Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

DWT – Habe mich getraut Teil 1

Als ich meine Anweisung bekam, beruflich nach Ulm zu fahren war ich nicht sonderlich glücklich. Auf der anderen Seite ergab sich die Möglichkeit endlich mehr Nylons am Tag zu tragen. 4 Tage Ulm war immerhin schon mal eine Zeit. Im Vorfeld der Reise hatte ich mir fest vorgenommen etwas mehr zu trauen als bisher.
Und so kam der Tag der Abreise. In Ulm angekommen wollte ich mir erstmal eine paar richtig geile Nylons kaufen. Ich hatte da schon seine Vorstellung. Ich ging nach Karstadt. Dort angekommen suchte ich die Strumpfabteilung auf. Jedesmal ich ich in einer Strumpfabteilung stehe oder auch nur vorbeigehe, wird mein Schwanz hart. Die Bilder von den Nylons auf den Verpackungen machen mich schon geil. Auch dieses mal war es so. Ich schaute bei den halterlosen Nylons. Ich suchte hauchzarte in einer hellen Farbe. Plötzlich, &#034Kann ich ihnen helfen?&#034. Ich erschrak und schaute zur Seite. Eine etwas älter Verkäuferin lächelte mich an. Eigentlich hatte ich schon mit der Frage gerechnet und mir eine Antwort parat gelegt. &#034Ich suche etwas für meine Frau&#034 sagte ich. &#034Sie möchte etwas seidiges auch hauchdünn für den Sommer&#034 gab ich noch weiter an. Die Frau lächelte. &#034Gerne&#034 sagte sie. &#034Ihre Frau ist so gross wir sie?&#034. &#034Ja genau&#034 sagte ich ich. &#034Da habe ich hier vorne etwas&#034 und sich ging einen Gang weiter. Ich folgte ihr und schaute auf ihre Beine. Auch wenn sie sicherlich über 50 war, waren ihre Beine wie ein Gott. Schön rasiert und in zarten Nylons verpackt. &#034Hier probieren Sie mal – von Kuhnert nur 8 DEN und mehr als hauchzart und glänzend&#034. Ich schaute mir die Verpackung an. Genau das was ich suchte. &#034Die nehme ich&#034. &#034Gerne wenn Sie mir folgen wollen – sie können hier direkt bei mir zahlen&#034 sagte sie und zeigte auf eine Säule neben der eine Kasse aufgebaut war. Wir gingen dorthin. Sie kassierte und ich legte das Geld auf den Tisch. &#034Wollen Sie eine kleine Tüte? Oder wollen Sie die gleich anziehen hier vorne sich die Umkleiden&#034 Ich erschrank. Woher wusste sie das die Nylons für mich waren? &#034Eine Tüte, Tüte wäre gut&#034 stammelte ich. Sie lächelte. Hammer. Ich sagte nichts mehr. Mein Deo versagte in diesem Moment und ich war bestimmt rot wie eine Tomate. Schnell ging ich zur Rolltreppe und fuhr hoch. Woher wusste die bloss… Nachdem ich mich etwas beruhigt hatte ich ging ich zu Deichmann. Neue Heels mussten her. Der Deichmann war voll und es viel nicht besonders auf das ich hier in der Damenabteilung nach Pumps suchte. Nichts. Keine Pumps in 43. Schade. Heute hätte ich mir gerne neue gekauft. Gerade als ich gehen wollte, kam ich am Rand eines Regals an einem Sonderaufbau vorbei. Rote Pumps und der Aufkleber XXL prangerten auf dem Verkaufssc***d. Ich schaute. Ja, ja. Endlich. Das standen welche ganz unten in 43. Schnell zog ich den Karton aus dem Stapel und probiert sie in einem Gang ohne Publikum an. Hätten noch etwas größer sein können, aber für heute Abend sollte es gehen. Schnell bezahlte ich auch diese und ging dann zum Hotel. Ich konnte es kaum abwarten alles anzuziehen. Schuhe aus, Hose aus. Nylons und Pumps an. Geil. Geil Geil. Man Schwanz war hart wie ein Rohr und wippte vor geilheit hin und her. Aber nein, jetzt wird nicht gewichst. Ich zog die Pumps aus und zog meine Hose wieder an. Jetzt wollte ich erstmal etwas essen gehen. Es war schon 19.00 Uhr. Aus dem Hotel heraus fand ich schnell ein nettes Bierlokal. Mein Schwanz war immer noch hart und drückte gegen die Hose. Die Nylons fühlten sich noch immer einfach nur geil an. Wie ein hauch von nichts und glänzend. Ich hatte mir erlaubt keine Socken anzuziehen und so fühlte ich die Nylons direkt in meinen normalen Schuhen. Nach dem Essen und zwei leckeren großen Weizen, zahlt ich und ging zurück in mein Hotelzimmer. Umziehen und dann los. Ich wollte heute in das nur wenige Gehminuten entfernte Pornokino. Mann war ich geil und aufgeregt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *