Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Die Mutter meiner Freundin Teil 1

Hallo ,
mein Name ist Janette und ich bin 20 Jahre alt aber das folgende ist mir schon vor einem Jahr passiert. Ich ging damals noch zur Schule und war gerade dabei mich auf das Abitur vorzubereiten . Nicht selten mi meiner besten Freundin Natalia . Während des Abis stand ich unter totalem Stress wusste aber nicht so recht was och dagegen tun sollte . Natalia wusste von diesem Stress aber sie wusste auch keine Lösung . Es war also eines Nachmittages als Natalia und ich zu ihr nach hause gingen um uns noch ein bisschen auszuruhen . Als wir bei ihr ankamen war ihr Mutter noch nicht zuhause also genehmigten wir uns erstmal eine Flasche Sekt . Das machten wir oft zusammen und da wir total angestrengt von unserem Schultag waren legten wir uns ins Bett . Nach einer halben Stunde schlief ich letzendlich ein . Vermutlich eine Mischung aus dem Sekt und Müdigkeit. Ich träumte von Mark dem 18 – Jährigen muskelbepacktem Jungen aus meiner Klasse . Er war unglaublich süß und ich stand auf ihn . Blöderweise war er schon vergeben und wusste wohl auch nichts von meiner Verehrung für ihn. Aber in meinem Traum küssten wir uns wild und ich rieb meine Scheide an seiner Beule in der Hose . Er stöhnte sehr laut und ich wollte ihn grade ausziehen als ich eine mir unerklärbare Stimme hört . &#034 Janette wach auf &#034 . Der Traum verschwand und ich sah Natalia über mich . Sie erzählte mir das ich laut den Namen Mark gestöhnt hätte und wollte wissen ob alles in Ordnung sei. Ich beruhigte sie und schob es auf den Stress . Sie nahm die Antwort so hin obwohl sie wahrscheinlich ahnte was dahintersteckte . Sie sagte sie müsse jetzt etwas besorgen gehn bei dem ich nicht mitkönne . Da ich überhaupt keine Lust auf meine Stiefmutter hatte die zuhause wartete fragte ich Natlia ob ich nicht noch ein bisschen bei ihr schlafen könne . Sie sagte ja natürlich und so legte ich mich wiederhin. Als Natalia über mich stieg berührte sie ausversehn mit ihrem Oberschenkel meine Vagina. Ich stöhnte leise , doch meine Freundin bemerkte zum Glück nichts und ging aus der Wohnung . Ich fragte mich warum mich das so erregt hatte denn ich stand ja auf Jungs , aber das angenehme GEfühl gab mir doch zu denken . Ich fragte mich ob Natalia sich auch schon einmal Gedanken drüber gemacht hat wie es ist wenn 2 Frauen miteinander Sex hatten . An der Schule wurde uns sowas nie erzählt . Ich fragte mich wie sie mich befriedigen würde . Vielleicht würde sie mir Finger in mein Loch stecken oder mich küssen . Ich war nun wirklich neugierig , doch ich glaube nicht das Natalia bei so etwas mitmachen würde . Währenddessen bemerkte ich gar nicht das meine Hand unter meiner Hose richtung Klitoris gewandert ist . Ich hörte sofort auf denn es fühlte sich falsch an auf meine Freundin zu onanieren . Ich versuchte wieder einzuschlafen um den Gedanken loszuwerden und schließlich gelang es mir auch . Ich vergas allerdings die Hand wieder aus meiner Hose zu nehmen . Dieses Mal träumte ich zum Glück nicht . Plötzlich wurde ich von einem &#034 Hallo , ist hier jemand&#034 gewwckt . Die Stimme gehörte zu Natalias Mutter . Diese war um die 40 aber dennoch sehr gut aussehend . Ich rief &#034 Ja , ich bins Janette , Natalia ist was erledigen kommt aber bald zurück&#034 . Ich hörte Schritte richtung des Zimmers . Natalias Mutter Susanne kam ins Zimmer und fragte mich &#034 WAS ZUM TEUFEL MACHST DU DENN DA? &#034 . Erst jetzt bemerkte ich das meine Hand immer noch an meinem Schritt war . Ich errötete &#034 Nichts da war nur ein Fussel &#034. Susanne setzte sich zu mir &#034 Ein Fussel also , an wen hast du denn gedacht ? &#034 . &#034An niemanden&#034 antwortete ich . &#034Jetzt sag schon &#034 . ICh gab zu &#034 An deine Tochter , sie hat mich grad eben an meiner Vagina berührt , ausversehen natürlich , doch es hat mich total erregt &#034. Susanne darauf &#034 Also echt das ist doch ganz normal ich hatte auch schon lebische Erfahrungen dafür musst du dich nicht schämen &#034. Daraufhin strich sie mir das Haar aus dem Gesicht . &#034 Ach echt ,fragte ich sie , wie machen den 2 Frauen miteinander Sex? &#034 . &#034 So &#034 , sagte susanne und drückte ihr Lippen auf meine . Ich wollte das eigentlich nicht aber ich war so neugierig und noch immer von der Flasche Sekt ein bisschen angetrunken und so lies ich sie gewähren . Zuerst küsste sie mich ganz sanft und strich mir leicht über die Hose und dann über meine Brüste . Ich war nun hin und weg und wollte mehr . Ich riss die Bluse von der Mutter meiner Freundin auf und begann auch ihr Brüste zu streicheln . Susanne sagte &#034 so musst du das machen &#034 und drückte meine Lippen auf Ihre BRüste &#034 Du musst daran lecken &#034 . Während ich begann ihre Nippel zu lecken öffnete sie meinen Bh und zog mir meine Hose aus . Nun begann sie mich an meinem Kitzler zu streicheln . Ich war schlagartig feucht und begann sehr laut zu stöhnen &#034 Zeig mir alles was du weißt , ich bin so geil &#034. Es brauchte nur wenige Berührungen und ich bekam zum ertsen Mal einen Orgasmus . Meine Scheide zog sich zusammen und Meine Liebesflüssigkeit strömte aufs Bett . &#034 Susanne hatte währenddessen ihr Hose ausgezogen und verlangte nun von mir ihr Fotze zu lecken . Ich gehorchte denn ich wollte wissen wie sie riecht und es war so geil das ich fast von alleine kam . Mit jeder Bewegung meiner Zunge stöhnte sie Lauter und nach einer minute entlud sich ihre Lsut in einem Lauten Schrei .

Plötzlich hörte ich eine Stimme &#034 Hallo , ich bin wieder da &#034

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *