Meine Mutti und ich

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Meine Mutti und ich sitzen beim Fernsehen, sie hat nur ein bequemes T-Shirt an der ihre schweren Hängebusen mit den großen rosigen Vorhöfen eher zeigt als verbirgt und einen weißen Strumpfhaltergürtel mit dunkelbraunen Perlonstrümpfen mit echter Fersen und Spitzenverstärkung. Ich sitze auf dem Boden vor der bequemen Couch und sie sagt &#034mein kleiner Liebling, kannst du Mami nicht mal ein bißchen streicheln mit deinen kleinen zarten Händen, Mutti braucht viel Liebe und Zuneigung&#034. Ich bin schon ganz erregt und mein Schwänzchen wird sehr steif als meine Hände Muttis zart bestrumpften Beine und Füße sanft streicheln und massieren. Sie stöhnt leise und streichelt meine Haare, macht die beine etwas breit. Jetzt traue ich mich mehr und meine Finger fahren an den Innenseiten von Muttis Nylonschenkeln empor als ich merke sie hat keinen Slip mehr an. &#034Mmmhhhh mein Kind, mein geliebtes Kind&#034 stöhnt Mutti, &#034weißt du wie sehr du deine liebe Mutti erregst…&#034 Ihre behaarte Muttifotze ist ganz dicht vor meinen Lippen und ihre prallen Damenstrumpfschenkel drücken sanft gegen meine Ohren. Ich lecke ihre wunderbar behaarte Fotze ganz zärtlich und während sie sich windet stecke ich einen Finger in Muttis Popoloch. Mutti ist wie weggetreten und stöhnt immer lauter, ihre weichen Perlonstrumpfschenkel zwängen meinen Kopf ein und plötzlich wird mein Gesicht nass. &#034Jaaa, jaaaaaaa mein liebes gutes Kind, leck schön an Muttis Scheide, Mutti ist so erregt, Mutti liebt dich so sehr&#034. Ihre Muttifotze und ihr zart duftendes Popoloch ziehen sich rhytmisch zusammmen als sie von einen gewaltigen Orgasmus geschüttelt wird. Dann nimmt sie meinen Kopf und zieht mich liebevoll zu sich hoch. &#034Mein geliebtes Kind, du hast Mutti so schöne Gefühle gemacht, Mutti liebt dich über alles, möchte jetzt an deinem süsssen Schwänzchen lutschen…&#034 Sie zieht meine Schlafanzughose herunter und sieht dass ich heimlich Perlonstrümpfe von ihr darunter angezogen habe. Sie schmunzelt verständnisvoll und sagt &#034na, hat sich mein Liebling wieder mit Muttis Damenstrümpfen verkleidet, mmmhhhh, Mutti mag das sehr, du siehst toll aus mit zarten Seidenstrümpfen.&#034 Ich spüre ihre warmen Lippen über meinem Schwänzchen und ein unbeschreiblich tolles Gefühl überkommt mich als sie ganz zärtlich und liebevoll langsam lutscht und meinen Sack dabei knetet. Dabei schaut sie mir ins Gesicht und sagt&#034 Das ist das schönste was eine Mutti machen kann wenn sie süssen Schwanz ihres geliebten Kindes im Mund hat und zärtlich lutschen kann&#034. Ich fühle nur noch geile Wonneschauer, Wärme und Zärtlichkeit von Muttis Mund und Lippen. Plötzlich schaut sie mir tief in die Augen und sagt&#034Mein Liebling, Mutti macht die Beine breit für dich, möchtest du in Muttis Scheide eindringen? Mutti möchte gestossen werden wie eine Frau das braucht, dich ganz tief spüren, möchtest du das dein Schwänzchen Muttis warme weiche Fotze spürt und dich zum schön spritzen bringt?&#034 Ich konnte nur leise ja sagen und spürte plötzlich etwas unbeschreiblich warmes, zartes und feuchtes. Mein Schwänzchen war in Muttis Fotze geglitten und sie stöhnte erregt &#034jaaaa mein gutes liebes Kind, mach Mutti zu deiner Frau, stoss deine liebe Mutti, sie braucht es, spritz schön Muttis Fotze voll, aaaahhhhh jaaaaa, Muttis Gebärmutter möchte besamt werden, mach Mutti ein Baby, möchtest du ein kleines Schwesterchen, spritz schön mein Liebling, schwängere deine liebe Mutti…&#034 Ich schrie&#034Muuuutttttiiiiiiiiiiii ich kann es nicht mehr halten, ich muss spritzen…&#034 und sie legte ihre warmen Schenkel fest um mich, ich spürte die Perlonstrümpfe sanft reiben und ergoss mich heftig stöhnend in meiner guten Mutti, ihre zarte weiche Fotze umklammerte mein Schwänzchen als wir in langen Zungenküssen versanken und eins wurden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *