Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Spontane Verführung

Der nachfolgende Text geschah so, wie er verfasst wurde. Namen und Adressen usw. sind aus Datenschutzgründen nicht enthalten. Bei fragen einfach PN an mich.

An einem kühlen Herbsttag 2014 ging ich alleine in der Stadt spazieren und wollte bei Gelegenheit auch mal bisschen was shoppen.
Ich ging also auch ins Einkaufszentrum und probierte im H&M ein paar Hosen an. In der Umkleide neben mir unterhielten sich junge Mädchen darüber, wie es wäre mal einen Jungen zu ficken, anstatt von ihm gefickt zu werden. Ich dachte mir zuerst, das ich in dem Moment kurz geträumt habe oder mich verhört haben musste.
Ich probierte unbeirrt meine neuen Boxershorts aus und das Gemurmel nebenan wurde auch wieder leiser. Leider passten mir die Shorts nicht, so dass ich mir andere holen musste. Also ging ich aus meiner Umkleidekabine und holte mir neue Shorts.

Als ich in meine Kabine zurück wollte, saß da aber schon eine junge Frau und so war mir die Situation schon peinlich. Als ich mich gerade entschuldigen und eine andere Kabine aufsuchen wollte, bekam ich von hinten einen Klapps und hinter mir wurde die Kabinentüre geschlossen. Ich fiel auf das Teeniemädchen, dass schon in der Umkleide war.
In dem Moment wusste ich nicht was gerade geschieht. Ehe ich irgendein Wort rausbrachte fasste mir die unbekannte Person von hinten an den Po und die Frau vor mir in den Schritt. Eine Stimme von hinten sagte:&#034Der hat nen geilen Arsch, der ist gut für uns.&#034 Was das bedeutet, wusste ich natürlich nicht. Das Mädchen vor mir setzte sich auf den Stuhl und fasste mir nun in meine Short. Ich dachte schon wieder, dass ich träume und mit dem Gedanken, dass ich einen geblasen bekommen würde, ließ ich gewähren und schloss die Augen. Das Mädchen hinter mir knöpfte mir die Hose auf und zog mir die Hose inklusive der Short herunter. Anstatt das sich ein Mund über meinen mittlerweile steifen Schwanz schmiegte fasste mir das Mädchen hinter mir an meinen Po und kurze Zeit später steckte sie mir nen Finger in den Arsch. Ich öffnete die Augen und wollte gerade etwas sagen, aber die vor mir sagte zu mir: &#034Entspann dich, du wirst jetzt anal gefickt und sei still sonst ficken wir dich härter!&#034 Dabei packte sie mich am Kopf und drückte mich in die Knie. Sie öffnete ihre Hose und ein Strapon erschien. Im gleichen Moment merkte ich, wie von hinten ein Strapon an meinen Arsch gedrückt wurde. &#034Mach dein Mund auf und blase und entspann dich noch mehr, damit ich in dich eindringen kann&#034, kam von hinten. So nahm ich den Gummistrapon in den Mund und fing an zu blasen. Die andere drang kurze Zeit später in mich hinein und fickte mich mit leichten Stößen. Diese aber wurden gleich schneller und ich hatte Mühe nicht zu laut zu stöhnen. Der Strapon in meinem Mund wurde immer tiefer in meinen Rachen gestoßen. Was ich nicht wusste, war, dass die Strapons mit Sperma gefüllt waren und je länger der Sex dauerte, desto mehr füllte sich mein Mund und mein Arsch mit Sperma. Nach nur wenigen Minuten spritzte eine große Menge sowohl in meinen Mund auch als in meinen Arsch. Aber dem nicht genug. Als die beiden mich durchgefickt hatten öffnete die hinter mir die Umkleidetür und ein weiterer Junge und ein schwarzes Mädchen kamen rein. Der Junge war eindeutig 2-3 Jahre jünger als ich und das schwarze Mädchen war in meinem Alter. Dem Jungen wurden auch die Hose und die Short ausgezogen. Ich sollte ihm einen blasen. Das schwarze Mädchen zog auch ihre Hose aus, aber sie freiwillig :). Aber anstatt das, was ich sehen würde, nämlich eine Möse, sah ich einen halb steifen Schwanz. Sie war eine Transe. Also nahm ich den Penis des Jungen und der der Transe abwechselnd in den Mund und bließ so abwechselnd die 2 Schwänze. Der Junge war sehr zappelig und nach nicht einmal richtigem Blasen kam er und spritzte ab. Die Transe nahm ihn am Kopf und drückte den Jungen in die Knie und befahl ihm bei ihr den Schwanz und meinen zu blasen. Nachdem mein Schwanz richtig hart war setzten die anderen 2 Mädchen den Jungen auf meinen Schwanz. Ich musste nochmal aufstehen, da ich mich auf den Schwanz der Transe setzen musste. Somit hatte ich wieder einen Schwanz in meinem Arsch, aber auch ich hatte nen ziemlich engen Arsch auf meinem Lustspielzeug. Der Schwanz der Transe fickte meinen Arsch richtig hart und ich stöhnte schon wieder. Der Junge war in der gleichen Situation wie ich, aber nichts desto trotz versuchte ich ihn noch härter zu nehmen, damit es ihm nicht so lange so weh tut. So kam es auch nach 5-6 Minuten spritzte ich ihm eine große Ladung in sein Po. Aber auch mir wurde eine große Menge Sperma in den Arsch gepumpt. Durchgefickt, komplett vollgepumpt mit Sperma und mit heruntergezogenen Hosen wurde der Junge und ich in der Kabine sitzen lassen, während die Mädchen und die Transe die Kabine wieder verließen. …

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *