Sex am See

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Ich will euch heute mal eine Geschichte aus meiner Jugend erzählen.
Es war vor 4 Jahren,Ich wohnte direkt an einem See mit meinen Eltern, des öfteren ging ich im Sommer an dem See baden, und da es dort keine offiziellen Badeplätze gab ging ich immer irgendwo hin. Ich hatte für meine 15 Jahre eigentlich relativ wenig Schamgefühl, denn ich ging eigentlich immer Nacktbaden, ich mochte es damals und ich mag es auch heute noch, auf jeden Fall rechnete ich nie damit jemanden zu begegnen. Ich lag mich wie immer auf den Steinig sandigen Strand, direkt in der Sonne. Ich habe schon länger in der Mitte des Seees einen jungen Mann mit Mitte 20 Jahre auf dem See in einem kleinen Boot beobachtet. Irgendwann sah ich auch, das er seine restlichen Badesachen direkt neben mir gelagert hat. Er muss sie hier wohl deponiert haben bevor er auf den see gefahren ist. Nach ein 1-2 Stunden kam das Boot zurück in meine nähe. Ich hab an nichts gedacht, denn so klein war der see nun auch wieder nicht und es war mir auch egal. Als der Typ aber sein Boot an land zog und ich ihn näher betrachten konnte, erregte es mich doch schon ganz schön, er war jung schön sportlich und muskulös. Ich war eigentlich relativ offen was Sexualität betrifft. Mal erregte mich das mal das. Aber das alles war für mich im Gegensatz zu dem was jetzt kommt noch harmlos, denn der Junge Mann zog sich ein paar meter neben mir auch aus und fragte ob das hier erlaubt sei, meine Antwort war äh ahm äh glaub schon, weiß nicht so genau… dann holte er sich sein Handy in die Sonne und tippte auf den kleinen Tastenfeld seines Nokias herum. Nach einer Viertel stunde kam scheinbar ein bekannter oder ein freund von ihm. Sie begrüßten sich und der zweite lag sich neben den anderen, auch nackt. Ich bemerkte mit der zeit das die beiden wohl ein paar sein mussten, den sie begannen mit wilden küssen und flirten. Der eine, welcher erst vor ein paar Minuten gekommen ist zwinkerte mich an er machte das mehrere male… bis der andere sagte: na komm schon rüber, wir sehen doch wie du uns anstarrst. Ich wurde warscheinlich hochrot im Gesicht, konnte aber irgendwie diese Spannung, diesen trieb auch einmal das Gefühl von anderen Männern kennen zu lernen einfach nicht wiederstehen. Wir küssten und berührten uns alle ein wenig. Wir hatten zwar keinen Anal verkehr, aber jeder kam schließlich irgendwie zum schuss, ich wusste nicht ganz was zu tun war und das alles war einfach so unangenehm und peinlich… mich wundert es ja heute noch das das alles wirklich geschehen ist. Auf jeden fall begann der der schon länger da war mir einen zu blasen, der andere stimuliert seinen Freund. Wir wechselten dreimal die stellung, so dass lezten endes jeder mit jedem irgenetwas hatte. Ich kam mit einem überaus hohem druck und auch schon relativ früh, aber dass sollte in solchen situationen ja schließlich normal sein. Ich sprizte den beide über ihre heißen Körper… und die anderen steckten mir dann abwechselnd und gleichzeitig ihre Schwänze in den Mund. Ich weiß noch das ich mich fühlte als würde ich gleich ersticken… aber das lernte ich schnell zu kontrollieren. Am ende bekam ich zweimal die volle Ladung in den Mund… und schluckte beides runter. Wir gangen alle zusammen noch einmal schwimmen, bevor wir dann getrennte wege gehen mussten. Wir verabschiedeten uns wie flüchtige Bekannte, und ich sah die beiden nie wieder, im nach hinein bereue ich dieses Erlebins gar nicht, wobei ich mich zuvor durchaus komisch gefühlt hatte, denn ich hatte kurz zuvor und danach eine Freundin und war eigentlich auch immer in beziehungen mit frauen. Allerdings überkommt mich 1-2 mal pro monat so ein natürliches gefühl, so ein Trieb, in dem mich nur Männer erregen. Das war so und ist immer noch so. Es war ein geiler und unvergesslicher moment. Den ich nie vergessen werde! Ich hoffe euch gefällt meine Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *