Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Latex

Es waren unsere letzten Sommerferien. Sabrina, Betty und ich gaben uns Dienstags in Helmstedt eine kleine Party mit Sektsaufen. Gegen 4:00 Uhr morgens beschlossen wir noch´n bischen durch die City zu stiefeln. Wir lachten uns die ganze Zeit nur kaputt, so knatter und geil waren wir. Wir hatten uns alle Drei extra die gleichen Klamotten angezogen, um Jungs aufzugeilen. Wir trugen ein flutschig hochglänzendes Feinlatex Minikleid vom Atelier Kunzmann aus dem Schwarzwald, so dünn wie ein Einweg-Gummihandschuh, mit einem tiefen Rückenauschnitt, der unsere Rückentribals freigab. Meins war müllorange… Es glänzte voll geil und es war super weich und glatt, und der leicht ausgestellte Rockteil des unverschämt frechen Luder-Kleides flatterte über unseren prallen Po Backen aufreizend hin und her. Tja, wir sind von unserem Herren da oben wahrlich grosszügig gestaltet worden. Körbchengrösse DD, pralle Pampelmusen-Titten aus dem Bilderbuch, oder auch Katie Price-Ballons genannt. Wir besitzen eine schmale Taille, und danach geht es es halt wieder raus zum herrlich grossen Beckenbereich. Uns stehen diese sündigen Feinlatex Flatterkleider so was von verboten unverschämt gut, dass wir normalerweise eingesperrt gehören, denn es bleibt kein Junge ohne steifen Schwanz, dem wir in unserer Joop 1 Femme Parfum&Body Lotion Wolke entgegengestiefelt kommen, im Titten-und-Arsch-raus-Gang, Hüfte schwingend, aber genau das wollen wir ja auch. Wie die Kerle glotzen, wenn unsere arschlangen glatten Haare von rechts nach links schwingen, über unseren prallen Arschbacken, auf denen wir alle drei eine kleine Rose drauftätowiert tragen, und dazwischen immer das geile Rückentribal aus dem Rückenausschnitt rausschaut. Um meinen Hals trug ich ein geiles Knotes-rechts-Halstuch in orange mit 1cm grossen weissen Punkten drauf aus hochglänzendem Polyester Satin. Ich hatte es mir ganz eng um den Hals gebunden und die langen glänzenden Halstuchzipfel flatterten aufreizend über meinen kaffeebraunen Schultern auf und ab. Si richtig geil 70th-mässig. Betty trug ein kurzes schwarzes Feinlatex Minikleid mit tiefen Rückenauschnitt und Sabrina trug das gleiche in knallegelb. Auch sie beide hatten sich so ein hochglänzendes Satin Knoten-rechts-Flatterhalstuch eng um den Hals gebunden, Sabrina ihr Satin Glanztuch war mit niedlichen Blüten in allen Pastelltönen in der Hauptfarbe zartgelb. Betty´s Satin Glanztuch flatterte in weiss mit schwarzen Punkten auf und ab. Unsere Schenkel waren umhüllt von schwarzen sehr kurzen halterlosen 10DEN Naht-Nylon´s.
Ja, so richtig geile hochglänzende 10Den Strümpfe mit Naht, und einer breiten Blühmchen-Spitze. Ich trug zum ersten mal Strapse. Wie geil die schwarzen sehr breiten Satin Rüschen bedeckten Strapshalter unter meinem sexy Feinlatex Minikleid rausschauten. Wie frech die grossen Metallhalter in die schwarze Blühmchenspitze &#034reinbissen&#034. Dazu trugen wir übelst hohe schwarze glänzende Glattleder Plateau Schaftstiefel mit überfetten Plateausohlen, die uns fast bis zu den Knien gingen. Die Dinger waren aber auch Mörder fett und hoch. Wir hatten alle Drei keinen Slip an. Was für ein geiles Gefühl, wie das weiche Feinlatex Minikleid über meiner Haut, und anderen &#034Stellen&#034 flutschte. Wir waren eingecrémt mit der Joop I Femme Body Lotion. Wir zogen uns unsere kurzen Lackjacken über. Dann donnerten wir uns mit Joop 1 Femme bis zu den Haaren ein. Wir rochen wie ein Puff nach diesem göttlichen Parfüm und wir sahen unverschämt geil aus mit den sündigen hauchdünnen Gummi Flatterkleidern und unseren blonden langen aufgestylten Haaren, das wir mit einem weissen undurchsichtigen PVC Piraten-Kopftuch(Bandana Kopftuch aus Weich-PVC aus Amsterdam) verzierten, so dass nur unsere grossen silbernen 15cm Creolen herausschauten. Sabrina hatte sich lange seitliche Zöpfe geflochten, die hinter ihren Ohren aus dem Kopftuch raushingen, und mit ihren grossen Créolen um die Wette baumelten. Wir steckten uns ein Kaugummi in den Mund, fertig. Betty meinte:&#034 Ihh, nimm bloss den Müll mit raus, hier stinkts nach kaltem Essen, ausserdem haste ja ein akurates Latex Müllmädchenkleid an&#034. &#034Ehhhahaha, orange ist geil, ja!?&#034. Ich knotete den überlaufenden ekligen Müllbeutel zu, der voll von Hähnchenresten, Nudeln, Rotkohl, Kartoffeln, Salatreste und vollgekackten Windeln meiner kleinen Cousine war, „buähh, bloss inne Mülltonne damit, buaaaa“. Wir gingen raus. Wir hielten uns die Nasen zu, wegen dem pervers stinkenden, glibberigen, milchweissen Weichplastik Hausmüllbeutel, &#034ihhhhhh, buähhh, ist Hausmüll mega scheisse, ey&#034. Die Absätze klackerten voll laut in der Nacht, und erst in diesem abgefuckten hellhörigen gefliessten Neubau-Treppenhaus.Wir mussten uns fast in die Arme beissen vor Lachkrämpfe, wegen diesem unverschämten geklockere unserer fetten Glattleder Plateau Schaftstiefel. Die Mülltonnen befanden sich hinter den Häusern. Wir gingen rum. Plötzlich schrie Sabrina: Ahh, ihhhhhhhhh&#034. Wir guckten an die Mülltonnen. Da stand ein Kerl, nackt, nur mit einer knallgelben Gummihose um und sagte zu uns:&#034Bitte schmeisst mich in die Hausmülltonne, ich bin ein Frauenkleider und Stiefel tragendes scheiss Transvestitenschwein, also bin ich kranker Biomüll, oder was meint Ihr dazu, sind transige Kleidträger wie ich nicht Hausmüll, ich trage sogar Latexkleider wie ihr sie anhabt…&#034. Sabrina, Betty und ich bekamen einen Lachkrampf. Wir bepissten uns vor Lachen und gingen in die Knie vor Krämpfe.&#034Ihhhhhhh, ist das eklig, eine beschissene Latexkleider tragende Drecksfotzentransensau mit ´ner oberpeinlichen, pissigen quitschgelben Gummihose um, hahahaha. „Natürlich hassen wir so´ne Frauenkleider tragenden gottverfickten scheiss Transvestitenschweine, wie dich, wer kann schon so´ne ekelhaften Frauenlatexkleider tragenden Transvestitenschweine wie Euch ertragen, genau, rein in´n Müllpresswagen mit Euch Kleid-träger-Schweinen, jaaaah. Scheiss Kleidträger du&#034, schrie Betty. Die Gummihosen-Hausmüll-Missgeburt sagte, sie würde jetzt in seinen schwarzen grossen Transvestitenschweine- und Hausmüll-plastiksack steigen. Sie würde uns 100.- Euro geben, wenn wir das scheiss Transvestitenschwein in die Mülltonne werfen und ihn danach mit Hausmüllbeuteln überschütten. Wir lachten uns kaputt:&#034So leicht kommt man an Zigaretten und Discoeintritt? Na klar, machen wir&#034. Der scheiss Kleidträger holte aus einem Gebüsch einen alten langen Mantel, aus dem &#034ES&#034 einen hundert Euro Schein holte. Bevor das scheiss Transvestitenpissschwein im Plastikmüllsack verschwand, traten wir aber ersteinmal zielgenau mit unseren schwarzen Hammer Plateauschaftstiefeln belustigt mit Anlauf in den Gummihosenarsch von diesem gottverfickten, scheiss Kleidträger. Das hat uns wirklich sehr erheitert. Das scheiss Transvestitenschwein stieg in den Plastiksack, und pinkelte sich die zitronengelbe Gummihose dermassen vor uns voll, dass fast die Druckknöpfe dieser ekligen Gummihose aufplatzten. Wir mussten uns umdrehen vor Lachkrämpfen und Ekel. Als &#034ES&#034 drin war sagte Betty:&#034Hier hast du gleich einen Müllbeutel von uns&#034, riss mir den schweren weichen Müllplastikbeutel aus meiner Hand, und riss den Müllbeutel genau über der scheiss Transvestitensau auf. Nudeln, Tomatensosse, Kaffesätze und Salatreste liefen über seinen Kopf und Körper in den Plastiksack, die vollgeschissenen, mit Jägersosse und Rotkohl besudelten Babywindeln, purzelten an dem scheiss Transvestitenschwein wie eine Lawine runter.Wir heulten vor lachen schon. Sabrina und ich nahmen auch einen Müllbeutel aus der Mülltonne und schütteten auch alles über das scheiss Transvestitenpissschwein. Jetzt sah es aus wie eine lebende Hausmüllmatsche. Es sagte dann:&#034Bitte steckt mir eine vollgekackte Babywindel in den Mund, zieht mir einen süffenden Hausmüllbeutel über meinen Kopf und wickelt die Plastikfolie hier um meinen Kopf bis zu meinem Bauchnabel runter. Es sagte, es möchte von uns wie ein Hausmüllbeutel behandelt werden, und wenn wir ihn in die Mülltonne geworfen haben, würde es auch genau wie ein Hausmüllbeutel auf die Müllabfuhr warten, um in den Müllpresswagen geschüttet zu werden.&#034Jaah, genau, du bleibst da dann drin, bis die Müllabfuhr dich totpresst, du völlig kaputtgeficktes scheiss Kleid- und Stiefelträgertransvestitenschwein gehörst auch in die Hausmüllverbrennungsanlage. Alle scheiss Transvestitenschweine gehören mit Hausmüll totgepresst und verbrannt&#034, sagte Sabrina zur der abgefuckten Missgeburt. Wir bepissten uns nur vor lachen, stopften es eine zugeschissene mit Rotkohl und Jägersosse beschmierte Babywindel ins Maul, und zogen es einen milchweissen glibberigen madenreichen Essenreste Plastikmüllbeutel über die Glocke**ihhhhhgitt**. Dann wickelten wir das scheiss Transvestitenschwein mit seiner vollen Plastikrolle von Kopf bis Fuss ein. Die gottverfickte, scheiss Transvestitendrecksau sah aus wie eine Plastikmumie mit Müllbeutel-Kopf. Sabrina schlug der fehlgefickten Transvestitensau in die Müllbeutel-Fresse, weil sie die Windel angefasst hatte, und nun mit Jägersosse an ihren nagelneuen French-Nails zu kämpfen hatte. &#034Du scheiss Transvestitenpissschwein, jetzt muss ich mir wegen Dir Gummihosen-Reinpisser meine Hände waschen, boa, so&#034 und raschel, knister, eine Rechte in die Transvestitenschweinemüllfresse. Sabrina war unerbittlich, und trat mit Ihren Plateau Hammersohlen in die transigen Eingeweiden, so dass Pisse aus der Gummihose durch die Plastikfolie bis aus dem Plastiksack rausspritzte . Wir weinten schon vor lachen. Sabrina schob den Deckel von einer nicht ganz überquaddelnden Hausmülltonne auf, aus welcher wir ersteinmal ein paar glibberige Hausmüllbeutel rausholten. Schliesslich sollte das scheiss Transvesitenschwein noch von uns mit Hausmüllbeuteln bombadiert werden. Danach knoteten wir den Sack zu, und warfen die sich vor Schmerzen jammernde und zuckende, gottverfickte, scheiss Frauenkleider tragende Missgeburt lachend in die grosse schwarze Plastik Hausmülltonne. Dann schmissen wir alle Müllbeutel über die scheiss Missgeburt, bis erst mal nur noch der Müllbeutelkopf des Transvestitenscheines rauschaute. Ich machte erst mal ein Foto davon, sonst würde das ja eh keiner glauben. Die scheiss Transensau sackte tief in die mit Essensresten und vollgekackten Babywindeln gefüllten, weichen Hausmüllbeutel hinein, uähhh. Wir schmissen dann noch weiche eklige Essenreste Hausmüllbeutel drüber, bis die Mülltonne überlief vor lauwarem süffenden madenreichen Essensreste-Hausmüll-Plastikbeuteln. &#034Verrecke du ekelhaftes, gottverficktes, scheiss Transvestitenmüllschwein, rein in´n Müllpresswagen mit dir Hausmüllschwein, ja verrecke mit Hausmüll, du abartige Frauenklamotten tragende Missgeburt&#034, rief Betty. Wir gingen lachend weg. &#034Woaah, ist das geil, ein scheiss Transvestitenschwein in die Mülltonne geschmissen wie einen Müllbeutel&#034, lachte Sabrina. &#034Ja, echt, man müsste alle verkackten Transvestitenschweine oder Kleidträgerschweine und so kranken Krempel zusammen mit Hausmüll in den Müllpresswagen schütten, totpressen und in die Hausmüllverbrennungsanlage schmeissen&#034. &#034Boa, ja, ey, wollen wir uns das angucken, wie die scheiss Transvestitenschweine-Missgeburt in den Pressmüllwagen geschüttet wird&#034, fragte Betty.&#034Is doch bestimmt voll geil&#034. Wir gingen zu einer Tankstelle. Kauften uns noch Sekt und gingen zur Mülltonnenecke zurück. Ich holte aus der Wohnung unsere geilen Latex Maids Minikleider und die weissen Latex Maids Flatterschürzen mit Kreuzträgern, die wir zur letzten Love Parade trugen, weil sie für diese Aktion wie gemacht waren:-D. Wir standen lachend und saufend mit unseren geilen kurzen über den Ärschen flatternden Latex Maids Minikleidern, Latex Maids Flatterschürzen, schwarzen halterlosen Nahtnylons, weissen Bandana Kopftüchern und Strapsen vor der Hausmülltonnen-Ecke. Jetzt sahen wir aus wie Luder, die wirklich ihr Geld damit verdienen, indem sie abgefuckte Transvestitenschweine und Hausmüll wegpressen, kleinschreddern und verbrennen, jaah, geile Idee. Wir würden sofort eine Umschulung zum &#034Hausmüll- und Transvestitenschweineplattpressluder&#034 machen, wenn es erlaubt wäre, Transvestitenschweine einfach kostengünstig zusammen mit Hausmüll wegzupressen.Wir ruckelten an der überlaufenden Hausmülltonne, beleidigten das scheiss Transvestitenschwein. Auf einmal wurde Betty total schlecht, ging an die Mülltonne und kotze voll rein. Bähhh, ihhhh, ist das eklich und der scheiss Kleidträger liegt voll in der Kotze…buaaaaa. Auf einmal, so gegen 7:30, hörten wir aus der Ferne Mülltonnen an einem Pressmüllwagen schlagen. &#034Ja, der Müllpresswagen kommt, jetzt geht´s endlich los&#034. &#034Jaa, ab inne Presse mit der scheiss Missgeburt, juuuuuuuhuuuuuu&#034. Wir riefen zum scheiss Transvestitenschwein in die Hausmülltonne. &#034Du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du gottverficktes scheiss Transvestitenschwein fliegst jetzt in den Müllpresswagen rein, hahahahaa die Müllabfuhr kommt&#034. Die scheiss Kleidträgermissgeburt stöhnte leise &#034jaa, geil ich bin ein Hausmüllbeutel, der gleich gepresst und verbrannt wird, jaaa&#034. Boh, wir konnten uns schon nicht mehr halten, wir schrien vor lachen, bähh ist das pervers. Auf einmal mampfte die Kleinkinder verstörende Missgeburt sie würde wieder raus wollen, es war nur ein Witz mit dem Totpressen, sie hatte sich in dem Müll ein paar mal einen geschleudert, bäää. Mit seinem mikrigen Transvestitenschweineschwanz in einen vollen Essensreste-Hausmüllbeutel reingefickt, wa… ? Das ist doch wohl scheissen eklich, oder was?! Das scheiss Transvestitenschwein versuchte sich aus den Müllbeutelmassen zu befreien. Betty und ich konnten nicht glauben, was Sabrina dann tat. Sabrina kletterte über die Holzbrüstung aus auf den Müllbeutelberg in der Hausmülltonne und begann das scheiss Transvestitenschwein mit ihren geilen hohen Plateauschaftstiefeln plattzutreten, sie fing an hysterisch zu schreihen und sprang Latex Maids Schürzen peitschend und Latex Maidskleid flatternd wie eine bekloppte auf den Müllbeuteln herum, „Du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du gottverficktes scheiss Transvestitenschwein fliegst jetzt in den Müllpresswagen rein, du ekliges Transenvestitenteil, scheiss Frauenkleider tragende Missgeburt, aaaaaaaaaaaaahhh, ab inne Presse mit dir du scheiss Missgeburt, du krankes Kleid-trag-Schwein, hhhnnnnnnnnnaaaaaaaaaaah, Hausmüllficker, scheiss Kinderschreckschwein, scheiss Transvestitenschwein, ausgerottet werdet ihr kranken Frauenkleider tragenden Fickfehler“. Wir lachten uns herrlich kaputt. Sabrina sprang von der „modifizierten“ Hausmülltonne. Jetzt konnten wir sie halb schliessen, aber es quollen immer noch milchrote, milchweisse, und schwarze flüssige, wabbelnde mit lauwarmen Essensresten und vollgekackten Babywindeln gefüllte Hausmüllbeutel heraus, so voll war die Mülltonne. Aber jetzt konnte das fehlgefickte scheiss Transvestitenschwein nicht mehr entkommen,“ gleich wirst du nur noch eine gepresste Matsche aus Babykacke und Essensresten sein“, brüllte Sabrina das scheiss Transvestitendreckschwein völlig heiser an. Sie stöhnte vor Erschöpfung und sagte:“ Die scheiss Missgeburt bleibt drin, dann gibt’s eine weniger“. Betty sagte: “Na klar, los Mädels ziehen wir uns die Kleider ein bisschen höher, die Müllmänner überreden wir dazu, dass wir alle Hausmülltonnen selber dranschieben dürfen“,“au ja, und ich drücke den Müllpressknopf, ich will das scheiss Transvestitenschwein langsam und möglichst qualvoll totpressen“, sagte Sabrina und schaute fiess kaugummikauend auf die Hausmüll- und Transvestitenschweinetonne. „Dieses gottverfickte scheiss Transvestitenschwein press ich tot“. Der Müllpresswagen hielt vor dem Haus. Die hydraulische Müllpresse ging an. Ein Müllmann kam und grinste schon wie erwartet. Gleich werden wir alle überlaufenden Hausmülltonnen in die hoch und runter schaufelnde Presse reinschütten. Das scheiss Transvestitenschwein versuchte sich bemerkbar zu machen. Aber der Hausmüll in der Presse, quitschte und knackte zu laut, hihi. Wir begannen laut zu lachen und riefen: “Bla, bla, bla“. Jetzt holte der Müllfutzie die Hausmülltonne mit der scheiss Kleidträger-Missgeburt drin. Ein Müllmann pfiff uns an, und meinte&#034 Na, kommt ihr aus der Disco?&#034. Wir grinsten nur, und meinten &#034Nö, no wirrr wollen mal brrrave Müllprrress-Luderr spielen in unserrren frrrrechen Feinlatex Maids Minikleiderrrrn und Stiefeln und die ekelhaften, stinkenden Hausmülltonnen hierr mal selberrr drrranschieben und entlehrrrren. „Geht in Ordnung Müllfräuleins, na dann versucht das mal, die sind ganz schön voll“. &#034Ja, und ob die voll sind&#034, grinste Sabrina zu mir. Wir schoben die überlaufende Hausmülltonne laut brüllend:&#034 Hausmüll, Hausmüll, abgefuckta Prrressmüll…&#034 zum Müllpresswagen, an diese Greifer, die die Mülltonne anheben. Unsere Latex Maids Schürzen wehten hoch und runter. Bäh, stinkt das hier eklig“ sagte Betty und hielt sich die Nase zu. Der Müllfutzi glotze voll angegeilt zu. Ich sah das natürlich und grinste ihn an, und zog mir mein Latex Maidskleid provokativ über meinen Arsch runter. Die Mülltonne hakte ein. Sabrina zog mit ihren French Nails an dem Hebel. &#034Jaaaahh, rrrein in die Prresse mit dem Scheiss hierrrr, thehehehe&#034, schriehen wir. Die überquaddelnde Hausmülltonne hob sich an und entleerte sich im Pressbereich. Die Presswand schob sich langsam über die Massen an stinkenden Hausmüllbeuteln. Der Müllfutzie schob uns die leere Tonne zurück.Wir stellten uns neugierig nebeneinander an den Pressbereich, weil wir es sehen wollten, wie ein scheiss Transvestitenschwein mit glibberigen Hausmüllbeuteln lebendig totgepresst wird, oahhh geil.. Unsere Latex Maids Schürzen flatterten glänzend auf und ab, und unsere sündigen Feinlatex Maids Minikleider glänzten in der Morgensonne. Wir kauten mit fiesem Blick unsere Kaugummis. Jetzt drückte die Müllpresse die ganzen Hausmüllbeutel samt scheiss Transvestitenschwein gnadenlos nieder. Beim zusammendrücken quitschte, puffte, knarrte es und die Transvestitenschweineknochen krachten wunderschön zusammen, yah, “und tschüss und du scheiss Missgeburt“, wir bepissten uns Latex Maids Schürzen flatternd vor lachen direkt am Pressmüllwagen, weil alles so schön knackte, quitschte, puffte und stank. Die anderen Hausmülltonnen waren noch zu entlehren, also fackelten wir nicht lange, und schoben die Mülltonne auch noch dran, und pressten die glibberigen Hausmüllbeutel zu der totgepressten Kleiderträgertransenabartsau in den Müllpresswagen rein. &#034Mann, ich würde am liebsten weitermachen und alle abartigen Transvestitenschweine wegpressen und verbrennen, zusammen mit Hausmüll, schade das es dafür kein Geld gibt, Transvestitenschweine plus Hausmüll zu pressen, zu zerkleinern und zu verbrennen&#034. Wir lachten uns voll fies darüber kaputt und gingen nach Hause. In der Zeitung stand auch nie etwas darüber, also ist das verkackte Transvestitenschwein wohl unbemerkt in der Hausmüllverbrennungsanlage verbrannt worden. Richtig so. Ein scheiss Kleidträger weniger. Voll geil. Das war das geilste Erlebnis für uns alle drei Latex Maids Luder;-) Wir haben ein scheiss Transvestitenschwein wie einen Hausmüllbeutel in einem Müllpresswagen weggepresst und es wurde dann in der Hausmüllverbrennungsanlage verbrannt wie ein Hausmüllbeutel, wichsengeil. Wir würden am liebsten wie gesagt eine Umschulung zum &#034Hausmüll- und Transvestitenschweineplattpressluder&#034 machen, wenn man auch scheiss Kleidträger wegpressen dürfte. Die nächsten Tage stiefelten wir mit unseren geilen Latex Maids Minikleidern durch die Stadt und fragten jede Schwuchteltranse in Röcken, von denen wir leider einige in der Stadt haben, kotz würg, ob wir sie nicht in die Hausmülltonne werfen und im Müllpresswagen wegpressen sollen, so wie die scheiss Missgeburt rumläuft. Man hatten wir dabei Spass. &#034Es ist und bleibt halt so. Geile Mädchen dürfen alles anziehen, am liebsten natürlich ein geiles kurzes Feinlatex Minikleid mit Strapsen und schwarzen Fick-mich-Stiefeln und ein enges glänzendes, flatterndes Satin Damenhalstuch, und wenn es ein scheiss Transvestitenfickdreckschwein wie du trägt, bist du so viel wert, wie ein Hausmüllbeutel, der in einem Müllwagen weggepresst wird&#034, schrie Betty in ihrem geilen Fummel lachend der scheiss Missgeburt hinterher. Wir waren fast ohnmächtig vor Lachen, und irgendwie geil drauf, dieses scheiss Transvestitenschwein zu töten in unserem eigenen Latex Maids Luder Müllpresswagen;-D, jahhhh geil, wieder eine scheiss Frauenkleider tragende Missgeburt weniger. Jetzt, neuerdings, läuft so´ne Pissetransvestitensau schon in Latexkleidern und Stiefeln in unseren Discos rum. Wie soll das weitergehen? Es wird höchste Zeit, alle scheiss Transvestitenschweine in einem Pressmüllwagen wegzutöten. Die scheiss Latexkleid- und Stiefeltransvestitensau steht jedenfalls auf dem Plan, wir überlegen, wie wie das am besten machen, demnächst. Das Teil wird von uns auf jedenfall gnadenlos weggepresst. Leider ist Betty mit Ihren Eltern weiter weggezogen. Das ist sehr schade, aber wir finden schon noch eine neue &#034Kollegin&#034 zum Transvestitenschweine pressen.
Wir fahren jedes Wochenende in geilen flutschigen Maids Feinlatex Minikleidern, den weissen Latex Maids Latzschürzen, auf welchen wir im Latzteil &#034Hausmüll- und Transvestitenschweineplattpressluder&#034 druckten, und dem Bandana Kopftuch in die Discos, und haben immer freie Auswahl an sexsüchtigen Kerlen. Tja, ihr beschissenen Transvestitenschweine da draussen, Mädchen können das und ihr nicht, hihi, wir pressen Euch alle weg, Ihr kranken Kleid-trag-Schweine!
Bald schon wird dieses Latexkleider tragende Obertransvestitenschwein dran glauben müssen, ab inne Presse mit diesem beschissenen Frauenlatexleider tragenden, Kleinkinder verstörenden Fickmisthaufen.

Für diesen oberabartigen Fickunfall haben wir uns sogar schon einen netten Hinrichtungsreim einfallen lassen, welchen wir diesem scheiss Transvestitenschwein in die Fresse schreien werden, bevor er von uns lachend, Latex Maid Schürzen flatternd und Stiefel klickern zusammen mit Hausmüll totgepresst und verbrannt wird.
Ich liebe Latexkleider, Latex Dirnd, Latex Röcke, kniehoe Stiefel aber auch Dirndl klassisch. Ich hasse scheiss Transvestitenschweine. In der Latex Maid Luder TV sollten diese Kleinkinder verstörenden Frauenklamotten tragenden Fickabfälle von uns Latex Maid Dirndl Ludern einfach zusammen mit glibberigen Hausmüllbeuteln, voll mit madigen Essensresten und vollgekackten Babywindeln, plattgepresst und verbrannt werden. Auf der Hausmüllverbennungsanlage tosten wir Latex Maid Luder dann jedesmal vor den Müllverbrennungskammern auf das totgepresste, zusammen mit Babywindeln und Essensreste aus den Schredderzähnen quaddelnde und verbrannte, aus dem Schornstein rauchende gottverfickte scheiss Transvestitenmüllschwein. Scheiss Frauenklamotten tragende Fickmisthaufen. Scheiss Kleidträger. Ausrotten dieses Es-Zeugs! Du wirst mit Hausmüll totgepresst und verbrannt, du gottverficktes scheiss Transvestitenschwein! Jedes!!! Bin ich jetzt ne geile Bitch?;-)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sakarya escort sakarya escort sakarya escort adapazarı escort rokettube