Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

der Manager

Ich heiße Marc bin 43 Jahre alt und möchte euch erzählen wie mich meine Vergangenheit eingeholt hat. Nun ja erst einmal zum jetzigen Stand, ich bin seit 12 Jahren glücklich verheiratet und habe in meiner Ehe 3 Kinder gezeugt, was schon fast an ein Wunder grenzt, wenn ich euch gleich alles erzähle werdet ihr euch auch wundern. Beruflich habe ich es weit geschafft, ich bin Manager in einem Kosmetikkonzern, privat wohne ich in einem tollen Bungalow vor der Stadt.
Aber nun zu meiner Geschichte, nach dem Studium als Bürokaufmann habe ich zunächst keine Anstellung bekommen und so jobbte ich mal hier und mal da, ich war mir für nichts zu schade. So arbeitete ich auch für einen schwulen Fabrikanten, welcher besonders gut Überstunden vergütete, pro Abend bei ihm gab es 200 Mark bar auf die Kralle und man bekam zusätzlich den Druck von den Eiern. Da ich zu dieser Zeit eh unbeweibt war, hatte ich auch kein Problem damit mir von ihm zwei bis dreimal die Woche mein Gehänge bearbeiten zu lassen. Der schwule Hund war ganz verrückt nach meinen dicken Eiern und meinem strammen Sahnebolzen. Jedoch schwollen meine Hoden von seiner Dengelei mächtig an und manchmal glaubte ich mir platzt mein junges Beutelchen. Nun ja das Spiel mit dem Fabrikanten ging ca. ein halbes Jahr so, doch dann bekam ich eine Anstellung weiterweg. Zuerst fehlte mir sein Glockenspiel schon und ich war drum und dran zu ihm zurückzukehren, jedoch siegte die Vernunft und ein Blick in den Spiegel, mein Hodensack war enorm aus der Form geraten. Ein konsultierter Urologe meinte sogar das ich höchstwahrscheinlich keine Kinder mehr zeugen könnte und ein Spermientest ergab das ich kaum noch zeugungsfähige Spermien besaß. Als ich dann mit 30 Jahren meine jetzige Frau kennenlernte dachte ich auch somit nicht über Verhütung nach. Als sie dann ankam und sagte sie sei schwanger stockte mir der Atem. Aufgrund meiner seltenen Blutgruppe stand es außer Zweifel das ich der Vater bin. Ich heiratete sie und wurde Manager in der Firma ihres Vaters. Alles super, besser geht es gar nicht. Mit 36 Jahren setzte ich das zweite Kind an und mit 42 das Dritte. Mein Urologe meinte kurze Zeit später das es besser sei das ich mich an meinen Nebenhoden operieren lassen solle, jedoch könnte ich danach nicht mehr zeugen, aber bei drei Kinder sei ja wohl eh Schluss meinte er trocken. Ich bat mir Bedenkzeit aus, worauf er nur meinte das es an der Hodendengelei in den jungen Jahren liegen würde. Doch kurze Zeit später passierte das Unfassbare, mein Schwiegervater schickte mich zu einem Geschäftsessen mit einem seiner Partner. Bei dem Mann handelte es sich um dem Fabrikanten welcher vor fast 20 Jahren meine Männlichkeit bearbeitet hat. Ich bekam wieder das geile kribbeln zwischen meinen Beinen, natürlich erkannte mich Michael, so hieß der Fabrikant mit Vornamen, sofort wieder. Ich ließ ihn sofort wissen das ich jetzt glücklich verheiratet sei, drei Kinder hätte und so etwas nicht mehr machen würde. Michael versprach nichts zu sagen wenn ich ihn nur noch einmal an meine Eier lassen würde. Mir blieb nichts anderes übrig als die kommende Nacht mit ihm zu verbringen. Michael hatte es immer noch voll drauf er verwöhnte mir meine dicken Hoden nach Strich und Faden. Ich konnte anschließend nicht sagen wie oft ich zum Erguss gekommen war. Mir schmerzten meine Eier wie verrückt. Doch war ich wieder so verrückt nach Michael wie vor 20 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *