Wellness Teil III

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Als Nicole und Anja vom Spa zurück kamen lag Julia sehr entspannt auf der Couch und grinste die beiden an. „Naaaa? War die Massage mit Happy End?“ fragte Nicole aus Scherz. Julia lachte. „Wenn ihr wüsstet. Das war mehr als super gut. Ich werde mal duschen gehen.“ „Sollen wir dir mal das Massageöl vom Körper waschen?“ fragte Anja mit frechem Blick. „Warum nicht?“ freute sich Julia. Die drei gingen ins Bad und entkleideten sich. Ich bekam wieder einen Ständer. Sie drehten das Wasser auf und genossen den riesigen Strahl aus dem Rainshower-Duschkopf. Anja und Nicole nahmen den Schwamm, der vom Hotel in der Dusche platziert worden ist und begannen Julia damit sanft einzuschäumen. Diese Szene war so hocherotisch, dass ich an meinem Schwanz spielte und anfing ihn leicht zu wichsen. Nun waren sie an Julias Titten. Sie fuhren mit ihren Händen und dem Schwamm immer wieder über ihre wundervolle Oberweite. Anja streichelte sie zwischen den Beinen und machte sich über ihren Kitzler her. Nicole fing an Julia zu küssen und Anja streichelte nun gleichzeitig Nicole Muschi. Das war ein Bild für die Götter. Die beiden stehenden Frauen knutschten intensiv miteinander und die davor kniende Anja fingerte die beiden. Plötzlich löste sich Julia, nahm ein Handtuch und rannte aus dem Bad. Die anderen beiden guckten ihr hinterher und dann sich gegenseitig an. Nur Sekunden später kam sie zurück und hatte einen fleischfarbenen Dildo in der Hand. Ich guckte genau hin und… WAS?!?!?! .. das ist doch…. KRASS!! Julia hatte den vibrierenden Dildo mitgenommen, den ich ihr geschenkt habe. Ich hatte einen dieser Penis-Abdruck-Sets gekauft und einen Klon meines Schwanzes ihr zum Geburtstag geschenkt. Sie fand das ziemlich geil und sie hatte ihn auch ab und zu genutzt, nur in letzter Zeit nicht mehr so viel. Aber dass sie den hierher mitgenommen hatte…
Sie ging zurück zu den beiden sich immer noch streichelnden und fingernden Frauen und hielt das Ding ihnen vor die Nase. Leider konnte ich nicht verstehen, was sie redeten, aber aus den Reaktionen der beiden schließe ich, dass sie ihnen gesagt hat, dass das meiner ist. Ohne zu zögern nahm Anja den Vibrator in den Mund und lutschte ihn. Das gab meinem Schwanz in meiner Hand nochmal einen Schub. Anja blies mir praktisch einen. Meine Wichsbewegungen wurden schneller. Nicole nahm Julia den Dildo ab und rieb sich damit die Muschi. Julia zeigte ihr, dass man die Vibration einschalten kann und tat es gleichzeitig. Nicole machte ein geiles Gesicht. Offensichtlich gab die Vibrationsfunktion noch mal richtig Schub. Ich dachte dabei: „geil, mein Schwanz an ihrer Muschi. Und sie wissen sogar dass es meiner ist… geil!“ Julia übernahm das Ding und führte es Nicole sanft ein. Ohne etwas zu hören konnte ich trotzdem sehen, dass sie aufstöhnte. Julia schob ihn ihr rein und raus. Ich fickte sozusagen gerade Nicole. Ohhh, was gäbe ich darum das in echt zu tun… Anja stand auf und forderte sichtlich erkennbar den Gummischwanz ab. Gierig schob sie sich den rein und besorgte sich es mit MEINEM Schwanz. Das war zuviel für mich. Ich merkte, wie der Saft hochkam und ich spritze heftig ab. Ich ließ mich aufs Bett zurückfallen und atmete tief durch.
Am Abend ging ich wieder in den Spa-Bereich und hoffte Tamil zu treffen. An der Rezeption war er nicht, da war eine junge braunhaarige Frau, die mega süss in der Gegend rumlächelte. Ich ging zu einer freien Liege und entspannte mich etwas. Ich bestellte ein Bier und genoss das entspannte Faulenzen und das kühle Blonde. Nach ca. einer halben Stunde kam mir plötzlich Tamil entgegen. Er schien mich nicht zu sehen. Als er circa nur noch fünf Meter von mir entfernt war begrüßte ich ihn. „Hey Tamil.“ Er guckte mich an und hatte einen unsicheren Gesichtsausdruck. Anscheinend war er sich nicht sicher, ob er es übertrieben hatte. „Wie geht’s? Danke für deinen Service vorhin!“ entschärfte ich die Situation. „Das war ja mega geil. Habs sehr genossen!“ Tamil war sichtlich erleichtert. „Echt? Es verselbstständigte sich dann einfach und ich war so geil auf deine Frau.“ „Ja, das war perfekt! Wann hast du Feierabend? Ich will mein Versprechen einlösen.“ Wir verabredeten uns zu 22.00 Uhr auf meinem Zimmer und bestellten uns noch Drinks aufs Zimmer. Um ihn nicht das volle Programm gleich zu Anfang zu zeigen wählte ich die Aufnahmen vom Freitag abend aus, wo sie nackt im Whirlpool und unter der Dusche zu sehen waren. Tamil sah gebannt auf den Bildschirm. „Nicht schlecht, nicht schlecht…“ Nach einigen Minuten sah ich, wie sich eine Beule in seiner Hose abzeichnete. Er griff sich an seine Hose. „Geil!“ mehr sagte er nicht. Dann war es kurz davor, dass der Kellner in die Suite kam und ich stoppte. Ich suchte die Aufnahmen von heute Nachmittag raus, wo die drei Mädels duschten. Wieder griff er sich in den Schritt und fing an sich den Stängel zu kneten. Ich erzählte ihm, dass das `mein Schwanz´ war und er wurde richtig geil. Er öffnete seine Hose und holte seinen steifen Schwanz raus. Er guckte mich verunsichert an und fragte „ist das ok?“ „Na klar!“ Ich holte auch meinen Schwanz raus und fing an ihn zu wichsen. So etwas hatte ich noch nie gemacht. Zwei Kerle alleine, die sich Aber es war irgendwie geil. Ich hatte so eine Lust Anja und Nicole zu ficken. Da sagte Tamil zeitgleich „Ich würde deine Frau immer wieder ficken wollen.“ Da kam mir eine Idee, die ich Tamil vorschlug. Erst war er unsicher, doch dann überredete ihn seine Geilheit und er stimmte zu.
Tamil ging zur Suite und klopfte. Ich konnte über die Kameras sehen, dass die Mädels in Unterwäsche und Hot Pens sich im Wohnzimmer bewegten. Julia ging zur Tür und öffnete vorsichtig die Tür. „Hey Tamil, was gibt’s?“ „Ich glaube ich habe hier das Massageöl vergessen“, sagte er. Julia ließ ihn rein. Die beiden anderen Mädels starrten den gut trainierten Masseur an. Sie waren sichtlich angetan. Tamil tat so, als suche er sein Öl. „Hm, ich finde es nicht. Tut mir leid, dass ich nochmal stören musste. Darf ich eine 5-Minuten-Massage als Wiedergutmachung anbieten?“ „Na klar“ sagte Julia schnell und setzte sich auf einen Stuhl. Tamil trat hinter sie und massierte ihren Nacken und ihre Schultern. Anja und Nicole guckten gebannt zu. Nach ein, zwei Minuten schlichen seine Hände immer weiter über die Schulter, bis er plötzlich mit seinen Händen ihre Titten herzhaft packe und massierte. Von Julia konnte man eine Mischung aus Stöhnen und Erschrecken hören. Sie sah verunsichert die beiden anderen an. Diese beiden grinsten dreckig zurück. Tamil fuhr mit den Händen in ihren BH und hob ihre Brüste heraus, so dass sie freilagen. Sie ließ es mit sich geschehen, schloss die Augen und hielt sich an ihrem Stuhl fest. Tamil drückte seinen Oberkörper gegen die Stuhllehne und schob seine Hände in Richtung Muschi. In dem hellen Slip konnte man schon leicht eine dunkle Stelle erkenn. Sie war durch sein Befummeln schon ganz feucht. Julia öffnete die Beine und ließ Tamil seine Arbeit machen. Nicole und Anja lehnten sich auf der Couch gegenüber zurück und masturbierten durch ihre Hot Pens.
Das war mein Zeichen. Ich klappte mein Notebook zu und verließ das Zimmer. Ich hatte mich komplett ausgezogen und zog nur einen Bademantel und –Latschen an. Mit der Zimmerkarte der Suite in meiner rechten Hand ging ich in den Fahrstuhl und als die Tür sich schloss griff ich an meinen Schwanz und wichste ihn ein bisschen. Vor der Tür der Mädels angekommen pochte mein Herz bis zum Anschlag. Aber ich hatte jetzt jedes Recht dort hinein zu gehen. Ich schloss die Tür auf und ging hinein. Die beiden Mädels auf der Couch hatten nur noch ihren BH an, die Hot Pens aus und masturbierten was das Zeug hielt mit meinem Gummischwanz. Julias Slip lag auf dem Boden und sie saß immer noch in der gleichen Position auf dem Stuhl. Tamil war mit seinem Fingern in ihrer klitschnassen Muschi und brachte sie bereits zum heftigen Stöhnen. Als mich die vier erblickten guckten die Mädels erschrocken. „Hey Schatz, hast du Spass?“ Julia sprang auf und stand wie versteinert ohne irgendwas zu sagen. Sie sah mich nur an. „Wie fühlt sich mein Schwanz in dir an, Nicole?“ grinste ich sie an. „und du hattest ihn doch auch schon drin, Anja.“ Alle waren nun erstarrt. Nicoles Gesicht füllte sich mit einem geilen Blick. Langsam bewegte sie wieder den Dildo. Rein, raus, rein, raus. Ganz langsam. „Schatz, ich habe Tamil gebeten, dich mal so richtig zu entspannen. Das hat er gut gemacht, denke ich. Danke, Tamil.“ Er grinste bestätigend. Ich schmiss meinen Bademantel ab und ging auf Julia zu. Ich legte meine Hände auf ihre nackten Hüften und küsste sie. Erst ließ sie nur geschehen, aber als ich meine Zunge zum Einsatz brachte erwiederte sie den Kuss. Ihre Arme hingen an ihrem schönen Körper herunter. Tamil hatte sich nun auch ausgezogen und kam von hinten an Julia heran. Er umarmte sie und fasste an ihre Titten mit den steif aufgestellten Nippeln. Sie stöhnte und küsste mich wilder. Dann griff Tamil von hinten ihr zwischen die Beine und fing an sie hart zu fingern. Sie ließ sich in meine Arme fallen und streckte ihm ihren Arsch hin. Sie hielt sich an mir fest und stöhnte vor Geilheit. Anja und Nicole waren wild am sich wichsen. Mittlerweile ist mein Gummischwanz zu Anja rüber gewechselt. Ich hielt Julia im Arm und schaute zu den Mädels rüber. Tamil hatte sich ein Gummi übergezogen und setzte seinen Steifen an Julias feuchter Muschi an und drang in sie ein. Ein lautes Aufstöhnen. Er zog ihren Oberkörper zurück und somit aus meinem Arm. Er fickte sie als ob es kein Morgen gäbe. Ich streifte mir nun auch ein Kondom über, ging langsam auf die Couch zu und kniete mich vor Nicole, die mich nur geil und weiter wichsend anstarrte. Ich zog ihre Beine nach vorne und schob meinen Schwanz ohne weitere Ankündigung direkt in ihr nasses Loch. Wow, war das ein geiles Gefühl. Mit meiner rechten Hand rieb ich Anjas Muschi. Beide waren am Stöhnen. Es ging so einige Minuten und dann zog ich meinen Schwanz aus ihrer Muschi um nicht zu kommen. Tamil und Julia unterbrachen und kamen zur Couch. „Fick mich, Tamil“ hauchte Nicole. Er kam ihrer Bitte nach und drehte Anjas Körper um, so dass ich von hinten in sie eindringen konnte. Julia setzte sich auf die Couchlehne vor Anja und ließ sich von ihr oral verwöhnen. Es war so wild und geil. Ich klopfte Tamil auf die Schulter und signalisierte ihm, dass er jetzt Anja nehmen solle. Ich setzte mich auf die Couch und zeigte Julia, dass sie sich auf mich setzen solle. Nicole zwängte sich zwischen Tamils Beine und lutschte seine Eier während er Anja fickte. Dann ließ Tamil seinen Schwanz rausgleiten und Nicole nahm ihn in den Mund. Sie steckte ihn wieder in Anjas Muschi. Julia ritt auf meinem knallharten Schwanz und sah mich geil an. Tamil wurde laut und es kündigte sich sein Orgasmus an. Anja schien gleichzeitig mit ihm zu kommen. Nicole nahm sich den Gummischwanz und holte sich mit ihm ihren Höhepunkt. Julia wurde schneller und stöhnte mir ins Ohr „Ohhhh, Schatz das ist so geil, das machen wir ööööööööfteeeeeeerrrr…“ Ihre Muschi zuckte mehrmals zusammen und massierte meinen Stab so, dass wir beide gleichzeitig kamen. Alle sanken auf die Couch und waren aus der Puste.
„Morgen buche ich eine Massage.“ „Ich auch“ „Ich auch“ „Und ich erst…“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *