Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Willi's Urlaub-5

Willi’s Urlaub
Teil 5
Gabi und ich kauften jeder unsere Sachen ein und gingen gemeinsam zur Kasse. Zahlten und Gingen zum Ausgang….Gabi erzählte mir das Petra schon ganz aufgeregt ist und will unbedingt deine Wohnung oder gesagt Haus kennen lernen…da ich ihr erzählt habe das es dort eine Große Dusche gibt….ich lachte etwas…und sagte… es sind zwei Duschen …oben und Unten….wir unterhielten uns noch eine weil und gaben uns einen Kuss und freuten uns auf Samstag 8.00 Uhr.
Mist dacht ich…jetzt habe ich wieder nicht nach der Telefonnummer gefragt…so etwas fragt man doch immer als erstes wenn man ein Date hat….schade…und hat sie Computer und so weiter…..
Samstag…es ist 19.30 Uhr…mein Telefon Klingelte…ich nahm ab ….ja Bitte…He alter Jürgen hier…wie geht es dir…schallte es aus dem Hörer…Gut..gut…Jürgen sagte ich…war eine Woche in Ostfriesland um mal etwas auszuspannen…und fragte Jürgen…Mama hat gesagt du hast dort eine gute Bekanntschaft gemacht….ja Jürgen …stell dir vor…und der Hammer ist… das es Mutter und Tochter sind und beide sind super drauf….toll für dich Willi…und wann kann ich deine neue Errungenschaften kennen lernen….vieleicht Sonntag wenn alles gut geht…wieso..meinte Jürgen…wieso erst Sonntag… ja weißt du ich will erst einmal mit den beiden alleine sein….ach ja sagte Jürgen …die Mutter will sich ersteimal vom zukünftigen Schwiegersohn überzeugen…oder habe ich nicht recht…Ja ..ja ..Jürgen so ungefähr…Beide kommen heute Abend um 20 Uhr zu mir…und dann wird sich zeigen was daraus wird.
O.K….Willi ich drücke dir die Daumen…bin heute noch etwas Eingespannt mit zwei Berechnungen. Wenn du Hilfe Brauchst….du kennst meine Telefonnummer….ok. O.K sagte ich und drücke deine Mama von mir…die hat mal wieder alles super sauber gemacht…bis Bald.
20.00 Uhr….Die Türglocke ging…Petra konnte ich sofort erblicken und hinter ihr stand Gabi….kommet herein in meiner Bescheidenen Hütte sagte ich …Petra trat ein mit geduckter Haltung….Gabi kam hinterher.
Als ich die Tür Haustür geschlossen hatte drehte sich Petra um und meinte wie in meinem Traum….Gabi guckte mich an…ich bewegte die Schultern und sagte anschließend…na ja.
Ich nahm Gabi in den Arm …und sie gab mir zur Begrüßung einen Kuss …dabei Streichelte ich ihr über den Rücken und über ihre Po – Backen …dieses wurde mit einem leichten gegendrücken bestätigt… und Petra nutzte dieses gleich aus …legte anschließend die Arme um meine Hals und Küsste mit einen Innigen Zungenkuss ….beide Frauen sahen Heiß aus …Gabi hatte ein Creme farbiges Sommerkleid an , und Petra einen Minirock ,der mit Kleinen falten etwas Abstand.
Kommt rein ihr Hübsch…was kann ich gutes für euch tun…Petra war ganz weg als sie sich Umschaute …. wollt ihr etwas trinken oder sollten wir erst einen Rundgang durch das Haus machen….Petra meinte zeige mir mal dein Bescheidenes Königreich…Ich habe davon geträumt …aber das so etwas wirklich eintreffen würde für Mama… hätte ich nicht gedacht.
Gabi war sehr Erstaunt solche Worte von Petra zu hören. Ich machte jetzt eine Führung durch das Haus…erst zeigte ich Petra alles was unten war , das Gästezimmer mit dem Bad und der Extra großen Dusche…den dazu passenden Hauswirtschaftsraum…wo Waschmaschine und Trockner standen und so einiges an Handwerkszeug für die Frau….als es dann nach oben ging sah Gabi einige Bilder die sie vorher noch nicht gesehen hatte in einer Vitrine…oh…Willi..was sind das denn für Personen hier auf den Fotos…ja das kann ich dir erklären sagte ich…Das hier oben ist meine Mutter ..daneben mein Vater…und das ist Jürgen mein Klassenkammerrad mit seiner Mutter Maria….Gabi schaute mich an und meinte …Willi ich glaube ich habe dir etwas unrecht angedichtet…wieso fragte Petra….ja du sollst es wissen…sagte ich…Gabi und ich hatten uns im Supermarkt getroffen und ich erzählte ihr von Maria und Jürgen…ja sagte Gabi lachend…Willi sollte Billy Boy nicht vergessen….Petra lachte in diesem Moment genauso wie alle. Ich ging in die Küche …kramte im Abfalleimer und zeigte Petra den Einkaufzettel…Petra schaute mich an ….ja dann kann es nur was Gutes bedeuten wenn Willi lein mit Billy lein ein Stelldichein haben …und alle lachten.
Petra fragte dann nach Jürgen und mir rutschte heraus das ich ihn galanter weise heute Abgesagt habe …da ihr ja kommt…da er gerade mal wieder aus dem Ausland gekommen ist…..und was macht Jürgen so wollten beide wissen…ja er ist studierter Maschinenbauer…und ….kannst du ihn nicht anrufen das er kommt…meinte Gabi…und schaute dabei auf Petra…mir ging sofort eine Lampe an und sagte…. wenn ihr wollt rufe ich ihn an…..ja ja sagten alle beide…..o.k. sagte ich und ging zum Telefon.
Hallo Jürgen…Willi hier…..Störe ich …nein sagte die andere Stimme am anderen Ende …Jürgen ich habe hier zwei Damen die dich gerne kennen lernen wollen…kannst du das einrichten….ja Klar kann ich …. habe sowieso Langeweil….ok…bis gleich…sagte ich.
Und was sagt dein Jürgen meinte Petra…alles klar…er kommt so schnell wie er kann…und wie lang dauert es meinte Gabi….so 10 bis 15 Minuten…dann könnte er hier sein wenn er nicht noch rumgammelt.
Wir waren gerade wieder im Wohnzimmer …da ging die Wohnungsschelle…..Ich stand auf und machte die Tür auf…es war Jürgen mit Blumen…..wie mit Blumen…..wo hast du die denn jetzt noch her….von der Tanke… kann doch nicht mit lehren Händen kommen.
Jürgen stellte sich vor und übergab jeden der Frauen einen Blumenstraus…Petra sagte …oh …das sind ja meine Lieblingsblumen….Willi hast du wieder gepetzt…nein habe ich nicht….
Für mich war Petra erst einmal mit Jürgen beschäftigt…sie frug nach dieses und das und wo er schon alles gewesen sei….Jürgen gab bereitwillig Auskunft….Neben bei nahmen wir einige Happen von meinen Kalten Platten die ich so zusammengestellt hatte…. zu uns ….und Tranken dazu .
Für Petra und Jürgen waren Gabi und ich etwas Luft geworden…..denn Gabi hat gesehen wie Petra die Hand von Jürgen ergriffen hatte und mit ihm auf die Terrasse ging. Jürgen hat Petra wohl so richtig beeindruckt, denn er hatte sie schon so leicht umarmt als sich die Beiden so in der Abendzeit die Sterne anschauten.
Jürgen und ich witzelten noch etwas über Außererdische und gaben Petra die Hoffnung auf Sternschnuppen die man zu sehen bekommt… Jürgen gab mir ein Zeichen das Petra sein Geschmack ist und er sie super findet…O.K. sagte ich zu beiden …bewacht bitte den Himmel….damit keine Klagen kommen…und ich ging wieder zu Gabi.
Ende Teil 5 weiter Teil 6 von Gurke cucmber@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *