Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Das erste mal untreu

Ich bin 20 Jahre alt und heiße Dagmara bzw Dagi , ich bin mit meinem Freund seit 4 Jahren zusammen und wir haben uns beide gegenseitig entjungfert.

Ich war und bin glücklich mit fast allem was unsere Beziehung betrifft , nur der Sex war mir immer zu schwach , er gab sich Mühe aber sexuell leider unfähig mich zu befriedigen mir war sein Penis auch immer einfach zu klein , wir probierten alles aus auch Dildos etc. Die eine Zeitlang halfen aber am Ende wollte ich was echtes spüren , ich wollte wissen wie sich ein anderer vor allem größerer Penis anfühlt.
Seitdem Ich diese Gedanken habe bin Ich bei meinem Freund nicht mehr gekommen , seitdem ich den Wunsch hatte einen größeren zu spüren war es vorbei nichtmal mal mehr ab und zu. Aber treu war ich immer , bis zum Mädelsabend vor 2 Monaten . Mein Freund hatte Nachtschicht und am Samstag ging Ich feiern und tanzen . Wir Mädels tranken , tanzten und hatten Spaß , nach einigen Stunden ging ich alleine auf die Tanzfläsche und ein dicker hässlicher Türke tanzte mich an , das absolute Gegenteil auf was ich stehe , aber ich ließ ihm den Spaß . Wir tanzen und er fing an mich zu bedrängen was mir dann unangenehm wurde , er war mir schlicht zu hässlich . Als er sich an mich drückte wollte ich abbrechen , aber dann spürte ich was dickes langes an meinem Po , mein Herz pochte auf, Ich wurde sehr nervös , war das sein Schwanz ? Immer wieder spürte ich dieses Große Ding an meinem Po , Ich drehte mich um und nahm meinen Mut zusammen und ging mit meinen Händen auf die Reise Ich fing am Knie an und glitt nach oben schon nach einigen cm spürte Ich seinen Penis , das mussten locker 22-23cm sein . Als ich ihn spürte dachte ich mein Herz springt aus der Brust , ein dicker großer Schwanz war da in der Hose dieses hässlichen Mannes , aber es erregte mich das musste Ich sofort zugeben .

Zu dem Zeitpunkt wusste der dicke Türke wohl , dass er mich heute Nacht haben würde. Es war 2 Uhr Nachts , mein Freund musste bis 8 Uhr arbeiten also bis 9 Uhr hätte ich Zeit . Ich wollte ihn spüren und fragte ihn ob er mit zu mir kommen will , er grinste und fasste mir mitten auf der Tanzfläsche an die Titten und willigte ein. Meinen Freundinnen lügte ich an und er wartete schon draußen und besorgte ein Taxi. Ich war sehr nervös , Ich würde heute meinen Freund das erste mal betrügen und dann noch mit einem viel hässlicheren Mann als mein Freund , aber am Ende hatte der hässliche das was mein Freund nie haben wird einen tollen männlichen Penis . Ich stieg ins Taxi ein und fasste die ganze fahrt über seinen großen Penis an , streichelte ihn über die Jeans Ich konnte nicht aufhören. Er fragte mich mit wie vielen Männern ich schon sex hatte , ich sagte ihm nur mit einem meinem Freund . Er grinste mich an &#034 also wirst du ihn heute betrügen , dass erste mal &#034 . Er fragte mich ob mein Freund mit seinem Schwanz denn mithalten könne , ich hauschte nur ein leises nein raus und er grinste wieder. Bei mir angekommen , zog er sich aus . Oh man er war so behaart , überall am Körper meine Erregung ging runter , als er dann Nackt war stieg sie auf ein Level das Ich bisher nicht kannte , nur vom ansehen dieses prallen dicken langen Schwanzes wurde Ich so erregt .
Ich spürte wie Ich feuchter und feuchter wurde , bis es an meinen Oberschenkeln runter lief , was der dicke Türke sofort bemerkte . Mit den Worten &#034 typisch deutsche Frau total ausgehungert &#034 kam er näher . Ohne Vorspiel fingen wir an , einen Kondom hatten wir leider nicht , die normalen größen passten ihm einfach nicht und es war mir irgendwie auch recht so. So einen großes wollte ich ohne spüren , ich legte mich aufs Bett und schaute wie er näher kam . Er lag seinen steifen großen Penis auf meinen Bauch , weit über meinen Bauchnabel ging er und Ich konnte seine Eichel küssen was Ich auch sofort tat . Er ging einen Schritt zurück um ihn einzuführen , Ich war sehr feucht . Ich tropfte das ganze Bett voll , er drückte ihn langsam rein . Er hatte große Probleme ihn reinzubekommen , ich schrie leicht lauf als seine Eichel ein wenig in mir war. Ich spürte wie er mich dehnte , meine Schamlippen nach außen drückte und sich Platz verschaffte . Er war zum glück vorsichtig und hatte sich voll unter kontrolle , er wollte wissen wie viel mein Freund unten rum hat , so eng wie ich sei , so meinte er, muss er doch nichts haben. Ich schaute ihn an und sagte leicht jammernd 14×4 cm hat er , er grinste und meinte damit kann man keine Frau wirklich entjungfern &#034 DU BIST JUNGFRAU süße&#034 . Er hatte recht bei der Entjungferung spürte ich solch eine Dehnung nicht einmal Ansatzweise durch meinen Freund… Seine Eichel war drin und er drückte sich cm für cm in mich rein , die Innenwände meiner Scheide wurden nach außen gedrückt , meine Schamlippen saugten sich an seinen dicken Penis und mein Muchisaft fand nur langsam den Weg nach außen . Langsam schiebte er ihn in mir rein bis er plötzlich an meinen Muttermund anstieß , ich aufschrie und einen Orgasmus hatte.
Meine Beine fingen an unkontrolliert zu zittern , meine Zehen verkrampften und meine Hände borthen sich ins Bett , als er seinen Schwanz rauszog spirtzte ich los und ich verlor die Kontrolle . Ich zappelte im Bett rum wie ein Fisch ohne Wasser. Ich hatte noch nie gespirtzt bei einem Orgasmus und er stieß nur ein einziges mal in mich rein und das nicht einmal komplett , ich war jetzt schon befriedigter als Ich es jemals bei meinem Freund war , Größe ist entscheidend . Nach einigen Minuten fing Ich mich wieder , er wurde ungeduldig er wollte endlich ficken . Ich legte mich wieder hin , öffnete meine Beine für ihn und er steckte ihn rein . Diesmal komplett , es tat leicht weh , aber es erregte mich auch enorm . Er wurde schneller und schneller , meine Vagina platzte fast ich dachte , dass er mich zerreißen wird, meine Schamlippen waren komplett angeschwollen und gerötet . Er stieß immer und immer wieder zu und prallte tief in mir bei jedem Stoß gegen meinen Muttermund , er fickte mich nieder , beim zweiten und dritten Orgasmus hielt er mich fest , damit ich nicht wieder weg konnte . Er fickte mich in diesem Zeitpunk einfach kaputt . Anfangs hatte ich noch eine gewisse Körperspannung , aber nach gerade mal 20 Minuten hing ich nur noch da und ließ ihn ficken , ich war völlig fertig hatte 5 Orgasmen in 20 Minuten ich konnte einfach nicht mehr . Mein Körper ergab sich diesem großen fetten Türken Schwanz , Ich spürte wie meine Vagina am Ende ihrer Kräfte war , das komplette Bett war voller Muchisaft Ich war komplett ausgetrocknet und flehte den dicken behaarten Türken an zu kommen , in mir zu kommen .
Es war kein lautes flehen , Ich hatte keine Kraft dazu , immer wieder ein leichtes &#034 Bitte Ich kann nicht mehr , bitte komm in mir, bitte Ich flehe dich an du machst mich kaputt&#034 Nach einigen Minuten merkte er , dass ich fast Ohnmächtig wurde , er schob ihn komplett in mich rein , drückte gegen den Muttermund – Ich dachte er wäre in meinen Muttermund eingedrungen , meine Augen waren weit geöffnet als ich ihn Tief in mir spirtzen spürte 8-9 Ladungen spritze er in mir rein , viel Sperma kam aber nicht aus mir herraus , meine Vagina , mein ganzer Körper brauchte es und saugte alles in sich auf. Ich war fertig und schlief sofort ein , das ganze dauerte gerade mal 30 Minuten und Ich war fertig , keinerlei Kraft steckte mehr in mir. Es war 3 Uhr in ca 6 Stunden ist mein Freund zu Hause , aber ich schlief dennoch ein.

Als Ich aufwachte hatte ich noch 20 minuten Zeit die nasse Bettwäsche zu wechseln , Ich spürte wie meine Scheide immer noch geöffnet und geschwollen war trotz gut 5 Stunden Schlaf , Ich konnte auch nicht wirklichen laufen , es war ein Kraftakt die Bettwäsche zu wechseln , als Ich es fertig hatte schlief ich ein…
Das liegt nun 2 Monate her und jedes mal wenn Ich Sex mit meinem Freund habe , spüre ich ihn nicht mehr , der Türke hat mich zu sehr gedehnt für meinen Freund , aber der merkt es bis heute nicht das Ich ihn nicht spüre und NIE bei ihm komme da ich seinen kleinen Penis einfach nicht mehr spüre.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *