Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Die Azubinen

Wir bekamen in unserer Firma zwei Auszubildende aus einem anderen Standort. Sie waren weiblich und wurden mir zugeteilt ­čśë Sehr sch├Ân…eine 19 Jahre alt, klein und recht zierlich, sehr sch├╝chtern und zur├╝ckhaltend. Sie h├Ârt auf den Namen Susy! Die andere &#034schon&#034 20 etwas weiblicher gebaut (aber wahrhaftig nicht fett) und nicht auf den Mund gefallen, sehr kess. Sie hie├č Anja, insgesamt waren beide sehr h├╝bsch mit ner hei├čen Figur….aber eben sehr jung.

Nun, einige Tage nachdem wir uns &#034beschn├╝ffelt&#034 hatten wurde auch der Umgang etwas lockerer. Ich frozelte (vor allem mit Anja) ziemlich rum, nat├╝rlich auch in DIE Richtung ­čśë
Bei der Gelegenheit erz├Ąhlte sie mir unverbl├╝mt das sie zwar schonmal einen Freund hatte, mit dem auch wohl Sex aber nix dolles. Und sie beklagte sich, noch nie so richtig einen Schwanz geblasen zu haben. Nach dem Spruch guckte ich nicht schlecht, aber wie gesagt….ziemlich kess die Kleine. Ihre Freundin begegnete dem Spruch von Anja mit albernen Kichern und stirnerunzelnden Kopfsch├╝tteln.
Jedenfalls sagte ich, ohne dr├╝ber nachzudenken, das ich ja mal als ├ťbungsobjekt zur Verf├╝gung stehen k├Ânnte, mu├čte aber dabei gleich ziemlich lachen…..aber es kam so wie ihr es euch schon denken k├Ânnt…..
Anja legte ihren Kopf schief und sagte l├Ąchelnd: &#034Ehrlich??? Cool, wir wohnen ja hier in einer Pension, kommste vorbei und ich kann mal┬┤n Pimmel lutschen&#034 Ich musste lachen und winkte ab: &#034 Quatsch, bist du irre…..verr├╝cktes Huhn&#034 und musste fast schon peinlich ber├╝hrt lachen.
&#034Nee jetzt mal ernsthaft, warum nicht?!?!?! Du bist ┬┤n netter Typ und ich k├Ânnte mal ┬┤n Schwanz blasen&#034 bohrte Anja weiter. Ihre Freundin und Kollegin Susy stand mit hochrotem Kopf dabei und fauchte: &#034Sag mal bist du bescheuert, lass die bl├Âden Spr├╝che&#034 Anja zuckte mit den Schultern und erwiderte: &#034 Lass das mal meine Sorge sein ja…..das du pr├╝de bist, da kann ich nichts f├╝r. Aber kannst ja zusehen wenn ich blase&#034 und warf mir einen feurigen Blick zu. &#034Also wann kommst du???&#034 h├Ârte ich Anja sagen…..

Ich war ein wenig irritiert, aber die Vorstellung meinen Schwanz als ├ťbungsobjekt hin zu halten trieb mir ja fast schon den Saft im Schwanz hoch. Ich sagte also zu am n├Ąchsten Tag eher aus dem B├╝ro abzuhauen und in ihre Pension zu kommen. Die beiden hatten an dem Tag Berufsschule…..
Gesagt getan, den n├Ąchsten Tag, fand ich mich frisch geduscht in der Pension wieder und klopfte an die mir genannte Zimmert├╝r der beiden…..Anja ├Âffnete mir lachend die T├╝r, bekleidet lediglich mit Slip und Shirt. Susy sa├č im Sessel und sah mich halb hassend, halb vorwurfsvoll an.
Anja sprang um mich rum, fragte mich ob ich was trinken wolle oder ob wir gleich anfangen wollen. Von ihrer Freundin kam ein. &#034Man man man…..wie bl├Âd ey&#034 Anja erwiderte kurz angebunden &#034 Lass mich in Ruh&#034 Sie stand vor mir, zog ihr Shirt hoch….&#034Gefallen dir meine Titten??&#034 Sie hatte mittelgro├če Br├╝ste mit riesigen Puffy Nippeln &#034Ohhhhhja&#034 erwiderte ich und begann meine Hose aufzumachen. Als Anja das sah zog sie Shirt und Slip aus und setzte sich auf┬┤s Bett. Nun war die letzte H├╝rde genommen….mein Scham wich meiner Geilheit. Anja sass auf dem Bett mit leicht gespreizten Beinen und massierte zart ihre Muschi. Wooow was f├╝r eine geile Fotze…..dicht behaart, aber dennoch ein gepflegter und in Form rasierter Busch, sehr wulstige gro├če Schamlippen und einen hammergeilen gro├čen Kitzler.
Mein Pimmel war stahlhart, ich hatte M├╝he die Hose aus zu bekommen. Nun noch das Hemd, dann die Shorts runter und ich (wir) standen vor Anja. Steil reckte sich meine Spritzr├╝be nach oben….Anja murmelte: &#034Wooow geiler Pimmel&#034 Ich mu├čte l├Ącheln und ging auf sie zu, mein Degen stand direkt vor ihrem Gesicht. Sie setzte sich etwas mehr in Richtung Bettkante, die Schenkel weit gespreizt. Vorsichtig nahm sie meinen Schwanz in die Hand und wichste ihn….ja fast schon sch├╝chtern. Sie sah mich an, ich nickte ihr zu und scherzte: &#034Stets zu Diensten Madame&#034 Sie grinste und erwiderte kess: &#034Ich hab aber noch nie geblasen, also nicht gleich lachen&#034 Vorsichtig leckte sie an meiner prallen, gl├Ąnzenden Eichel, erst nur ein bi├čchen mit der Zungenspitze, dann aber immer mehr, immer fordernder, bis schlie├člich meine Spitze in ihrem Mund verschwand. &#034Geil&#034 murmelte sie und fing an meinen harten Degen zu lutschen. Sie lutschte und nuckelte an meinem Schwanz, wie ein Kalb das die Milchflasche bekam.
Es schien ihr sichtlich Spass zu bereiten. Ihre gro├čen Nippel standen senkrecht und beim Blick auf ihre geile behaarte Fotze sah ich ihren wei├člichen Fotzensaft aus offenen fleischigen Saftfotze laufen. Ich nahm ihren mittlerweile wild vor und zur├╝ck schie├čenden Kopf in die H├Ąnde, hielt sie einen Moment fest und zog ihr mit sanfter Gewalt meinen Pimmel aus dem Mund. Sie sah mich fragend an…..&#034Nicht gut???&#034…..&#034Oh doch, sogar sehr, aber warte mal&#034 Ich grinste und dr├╝ckte ihren Oberk├Ârper aufs Bett…da lag sie vor mir. Ich nahm ihre schenkel in meine H├Ąnde, bog sie ganz nach hinten und spreizte sie weit auf, ihre glitschige gl├Ąnzende Fotze stand weit auf. &#034Halt deine Beine mal so&#034 sagte ich zu Anja…..mit einer Hand fing ich an langsam meinen Schwanz zu wichsen, mit der anderen schob ich zwei Finger in ihre nasse Lustgrotte. Ich fing an mit gekr├╝mmten Fingern ihren G-Punkt zu bearbeiten. Anja riss ihre Augen weit auf, um sie gleich wieder zu schlie├čen. Sie fing an hektisch zu atmen, ihr K├Ârper wand sich wie eine Schlange. Es dauerte nicht lange bis ihre Beine anfingen unkontrolliert zu zucken, sie bekam einen knallroten Kopf, krampfte, fing an zu st├Âhnen….immer lauter….ich mu├čte aufh├Âren meinen Schwanz zu wichsen, meine Ficksahne stand kurz vorm Austreten….Anja schrie fast, riss sich ein Kissen aufs Gesicht und bekam einen Orgasmus wie wahrscheinlich nie zuvor. Sie spritzte…..und wie….ein gro├čer Schwall Fotzensaft spritzte im hohen Bogen aus ihrer vibrierenden Jungfotze, und noch einer, und noch einer…..ich war klitschnass gespritzt. Als sie langsam wieder Herr ihrer Sinne wurde sah sie mich verunsichert an….&#034Das hab ich noch nie erlebt, was war das?? Ich hab doch wohl nicht….?!?!?!&#034 Ich beruhigte sie schnell und kurz: &#034Nein nein….du hast nicht gepisst, Frauen k├Ânnen auch spritzen wenn man(n) nur wei├č wie&#034
Susy meldete sich mit &#034Oh mein Gott&#034 zu Wort…..ich hatte hre Anwesenheit fast vergessen, ich sah zu ihr und sie wendete ihren Blick kopfsch├╝ttelnd und fast schon angewidert ab. Anja richtete sich auf:&#034 Wooow, aber jetzt will ich dich spritzen sehen&#034 und nahm meinen pochenden Schwanz in ihren Mund.
Mir war klar, da├č ich das nicht mehr lang durchhalten w├╝rde. Ich bog meinen Oberk├Ârper zur├╝ck, um ihr meinen ohnehin schon gro├čen und harten Schwanz entgegen zu strecken. Sie lie├č meinen Schwanz aus ihrem Mund schnalzen und nahm meine prall gef├╝llten Eier in den Mund. &#034Mmmmhhhh dein Pimmel pocht irgendwie&#034
Es war zuviel, ohne Vorwarnung spritze ein Schub Ficksahne aus meinem Degen. Ich schoss ├╝ber ihren Kopf aufs Bett. Anja bemerkte das und st├╝lpte eilig ihre gierige Mundfotze ├╝ber meinen zuckenden Pimmel. Glucksend und schmatzend lutschte sie wild meinen Schwanz, ich schoss immer wieder Sch├╝be meiner Bockmilch in ihren Mund. Sie gab sich redlich M├╝he meinen Saft zu schlucken, kam aber nicht wirklich hinterher. Aus ihren Mundwinkeln lief mein wei├čer warmer Saft. Ich war fast einer Ohnmacht nah, konnte mich schwer auf den Beinen halten, und rammte trotzdem immer wieder wild fickend meinen Pimmel in ihre geile saugende Mundfotze.
Mir war schwindelig, mu├čte mich festhalten…..langsam kam ich zu mir, h├Ârte auf meinen Schwanz in ihren Mund zu sto├čen, z├Ąrtlich und langsam lutschte sie meinen immer noch heftig zuckenden Schwanz, nahm ihn tief in ihren Schlund. Mein Gott was f├╝r ein Abgang…..
Sie entlie├č mein Rohr aus ihrer warmen Mundfotze, leckte sich ├╝ber die Lippen:&#034 Schmeckt gar nicht schlecht. Kann man sich dran gew├Âhnen&#034 und lachte mich kess an. &#034Du und noch nie geblasen hm?!?!?! Wem willste das denn erz├Ąhlen….&#034 h├Ârte ich mich sagen.
Sie l├Ąchelte und sagte:&#034 Also ich fands geil, hat┬┤s dir auch gefallen?!?!?!&#034 Ich beugte mich runter, gab ihr einen Kuss auf ihren Sperma verschmierten Mund und sagte l├Ąchelnd &#034Es war so ziemlich das geilste was ich jeh erlebt habe&#034
Die T├╝r knallte…..Susy war gegangen. Anja und ich sahen uns an und mu├čten lachen. Wir alberten noch ┬┤ne ganze Zeit rum, ich ging dann schnell duschen und mu├čte mich beeilen nicht zu sp├Ąt nach Hause zu kommen.
Fortsetzung folgt…..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *