Unser Sonntags- Picknick

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die Kinder waren an diesem Wochenende mit ihren Freunden unterwegs, sodass wir das Wochenende ganz für uns alleine hatten. Keine Rücksicht auf Andere zu nehmen ist auch mal schön.
Das Wetter war herrlich und wir beschlossen unsere sieben Sachen für ein Picknick bzw. ein verspätetes Frühstück zu packen. Die Kühltasche war schnell mit den wichtigsten Dingen gefüllt, und mit der Decke im Kofferraum verstaut. Unsere Foto und Videoausrüstung durfte natürlich auch nicht fehlen. Wir haben ein kleines gemeinsames Hobby das wir an solchen Tagen gerne ausleben.
Wir sind an unseren Lieblingsplatz an einer Lichtung am Waldrand gefahren, haben das Auto an dem Parkplatz für Wanderer abgestellt, und sind mit unseren Sachen an die Lichtung gelaufen.
Diese liegt ideal, etwas abseits vom Weg und durch die Sträucher gut verdeckt. In eine Richtung hat man eine herrliche Aussicht ins Tal. Man kann davon ausgehen dass man hier ungestört ist. Bisher war das jedenfalls immer so gewesen.
An dem Platz angekommen haben wir die Decken ausgebreitet und es uns gemütlich gemacht.
Wie üblich haben wir den Bikini bzw. Badehose angehabt und die Sonne genossen.
Um nahtlos braun zu werden hat Ines das Oberteil direkt weg gelassen. Ich machte gleich eine Bemerkung und sagte sie kann den Tanga auch gleich weg lassen da er auf kurz oder lang ohnehin wegfliegt. Das hat sie sich nicht zwei mal sagen lassen und zog mit einem Grinsen im Gesicht auch das letzte Teil aus. Für mich ist das immer wieder ein geiler Anblick wenn ich meine Frau, die mit ihren 40 Jahren immer noch eine Top Figur hat, so verrucht vor mir liegt und mir die Sicht auf ihre blank rasierte Fotze frei gibt.
Dass ich auch mitmachen soll hat Ines mir gleich zu verstehen gegeben.
Mein Schwanz war bereits halb steif, was Ines mit einem Wohlwollen zur Kenntnis genommen hat.
Ich hoffe der ist nach der vergangenen Nacht wieder einsatzbereit sagte meine Frau und zwinkerte mir zu. Dabei spreizte sie die Beine provokant und lehnte sich auf den Ellenbogen zurück.
Wir heizten uns gegenseitig durch unsere Anmerkungen an, was nicht ohne Auswirkungen blieb.
Mein Schwanz stand nun in voller Länge, und die Spalte von Ines war auch schon nass glänzend und geschwollen. Ein guter Moment um den Foto und die Videokamera zu aktivieren dachte ich mir.
Das Equipment war schnell einsatzbereit und ich machte von uns aufnahmen.
Zur Freude von Ines hatte ich auch einen Dildo mit eingepackt den ich ihr mit Genuss in die nasse Fotze schob. Sie schloss die Augen und lies sich genussvoll von dem Dildo verwöhnen. Die Beine gingen dabei wie automatisch immer weiter auseinander. Ein irre geiler Anblick. Mit einer Hand suchte meine Frau jetzt nach meinem Schwanz und fing an ihn langsam zu wichsen.

Ich hoffe Du hast genügend Ausdauer um es mir richtig zu besorgen war der Kommentar von Ines als sie meinen Schwanz mit leichten Wichsbewegungen bearbeitete. Ich schob ihr dafür den Dildo in voller Länge in die Fotze und sagte dass ich ein paar Spaziergänger holen kann wenn es nicht reichen sollte. Das war der Startschuss für unseren Dirty Talk den jetzt führten.
Ines schob das Becken dem Dildo entgegen, stöhnte und sagt sofort, ja, ein paar dicke Schwänze mit viel Saft in den Eiern den Sie auf oder in mich spritzen. Und Du kannst zusehen wie ich sie geil mache und mich vollwichsen lasse. Ines hatte die Augen immer noch geschlossen und war ganz in Ihrer Phantasie.
Es war unsere gemeinsame Phantasie, mit der wir uns gegenseitig hochtreiben und aufgeilen. Bisher war es wirklich nur reine Phantasie. Wenn wir uns Pornos anschauen sind die Themen schon in diese Richtung, aber real haben wir den Schritt noch nicht gewagt.
Wir trennen unser Sprachauswahl beim Sex und in der Realität klar ab. Beim Sex lieben wir den Dirty Talk und Ines mag es wenn ich sie mit Hure oder Fotze, Fickfotze oder Hurenfotze anspreche, was ich im Alltag nicht machen würde. Manchmal schreibe ich ihr es wenn ich auf dem Heimweg bin um zu sehen wie sie reagiert. Da kommen solche Fragen wie „ist deine Hurenfotze schön rasiert damit ich dich schön lecken kann wenn ich nach Hause komme“ oder „Ist deine Fotze für eine Fick bereit und will besamt werden?“ Soll ich noch ein paar Schwänze für dein Hurenloch besorgen?
Die Reaktion ist meistens positiv und der Abend ist gerettet. Es ist aber auch schon vorgekommen dass die Antwort mit ein „geht nicht, wir haben Besuch“ oder „ich habe meine Tage“ mein Wunsch durcheinander gebracht haben.
Ich war gerade in Gedanken und habe meine geile Frau betrachtet wie sie sich von dem Dildo verwöhnen lässt als ich ein rascheln bemerkt habe. Ines hat es offensichtlich nicht gehört, denn Sie hat weiter gestöhnt und leise von Schwänzen und dem Saft gesprochen. Ich habe die Gegend abgesucht ob ich etwas sehe, und tatsächlich waren im Gebüsch zwei Typen zu sehen die uns beobachtet haben. Sie waren etwa 8-10m entfernt. Ich schaute nochmals zu Ines ob sie etwas bemerkt hat, was aber nicht der Fall war. Ich schaute jetzt zu den zwei Männern und nickte, was bedeuten sollte alles gut, ich habe euch gesehen. Ines habe ich den Dildo jetzt immer komplett aus der Fotze gezogen und dann bis zum Anschlag wieder reingesteckt. Durch das Schmatzen konnte man schön hören wie nass das Loch war. Ines stöhnte jetzt immer lauter und ich merkte dass der Orgasmus nicht mehr lange dauern wird. Auf meine Frage ob sie gleich abspritzen wird brachte sie nur ein heißes „jaaaaaaa“ heraus. Ich heizte sie weiter an und sagt „ja komm du Hure, spritz ab, zeig den Typen wie deine Fotze abspritzt. Zeig allen dein Fotzenloch“. Das war dann der Startschuss für ihren ersten Orgasmus, und es sollten noch einige kommen.

Mit einem lauten Aufstöhnen ist sie gekommen und hat ihr Becken dem Dildo entgegengedrückt damit dieser in voller Länge in ihr Loch eindringt. „jaaaaaa, spritzt mich alle voll ihr geilen Schwänze“ kam noch heraus. Ich war in Augenkontakt mit den Männern, die jetzt schon bis auf 4-5m herangekommen waren. Beide hatten ihre Schwänze in der Hand und wichsten.
Zu Ines sagte ich jetzt dass die Wünsche heute wohl wahr werden können. Sie machte die Augen auf, und erst jetzt bemerkte sie die beiden Typen, die mit steil abstehenden Schwänzen wichsend vor ihr standen. Der Abstand war jetzt gerade einmal ein Meter. Ines schaute mich an und versuchte reflexartig die Beine zu schließen. Ich lächelte sie aber an und drückte die Beine wieder weit auseinander. Von ihr kam keine Gegenwehr, und sie schaute mit glänzenden Augen die zwei Schwänze an. Ich fickte sie mit dem Dildo weiter, und Ines fing sofort wieder an zu stöhnen. Jetzt aber laut und deutlich, so dass es für alle gut zu hören war.
Das wolltest Du doch schon immer einmal haben, oder? War meine Frage. Jetzt kannst Du dir den Wunsch erfüllen. Willst Du das, fragte ich sie nochmals? Ein lautes „jaaaa“ und ein Stöhnen kam über ihre Lippen. Dann zeig den Schwänzen deine Hurenfotze und lass dich schön vollwichsen. Sie sollen dich mit ihrem Saft richtig einsauen. Willst Du das, fragte ich sie total erregt. Wieder kam ein lautes „jaaaa“ von ihr. Sie sollen mich mit ihrer Wichse überall vollspritzen. Ich will eine Wichsvorlage sein.“

Die zwei Typen haben verstanden dass sie jetzt freien Lauf hatten.
Ich zog Ines jetzt den Dildo aus der Fotze und spreizte die Beine noch weiter damit die geilen Böcke frei Sicht auf ihre Hurenfotze hatten. Ich forderte Ines zudem auf ihre Schamlippen weit auseinander zu ziehen damit sie alles gut sehen können, was sie auch ohne zu zögern tat.
„ja, alle sollen mein geiles Fickloch sehen“ war die Antwort auf meine Aufforderung.
Beide Männer knieten sich jetzt neben meine Frau und streichelten sie an den Titten und an der Fotze. Einer steckte ihr zwei bzw. drei Finger in die nasse Fotze, was sie mit einem lauten Stöhnen quittierte.
Endlich konnte ich sehen wie sich meine Frau von zwei fremden Typen befummeln lässt und ihnen ihre Fotze und Titten hinhält. Es war mega geil für mich, und mein Schwanz war kurz vorm platzen.
Ines schaute mir in die Augen um sicher zu sein dass das alles in Ordnung ist was hier gerade passiert. Ich lächelte sie an und nickte, was sie ebenfalls tat.

Ich wollte jetzt weiter gehen und fragte die fremden Typen ob ihnen gefällt was sie hier sehen. Ob ihnen das Fotzenloch meiner Frau gefällt? Die Frage hätte ich mir sparen können.
„Du hast eine geile Stute, mit einer super geilen Fotze, die wie gemacht ist um von mehreren Schwänzen durchgefickt zu werden. Macht ihr sowas öfter war die Frage. Wir würden diese Hure gerne öfter besteigen und vollsamen.
Spritz die Fotze jetzt erst mal voll damit wir sehen was ihr zu bieten habt, war meine Antwort.
Das ließen sich die beiden nicht zweimal sagen. Einer positionierte sich zwischen die Beine von Ines, die immer noch ihre Fotzenlippen weit auseinander gezogen hat. Der andere kniete sich in Brusthöhe, und zielte in Richtung Gesicht von Ines.
Mit einem lauten Brüller spritzte der Typ zwischen den Beinen von Ines in mehreren Schüben alles auf ihre weit geöffnete Fotze meiner Frau und sagte noch „hier du geile Fotze, das ist für deine phantastische Hurenfotze. Ines schrie mit einem lauten „jjjjaaaaaa“ auf und bekam einen gewaltigen Orgasmus.
Der zweite Typ spritze in diesem Moment ebenfalls mit mehreren Schüben ab und verteilte seine Wichse auf den Titten und im Gesicht von Ines. Durch den Orgasmus hatte Ines den Mund noch weit offen, weshalb auch zwei / drei Spritzer direkt in ihrem Mund gelandet sind.

Oh man, das hat sowas von geil ausgesehen. Ohne Anstanden schluckte Ines den Saft von dem fremden Typen, der ihr auch den Schwanz zu sauberlecken hingehalten hat. Auch das machte sie wie selbstverständlich. Der Typ ergriff sofort die Chance, packt Ines am Kopf und fickte sie mit langen Stößen in den Mund. Mit einer Hand griff Ines nach seinen Eiern und knetete diese, und lies sich ohne Wiederstand in den Mund ficken.
Ich schaute mir das Treiben an und habe alles mit der Kamera aufgezeichnet.
Der zweite Typ zog seinen immer noch steifen Schwanz durch die vollgewichste Fotze meiner Frau, die das mit einem lauten Seufzer quittierte. Mehr ging nicht weil sie den Schwand des Anderen in voller Länge in ihrem Blasmund hatte.
Der Typ zwischen den Beinen meiner Frau setzte jetzt den Schwand an ihrer Fotze an und drückte diesen mit einem Ruck bis zum Anschlag in das heiße Loch von Ines.
Das war zu viel für Ines. Ein gewaltiger Orgasmus überkam sie.
„Ja du Hure, jetzt wirst Du gefickt und besamt. Das willst Du doch, oder? Gefickt und besamt werden, von fremden Schwänzen. Der Orgasmus von Ines wollte nicht enden. Der Mundficker zeigte auch kein Erbarmen und fickte einfach weiter in ihren Mund.

Ganz nebenbei fragte er mich „schluckt die Hure gerne? Hat sie schon Erfahrung mit fremden Schwänzen und Wichse?“ „ja, war meine Antwort, schlucken tut sie gerne, bisher aber nur von mir“
Dann wird es aber Zeit dass sie das ausprobiert.
Mit gläsernen Augen schaute ich zu wie sich der Typ dem Abgang nähert und zeichnete alles auf.
Kurz bevor es ihm kam zog er seinen Schwanz aus dem Mund und sagte zu Ines „Mund auf Du Fotze und schluck meinen Saft“ Ines öffnete den Mund und wartete auf die Schwanzsahne.
Mit lautem Stöhnen schoss er seine Ladung direkt in den Mund von meiner Frau. Obwohl er bereits einmal Ines angewichst hatte kam nochmals eine beachtliche Ladung aus seinem Schwanz.
Und wieder bekam Ines einen Orgasmus bei dem sie sich fast verschluckte.
Ines sah unbeschreiblich geil aus. Genau so wollte ich sie immer sehen. Benutzt wie eine Hure und zugesamt. Wie geil das ausschaut.

Der Typ der Ines fickte war jetzt auch soweit. Erst jetzt ist mir bewusst worden dass er sie blank, ohne Gummi in die Fotze fickt, was mich zusätzlich nochmals aufgeilte.
„So du Fotze, jetzt werde ich dir meinen Saft in dein Hurenloch spritzen und dir die Gebärmutter vollspritzen. Ich hoffe Du verhütest“. „jjjjjaaaaaaa, spritz mich voll, lass es laufen. Ich will deine Schwanzsahne in meiner Hurenfotze. Gib mir alles was Du hast. Ich bin so Schwanz- und Spermageil.
Dann kam die große Besamung und der Typ spritze alles in die ungeschützte Fotze meiner Frau.
Auch Ines kam nochmals und lag nun matt und total entkräftet auf der Decke.
Wir schauten uns jetzt den geschundenen und benutzten Körper genauer an. Überall war Sperma,
aus ihrer Fotze ist ein dicker Schwall Fremdsperma gelaufen. Beide Typen haben sich als Dankeschön die Schwänze von Ines noch sauberlecken lassen. Ich drückte einem die Kamera in die Hand und sagte er soll filmen wie ich abspritze, was er auch tat. Ich stellte mich über Ines, machte noch zwei drei Wichsbewegungen, und spritze ihr mehreren Schüben eine mega Ladung Sperma in ihr Gesicht und auf die Titten. Ines rekelte sich und wusste dass alles gesehen haben was man mit ihr anstellen kann wenn sie geil ist. Ich bin stolz eine so versaute schwanzgeile Hure zur Frau zu haben.

Der Tag war eine tolle Erfahrung, die wir seither immer gerne wiederholen wenn es sich ergibt.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *