadine du bist so geeeeil!&#034 stöhnte ich laut auf und spritze dabei eine rießen Ladung Sperma mit hohem Druck komplett über ihren Körper hinüber direkt in ihr Gesicht!
:brueste:abspritzen
&#034Hmmm lecker!&#034 schmatzete das spermageile Luder und stopfte schluckend meine Wichse in ihren Mund und leckte dabei fein säuberlich alles von ihren Fingern. Anschließend sagte sie: &#034War das geil! Komm leg dich zu mir!&#034 So schliefen wir betrunken und befriedigt nackt auf der tanzbühne ein.

Als ich morgens aufwachte, galubte ich für einen Moment, dass dieses Erlebnis nur ein Traum gewesen sei, bis ich plötzlich Tante Nadine nackt vor mir stehen sah und sie mir zuhauchte: &#034Jetzt solltest du mich zum Frühstück richtig ficken, denn ich bin schon wieder feucht!&#034

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *