Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (3 votes, average: 5,00 out of 5)

Mutter`s Füsse

Mutter`s Füsse

Es war freitag Nachmittag und ich saß wieder einmal geil in meinem Zimmer vor dem PC und wichste mir meinen Schwanz zu ein paar geilen Internet Pornos. Als auf einmal die Wohnungstür aufging und meine Mutter nach Hause kam. Also steckte ich meine Latte wieder ein und ging in den Flur um meine Mutter zu begrüßen.
&#034Hi Mutti&#034 waren meine Worte und ich schaute ihr zu wie sie ihre sexy Arbeits Pumps auszog und ihre süßen kleinen Füße in schwarzen Nylons zum vorschein kamen. Meine Mutter war damals 37 Jahre alt aber in meinen Augen eine super sexy Frau mit tollem Körper,süßem Gesicht und das aller geilste für mich ihre hammer Beine und Füße. Schon lange träumte ich davon ihre Nylon Füße mal zu lecken,küssen und zu ficken aber das sollte wohl eher ein Traum bleiben. Es machte mich wahnsinnig an das sie fast immer in Strumpfhosen durch die Wohnung lief und meist nur ein langes Shirt an hatte was ihr bis zu den knien ging. da konnte man super ihre Beine und Füße betrachten.
Sie ging an mir vorbei ins Wohnzimmer,setzte sich auf den Sessel und begann mir zu erzählen,dass sie heute noch auf den Geburtstag einer Freundin gehen muss und sie schon sehr spät dran wäre, sie müsse sich noch fertig machen,stylen und herrichten für die Party. Ganz nebenbei zog sie ihre schwarze Stoffhose und die Strumpfhose aus,legte beides über die Rückenlehne des Sessels und verabschiedete sich dann ins Bad um sich zu duschen. Ich wartete ein paar Minuten bis ich das Wasser der Dusche plätschern hörte und ging dann zum Sessel um mir ihre Strumpfhose zu schnappen,denn das zusehen wie sie ihre Strumpfhose vorsichtig und langsam ausgezogen hat,hat mich schon wieder extrem geil gemacht.
Ich nahm mir also ihre Strumpfhose und roch an den Fussteilen und bekam sofort einen Ständer. Ich schnuppere oft an den getragenen Strumpfhosen und Nylon Kniestrümpfen meiner Mutter und nehme mir auch öfters ein paar ihrer sachen um mich damit zu Vergnügen. Bis jetzt ist es ihr glaube ich noch nie aufgefallen, jedenfalls denke ich das.
Beim schnuppern bekomme ich mit, dass das wasser in der dusche abgestellt ist und lasse die Strumpfhose erst einmal liegen,denn ich denke ich kann mich später noch mit ihr beschäftigen. Ich setze mich auf die Couch und schalte den Fernseher ein um mich etwas ab zu lenken. meine Mutter betritt mit einem Handtuch um den Kopf und einem Bademantel das Wohnzimmer,setzt sich wieder auf den Sessel und fängt an ihre niedlichen Zehen mit pinken Nagellack zu lackieren. Immer wieder werfe ich einen kurzen Blick auf ihre arbeit und werde wieder geil. sie hat tolle Füße auch ohne Fylons,denke ich mir.
Als sie fertig ist nimmt sie die Strumpfhose vom Sessel und verschwindet in ihrem Schlafzimmer um sich ihr Abend Outfit an zu ziehen und sich zu schminken. &#034verdammt&#034 denke ich mir, sie zieht die Strumpfhose vom Tag wieder an. Nach etwa 30 Minuten betritt sie wieder das Wohnzimmer und sie sieht echt klasse aus, tolle Frisur,sexy make up und ein Outfit in dem ich sie sofort gerne durchgefickt hätte. Schwarzes Kleid mit durchsichtigen Stoff an armen und Dekoltee,dazu die schwarze Strumpfhose und sehr elegante schwarze Samt Pumps. Leider kann ich den Anblick nicht lange geniessen,denn sie ist schon beim gehen und verabschiedet sich mit einem &#034bis später,Schatz&#034 bei mir.
Man bin ich jetzt geil,schade das meine Mutter wieder ihre Arbeitsstrumpfhose angezogen hat. Leicht geknickt verzieh ich mich wieder in mein Zimmer um mir endlich erleichterung zu verschaffen. doch dazu komme ich dann doch nicht. Werde von einem Freund zu Hause abgeholt und wir gehen etwas Party machen und Trinken.
So gegen 23 Uhr komme ich wieder zuhause an. Ich merke meine Mutter scheint noch nicht da zu sein,denn alles ist dunkel und ruhig. Ich werfe mich in mein Zimmer auf das Bett und schaue noch etwas Fernsehen. Dabei bin ich dann auch eingeschlafen,bis ich von einem poltern wach werde und höre das meine Mutter wohl wieder da ist.
Ein blick auf die Uhr zeigt mir, es ist 2:45 uhr. Wow, Mama hat heute aber lange gemacht,muss wohl ne tolle Party gewesen sein. In der Wohnung ist es still, aber ich sehe unter der Tür das noch irgendwo Licht brennt und gehe nach sehen ob mit meiner Mutter alles OK ist. im Wohnzimmer sehe ich sie dann auf der Couch liegen, anscheinend ist sie betrunken,denn nur dann hat sie ein leises schnarchen. Ich sehe ihre Schuhe mitten im Raum liegen und schaue sofort auf die Füße meiner Mutter. Da sind sie, immernoch in der sexy schwarzen Strumpfhose und hängen über die Lehne der Couch. Ich nehme all meinen Mut zusammen und nähere mich den Füssen meiner Mutter. Ich muss sie einfach berühren. Langsam gleiten meine Finger über ihre Zehen. Mein Schwanz richtet sich sofort auf und ist steinhart. Von meiner Mutter kommt keine Reaktion, also kann ich weiter machen. Meine Hände gleiten über ihre Fusssohlen,ihre Fersen und zu den Knöcheln. Ich muss es einfach riskieren an ihren Füssen zu schnuppern. Langsam knie ich mich neben die Couch und behutsam führe ich meine Nase an die Füsse meiner Mutter,die von allem nichts mitbekommt.
Ihr Duft ist einfach klasse, es riecht nach ihrem Parfum,Leder und etwas Schweiss, aber nicht zu doll sondern eher genau richtig um meinen Schwanz fast zum spritzen zu bringen. Meine Hand habe ich mittlerweile schon um mein Ding gelegt und beginne mich zu wichsen. Nachdem ja meine betrunkene Mutter fest zu schlafen scheint, werde ich mutiger und beginne damit ihre Nylonfüsse mit der Zunge abzutasten. Ich lege meine Zungenspitze an ihre Ferse und lecke dann vorsichtig über ihren gesamten Fuss bis zu den Zehen. Keine reaktion von ihr. Wichsend nehme ich jetzt ihren großen Zeh in den Mund und fange an daran zu saugen und den süßen Geschmack ihrer Strumpfhose und der Füße auf zu saugen. Dann ein leichtes Husten von meiner Mutter, scheisse denke ich mir, hoffentlich wird sie jetzt nicht wach. das würde ein Donnerwetter geben und auch noch blöd aussehen wie ihr Sohn am ende der Couch kniet,ihren Zeh im Mund hat und sich dabei befriedigt.
Aber nein sie bewegt sich nur etwas und schläft weiter. Etwas vortsichtiger lutsche ich jetzt einen Zeh nach dem anderen und bearbeite meine harte Latte dabei. Ich will diese geilen Füsse ficken,jetzt hier und sofort. Also stehe ich auf,ziehe meine Boxershort aus und lege meinen harten Schwanz zwischen ihre Fusssohlen. Langsam schiebe ich meinen prallen Ständer jetzt zwischen ihren Füssen vor und zurück. Es ist so ein geiles Gefühl endlich mal ihre Füße an meinem schwanz zu spüren und werde dabei immer wilder. Wie in eine Fotze stoße ich meinen Schwanz zwischen ihren Füssen vor und zurück,reibe meine Eichel an ihren Nylonzehen und merke wie es langsam an der Zeit ist ab zu spritzen.
Aufhören möchte ich mit dem unbemerkten Foojob von meiner Mutter aber nicht und ficke einfach weiter ihre kleinen Füsse. Dann kommt es und wie es kommt. der erste Spritzer Sperma schiesst so weit,dass ich ihr schwarzes Kleid bei den Titten treffe und die nächsten 2 Spritzer treffen das Rockteil ihres Kleides. Der Rest meines Spermas läuft dickflüssig und weiss auf ihre Nylons. Die Fersen und Fusssohlen sind komplett voll mit Sperma und Nass.
Völlig ausgepumpt aber total befriedigt ziehe ich mir meine Boxershort wieder an und lasse meinen Blick noch einmal von den vollgespritzen Nylonfüssen meiner Mutter hoch zum besamten Kleid wandern um mein Werk zu betrachten. Als ich plötzlich erschrecke,denn meine Mutter hat die Augen offen und schaut mich an.

Fortsetzung folgt…………….. vielleicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *