Geil im Whirlpool_Fortsetzung

Erlebnis im Whirlpool und Saunabereich

Wir sind regelmäßige Saunagänger und lieben es im Whirlpool zu entspannen, das blubbern auf der Haut zu spüren und manchmal auch ein bisschen mehr.
Wir sind Oliver und Tina, beide mitte 50 und zeigefreudig.

So auch an diesem Tag, ich freute mich schon den ganzen Tag darauf meine Tina im Whirlpool zu massieren. Sie stieg so in den Pool hinein, dass ich ihre schon leicht auseinanderstehenden Schamlippen gut sehen konnte.

Ich erzähle euch aber gerne erst mal, wie wir zu dieser, nennen wir es Leidenschaft, gekommen sind.

Wir konnten in unserem Saunabereich schon viele Paare aus der Panoramasauna heraus sehen, wie sich ganz ungeniert befummelt haben, das reichte von Küssen, Streicheln bis hin zum richtig geilen ficken im Whirlpool.

Manchmal fiel uns auch ein besonders nett ausschauendes Paar auf, oder mir selbst eine Frau mittleren alters mit sehr großen Brüsten ,dicken Nippeln und langen aber dicken Schamlippen.

Wir unterhielten uns natürlich auch in der Sauna darüber (als wir alleine waren).

Meine Tina schien jedenfalls nicht abgeneigt zu sein, sich auch mal dort verwöhnen zu lassen.

Alleine mit der Vorfreude wuchs mein Schwanz, den ich gerne auch zeige. So bin ich auch schon mehrfach aus dem Whirlpool raus mit steifem und lang abstehendem Schwanz, aus der Panoramasaune heraus wurde ich so auch schon mehrfach gesehen, mal saß ein Paar, mal eine reife Frau darin. Das machte mich nur noch geiler.

Wir wünschen uns mittlerweile beide mal den Kick, die fremde Hand unter Wasser, eine zärtliche Berührung meiner Tina.

Wenn wir auch nicht genau wissen wie sie reagieren wird. Wobei ich sie ganz gut kenne, sie würde es heimlich zulassen, egal ob es eine Frau oder ein Mann wäre.

Dafür ist sie zu geil. Ich würde mich auch gerne wichsen lassen im Wasser, wir machen es uns ja auch gegenseitig dort. Als wir mal so richtig geil waren, bin ich aufgestanden, auf das Risiko gesehen zu werden, mein Schwanz stand gut und ich forderte Tina auf zu lecken und saugen. Sie tat es auch bereitwillig, da wir wohl recht alleine da waren nahm ich sie.

Dazu kniete ich mich vor sie im Wasser, spreizte ihre Beine und stieß ihn in einen kräftigen Ruck in ihre nasse Fotze, sie ließ es mich durch ein leichtes Stöhnen merken, dass es wohl nicht gänzlich unangenehm sei. Ich durfte auch ihre Fotze besamen, ein herrlicher Anblick wenn sie aus dem Whirlpool steigt und der Samen aus ihrem Loch tropft, da könnte ich gleich wieder ran.

So kam es dann, dass wir im Saunabereich sind und den Pool aufsuchen wollten, aber dort saß die Dame mit den großen Brüsten und Schamlippen, ich bat Tina doch mal mit reinzusteigen.

Das tat sie dann auch, sie hatte ja nichts vor, als das Wasser blubberte und meine Hand ihre Nippel ertasteten wusste sie wohl was ich wollte.

Ihre Hand kam rüber und sie zog meine Vorhaut zurück, dabei wichste sie langsam meinen Schwanz dick. Auf einmal sagte sie zu mir: Schatz, kannst du mir bitte mal meine Trinkflasche geben? Sie stand allerdings zwei Meter entfernt, ich sollte mit meinem Steifen vor der Dame aus dem Whirlpool gehen. Der Aufforderung kam ich gerne nach, also stieg ich mit weit abstehendem dickem Schwanz auf und schaute zu den beiden Frauen im Pool. Ich möchte nur die Trinkflasche für meine Frau holen. Diese Blicke waren der Hammer, ich wüsste zu gerne was in den Köpfen der Frauen jetzt abgeht.

Als ich mich setzen wollte sagte Tina zu der Dame, sie stellte sich als Heike vor, na da gefällt wohl einem der Anblick von zwei nackten Frauen im Pool.

Was ich ja kaum verneinen konnte, ich setzte mich jetzt zwischen die beiden. Claudia und Heike kamen ins Gespräch, dabei wichste sie schon wieder meinen Schwanz, ich dachte ich platze gleich. Auf einmal spürte ich eine weitere Hand auf dem Oberschenkel, das wäre ja zu schön, dachte ich mir.

Aber ich sollte noch mehr erleben dürfen, durch das blubbern sah ja auch keiner etwas, doch da hörte es auf. Keine von uns drückte sofort eine erneute Aktivierung, sondern wartete auf das kribbelnd ungewisse.

Tina wurde noch mutiger und fragt Heike ob sie etwas dagegen hätte, wenn sie sich jetzt umdrehen würde um mal in die andere Richtung zu blicken und sich den Bauch blubbern lassen würde, natürlich nicht, warum denn auch.

Allerdings wurde ich immer geiler, jetzt berühre ich Heike am Oberschenkel und streiche weiter hoch bis zu ihrer Spalte, die fühlte sich richtig schleimig an, sie war geile dachte ich, so zog ich sie leicht auf meinen Schoß, meine Frau schaut in die andere Richtung und stecke ihr meinen Steifen zwischen die Schamlippen, sie bewegte sich direkt leicht auf und ab als Tina zu uns schaut.

Das geht aber so nicht sagt sie, wer macht es mir jetzt? Heike macht eine deutliche Handbewegung zu ihr. Tina rückt zu Heike und wird von ihr gefingert, dabei reitet sie meinen Schanz ab. Mit kam es fast, wollte aber noch abwarten.

Dann konnte ich es kaum noch aushalten, ich stand auf, egal wer mich jetzt sehen könnte, ich bin einfach nur geil gewesen, und so wichste ich vor den beiden Gesichtern bis mein Samen in mehreren Schüben spritzte, dabei sind beide Frauen in den Genuss einer Gesichtsbesamung gekommen.

Wenn sich jetzt hier jemand angesprochen fühlt, aus dem Raum Marburg kommt und ebenfalls solche Neigungen hat, kann sich gerne mal melden. Versprechen kann ich gar nichts, die Situation entscheidet.

Mit geilen Grüßen

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *