Welcher Bi-Mann fickt meine Frau ?

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Meine Frau ist eine geile Sau. Sie hat keine Probleme damit mit zwei Männern gleichzeitig zu ficken. Das haben wir früher oft getan oder auch Gruppensex mit Partnertausch. Mich macht es an, wenn andere Kerle meine Frau befummeln, ihre Fotze lecken oder sie ficken. Auch wenn sie in meinem Beisein fremde Schwänze lutscht habe ich damit kein Problem.

Weil der Sex zwischen einer Frau und zwei Männern mehr Spaß macht wenn die Männer auch etwas anstellen suche ich einen sympathischen Mann der leicht bi ist, d.h. der nicht fies davor ist, einen fremden Schwanz zu wichsen oder ihn in en Mund zu nehmen. Arschficken unter Männern ist nicht so mein Ding, auch nicht wenn Männer miteinander knutschen.

Ein Mann, der meine Frau ( 49 Jahre alt, Rubensfigur, dicke Titten, großer Arsch, meist rasierte Fotze) ficken will, muß sich erst einmal mit mir alleine treffen. Da meine Frau in der Gastronomie tätig ist bin ich oft abends allein, d.h. dieser Mann sollte mich besuchen. Bei diesem ersten Treff möchte ich testen, ob zwischen uns die Chemie stimmt, ob man sich sympathisch ist. Wenn dem so ist, sollten wir zusammen wichsen (auch gegenseitig) und uns die Schwänze lutschen. Ich lasse mir in den Mund spritzen, kein Problem. Nachdem wir uns gegenseitig befriedigt haben fahren wir zusammen in die Gaststätte in der meine Frau arbeitet damit sie durch ihren zukünftigen Stecher begutachtet werden kann.

Bei einem zweiten Treffen soll es dann zum flotten Dreier kommen. Meine Frau weiß anfangs nicht, um was geht. Sie sagt, daß es sie nicht anmacht Tage vorher einen Termin zum Ficken zu machen und dann auf Kommando geil zu sein. Sie möchte, daß sich etwas ergibt. So soll es dann für sie sein, sie weiß also nicht von unserer Absprache. Wir treffen uns für sie zufällig in einer Kneipe und fahren dann später zu dritt zu uns. Dort werde ich dafür sorgen, daß sie mit uns beiden Sex hat. Ich knutsche mit ihr, legte ihre Titten frei. Der Gast verhält sich zunächst passiv, macht meiner Frau aber ein paar Komplimente: „Schöne Brüste“, etc. und fragt dann letztlich, ob er diese auch einmal streicheln darf. Während er das tut fange damit an, sie völlig auszuziehen und wenn sie nackt ist lassen wir vier Hände über zärtlich über ihren Körper wandern und landen irgendwann mit unseren Fingern in ihrer inzwischen sicher schon ganz nassen Fotze. Dann gibt es kein Halten mehr. Plötzlich sind die Schwänze draußen und es wird geblasen. Danach folgen Stellungen wie in einem Pornofilm. Sie mag es besonders, wenn ihr beim Ficken der Kitzler geleckt wird, ich mag es Fotze und Schwanz beim Ficken zu lecken. Arschficken ist auch nicht so das Ding meiner Frau, mit einem oder zwei Fingern hinten rein oder mit der Zunge am Poloch erregt sie aber sehr.

Unser Gast kann ggf. auch bei uns schlafen, z.B. weil er zuviel getrunken hat. Dann habe ich nichts dagegen, wenn er meine Frau am nächsten Morgen noch einmal fickt.

Wenn es dann zu weiteren Treffen kommt wäre es optimal.

Anzumerken ist noch, daß wir Sauberkeit und Diskretion erwarten. Ich möchte hier auch darauf hinweisen, daß ich ja schon Anfang 60 bin und manchmal Potenzprobleme habe.
Dann kann ich zwar nicht ficken, aber geil bin ich trotzdem und meine Zunge ist immer einsatzbereit. Ach Abspritzen geht auch wenn der Schwanz nicht steht.

Wer sich angesprochen fühlt und deutscher Herkunft ist, darf sich gerne melden, aber bitte nur bei ernsthaften Interesse und nur Männer die in NRW wohnen, alles andere ist zu weit weg, wir wollen ja eine Dauerfreundschaft.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *