Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (1 votes, average: 1,00 out of 5)

Meine kleine Strafe für sie

Hi, wie ich heisse ist nicht von Bedeutung. Wie meine Freundin heisst auch nicht. Alles was ihr wissen müsst oder wollt ist, dass sie schlank ist, etwa 1,74 groß, einen kleinen festen Po und ein nettes B Körbchen hat. Achja und sie ist wahnsinnig devot. Sie liebt es sich von mir herumkommandieren zu lassen und das nicht nur im Bett! Wenn sie dann so da steht und mich mit ihren braunen Augen von unten her anschaut, fragend was sie nin tun soll für mich, das ist ein herrliches Gefühl für mich! Manchmal will ich dann nur einen geblasen bekommen, aber wie sie das dann macht, voller Hingabe und am Schluss alles dchluckt und mir sagt wie gut ihr das alles schmeckt, da könnte mir manchmal wirklich gleich nochmal einer abgehen,…

Aber manchmal ist sie ganz schön zickig! Das erinnert mich an den Song:“Manchmal haben Frauen ein wenig haue gern,…“ Am Anfang habe ich sie meistens ein bisschen gespankt, von mal zu mal war ihr Hintern roter als das mal davor! Sie danach von hinten zu nehmen und ihr ins Gesicht zu sehen während sie die Zähne zusammenbeisst war jedesmal herrlich! Danach meinz
te sie jedesmal das sie keine herrlicheren Orgasmen hatte jemals. Irgendwann aber dachte ich mir das da noch mehr gehen muss!

Ich wollte ihr aber nicht mehr körperlich weh tun. Ich wollte schon lange mal sehen ob ich sie auch anders erniedrigen konnte. Dabei stand mir nur immer im Weg, das ich dachte das sie wirklich alles tun würde was ich sage! Also musste ich mir etwas ausdenken bei dem sie nicht daran dachte das es mir einfach mir Freude bereiten würden! Aber mir schwebte da auch schon eine Idee vor! Bei der nächsten Gelegenheit würde ich es ihr gleich an tun und die würde bestimmt nicht lange auf sich warten lassen!

Und wie Recht ich damit hatte, schon am nächsten Tag fand ich einen total nichtigen Grund, ein paar nicht weggeräumte Tassen, um sie zu bestrafen! Ich nahm sie hart bei der Hand und schaffte sie ins Bad. Aus dem Schlafzimmer holte ich ein Seil und meine Krawatte. „Los, steig in die Dusche!“ Es war geil zu sehen das es sie nervös machte. Das kannte sie noch nicht, darauf konnte sie sich noch nicht einstellen!

Als sie unter der Dusche stand fesselte ich zuerst ihre Hände und danach ihre Beine. „So, du weisst ja noch nicht was jetzt kommt, aber du wirst es gleich sehen!“ Aber genau in diesem Moment klingelte mein Handy. Es war mein Chef, da musste ich rangehen. Es handelte sich um einen dringenden Notfall, aber würde leicht zu beheben sein! DA kam mir ein Gedanke, ich würde meine kleine Drecksau ein bisschen schmoren lassen. Mit einer Krawatte band ich die beiden Griffe der Dusche zusammen und machte mich auf den Weg! Mit voller Absicht ließ ich sie im unklaren darüber. Es würde nicht lange dauern, in einer vielleicht maximal zwei Stunden wäre ich zurück!

Später dann, als ich wieder von dem Notfall, der eigentlich keiner war, aber natürlich hatte keiner Lust gehabt sich zu kümmern zurück war, lag sie am Boden in der Dusche und schaute mich schuldbewusst an! Da hatte sich diese kleine Drecksau also wirklich in die Hosen gemacht! Und anscheinend fand sie das wirklich schlimm! Endlich hatte ich etwas gefunden, mit dem ich sie wirklich bestrafen konnte!

Das allerbeste war aber da sie nicht merkte das es mich eigentlich unheimlich scharf machte! Ich glaube das werde ich nun öfter machen!

PS: Den Slip din dem sie sich eingepinkelt hat, den könnt ihr ersteigern bei mir, es wird ja auch mal Zeit das die kleine etwas für ihren Lebensunterhalt tut! Schreibt mir einfach eine PM!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *