Die Rauferei mit meinem Bruder

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die Rauferei mit meinem Bruder

An dem Morgen wurde ich zwar etwas unsanft geweckt, aber es war absolut nicht schlimm. Mein Bruder tobte durch mein Zimmer, ärgerte mich zwar schon ein wenig mit kitzeln und raufen, aber wir rauften ja immer mal miteinander, so ganz freundschaftlich halt, nur wie ne Art Kräftemessen, wobei ich eigentlich immer das Nachsehen hatte, mein Bruder ist ja schließlich auch etwas älter als ich, aber ich habe natürlich immer bis zum letzten mitgemacht, mich nie klein kriegen lassen, von daher war es auch immer wieder voll der fun für uns.
Der vorangehende Tag war ja ohnehin schon eine Erfahrung für mich, die mir sehr gefiel. Da mein Bruder mich ja “bestrafte“, dafür das ich ihm nachts seine Schlafhose mit meiner ausgetauscht hatte und ich ihm sowieso so einige Aufgaben dann auch erfüllen musste, sonst hätte er mich ja an unsere Ellies verraten, wobei die Aufgaben alles andere als schlimm waren, ich genoss sie zu erfüllen, auch wenn so Sachen wie Müll rausbringen und Geschirrspühler ausräumen dabei waren, so waren auch geile Aufgaben wie ihn beim Duschen zu waschen, oder auch ihn aus und anziehen mit dabei. Sowas war natürlich voll mein Ding. Aber wegen der getauschten Schlafhose setzte er immer mehr einen drauf, es schien ihm auch iwie zu gefallen wie er mich ausnutzen konnte.
Ich hatte noch die von uns vollgesahnte Schlafhose an, in der sollte ich ja die Nacht schlafen, wobei ich den Morgen durch sein Treiben noch nicht einmal dazu kam, nachzuschauen, wie es ihr geht, ob es nachts mehr geworden war, wie sie aussah und so. Dafür durfte ich mein Bruder nur in Boxer vor mir rumtoben sehen, er immer wieder auf mir rumgehüpft, gekitzelt und gerauft. Ich wollte langsam unter der Decke vor, das ich etwas besser gegenhalten konnte, er mich aber immer wieder runtergedrückt, wobei ich auch so ja kaum Chancen gegen ihn hatte, dafür bin ich halt doch zu schwach gegen ihn, aber ich versuchte es trotzdem immer wieder und wieder. Irgendwann schob er meine Decke dann etwas runter, kitzelte mich am Bauch und setzte sich dann auf mein Bauch und pisakte mich weiter. Er auch immer wieder von meiner Action angefangen, das hat ihn wohl echt beschäftigt, das ich ihm die Hose nachts geklaut habe und meine ihm angezogen hatte. Er saß auf mir, ich hatte so noch weniger Möglichkeit mich zu befreien, wehrte mich aber trotzdem so gut es ging, er immer wieder mich gekitzelt und hat auch gleich gefragt „und wie geht’s meiner Schlafhose heute eigentlich? Hast du sie auch shön anbehalten die Nacht?“ und schob die Decke weiter runter. Ich „klar hab ich sie anbehalten, hast es mir ja aufgegeben, bevor du den Ellies was petzt, mach ich das lieber“, er „ach komm, das machst du doch eh freiwillig, so geile Sahneflecken da stehst du doch total drauf“. Ich wusste das ich da nichts gegenargumentieren musste, schließlich kannte er mich was das anging halt zu gut. Er schaute sich die Hose von oben her an, meinte „na sieht ja echt Hammer aus, geile Flecken,, hast nochmal was nachgesetzt die Nacht?“, ich wusste es a selbst noch nicht genau, kam ja noch nicht nachzuschauen, aber wollte es nun auch und versuchte mich mehr hochzusetzen und ihn etwas runter zu schubsen. Mein Bruder aber voll dagegengewirkt,, setzte sich weiter hoch auf mein Brustkorb und seine Knie drückte er auf meine Arme, ich war total wehrlos, dafür hatte ich eine saugeile Aussicht, seine Boxer war nun direkt vor mir. Mein Bruder sich wieder der Schlafhose gewidmet, drehte sich so halb um und nach hinten, um sie weiter zu begutachten. Ich hatte nun einen echt geilen Einblick in seine Short, sein Teil hing in der Boxer, die eh nur auf halb Acht an ihm hing durch das Raufen, meine Gedanken waren auch gleich nur an der Short, so direkt hatte ich sie nun mit ihm gefüllt vor mir, aber iwie doch noch zu weit entfernt um direkt dran zu sniffen. Aber meine Phantasie und der geile Ausblick spielten ihr eigenes mit mir und es kam wie es kommen musste, mein Teil wuchs und wuchs. Mein Bruder hats natürlich auch bemerkt, schließlich begutachtete er sich die Region ja gerade zu genau wegen der Sahneflecken und meinte auch gleich „haha, das gefällt dir wohl wieder zu sehr, was Kleiner?“ und drehte sich zu mir wieder um, natürlich starrte ich voll und ganz in seine Boxer auf sein Teil und natürlich hat er es auch gleich direkt gemerkt und meinte auch gleich „boar, du nutz ja jede Gelegenheit, du bist ja schlimmer als ich, immer nur das Eine im Kopf, was?“. Ich konnte nur grinsen, meinte dann aber auch „na kennst mich doch nun schon, wenn so ne Short vor mir rumhängt, da kann ich nunmal nicht wiederstehen“, er „die hängt ja noch an mir rum“, ich „ja klar, das machts ja auch noch geiler“, er „ah, verstehe, willst sie wohl zu gern mal sniffen, was?“ und grinste, ich grinste natürlich auch und eh ich was sagen konnte, drückte er mir seine Short tiefer ans Gesicht ran und ich wäre beinahe geplatzt, es war so ein unbeschreiblich geiles feeling, nicht nur vom Geruch her, nein auch der Inhalt der Short war so zu spühren, ich habe sein Teil direkt im Gesicht gespührt, meine Nase war so dicht dran, nur der Stoff war dazwischen, der geile weiche wohlriechende Stoff seiner Boxer und ich spührte wie sich was gegen mein Gesicht drückte, ich musste dabei wohl leicht aufstöhnen, mein Bruder meinte nur auch gleich „jaaaa, das gefällt dir was?“, ich kam sowieso nicht zum antworten, wollte jede Sekunde genießen, hatte sowieso was vorm Mund und hätte nicht reden können. Meine Nase bohrte sich leicht tiefer und spielte mit seinem Teil in der Boxer und ich spührte ihn immer deutlicher darin. Leider setzte er sich dann wieder auf und schaute mich nur an und sagte „du kleiner Schlingel, da fährst wohl voll drauf ab, was, nicht nur die getragenen Shorts sniffen, auch die Shorts die grad getragen werden, haha“, sein Teil stand leicht ab in seiner Boxer, der Blick war etwas mehr frei darauf, mein Teil stand sowieso schon, ich hätte ihm am liebsten einen Schubs von hinten gegeben, das er wieder zu mir vor fällt. Ich nur auf die Short geschaut, auf sein Teil darin, wie er sich bewegt und gegen den Stoff leicht drückt. Er wieder „du schaust ja nur noch auf meine Short“, ich ihn dann angegrinst und förmlich bettelnd angeschaut, er wusste wie er es zu deuten hatte, meinte so „na komm mein kleiner, drück deine Nase schön tief rein in meine Short“ und beugte sich wieder nach vorn runter und der geile Duft kam wieder näher. So langsam wurde sein Teil auch immer steifer, entweder gefiel es ihm, das ich so an seiner angezogenen Boxer gesnifft habe, oder wie ich mit meiner Nase dran rumgerieben habe, er wuchs immer mehr und drückte immer mehr in meinem Gesicht durch die Short, er auch immer wieder das ganze kommentiert „ja, das gefällt dir“ und hat sein Po auch leicht mit bewegt und gekreist und so seine Short auch über mein Gesicht gestreicht. Ich nahm jeden Atemzug tief in mich auf, spielte mit meiner Nase immer mehr an seinem Teil durch den Stoff und mein Bruder genoss es scheinbar immer mehr, setzte sich auch etwas bequemer auf mich und lies meine Arme frei. Er bewegte sich weiter auf mir und ich konnte nun meine Hände mit nutzen, ihn an mich ranzuziehen, griff an sein Po und drückte ihn gegen mich, das sein Teil noch näher an mein Gesicht drückte. Er so „du kleine geile Ratte, du bist ja gierig“, ich konnte und wollte sowieso nicht antworten, war zu sehr auf die Sache vor mir konzentriert und drückte meine Nase weiter in seine Short und spielte weiter mit seinem Teil und seinen Eiern. Mein Schwanz stand ins unermessliche, hatte aber keinen Gedanken dafür frei, widmete mich voll und ganz dem Treiben in meinem Gesicht und drückte immer weiter auf sein Po, das er immer dichter an mich herankam, wobei eh kein Millimeter mehr Luft war. Tiefe Atemzüge nahm ich durch den Stoff vor mir, tiefe Atemzüge nahm mein Bruder auch über mir, es schien, als würde er langsam die Kontrolle über sich verlieren, genoss die Action aber auch immer mehr und sein Schwanz drückte auch heftig durch die Short. Er sprach auch nichts mehr, ich hörte ihn nur leicht tiefer atmen, ich wusste es gefiel ihm auch. Zu gern hätte ich alles vor mir aufgegessen, was so geil riecht und sich anfühlt musste einfach nur saugeil sein. So langsam verschwand auch die Welt um mich herum, wusste aber genau was vor mir passierte, was vor mir sich abspielte und wie bereitwillig mein Bruder sich auf mir gerade austobte und auch sich immer mehr und mehr verlor und ich gab ihm alles mögliche, das er sich auch austoben konnte, schließlich versorgte er mich auch gerade mit einer endgeilen Action, mit einer geil riechenden Short an sich, der Stoff fühlte sich feuchter an, der Inhalt so hart und fest, die Eier so herrlich zu spühren an der Nase, sein Atmen immer tiefer….dieser Moment durfte einfach nie enden.
Ich hörte ihn leicht stöhnen während er sich auf meinem Gesicht austobte und sein Teil immer mehr auf mir kreiste und bewegte. So langsam drückte der Vorsaft immer mehr durch seine Short, ich spührte ihn an meiner Nase und den Wangen und auch an meinen Lippen, es war ein herrlich geiles Gefühl und mein Bruder begann immer mehr sich rhythmischer zu bewegen, schob sein Po mehr auf und ab und damit sein Teil mehr auf und ab mit seiner Short in meinem Gesicht, sein Atmen war angespannt, sein Stöhnen auch herrlich zu hören, ich konnte keinen Gedanken daran verschwenden, was er da gerade treibt,was er gerade mit mir anstellt, habe es zu sehr genossen, wie er auf mir sich austobt, wie geil er mir seine Short ins Gesicht drückt und sein Teil darin immer heftiger bewegt und dabei die Vorsafttropfen durch den Stoff drücken und ich sie im Gesicht spührte. Unbeschreiblichh war das feeling ihn so auf mir zu spühren. Seine Bewegungen wurden immer hektischer, sein Stöhnen passte mit seinen Bewegungen und er schob sein Po immer mehr auf und ab und ich drückte meine Nase immer tiefer zwischen sein Teil und seine Eier und die Beine und dann passierte es auch auf einmal, er drückte sich weiter vor und stöhnte heftigst, als ich es immer feuchter in der Short spührte. Es schossen einige geile Schübe aus ihm in seine Short, er leicht nach oben gedrückt, so das meine Nase derb an seine Eier drückten, spührte ich an meiner Stirn es immer feuchter werden, mein Bruder noch am stöhnen und sagte leise „oh fuck, fuck, fuck“, er blieb fast still auf mir so und drückte sein Po nach unten, wobei ich ihm mit meinen Händen auch nach unten zog und er wieder „boar fuck, man, was ist passiert?“, ich konnte sowieso noch nicht antworten, hatte immernoch sein Teil im Gesicht und die Eier vorm Mund durch die Short und spührte seine warme Sahne durch den Stoff drücken. Er so „alter, was hast du gemacht?“ und setzte sich langsam hoch auf meine Brust, ich nur überglücklich geschaut und gegrinst, er wieder „man, fuck, das war ja ….. wow“, scheinbar hat er mit sowas nicht gerechnet, okay, ich ja auch nicht, aber das er so dabei auch abgeht, echt zu geil von meinem “großen“. Er wieder „oh man, schau dir das an“ und schaute an sich runter zu seiner Boxer, deutliche Spuren von Sahne waren zu sehen, die Beule von seinem Teil wurde langsam kleiner, die Sahneflecken aber waren deutlich zu sehen. Er wieder „oh man, das ging jetzt iwie echt zu schnell, das war so nicht geplant“, ich so langsam auch wieder zu mir gekommen und hab gesagt „das war aber eine geile Aufgabe und Strafe“, er „haha, ja klar das dir sowas gefällt, du hast ja auch voll mitgemacht mit deiner Nase, das war grad zu geil, das hat mich voll umgehaun, war ja zu schnell weggebeamt“, ich dann „habs gemerkt wie du es genossen hast dich auf mir auszutoben“ und nur gegrinst, er „jaja, das ging iwie echt zu schnell, das war so ja echt nicht geplant, schau dir die “Sauerei“ an, voll in die Short gespritzt und das auf deinem Face“, ich „war doch geil, nee?“, er „ja und ob, sowas gefällt dir wohl, was“, ich nur gegrinst. Mein Bruder sich umgedreht und wollte nach meinem Teil schaun und er dann so „hahaha, das gibt’s ja gar nicht, hast du dabei auch gewichst du kleine Drecksau“, ich „was, nee, hab ich nich“, er „ja klar, hast doch voll in die Hose abgespritzt, sind doch neue feuchte Flecken drin“, ich „was, nee, ich hab nich gewichst, hab meine Hände doch bei dir gehabt“, er „oh, ja, stimmt, boar, dann hast du so abgespritzt bei der Action, haha, das is ja geil“, ich so „zeig mal, hab echt nix mitbekommen, das is ja mies“, er runter von mir neben mich ins Bett und meinte „da, eindeutig neue feuchte Flecken“ und zog die Hose vorn hoch und die Sahne war eindeutig frisch, ich „boar, hab das echt nich mitbekommen wie und wann das passiert ist, war voll auf dich konzentriert, was du auf mir so treibst“, er „is schon gut, Kleiner, wenns zu geil ist, dann passiert das halt auch mal so, scheinbar stehst du auf so ne Action das du voll abgehst bei und dein Ding auch, haha“. Er dann noch so „das dürfen die Ellies aber nicht wissen, auch nicht mal iwie verplappern oder so“, ich „nee, kein Ding, sowas verrat ich doch denen nicht, weist ja wie Mom schon reagiert hat als sie mich bei dir im Zimmer erwischt hat“, er „haha, jaaaa“. Die Sahne in der Hose fühlte sich schon geil an, hab aber absolut nichts gemerkt als sie rausgeschossen kam, ’war ich da so weggetreten und auf ihn fixiert als er abgespritzt hat?’
„Eine Aufgabe hab ich aber für jetzt noch“ meinte mein Bruder dann noch so, er beugte sich runter an mir, zog mir meine (eigentlich ja seine) Schlafhose aus, legte sie neben mich, zog seine Boxer aus und mir an und meinte „die trägst du heute den ganzen Tag“, ich gleich „das ist ja kein Ding“ und grinste, er „ja klar, aber du darfst auch nix weiter dazu anziehn, ist ja warm heut, also darfst auch nur die Boxer anhaben“ und grinste nur zurück. Ich etwas erschrocken aber trotzdem glücklich über diese Aufgabe meite dann „hmm, okay“. Er dann noch so „traust du dich die Schlafhose jetzt direkt überzuziehn übern Kopf?“, ich „wie, die mit der frischen Sahne drin?“, er „ja genau, meine Schlafhose mit deiner frischen Sahne vorn drin, da stehst doch drauf, oder?“, ich etwas skeptisch geschaut, hab ja auch noch nie an so frischer Sahne gesnifft, meinte dann aber „hmm, okay, ich machs“, er mir die Hose rübergereicht und gegrinst schon, ich mir die Hose geschnappt und übern Kopf gezogen und den geilen Duft aufgenommen, dabei die frischen feuchten Flecken an meinem Gesicht gespürht und er gleich gefragt „und, wie ist das, so frische Sahne im Face zu haben? Riechts gut?“, ich „ist schon geil, fühlt sich schon geil an, grad wenn man weis, was es ist“. Ich merkte wie er auf dem Bett sich bewegte und näher rückte und er fragte „und wie ist das?“ und drückte dabei mit der Hand voll gegen die Hose und verreibte die Sahne dabei voll in meinem Face, ich lies ihn voll und ganz machen, genoss es iwie auch und er auch gleich „ah, alles klar, findest es geil, haha“, ich wusste erst nicht was er meinte, merkte aber dann auch gleich mein Schwanz wieder stehen in seiner geil feuchten Boxer, er gleich „oh man, du bist schon ne kleine geile Sau, du fährst wohl voll auf so Sahne ab“, ich nix dazu gesagt und ihn weiter die Hose in meinem Gesicht führen lassen.
Er dann „oh, ich muss langsam los, treff mich noch mit Kumpels, denk aber dran, deine Aufgabe nicht vernachlässigen, die Short bleibt heut als einziges an bei dir“, ich so halb durch die Hose „nee, nee, kein Ding, nichts leichter als das“ und grinste so halb drunter durch.
Mein Bruder ist dann raus, ich die Schlafhose hoch gezogen und ihm noch nachgeschaut, er war ja schließlich nackt und bin hinterher und hab ihm zugeschaut, wie er sich anzieht, er dann „wie, willst du mich anziehen?“, ich mit den Schultern gezuckt, er dann aber gleich „nee, jetzt nich, ich muss los“ und zog sich selbst an. Ich trotzdem weiter zugeschaut und er dann langsam los, noch an mir vorbei und meinte „du hast da was“ und wischte mit nem Finger in meinem Gesicht an meiner Sahne rum und stubste sie auf meine Nasenspitze und grinste dabei. Dann ist er auch weg. Ich zurück in mein Zimmer und aufs Bett gelegt, mir ging die Action von eben nicht mehr aus dem Kopf, hab vor allem absolut nicht gepeilt, wie ich abspritzen konnte, ohne das ich es mitbekommen hab, wenn ich dabei geschlafen hätte, wär es ja okay gewesen, aber so war ich ja mehr als wach, es ging einfach nicht in meine Birne, aber hab es dann abgehakt für mich, es war halt so. Ich nahm mein Finger und wischte mir durchs Gesicht und erhaschte noch etwas Sahne, ich schaute sie an und überlegte kurz ’soll ich oder soll ich nicht’, meine Neugier war aber größer und ich probierte sie einfach und leckte mir den Finger ab. Es war ein ungewöhnlicher Geschmack, leicht salzig und süßlich zugleich, so cremig irgendwie, ich fand es echt interessant, ’aber was geil riecht, musse auch geil schmecken’ dachte ich mir so. Leider fand ich nicht mehr allzu viel Sahne an mir und in der Hose, die ich auslecken konnte, gern hätte ich noch mehr probiert, mehr davon geschmeckt, ’aber Gelegenheiten kommen noch ganz viele’ dachte ich mir weiter.
Ich dann nen bissl an der Station gezockt, dabei natürlich meine “Aufgabe“ beherzigt und nur die geil vollgesahnte Boxer angehabt. Meine Mom kam dann später auch iwann Heim, hat mich aber nicht in einer peinlichen Lage erwischt, die Flecken waren dann ja auch kaum sichtbar, also konnte ich mich dann auch völlig frei bewegen. Auch Abends dann zum Essen war ich nur in der Boxer, als mein Bruder heim kam, hat er auch gleich geschaut was ich anhab, natürlich nicht so direkt, sollte ja keiner der Ellies mitbekommen, hat dann aber zu mir rüber gegrinst und ich wusste genau was gemeint war. Nach dem Essen wir dann hoch, er gleich mit zu mir ins Zimmer und meinte dann „du bist echt nen kleiner Schlingel, hast die ganze Zeit die vollgewichste Short von mir an, du bist zu geil“ und hat gegrinst. Ich konnte nur dazu sagen „na das hast du mir ja auch aufgegeben, was soll ich da machen? Und außerdem ists ja schon ne coole und geile Sache. Hab vorhin noch ewig drüber gedacht was da vorhin so abging, das ist echt zu geil gewesen, das ich noch nichtmal mitbekommen hab wie ich abspritze, das ist so cool, muss ja echt weggebeamt gewesen sein, aber bei so ner Action auch.“ Mein Bruder da so „na also nachts ist das schon normal das mans nich immer mitbekommt, aber so hab ich das auch noch nie erlebt glaub ich, also ich habs immer gemerkt wenns mir kommt“. Iwie haben wir noch ne Weile so geredet, über alles mögliche, vor allem was heut passiert war, dann fragte er mich „was hast eigentlich mit deiner Sahne gemacht, hab sie dir ja geil im Face verteilt, wie fandest das denn überhaupt?“, ich wusste erst nicht was ich sagen sollte, sollte ich ihm sagen das ich sie auch mal probiert habe? Ich erst bissl rumgeeiert, hab ihm gesagt „das war echt voll geil, wie der nasse Stoff im Gesicht war, wenn man weis was es ist, das ist so Hammergeil“, er wieder „na ich habe sie dir ja auch ordentlich verrieben, was? Ist sicher überall im Face gelandet, oder?“, ich „oh ja, hab es überall gespührt, die Nase sowieso, die Wangen und überall“, er gleich „na komm schon, hast sie auch mal geleckt?“, ’okay’ dachte ich, wenn er schon so fragt, dann kannst es auch sagen „ja klar, habs ja auch an den Lippen gehabt und dann auch mal abgeleckt“, er gleich „echt, wie cool. Und wie findest dus?“, ich „ist bissl ungewohnt, aber auch saugeil iwie, was so geil riecht muss ja auch geil schmecken“ und hab ihn angegrinst, er gleich „haha, das ist ja Hammer, hast du sie komplett aufgeleckt dann?“, ich so „nee, nicht komplett, ist ja einiges in den Stoff gezogen, hab mir mein Gesicht aber mit dem Finger abgewischt und es aufgeleckt und auch was ich aus der Hose rausbekam hab ich abgeleckt“, er gleich „haha, das ist echt zu geil. Und wüdest es nochmal probieren?“, ich etwas überlegt, eigentlich ja klar, aber so wollte ich es ihm ja nicht gleich auf die Nase binden, er dann aber gleich „na so wie ich dich kenne schon, wenn du so auf eingesahnte Shorts und Schlafhosen stehst, dann wirst das ganz sicher noch öfter machen“, okay,da brauchte ich nichts mehr zu sagen, weil es war ja auch alles gesagt…habe nur gegrinst und er wusste Bescheid. Mein Bruder dann aber auch gleich „warte, ich zieh mich fix um und dann zocken wir nochn bissl, okay?“, ich natürlich zugestimmt. Er kam auch recht fix wieder, hatte sich eigentlich auch nur ausgezogen, also bis auf die Shorts halt, so wie ich auch und kam wieder rein und stürzte sich aufs Bett. Wir beide lagen auf dem Bauch und zockten ne Weile, Mom kam dann nochmal zu uns und wünschte schonmal ne gute Nacht und ging dann mit Paps schlafen, sie mussten ja morgens wieder früh raus, wir konnten noch länger wach bleiben und zockten auch noch eine ganze Weile weiter, es war schon richtig dunkel als mein Bruder mit einmal meinte „nee, komm, das will ich sehen“, ich wusste erst nicht was er meinte und schaute ihn fragend an, er „na komm schon, weist genau was ich meine“ und grinste schon, ich ahnte was er meinte, fragte aber trotzdem „was meinst du?“, er „ich will das unbedingt sehen wie du deine Sahne aufleckst“ und grinte immer weiter, ich leicht verlegen, hab sie ja nur etwas eigentlich probiert gehabt „was, jetzt etwa?“, er „ja klar, komm schon, ich will das jetzt sehen, das geht mir grad die ganze Zeit durchn Kopf“. Insgeheim habe ich es auch gewollt, klar, aber wollte es nicht so direkt zeigen, also hab ich erst etwas weiter rumgedruckst und gesagt „ach lass mich das nen anderes Mal machen, ist doch schon spät“, er aber gleich „ach komm, für sowas ists doch nie zu spät und gibs zu, du willst es doch eigentlich auch“ und grinste wieder. ’Okay’ dachte ich, hat ja recht, natürlich will ich es auch, also gab ich klein bei. Wir die Controller weg gelegt und ich gefragt „ja und wie soll ich das nun machen?“, er „na du wichst dir einen und spritzt dir die Sahne wohin und dann leckst du sie auf, egal wohin, will nur sehen wie geil du die Sahne von dir leckst“, ich „hmm, okay“. Ich mir die Boxer ausgezogen, die ich ja eigentlich nicht ausziehen durfte, aber jetzt wollte er ja was neues von mir, hab sie neben uns ins Bett gelegt und mich wieder vor ihn hingesetzt, so im Schneidersitz, er gleich „na nun mach schon, ich bin neugierig“ und nur gegrinst, ich mir mein Teil geschnappt und mich langsam gewichst, er mir voll und ganz gespannt zugeschaut. Ich mich etwas zurückgelehnt und mich meinem Teil ganz gewidmet. Er gleich gefragt „wasn los, das Teil steht ja noch nichmal richtig?“, ich leicht verlegen „na wenn du mir so direkt zuschaust“, er „ach komm, als ob dich das stört, na warte, ich geb dir was was hilft“, stand auf, zog sich seine Short aus und hielt sie mir hin und setzte sich auch wieder zu mir. Ich nur geschaut und gegrinst, er dann gleich „na nimm schon“ und grinste zurück, ich „der Anblick genügt doch schon, siehst du nicht?“, er gleich „haha, oh ja, aber damit geht’s sicher noch besser“, kaum ausgesprochen, zog er mir seine Short übern Kopf…..und es ging wirklich besser. Er auch gleich „haha, na siehst du, das bewirkt doch gleich richtig was“, mein Teil schnellte auch gleich hoch, aber bei dem geilen Duft hätte ich dabei noch nicht mal wichsen müssen, das wäre er auch so gewachsen. Aber das mir mein Bruder seine Short auch gleich so übern Kopf zieht, hätte ich auch nicht gleich gedacht, aber er kennt mich und nutzt das auch schamlos aus, okay, er hatte mich ja eh noch in seiner Hand.
Ich wichste mich weiter und weiter, die Short war auch gut vorm Mund positioniert, so wurde mein Stöhnen etwas gedämpft und ich spührte es in mir wieder mehr kribbeln und es durchzog mich ein geiles Gefühl was immer heftiger wurde. Dabei der geile Duft aus seiner Short, das wurde immer heftiger in mir und ich merkte, gleich ist es soweit, ich wichste mich immer weiter, stöhnte dabei auch und genoss den geilen Duft. Und es war soweit, ich lehnte mich etwas mehr zurück und ich pumpte mir meine Sahne raus und sie spritzte auch geil auf mein Bauch und lief auch an meinem Schwanz leicht runter, zu geil war es wieder mit so ner geilen Wichshilfe im Gesicht. Mein Bruder gleich „wowy, das war ja echt stark“. Ich noch meinen Schwanz festgehalten und leicht weiter gestreichelt, da zog er an der Short auf meinem Kopf und grinste mich nur an „das war echt geil, hast geil abgespritzt, schau“, ich schaute an mir runter und mein Bauch war von geiler frischer Sahne bedeckt, auch mein Schwanz war noch gut eingesahnt, es lief auch noch leicht von meiner Eichel runter, er gleich „komm, nun probier deine Sahne, wie schmeckt sie denn?“, ich noch leicht außer Atem wollte etwas Zeit schinden, aber vergebens, mein Bruder strich mit seinem Finger über mein Bauch und nahm so etwas von meiner Sahne auf und führte es auch gleich an meinen Mund, ich öffnete ohne was zu sagen und er schob sein Finger rein und ich leckte ihn ab, er wieder „das ist so geil, das ist ja Hammer. Wie schmeckts denn?“, ich nix gesagt, nur genickt, er wieder „komm, da ist noch ne Menge auf dir“, ich nahm meine Hand vom Schwanz und leckte mir erstmal die Finger sauber, er immer wieder „wie geil, wie geil“, ich genüsslich mir die Finger abgeleckt, konnte nun auch mehr meiner Sahne schmecken und es schmeckte so geil wie vorhin schon. Dann weiter die Sahne von meinem Bauch aufgenommen und wieder die Finger abgeleckt, Stück für Stück nahm ich es auf und leckte es ab, mein Bruder nur am grinsen und war geflasht von mir, meinte „oh man, du bist echt nen kleiner Genießer, das ist so geil“. Ich leckte mein Bauch komplett sauber, mit meinen Fingern natürlich und die ganze Sahne war weg und meinte dann „siehst du, so einfach ist das“ und grinste ihn an, er „haha, das ist echt der Oberhammer, aber schau, da ist noch was“ und zeigte an mein Schwanz, er auch gleich wieder mit seinen Fingern dran gepackt und die Sahne von meinem Schwanz aufgenommen und mir zum Ablecken hingehalten, auch da Stück für Stück, dann war aber wirklich alles weg und wir beide nur gegrinst. Er „ey, das ist echt so geil, find das voll krass das du deine Sahne aufgeleckt hast“, ich so „na wolltest doch sehen“, er „ja klar, hätte aber echt nicht gedacht, das du das auch machst“, ich „warum nicht, ich finds geil, schmeckt doch gut“, er „das ist echt Hammer“. Dann stand er auf und meinte auch gleich „komm, jetzt gehen wir erstmal pennen. Die lass ich dir mal noch da“ und deutete auf seine beiden Shorts. Nen bissl entäuscht war ich da zwar schon, hoffte eigentlich er wichst sich auch noch einen, aber scheinbar hatte er keinen Bock dazu, aber so hatte ich wenigsten seine beiden Shorts für die Nacht. Er dann raus gegangen, komplett nackt, wusste ja das keiner draußen war, weil alle schon schliefen und wünschte noch ne geile Nacht. Ich blieb im Bett und dachte über die geile Action noch etwas nach, das ich meine Sahne so komplett aufgeleckt hatte, das fand ich saugeil, wie sie geschmeckt hat und wie er mich auch “gefüttert“ hat, das war echt geil.
Bald aber schlief ich auch ein………..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *