Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Saugeiles Erlebnis aus der Jugend

Es ist eine Geschichte, welche ewig lang her ist! Aber sie ist echt so passiert. Ich habe nur die Namen geändert aus Rücksicht auf meinen viel zu früh verstorbenen Freund.

Ich war damals 19 Jahre alt, ebenso mein Freund Frank. Wir haben viel gemeinsam unternommen und haben uns auch ab und an gegenseitig unseren Schwanz gewichst. Das war aber nichts ernstes, sondern war meistens so Zufall, wenn wir gerade keine Freundin hatten und uns entleeren mussten… Das tut aber hier nichts zur Sache…

Eingeladen waren wir bei einer Bekannten von mir, welche ihren Geburtstag gefeiert hat. Ich hatte mit ihr früher auf einer Party schon einmal richtig guten Sex. Das war aber ein eimaliges Erlebnis.
Die Party bei Kerstin war super besucht, es wurde getrunken und gescherzt. Irgendwie war ich an diesem Tag aber gar nicht in Form und so pennte ich auf der Couch ein.
Irgendwann wurde ich ganz lieb geweckt. Ob ich denn nicht noch ein Bierchen mittrinken würde, ich hätte doch lang genug geschlafen. Kerstin grinste mich dabei an und drückte mir eine Flasche Bier in die Hand. Es war ruhig geworden, nur noch Kerstin und mein Freund Frank waren da. Klar hatte ich noch Durst, hatte ich bis jetzt doch sehr wenig getrunken. Wir prosteten uns zu und nahmen einen guten Schluck.
Frank stand vor der Pinnwand von Kerstin und sah sich die Bilder an. Ich saß immer noch auf der Couch und musste erst einmal richtig munter werden. Dann war Kerstin auf einmal verschwunden.

Zwei Minuten später kam Kerstin wieder in das Zimmer. Sie war nur noch mit BH und Slip bekleidet. Sie meinte, dass die Party jetzt erst richtig losginge und kam zu mir auf die Couch. Sofort fing sie an mein Hemd aufzuknöpfen und zog es mir aus. Dann öffnete sie meine Hose und zog mir meine Jeans aus. Nun war ich richtig munter. Sie küsste mich und ich öffnete ihren BH. Ihr wunderschönen kleinen und festen Brüste fielen auf meine Brust. Sie küsste mich auf die Brust, dann auf meinen Bauch und zog meinen Slip herunter. Mein praller Schwanz kam ihr entgegen. Frank schaute mehr als entsetzt der Sache zu. Ich wollte sie gerade zu mir ziehen und ihr den Slip ausziehen, als sie aufstand und zu Frank ging.

Der war völlig verdattert, als sie zu ihm ging und ihn umarmte. Sie zog ihm das Shirt über den Kopf und plötzlich kniete sie vor ihm. Sie öffnete seine Hose und zog diese gleichzeitig mit seinem Slip nach unten. Sein praller Schwanz schnippte in ihr Gesicht und sie nahm ihn kurz zwischen ihre Lippen und spielte mit seiner Eichel. Ich dachte meinen Augen nicht zu trauen!
Dann stand sie auf, zog ihren Slip herunter und drehte sich um. Sie bückte sich vor Frank und nahm seinen steifen Penis und führte ihn sich sein. Frank fing an, sie mit kräftigen Stößen zu ficken. Es dauerte mir wenige Sekunden und er stöhnte auf. Er spritze ihr seinen heißen Samen tief in die
Muschi. Meine Eier waren von diesem Anblick bis zum Platzen dick. Ich sah, wie er seinen immer noch prallen Schwanz aus ihr zog und wie sein Sperma in Strömen aus ihrer Muschi lief…

Aber was jetzt kam übertraf für mich alles bisher gekannte! Kerstin kam zu mir, spreizte ihre gefüllte Muschi über meinem Gesicht und legte sich auf mich. Sie nahm einen steifen Penis in den Mund und begann ihn zu blasen. Frank sein Sperma lief über mein Gesicht und dann hatte sie ihre voll gespritzte Muschi auf meinem Mund platziert. Ich konnte gar nicht anders und fing an, ihre besamten Schamlippen zu lecken. Frank sein Samen lief in meinen Mund. Es war wirklich so geil – innerhalb weniger Sekunden kam auch ich. Mein Sperma schoss Kerstin in den Mund. Es war so viel, dass sie es gar nicht schnell genug schlucken konnte. Es lief ihr aus den Mundwinkeln heraus und tropfte mir auf den Penis. Aber das war mir in diesem Moment völlig egal, ich hatte selbst genug mit ihrer Muschi und Frank seinem Sperma zu tun. Das hatte ich noch nicht erlebt!

Geschichte wird fortgesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *