Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Urlaubs Bekanntschaft

Mein Freund und ich hatten eine Einladung von Marc und Britta heute Abend. Wir haben beide im Urlaub kennen gelernt, auf einer Karibik Kreuzfahrt.
Wir hatten viel Spaß zusammen und wie das auf einer Reise so ist, haben wir die Adressen und Telefonnummern ausgetauscht.
Ich hätte nie gedacht dass wir uns wieder sehen würden, aber vor ein paar Tagen klingelte das Telefon und Britta fragte ob wir sie mal besuchen würden, ich war überrascht, hatte aber spontan zugesagt.
So fahren wir nun ca. 50 Kilometer auf der A73 Richtung Norden, da die beiden etwas außerhalb wohnen.
Ich bin sehr neugierig was uns dort wohl erwarten wird.
Wir fahren die Straße zu ihrem Haus hinauf, ja es ist eigentlich schon ein Anwesen mit einer eigenen Auffahrt bis zur Haustüre, fantastisch!
Kaum sind wir ausgestiegen, da kommt schon Britta aus der Tür um uns zu begrüssen, sie sieht fantastisch aus.
Die langen schwarzen Haare streng nach hinten zu einem Pferdeschwanz gebunden, eine hautenge Lederhose und ein weißes Top, wo ihre kleinen spitzen Brüste so richtig zur Geltung kommen, die Brustwarzen zeichnen sich deutlich darunter ab.
Sie führt uns ins Haus, wo Marc schon auf uns wartete und uns sofort innig begrüßte.
Britta meinte, wir sollten sofort ins Esszimmer kommen, da alles schon fertig war und wir auf der Stelle essen müssten, sonst wird das ganze gute Mahl kalt.
Es war phänomenal, Britta war eine hervorragende Köchin.
Wir waren bester Stimmung und machten uns an die unvermeidliche Hausbesichtigung, sie hatten ein tolles Anwesen eigentlich viel zu groß für zwei Leute, Marc musste ganz gut gut verdienen als freier IT Berater.
Wir hatten schon alles gesehen, als mein Freund fragte was den im Keller sei, eine breite Marmor Treppe führte dort hinunter, Marc und Britta sahen sich kurz an und meinten dann, kommt doch einfach mal mit, wir zeigen es euch.
Marc öffnete die Tür zum Kellerraum und mir stockte der Atem, der Raum war riesig, in Schwarz gehalten mit roten Leder Applikationen an den Wänden, in der Mitte war ein rundes Bett, nein es war ein Podest ca. 5 meter im Durchmesser auch aus schwarzem Leder.
An den Wänden hingen verschiedene Ketten, Hand und Fußfesseln, Peitschen Gerten etc.
Ich war beeindruckt. Ein Schauer lief mir über den Rücken bis zwischen meine Beine.
Britta sagte ich könne mich gerne auf das riesige Podest legen, es sei sehr bequem und fühle sich toll an.
Ich war sofort dabei, es war wirklich sehr beeindruckend, ich legte mich also rücklings auf das Bett, und bevor ich es mitbekam nahm Britta die Fußfesseln und klickte sie um meine Knöchel, dann fesselte sie noch meine Hände und ich lag mitten auf dem Podest.
Ich konnte nicht mehr aus, Marc kam auf mich zu und ich sah das er eine Reitgerte in seiner Hand hielt.
Er fuhr mit ihr langsam an meinen Beinen entlang und hob damit mein Kleidchen über meine Hüfte, ich lag mit gespreizten Beinen vor ihm und nur mein String verbarg noch etwas vor ihm.
Da schlug er auf einmal mit der Gerte auf meinen Schenkel, ich schrie auf, aber sofort spürte ich den nächsten Schlag, ich schrie wieder, aber es bereitete mir nicht nur Schmerz, sondern eine vorher nicht erahnte Lust! Bitte mach weiter, wollte ich ihn an flehen, de spürte ich schon den nächsten Schlag auf der Innenseite meiner Schenkel, ich zersprang fast vor Lust.
Er schlug weiter und weiter auf mein Höschen, auf meine Brüste auf meinen Bauch, nicht zu fest aber es schmerzte doch.
Dann löste er meine Fesseln, drehte mich um und schlug mir noch ein zweimal auf den Po, er holte seinen harten Schwanz aus der engen Hose, zog mir den String herunter und steckte ihn in meine Arsch, dass ich vor Geilheit fast schon auf der Stelle kam.
Er fickte mich richtig hart von hinten, genauso wie ich es immer mag, aber als er merkte, dass er gleich kommt, zog er seinen Schwanz heraus und baute sich vor mir auf, da ich immer noch an den Händen gefesselt war konnte er seinen geilen Schwanz in meinem Mund versenken und mir seinen ganzen Saft hinein spritzen, ich saugte ihn gierig in mich hinein, es schmeckte herrlich.
Es war ein fantastischer Abend, ich habe noch mitbekommen, dass Britta sich wohl währenddessen mit meinem Freund vergnügt hat und so jeder auf seine Kosten kam.
Wir sind zufrieden nach Hause gefahren und haben uns spontan auf ein baldiges Treffen verabredet.
Was für ein tolles Erlebnis, wenn du auch mal dabei sein möchtest, dann melde dich doch einfach bei mir, ich werde dich so richtig hernehmen, oder du mich, wenn dir das besser gefällt.
Kuss, deine Vicky!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *