Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Reisen ins Land der Träume!

Dies ist die Geschichte zweier einsamer Herzen. Sie sehnen sich nach Nähe, Zärtlichkeiten, Lust und Leidenschaft. Sie treffen sich und verabreden sich Tag für Tag, Ihre Lust und ihr Verlangen auszutauschen. Doch diese Liebe ist nicht real. Es ist eine virtuelle Liebelei. Sie findet im Schatten des sozialen Netzwerkes statt.
Eine dieser vielen unerfüllten Facebook-Liebschaften.

Ramona, so der Name des traurigen Fräuleins, schwärmt für einen Mann. Zumindest ist er auf seinem Profilfoto gut gebaut und sehr schick anzusehen. Ramona selbst eher ein Typ Mauerblümchen. Sie zeigt sich nur sehr ungern und Ihr Profilfoto gibt nichts von ihr Preis. Sie benutzt ein Schattenfoto, aus dem nur ersichtlich ist, dass sie eine tolle Figur hat.
Ramona ist fast unentwegt im Chat und wartet, sie wartet darauf, dass bei Ihrem Schwarm der grüne Punkt aufleuchtet der ihr signalisiert, dass er online ist. Jedes Mal wenn dieses der Fall ist, schreibt sie ihn an und träumt sich in die virtuelle Welt. Sie vergisst alles um sie herum und sie weiß, dass es ihm genauso geht.
Auch dieses Mal ist wieder so ein Tag. Alleine die Begrüßung lässt Ramona schon einen Schauer der Erregung über Ihren Körper ziehen. Sie öffnet sogleich Ihre Bluse, um sich etwas Luft zu verschaffen. Immer wieder erwischt sie sich dabei, wie sie sich streichelt. Aber warum auch nicht, sie ist allein und muss keine Angst haben, erwischt zu werden. Anders als Ihr Gegenüber. Er ist ein Mann voll im Leben. Sein Profilbild stimmt allerdings nicht mehr ganz mit seinem Äußeren überein. Seine Figur hat in den letzten Jahren etwas gelitten und sein Bauchansatz wurde auf dem Foto geschickt kaschiert. Sein Name ist Wecan, er ist Familienvater und wohnt etwa 500km von Ramona entfernt. Er ist ein Profichatter. Aber er ist ehrlich und Ramona kennt und weiß alles von ihm. Auch dass er nicht nur Ramona schreibt.
Doch dieses alles ist ihr egal. Sie liebt seine Worte und ist regelrecht süchtig nach dem wilden Austausch der Zeilen und Gedanken. Nach wenigen Malen tauschten die beiden auch bereits die ersten Bilder. Zunächst nur harmlose Passbilder, doch mit der Zeit wussten sie alle Geheimnisse des anderen. Sie schicken sich nun auch die intimsten Sachen zu.
Ich möchte mich nun aber auch nicht zu sehr in Details verirren, das soll als Einstieg reichen.

Nach dem Chat des Tages verabschieden sich die beiden und wünschen sich schöne Träume. Sie geht allein in ihr Reich der Sinne und er in seine Traumwelt. Doch was dann geschieht damit haben sie nicht gerechnet.
Sie sind sich schon häufiger im Traum begegnet, doch dieser Traum ist irgendwie real.
Ramona schlendert so durch die Straßen auf der Suche nach einem netten Reisebüro. Nach kurzer Zeit ist sie auch fündig. Sie schaut auf das Sc***d und liest „Reisen ins Land Ihrer Träume“.
Das klingt so spannend und poetisch, dass sie einfach nicht vorbei gehen mag. Sie betritt also das Büro und sieht dort mehrere Engel sitzen, die fleißig auf den Monitor schauen. Ein Engel spricht sie an und fragt sie, wohin sie sich träumen möchte.
Ramona glaubt nicht was sie sieht und erzählt locker von Ihrer Chatliebe und wie gerne sie doch dieser jetzt entfliehen würde. Einfach weg und auf andere Gedanken kommen. Gesagt, getan. Sofort schwebt sie dahin. Ängstlich schließt Ramona Ihren Augen und hofft dass sie Wecan zumindest für eine Nacht aus Ihren Gedanken verliert.

Als sie die Augen wieder öffnet befindet sie sich an einem herrlichen, einsamen Strand. Am Rande steht ein gedeckter Tisch. Auf diesem Tisch stehen ein Cocktailglas und ein noch dampfendes warmes Essen. Ramona schaut sich um, sie sieht niemanden, also beschließt sie sich an den Tisch zu setzen und das Mahl zu sich zu nehmen. Kaum hat sie Platz genommen spürt sie auch ein merkwürdiges Zucken in der Lendengegend. Gefolgt von einem plötzlichen Klacken.
Der Himmel verdunkelt sich und auf dem Tisch stehen wie von Zauberhand ein Meer voller Blumen und Kerzen. Dazu noch das üppige Mahl und auch der süffige Cocktail. Nur bewegen kann Ramona sich nicht.
Leicht verschreckt blickt sie sich erneut um, immer noch ist niemand zu sehen. Wie schade denkt sich Ramona. Solche ein romantischer Moment und es ist niemand da, der ihn mit ihr genießen kann. Erneut muss sie nun an Wecan denken. Verdammt, dabei wollte sie ihn doch vergessen heute und war auf einem guten Weg.
Sie denkt noch so nach und ärgert sich noch ein wenig, als es ihr erneut wie ein Blitz in den Lenden zuckt. Doch dieses Mal ist es anders. Ein wohliger Schauer und Ramona spürt wie sich in ihr eine ungeahnte Erregung breit macht. Sie öffnet instinktiv die Beine. Was ist das? Irgendetwas scheint sich unter dem Tisch zu befinden.
Sie lehnt sich weit zurück, kippelt mit dem Stuhl und da sieht sie ihn. Es ist Wecan. Er hat sich in Ihre Reise geheckt. Sie weiß nicht wie, doch sie ist sooo glücklich darüber. Schon spürt sie auch seine Zunge auf Ihrer Scham. Vollkommen weggetreten schließt Ramona die Augen und beißt sich auf die Zunge. Sie wird nicht wach. Sollte diese Reise etwa real sein. Ist es wirklich Wecan, der sie da verwöhnt und wie ist das alles geschehen? Doch Ramona bleibt keine Zeit sich darüber Gedanken zu machen. Ihre Erregung spielt ihr einen Streich. Der Kopf wird ausgeschaltet und sie will nur noch ficken und genießen. Wie ein Mann!!

Wecan schnippt einmal mit seinem Finger und sämtlichen Fesseln sind gelöst und beide sind nun nackt. Ramona schaut sich Ihren Adonis genau an, und sie bemerkt zwar den Bauchansatz doch dieser ist fast komplett verdeckt von seinem großen Gemächt.
Wecan nimmt Ramona an die Hand und sie setzen sich ins Meer. Er drückt sie etwas runter. Ramona stützt sich mit den Armen ab und Wecan beginnt sein Zungenspiel wieder von vorne. Er streichelt mit seiner Zunge langsam Ihre Beine hoch. Beginnend mit den Zehenspitzen. Huch wie das killert!!! Seine großen Hände umfassen Ihren Busen, sie kneten ihn. Ihre Nippel werden hart und fest. Ihre Vulva beginnt erste Flüssigkeiten auszusondern. Seine Zunge wandert hoch in Ihre Kniekehlen. Seine Hände massieren Ihre Schultern. Ramona entfährt ein Stöhnen. Wecans Zunge ist bereits zwischen Ihren Beinen angekommen, sein Zungenschlag wird schneller und sie umkreist ihre Perle. Wecan nimmt seine Hände von dem Nacken und unterstützt nun seine Zunge. Ein Potpourri aus wildem Zungenspiel und kräftig zupackenden Händen überfährt Ihre Scham. Ramona kommt es. Ihr Orgasmus ist so heftig, dass sie abspritzt. Wecan nimmt den sanften Strahl der Lust auf und küsst Ramona.

Dann lehnt er sich zurück. Ramona beugt sich über ihn. Sie nimmt sein großes Gemächt in den Mund. Ihre Hände kraulen seine Bällchen und Ramona bläst langsam seinen Schaft. Sie spielt mit seinem Schaft und zwickt kurz in seine Spitze. Aua!! Ein kurzer Schmerz gefolgt von einer Lust. Ramona nimmt seinen Speer nun komplett in Ihren Mund Ihre Zunge tröstet die schmerzende Rundung und Wecan ist bereits kurz vor einem Cumshot.
Er bittet Ramona Ihren Kuss zu beenden und legt sich in den Wellen. Ramona setzt sich auf ihn. Sie küssen sich leidenschaftlich und Wecan beginnt seinen Schaft langsam in Ramonas Lustgrotte auf und ab zu bewegen. Ein Takt wie er nicht schöner sein könnte. Ruhig und tief bewegt er sich in ihr.Ramona lehnt sich vor. Ihr Busen im Gesicht von Wecan. Seine Zunge beißt vorsichtig in Ihre Lippen und seine kreisen-den Hüftbewegungen lassen Ramona erschaudern. Sie kommt. Sie spürt eine Erlösung, wie sie sie noch nie erlebt hat. Der dunkle Himmel zeigt bereits die ersten Sonnenstrahlen am Horizont. Es wird bereits Morgen. Ramona und Wecan sitzen immer noch im Wasser. Seine Hüfte bewegt sich kreisend auf und ab. Es ist ein leises Stöhnen aus der einsamen Bucht zu hören. Unser virtuelles Liebespaar erlebt einen Höhepunkt nach dem anderen. Ist das nun alles nur ein Traum oder erlebt Ramona nun die Erfüllung Ihrer Sehnsucht!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *