Die Klassenhure 2

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wir hatten wieder ein weiteres Schuljahr hinter uns und sollten nun einen neuen Klassenlehrer bekommen, als er die Klasse betrat stockte mir der Atem. Es war Liebe auf den ersten Blick. Von da an dachte ich immer wenn ich Sex hatte nur noch an meinen Lehrer und so beschloss ich nicht aufzugeben bis ich mit ihm Sex hätte. Es war Sommer und am nächsten Tag sollte es sehr warm werden ich zog also eine weiße Bluse Minirock mit Netzstrumpfhose G-String und meine besten Sneakers an in der Hoffnung, dass es heute nicht nur den Jungs gefallen würde.

Dabei achtete ich darauf die Bluse mit dem tiefsten ausschnitt den ich hatte zu wählen und weil ich noch so jung bin sitzen meine prallen feste Brüste auch ohne BH perfekt zog ich nie einen BH an was sich nun bezahlt machen sollte. Wir hatten einen kurzen Schultag und somit gegen halb zwei schluss aber in der letzten Stunde benahm ich mich so provokativ wie möglich um nachsitzen zu müssen und es klappte.

Bald darauf ertönte die Klingel und die Schule war vorbei. Ich und mein Klassenlehrer waren nun allein und als er sagte ich solle mir meine Aufgabe vorn bei ihm abholen hatte ich mir bereits meine Pussy feucht gerieben. Also nahm ich meinen Bleistift in die Hand und ging nach vorn, ich nahm das Blatt und beugte mich dabei ganz langsam tief nach vorn sodass er den besten Blick in meinen Ausschnitt hatte.

Dann noch ein zwinkern und ich drehte mich um. Nun ließ ich meinen Stift auf den Boden fallen und beugte mich im stehn nach unten, um ganz langsam den Stift aufzuheben und dadurch gewährte ich ihm den freien Ausblick auf mein Arschloch, in dem der Plug steckte den ich mir in der letzten Pause von meinem Freund rein schieben ließ, und meine glattrasierte feuchte Pussy. Zwischen deren Schamlippen klemmte mein Durchnässter String.
Jetzt fuhr ich mit meinem Fingern von meinem Engen Hintern über meine auslaufende Junge Kkeine Pussy und rieb mir noch kurz meine Klit die darauf etwas anschwoll, dann leckte ich meinen Finger genüsslich ab, hob langsam meinen Stift auf und ging wieder zu meinem Platz. Sein Blick war nun ganz auf meine Nasse Pussy gerichtet die durch meine gespreizten Beine gut zu sehen war. Nach ein paar Sekunden hatte er sich wieder gefasst und arbeitete weiter.

Ich guckte mir die Aufgaben an und ließ ein paar Minuten verstreichen bis ich fragte ob ich etwas trinken dürfe, weil es so heiß sei. Dann holte ich eine Flasche Wasser raus und setzte zum trinken an doch anstatt zu trinken lief mir das Wasser aus dem Mund und meinen Hals runter in meinen Ausschnitt bis die komplette Bluse klitschnass war und an meinen Brüsten klebte. Durch das kalte Wasser wurden meine Nippel steif und der Lehrer starrte durch meine transparente Bluse auf meine wohlgeformten Brüste.

Ich fragte wie er sie fände und zog dabei die Bluse aus. Er fragte nur was das soll. Da stand ich auf und ging auf ihn zu und sagte das werden sie gleich sehen. Vorn angekommen setzte ich mich auf seinen Schoß und legte seine linke Hand auf meine Brüste und seine Rechte Zwischen meine Nassen Schenkel dann fragte ich ihn ob ich ihn küssen dürfe. Da steckte er mir seine Zunge in den Mund und küsste mich.
Es war einfach wundervoll doch dann brach er ab und befahl mir aufzustehen. Ich wollte dass er mich hier und jetzt nimmt aber er sagte nur komm heute Abend zu mir dann bekommst du mehr.

Ich hoffe ich verbessere mich hihi lasst mir gern wieder eure Gedanken da und ob es weiter geht entscheidet ihr wenn es euch gefällt hihi ;3

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *