erstes Erlebnis mit Nadine der Eutersau

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Nadine und ich kennen uns schon eine Ewigkeit. Früher waren wir sehr gute freunde und haben uns durch unsere Partner aus dem Auge verloren.
Im Januar zu meinem runden Geburtstag hat sie sich wieder gemeldet. Wir haben uns nach einem langen Gespräch zu einen kaffee verabredet.
Als wir uns das erste mal nach fast zehn jahren wieder sahen, fiehlen wir uns erst einmal in die arme und drückten uns fest.
Wir sassen gewiss vier stunden und plauderten über die letzten zehn jahre….
Sie erzählte mir unter anderem auch, was in ihrer ehe alles passierte und in ihrer Familie.
Waren schon dicke Brocken dabei… auch bei mir gab es viel zu erzählen über Ehe und Familie!
wir waren so vertieft in unsere Gespräche, das wir bemerkten wie sehr wir uns unter anderm vermisst haben.
Sie nahm meine Hand und meinte dass wir uns nie mehr aus den Augen verlieren sollten.
Wir haben uns natürlich innig beim verabschieden umarmt, und uns einen kuss aufgedrückt.
Seit dem schreiben wir regelmäßig whatsapp nachrichten, und treffen uns auf nen kaffee etc.

Vor zwei Wochen hatte ich am morgen 10 nachrichten von ihr drauf. Dachte es sei was passiert und öffnete die nachrichten. Ich dachte ich seh nicht richtig. Hatte mir Nadine doch wirklich acht Bilder gesendet!!
die erste nachricht lautete &#034bist du noch wach? kann nicht schlafen! wollte dir was zeigen…
Es sind echt tolle Bilder…. in heißer Unterwäsche, ihr nackter Körper, ihr prächtiger Hintern, ihre unrasierte pussy und ihre prallen Euter normal und abgebunden….
Dann wieder eine Nachricht &#034unbefriedigte Ehefrau muss es sich selbst besorgen&#034 und smilie dahinter.
Ich stand erst einmal perplex im Bad und traute meinen Augen nicht.
Wir haben früher schon nebeneinander im bett geschlafen und gekuschelt….aber nie was geschehen….
Und jetzt sendet sie mir so geile Bilder?
ich schrieb ihr zurück ob dies ihr ernst ist, und das ich sie umwerfend finde und ich auch ein unbefriedigter Ehemann bin…
Sie schrieb am Vormittag zurück und meinte das wir uns dringend sprechen müssten. Wir haben uns für Nachmittag verabredet in einem Kaffee um die Ecke.
Als ich angenommen bin, war Nadine schon an einem Tisch im hinterem Eck. Wir begrüßten uns wieder mit einer Umarmung und setzte mich gegenüber von ihr. Sie lächelte und meinte &#034wer mich nackt sieht darf auch neben ihr sitzen&#034 natürlich kam ich ihrem Wunsch nach und plazierte mich neben ihr.
Wir bestellten und sie kam sofort auf den Punkt. Sie meinte wenn wir beide sexuell unbefriedigt seien,würde uns ein regelmäßiges treffen doch gut tun.
Ich nickte und sagte zu ihr das ich ihre Bilder sehr scharf fand. Aber das ich auf mehr stehen würde und ich bei einer Affäre meine Vorlieben mit einbringen möchte, da ich diese in meiner jetzigen Ehe nicht zu 100 Prozent ausleben kann. Sie bekam große Augen und meinte auf was ich alles stehen würde. Ich erzählte ihr meine Vorlieben und wünsche nacheinander und ausführlich. Ich sah an ihren Augen das sie interessiert ist.
Sie nahm meine Hand und sagte. &#034viele Gemeinsamkeiten aber auch interessantes, ich würde dies gerne mit dir zusammen erleben&#034. sie nahm meine Hand und zog sie unter den Tisch. Sie knöpfte ihre Hose auf und führte meine Hand hinein….&#034feucht genug&#034 fragt sie mich… ich nickte und lächelte. Auf was warten wir noch?
wir tranken aus, zahlten und gingen. Im Auto fragte sie mich was wir für die spiele alles benötigen werden.
Wir gingen die sex Artikel durch und kamen zu den Entschluss das wir einen sexshop benötigen.
Also fuhren wir zum nächsten Shop in der Stadt. Wir gingen hinein und nach 30 min hatten wir alles zusammen.
Wir beide waren mehr wie erregt. An der Kasse hat sie darauf bestanden zu zahlen, da sie es auch tragen und ertragen müsse. Wir fuhren weiter Richtung Industriegebiet und suchten uns einen ruhigen fleck.
Nach zehn minuten haben wir einen guten Platz ergattert. Als der Motor aus war, fing sie an sich im Auto zu entkleiden. Ich legte ihr das bondageband stramm um ihre Brüste. Dabei liebkoste ich wild ihre dicken Euter und saugte die Nippel. Sie war davon sehr angetan… sie nahm meine Hand und führte sie zu ihrer flaum behaarten fotze…&#034fühlst du wie feucht du sie machst&#034 ich beugte mich runter und leckte und saugte ihre nasse fotze. Sie stöhnte und meinte ich soll sie ficken. Ich nahm den gekauften dildo und führte diesen in ihre geile nasse lustgrotte ein. Fickte sie häftig damit, und klatschte dabei auf ihre Euter…
Es war ein geiler Anblick sie auf dem Beifahrersitz breitbeinig zu benutzen. Leider haben Autos auch einschränkungen, und so konnten wir nicht alles ausleben. Ich stieg nackt aus dem Auto und lief zur Beifahrerseite und öffnete die Türe. Ich zog ihre Beine aus dem Auto und fing an sie wild zu ficken und zu lecken… sie ging ab wie die sau… als sie gekommen ist, hat sie eine große ladung squirt abgelassen.
Sie war erschrocken aber fand es auch geil… sie nahm meinen schwanz und fing an ihn sehr tief zu blasen… es war hammer geil wie der saft aus ihrem maul gelaufen ist…. zog ihn raus, drehte sie um und fing an sie von hintenzu ficken. Gleichzeitig massierte ich ihre bereits gefärbten Euter und zwirbelte ihre stehenden Nippel.
Sie war sehr willig und nass… sie lies ihr Becken kreisen als gäbe es kein Morgen. Leider kam Sie vor mir zum zweiten mal, sie stöhnte laut auf und squirtete noch einmal…sie drehte sich sofort zu mir um und massierte meinen schwanz wie wild und rieb dabei ihre fotze…. der Anblick lies mich umgehend kommen, und die sahne Schoss ungebremst in ihr Gesicht. Sie grinste und schleckte wirklich alles ab… &#034der Sperma meines mannes schmeckt nicht so gut wie deiner&#034 meinte sie… ich sagt ihr das meine frau dies nie machen würde. Darauf erwiderte sie &#034dafür hast du jetzt auch mich&#034

teil zwei folgt… wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *