Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Sex mit Anke und Frank

Wir haben Anke und Frank über ein Internetportal kennengelernt. Der Zufall wollte es das wir uns am Neujahrsnachmittag in einem Cafe in unserer Nähe getroffen haben um uns sagen wir mal zu beschnuppern. Noch leicht von der Silvesterfeier geschädigt hatten wir uns aufgemacht. Da wir vorher noch keine Fotos ausgetauscht hatten, wussten wir auch nicht wie Anke und Frank aussehen, nur das sie rund 10 Jahre älter waren als wir. Die beiden saßen schon im Cafe und wir gingen zögerlich auf die beiden zu, nachdem wir uns vorgestellt hatten und uns zu ihnen gesetzt hatten, kamen wir ins Gespräch.
Die beiden waren schon seit mehr als 20 Jahren Swinger und fickten gern mit anderen. Dass Sie doch um einiges älter als wir waren hat uns nicht gestört. Anke ist damals 51 Jahre alt gewesen, knapp 170 cm groß, kurze blonde Haare, eine normale Figur. Frank war 52 Jahre, so um 185 groß, schlank.
Die beiden hatten schon einige Zeit keine festen Fickpartner mehr gehabt und waren so wie wir auch auf der Suche nach etwas festem. Da wir uns alle vier sympathisch waren, verabredeten wir uns für das kommende Wochenende bei Ihnen um die Sache etwas zu vertiefen.

Am Samstagabend kamen wir wie verabredet um 19.00 Uhr bei Ihnen an und klingelten. Michaela hatte eine ziemlich weit offene Bluse mit Spitzen BH, sowie eine enge Jeans ohne Slip an. Ich ein Hemd mit Jeans. Frank öffnete die Tür, sein Outfit war genauso wie meines. Er bat uns herein und ich gab ihm als Begrüßungsgeschenk eine Flasche Wein, die er dankend annahm. Michaela gab ihm einen Begrüßungskuss, während seine Hand schon seinen Weg zu ihrem festen Hintern fand den er wohlwollend drückte. Michaela fand es jedenfalls sehr angenehm. Er führte uns ins Wohnzimmer, in dem Moment kam Anke aus der Küche mit einigen Knabbereien auf dem Tablett. Sie hatte eine Art Hemdbluse an und eine engen Rock, da ihre Figur für ihr Alter noch sehr gut in Schuss war stand er ihr auch verdammt gut. Hallo schön das ihr da seit lächelte sie nehmt doch Platz. Im Wohnzimmer standen zwei große Sofas gegenüber getrennt von einem Glastisch, Frank setzte sich auf das eine Sofa zusammen mit Michaela und ich mich auf eines mit Anke. Wir kamen ins Plaudern und hatten auch schon jeder ein paar Gläser Wein getrunken als Anke auf die Idee kam und das Haus zu zeigen. Es war recht geräumig und unten im Keller sogar mit eigener Sauna, Michaela meinte das wir die bei Gelegenheit mal ausprobieren könnten und Frank solle beim nächsten Besuch mal vorher einheizen. Als wir wieder ins Wohnzimmer kamen fehlte Anke und Frank sagte sie wollte noch etwas zu trinken holen.
Ich staunte nicht schlecht als Anke dann in das Wohnzimmer kam, in jeder Hand eine Flasche Sekt und nur mit Spitzenunterwäsche bekleidet stellte sie die Flaschen auf den Tisch und meinte, das ihr mehr als warm wäre und sie es sich bequem gemacht hätte. Der Anblick machte sich in meiner Hose sofort bemerkbar, mein Riemen schwoll sofort heftig an. Anke stellte sich direkt vor mich mit leicht gespreizten Beinen und fragte, na gefällt es Dir? Sehr sogar antwortete ich und mit meinen Händen fuhr ich langsam an ihren Innenschenkeln hoch, die dabei leicht zitterten und Anke auch ein leichtes Stöhnen von sich gab. Als ich ihre Möse erreicht hatte, war ich positiv überrascht das ihr Slip unten offen war, mit einem Finger strich ich sehr, sehr langsam durch ihre nasse Möse, und leckte den Finger ab, mhmm du schmeckst lecker, und massierte gleich im Anschluss mit dem Daumen an ihrem dicken Kitzler, Michaela und Frank schauten von Ihrer Couch interessiert zu, während Anke das Spiel an ihrem Kitzler immer mehr genoss. Ich zog ihren Slip nach unten so dass Sie unten frei lag und ich mir ihre Möse anschaute, sie war herrlich glatt, wahrscheinlich so wie Michaela gerade frisch rasiert. Vorsichtig zog ich die langen Schamlippen die sie hat, auseinander und ihr nasses Loch lag direkt vor mir, Anke stellte ein Bein auf die Couch, und meine Zunge leckte anschließend durch ihre geiles Fickloch, Michaela hatte ihre Hand auf Franks Hose gelegt und massierte zwischen seinem Schoss seinen Riemen, Frank genoss die Massage aber auch das Anke die Fremdbenutzung gefiel. Ankes Möse schmeckte sehr geil, ihre Schenkel zuckten bei jedem Zungenschlag, Es floss immer mehr von Ihrem Geilsaft raus, während ich begann meine Hose zu öffnen, Michaela stand auf und half mir dabei und dabei mein Schwanz steif nach oben schnellte. Michaela drehte sich um und half auch Frank dabei sich zu erleichtern und genoss es kniend seine Hose abzustreifen und den Riemen danach zu wichsen während beide Anke und mir zusahen.
Als Anke sah das mein Schwanz schon komplett steif war, beugte sich noch weiter vor und kniete sich über mich. Ich drückte die dicke Eichel an ihre feuchte Möse und mit einem Ruck drückte sie ihn sich komplett rein. Mit einem lauten Stöhnen quittierte sie den dicken Schwanz in ihrer Clit und begann langsam zu reiten, ihre Möse war für ihr Alter noch recht eng und saftig, während sie anfing mich geil zu reiten, saugte ich gierig an ihren geilen Hängetitten deren Vorhöfe steinhart waren und sie es mit leichten Quicken erwiderte wenn ich leicht hineinbiss. Meine Hände drückten sich in ihren Arsch und pressten ihn bei jedem Stoß fest auf meinen Riemen. Wir beide keuchten immer schneller und unser Takt erhöhte sich immer mehr, kurz bevor Anke heftig kam drückte ich ihr noch einen Finger in ihren Arsch und mit einem lauten Schrei kam sie zittern auf meinem Schwanz zum Orgasmus.
Michaela kniete sich bäuchlings auf das Sofa und präsentierte Frank ihre frisch rasierte nasse Möse die vor Geilheit schon glänzte. Ihr Arsch streckte sie dabei weit nach hinten und mit ihren Händen drückte sie ihre prallen Arschbacken auseinander, man konnte ihre Rosette pumpen sehen, Frank kam hinter sie und zog von hinten seinen Schwanz langsam durch ihre nasse Möse was Michaela mit einem lauten Stöhnen quittierte und er dann mit einem Ruck seine Latte in ihr versenkte. Michaela hielt sich mit den Händen am Sofa fest und schrie leicht dabei auf, genoss aber seine dicke Latte im Fickloch, Frank fing an Michaela hart zu stoßen, immer wieder zog er den Riemen bis zur Eichel langsam raus um sie mit einem Ruck wieder in sie zu rammen, dabei knetete er ihre dicken Euter fest die bei jedem Stoß stark wackelten. Michaela genoss die Behandlung was sie mit lautem keuchen bewies.
Anke, stieg leicht zitternd von mir herunter und legte sich auf das andere Sofa gegenüber, ich schaute zu Michaela und Frank herüber und genoss den Anblick wie meine Frau geil gefickt wurde. Vom Tisch nahm ich die Sektflasche und goss etwas davon über Ankes Möse um es gleich wieder abzulecken, was Anke mit lauten Stöhnen erwiderte, der gemischte Geschmack war einfach nur geil, der Mix aus Sekt und ihrem Mösensaft schmeckte herrlich. Ich drang mit meiner Zunge tief in sie ein und saugte an ihrem dicken Kitzler der immer noch angeschwollen war. Anke stöhnte laut dabei.
Michaela war wie in Trance so wie Frank sie fickte, sie drückte bei jedem Stoß ihr Becken weit nach hinten um seinen Schwanz tief rein zubekommen. Frank vögelte sie hart, so wie sie es mochte und man konnte an ihrem Stöhnen erahnen das sie kurz vorm kommen war. Ihr Schnaufen wurde immer lauter und schneller und mit einem lauten Schrei kam sie heftig auf Franks Schwanz der noch kurz weiterfickte bevor er ihn rauszog.
Anke war durch die Zungenspiele auch schon wieder kurz vorm kommen, sie drückte meinen Kopf immer fester an ihre Möse dabei das ich kaum Luft bekam, dann kam sie heftig zuckend, mit einem lauten Schrei.
Frank zog seinen Schwanz langsam aus Michaela was sie mit einem lauten gurren genoss, los komm kniet euch auf den Teppich, wir haben noch dicke Schwänze, wies er die beiden an, was Michaela und auch Anke mit zitternden Knien taten. Wir standen nun vor ihnen ließen uns abwechselnd die Schwänze von beiden wichsen und blasen bis wir beide fast gleichzeitig kamen. Der ganze Saft landete auf ihren Gesichtern und Titten. Die die beiden sich gegenseitig dann ableckten während wir uns auf dem Sofa niederließen.
Das müssen wir wiederholen meinte Anke, auf alle Fälle erwiderte Michaela und das nächste Mal spritzt ihr uns euren Saft in die Löcher.

test

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

<