Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Geile Outdoor Session Teil 1

Geile Outdoor Session Teil 1

Vor lauter Geilheit hatte ich es Zuhause nicht mehr ausgehalten. Nicht nur die Hitze des Sommers heizte mir ein, sondern auch meine fickbereite Arschfotze brauchte dringend nen Schwanz Es gab nur eine Lösung für mich: den Rastplatz ganz in der Nähe meiner Wohnung. Eine kurze Autofahrt und ich konnte nach Erleichterung für meine aufgestaute Geilheit Ausschau halten. Mir war klar, dass ich als 38jähriger nicht unbedingt wählerisch sein konnte. Allerdings sind die 38 Jahre ganz attraktiv verpackt. Durch regelmäßigen Sport hab ich einen muskulösen Körper und in meiner eng sitzenden Lederhose kommt mein knackiger Arsch sehr gut zu Geltung. Unbehaarte Brust und da ich auf Rasur stehe, auch am Arsch, Sack, Schwanz und Achsel immer glatt rasiert, braune kurze Haare. So mancher geile Bock hatte mir im Waldstück, das am Rastplatz grenzte, einen guten Fick verpasst. An diesem frühen Abend war nicht allzu viel los.

Auf dem Rastplatz standen nur drei PKWs. Naja dachte ich was soll´s, wenn nicht hier, dann vielleicht auf dem nächsten Rastplatz. Allerdings musste ich dringend pissen und habe trotzdem angehalten. Cockring hatte ich bereits vorher angelegt. Poppers, Gleitgel und Kondome habe ich eingesteckt. Zündete mir dann noch eine Zigarette an und bin ausgestiegen. Vier Typen liefen oder standen da rum. Zwei waren auch mir zu alt. Aber die beiden jüngeren, ich schätze sie auf um die 20, die da zusammenstanden und miteinander redeten, anscheinend ein Freundespaar, wären schon meine Kragenweite. Ich ging geradewegs auf das Waldstück zu. Die beiden sahen nur kurz in meine Richtung und steckten dann Ihre Köpfe wieder zusammen.

Die beiden sahen in Ihren knackig eng sitzenden 501 schon geil aus. Was ich sehen konnte sah vielversprechend aus. Der eine war ca. 182cm, der andere bestimmt 190cm groß. Durch Ihre knapp sitzenden T-Shirts konnte man Ihre muskulöse Brust sehen. Die T-Shirts saßen so eng, dass man sogar Ihre Brustwarzen genau erkennen konnte. Aber was soll´s, die sind zu sehr mit sich selber beschäftigt. Ich ging in das Waldstück rein.

Ich packte meinen Schwanz aus und fing an zu pissen. Ganz in Gedanken verloren merkte ich nicht, dass die beiden jungen Typen mir nachgelaufen sind. Deshalb war ich etwas erschrocken, als ich auf einmal jemand sagen hörte:

Nen geilen Arsch hast Du da verpackt!“ und spürte gleichzeitig eine Hand auf meinem Arsch.

Ich drehte mich um und sah die beiden jungen Typen zuerst etwas erschrocken an. Ich hatte mich aber wieder schnell gefasst und Antwortete: „Und Ihr habt auch geile Überraschungen verpackt!“ „Ganz schön frech!“ meinte der Große.

„Darf ich wohl auch, wenn Ihr mir nachlauft!“ dabei grinste ich die Beiden an. Ich hatte ganz vergessen, dass ich immer noch mit ausgepacktem Schwanz da stand und die Beiden meinen Schwanz voll im Blickfeld hatten. Mittlerweile war mein Schwanz fast voll ausgefahren. Diese Situation machte mich geil.

„Aber wenn ich mir Deine Reaktion anschaue, scheint es Dir jedenfalls zu gefallen!“ und zu seinem Freund gerichtet: „ wie ich Dir sagte, das ist ne geile Stuten-Sau.“

„Da hast Du wohl recht“ erwiderte ich „und wenn Ihr Lust habt, stehe ich Euch gerne zur Verfügung!“

„Na denn, erst mal Hose runter und T-Shirt aus“ befahl mir der Größere. Sollte ich etwa das Glück haben auch noch nen dominanten Hengst erwischt zu haben?

„Ja SIR“ antwortete ich. „Aha die Sau Weiß also was sich gehört, dann können wir ja noch viel Spaß haben“.

Ich zog meine Hose runter und das T-Shirt aus. Ich wurde von beiden begutachtet.

Der Größere kam zu mir und fasste ziemlich hart meinen Sack an und strich mit seiner Hand über die rasierte glatte Brust und bearbeitete meine Brustwarzen. Besonders mein Brustwarzenpiercing schien er interessant zu finden. Ich habe an beiden Brustwarzen einen Ring.

Er drehte und zog an den Ringen und ich konnte gar nicht anders als das mit stöhnen zu beantworten. „Gepierct ist die Sau auch und wie es sich für eine Stuten-Sau gehört, alles glatt rasiert und einen Cockring an. Dreh Dich um!“ Ich drehte mich so um, dass er freien Blick auf meinen Arsch hatte.

„Bücken“ befahl er. Ich bückte mich und gleich spürte ich beide Hände an meinen Arsch. „Auch rasiert, das ist wirklich ne geile Sau“ sagte er. „ Wie gefällt Dir das?“ und gleichzeitig klatschte seine Hand auf meine Arschbacken. Ich stöhnte leicht auf: „Geil SIR“

„Das wollte ich hören.“ Seine Finger erkundigten meine Arschritze und umkreisten meine Rosette. Er erhöhte den Druck auf meine Arschfotze, ich stöhnte leicht. Er drückte weiter und ich spürte gleich 2 Finger in meiner willigen Fotze. „Eingecremt ist die Sau auch schon, dann können wir ja gleich loslegen.

Seid ihr jetzt geil, steht der geile Prügel, schön so, dann wichst euch einen für mich ab. Lass euch aber nicht im Regen stehen. Was die Zwei mit dem Jungen jetzt treiben, bald!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *