Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Die Überstunden meiner Frau Kapitel 1

Immer wenn sie überstunden macht

wir sind ein Paar , beide 46 und lange verheiratet. Wir haben sexuell einiges Probiert, jedoch was neulich passierte überraschte mich selbst. Mein Frau arbeitet in einem Büro und hat eigentlich geregelte Arbeitszeiten. erst in letzter Zeit stellte ich immer wieder fest das sie an einigen Abenden später nachhause kam . Zuerst habe ich nicht drauf geachtet, jedoch viel mir dann auf das sie immer nach den Überstunden sofort in der Dusche verschwand. Selbst wenn sie an der Tür begrüsste versuchte sie ohne Kuss und umarmung möglichst schnell ins bad zu kommen.
ich hatte schnell einen Verdacht , jedoch gehen wir eigentlich sehr offen miteinander um und es würde mich wundern wenn es sex wäre und sie nichts sagte. Ich wollte es genau wissen.
Es war Donnerstagabend ich bekam eine SMS das es später würde. In meinem Kopf entstanden die verrücktesten Bilder. Ich stellte mir vor wie , wo und mit wem sie heimlich ficken würde. Ein Mann ? Dominant ? Jung oder Alt . Fett oder sportlich ?
Vieleicht auch eine Frau, Kollegin oder Fremde ? Ob sie es im Hotel treiben oder im Büro ? ich merkte sehr schnell wie geil es mich machte mir vorzustellen wie meine Frau gerade hart gefickt wurde. ich ertappte mich beim Gedanken wie ihr Fetter Chef sie im Büro ohne Gummi fickte und sie deshalb immer sofort duschte um seinen Saft aus ihrer Möse zu spülen. Seit der letzten Weihnachtfeier wußte ich das er ein Fettes perverses Schwein war und das wäre genau sein Stil. Damals grabschte er wirklich jeder Frau auf der Feier besoffen an die Titten oder zwischen die Beine . Selbst wen ihre Männer dabei waren. Sogar eine rechte grade von einem der Ehemänner brachte ihn nicht davon ab.
Zu späterer Stunde habe ich damals wohl auch etwas viel von meiner Frau geschwärmt , wie straff ihre 75 e Titten sind, was sie für einen super Arsch hat und wie gut sie im Bett ist. Wir waren schon ziemlich besoffen aber ich merkte schnell das er nen steifen bekam und mir von seiner alten erzählte und worauf er so steht . Ziemlich Tabuloses Schwein sag ich nur .
Während ich mir also vorstellte wie diese Schwein meine Frau durchfickte und ihr seinen Saft rein schoss, rutschte meine Hand unbewußt zu meinem Steifen Schwanz und ich begann zu wichsen. Der Gedanke ekelte mich an und machte mich gleichzeitig Geil, das Gefühl war unbeschreiblich. Einerseits wollte ich nicht das es ausgerechnet diese Schwein über sie herrviel , andereseits machte mich der Gedanke irrsinnig Geil das er sie evtl. mit irgendwas dazu erpresste und sie es vielleicht sogar unwillig Tat. Ich war selbst erstaunt das mich der Gedanke sie würde es gegen ihren Willen tun nur noch geiler machte.
Nachdem ich 3 mal abgespritzt hatte , lehnte ich mich zurück und sah weiter Fern.
Es war kurz nach 23 Uhr als die Wohnungstür aufging. Diesmal wollte ich es wissen.
Meine Süsse kam in den Flur , Ihr Haar etwas strubbelig und einer ihrer Nylonstrümpfe war verrutscht. Diesmal hielt ich sie fest und lies sie nicht ins Bad. Ich umarmte sie , griff ihr sofort unter den Pulli an ihre Titten. Kein BH ?! Ich tat als hätte ich nichts bemerkt und lies meine Hand während eines innigen Zungekusse unter ihren Rock gleiten. Ihr Slip war nass, ich schob ihn zur Seite um zu spüren wie geschwollen ihre Fotze war, ihr Fickloch klebte und war nass . Ich drückte sie jetzt rückwärts in Richtung Schlafzimmer um sie aufs Bett zu schieben.
Bevor sie wußte wie ihr geschieht hat schob ich ihren Rock hoch und versenkte mein Gesicht zwischen ihren Beinen. Ihre Spalte war heiss, feucht , nass , klebrig und stank nach einem fremden Schwanz . Während ich ihre enge , rasierte Fotze leckte sah ich immer wieder auf wie sie stöhnte und sich hingab. Ihr orgasmuss kam wie immer Laut und heftig. Ich legte mich neben sie und massierte dabei weiter ihre Klit. Meine andere Hand massierte ihre geilen großen Titten . Als ich ihr in die Nippel kniff öffnete sie vor schmerz ihre Augen. Gleichzeitig klatschte meine Hand fest auf ihre nasse Möse .
Ich drehte mich auf sie und schob sofort meinen Schwanz in ihr nasses Loch.
Während ich begann zu ficken und ihre fetten Titten hart zu bearbeiten sah ich sie direkt an und fragte : &#034Wer war es ?&#034
&#034wer war was ?&#034 tat sie erstaunt . Ich fickte nur härter in ihr Loch und kniff hart ihre Nippel. Mit einer hand würgte ich dabei ihren Hals. &#034Verarsch mich nicht . Wer hat dich gefickt und dir in die Fotze gerotzt du geile sau ?&#034 &#034denkst du ich merke so etwas nicht, du geiles Fickstück hast dich von nem fremden Schwanz abficken lassen &#034 &#034 also wer ?&#034
Während sie stotternd antwortete hörte ich nicht auf sie durch den fremden Saft weiter zu ficken. &#034Mein Boss das fette Schwein , droht mich raus zu werfen wenn ich das nicht tue, er hat beim ersten mal Fotos gemacht und will sie in der Firma ans schwarze Brett hängen wenn ich ihm nicht immer zur Verfügung stehe&#034 dabei begann sie zu weinen .
&#034hat es dir Spaß gemacht ?&#034 fragte ich während ich mich weiter in ihr bewegte.
&#034zuerst war es nur ekelhaft&#034 &#034 aber irgendwie macht es mich auch an so willenlos benutzt zu werden, es tut mir so leid Liebling &#034
Während dieser Antwort kam ich in ihr . Rollte neben sie und flüsterte in ihr Ohr .
&#034 ich habe mir sowas schon gedacht . den ganzen Abend denke ich daran wie dich diese Schwein fickt und erlich gesagt hab ich dabei gewichst und 3 mal abgespritzt&#034 &#034 Wenn du das weiter tun willst kein Problem aber erzähl mir danach davon und schick mir nen SMS wenn ihr es treibt, das ist als wäre ich dabei &#034
Die Nacht war Unruhig , feuchte Träume ließen uns beide nicht schlafen und wir hatten in dieser Nacht noch mehrfach Sex.
Der nächste Tag begann zuerst sehr Wortlos . Es war Feitag und wir gingen beide unserer Arbeit nach. Den ganzen Tag über gingen mir Gedanken durch den Kopf, was sie gerade tut , wie er sie ansieht , ob sie heute wieder &#034Überstunden schieben &#034 muss . Und obwohl ich weis das es eigentlich abstoßend und unmoralisch ist machte mich der Gedanke geil. Manchmal konnte ich meinen Steifen nur unter meinem Schreibtisch verbergen.
Ich war früher zuhause und bekam wieder die übliche SMS .

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sakarya escort sakarya escort sakarya escort adapazarı escort rokettube