Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Für Kerstin I

Ich würde Dir eine Augenmaske aufsetzen, dich rücklings aufs Bett legen lassen und Deine Handgelenke mit Manschetten an den Ösen am Kopfende einhaken. Deine Beine würde ich erst noch frei lassen. Dann würde ich Dich an Deinen Beinen streicheln und Dir unter den Rock gleiten, aber ohne Deine Lustzentrum zu berühren. Ich würde den Rock dann etwas hochschieben, ohne Deinen Schoß freizulegen. Meine Zunge würde über Deine Oberschenkel nach unten gleiten, meine Finger in Deinen Stiefelschaft gleiten. Das würde ich lange wiederholen um dann Deine Schenkel zu spreizen und mit der Zunge am Rand der Strümpfe deine Haut zu lecken. Dann würde ich Deinen Oberkörper streicheln, meine Finger zwischen den Knöpfen auf Deiner Haut spielen lassen, Deine Brüste fest streicheln und massieren. Ich würde durch die Bluse Deine Nippel ertasten und anfangen die Knöpfe langsam zu öffnen…
Nach dem Öffnen der Knöpfe lege ich die Bluse zur Seite. Ich knie mich zwischen Deine Beine und beuge mich über Dich. Ich lasse meine Lippen über Deine Haut gleiten, vom Bauch bis zum Hals und wieder abwärts. Dann lecke ich Deinen Bauch mit der Zunge auf und ab. Ich küsse Deine Brüste und lecke sie durch den Stoff. An den Kanten des BHs stecke ich meine Zunge zwischen BH und Brust und lecke etwas heftiger. Dann ziehe ich mit meinen Zähnen den BH über die Brust und lecke abwechselnd Deinen Nippel, bis sie etwas härter werden. Dann puste ich meinen Atem gegen die nassgeleckten Nippel um sie zu kühlen und nichtig prall werden zu lassen. Ich beuge mich ganz runter und sauge an deinen Nippeln abwechselnd, mal zart mal heftig. und nach jedem heftigen saugen, beiße ich kurz zu.
Dann beuge ich mich zu Deinem Gesicht und spiele mit meiner Zunge auf Deinem Gesicht, Deinen Lippen bis hin zu den Ohrläppchen und dabei massieren meine Finger Deinen Nippel.
Dann knie ich mich über einen Deiner Oberschenkel und presse mein Bein gegen Deinen Schoß. Meine Finger streicheln Deine Brust und meine Lippen berühren Deine. Ich spiele mit meiner Zunge an Deinen Lippen und öffne sie. Ich spiele mit deiner Zunge und bringe Dich dazu, dass Du sie mir in den Mund steckst. Plötzlich umschließe ich sie mit meinen Lippen und sauge sie in meinen Mund. Gleichzeitig pressen meine Finger einen Deiner Nippel zusammen und mein Knie drückt heftig gegen Deinen Schoß. Danach löse ich mich ganz von Dir und überlasse Dich erst einmal Deinen Gefühlen…
Nach einiger Zeit küsse ich wieder Deine Schenkel und lecke den Stoff entlang bis zu Deinen Stiefeln. Dann öffne ich Deine Stiefel und ziehe sie Dir von den Beinen. Ich drücke Deine Schenkel zusammen und umfasse Deine Knöchel. Ich küsse und lecke Deine Zehen und den Spann. Ich nehme Deinen Zehen in den Mund und sauge an ihnen. Dabei streichle ich Deine Unterschenkel. Abwechselnd küssend und leckend gleite ich Deine Schenkel hoch, bis zum Strumpfende. Dann öffne ich Deinen Rock und ziehe ihn Dir aus. Ich spreize Deine Beine weit auseinander und fessele sie ebenfalls mit Manschetten an den Bettenden. Ich betrachte Deine herrliche Lustgrotte und fahre ganz leicht mit der Hand darüber. Dann nehme ich eine Feder und streichele damit Deinen Schoß, die Schenkelinnenseiten und Deine Schamlippen. Ich spiele weiter mit der Feder zwischen Deinen Beinen und Beuge mich zu Deinem Hals. Meine Zunge spielt auf Deiner Haut und ich lasse sie bis zu den Brüsten gleiten. Ich küsse sie und lecke sie, sauge an Deinen Nippeln und die Feder Streichelt Deine Pussy. Dann löse ich die Fessel eines Armes und befreie diesen von der Bluse. Ich hebe Dich leicht zur Seite und öffne den BH und streife den Träger ab. Dann fessle ich Deinen Arm wieder am Kopfende. Das Gleiche mache ich auf der anderen Seite. Nun liegst Du vor mir völlig nackt, nur noch bekleidet mit Deinen Strümpfen. Lustvoll betrachte ich Deinen reizvollen Körper. Ich erhebe mich und Du hörst, wie ich mich entkleide. Ich lege mich wieder zu Dir und beginne aufs Neue, Deinen Körper zu streicheln, zu küssen und mit der Zunge auf Deiner Haut zu lecken. Meine Hand kreist auf Deinem Bauch und die Kreise werden immer größer. Dabei streiche ich immer wieder über Dein Lustzentrum und zum ersten Mal spürst Du meine Hand an Deine Scham. Nach einiger Zeit erhebe ich mich wieder und hole etwas aus dem Schrank und krame alles heraus. Dann gehe ich aus dem Zimmer und komme wieder. Ich gehe um das Bett herum und Du weißt nicht, was ich mache. Dann lege ich mich wieder zu Dir, streichle Deine Brüste und drücke sie ab und zu auch heftiger. Ich spiele mit Deinen Nippeln. Ich küsse sie, ich sauge an ihnen. Ich lege mich an Deinen Kopf und spiele mit der Zunge an Deinen Ohrläppchen, meine Hand streichelt Deinen Bauch. Dann ganz unvermittelt lege ich meine Hand auf Deine Pussy und lasse meinen Mittelfinger zwischen Deine Schamlippen gleiten. Ich spüre Deine lustvolle Feuchtigkeit und schiebe meinen Finger in Deine Lustgrotte. Ich genieße kurz die feuchte Wärme und ziehe ihn raus. Ich führe den Finger an Deine Lippen und Drücke ihn Dir in den Mund. Gierig leckst und saugst Du an ihm. In meinen Gedanken will ich Dich eigentlich nur noch leidenschaftlich und heftig ficken. Aber ich will Dich vor Lust rasen sehen und Dich betteln hören.
Ich nehme meinen Schwanz in die Hand und ziehe die Vorhaut zurück. Ich erhebe mich und begebe mich an das Bettende. Ich drücke meine Eichel an Deine Füße und beginne Deinen Körper mit meiner Eichel zu streicheln. Zentimeter für Zentimeter gleite ich nach oben. An Deiner Pussy verweile ich zum ersten Mal und streichle deine Schamlippen mit meinem Schwanz, ohne einzudringen. Ich gleite über Deinen Bauch zu den Brüsten und massiere Deine Nippel mit meinem Schwanz. Dann lege ich ihn zwischen Deine Brüste und presse diese gegen meinen Schwanz und reibe meinen Schaft zwischen Deinen Brüsten hin und her. Dann gleite ich höher und lege die pralle Eichel auf Deine Lippen. Gierig leckst Du mit Deiner Zunge an ihr. Dann schiebe ich Dir den steifen Schwanz in Deinen Mund und lasse Dich nach Lust und Laune an ihm saugen. Ich würde jetzt gerne Spielzeuge einsetzen, aber ich weiß nicht genau, was Du magst. Also werde ich nur meine Zunge benutzen. Das heißt aber nicht, dass ich sie ein anderes Mal nicht einsetzen werde. Und ich habe interessantes Spielzeug!
Meine Lust und meine Gier nach Dir steigert sich ins Unermessliche. Ich ziehe meinen Schwanz aus Deinem Mund. Ich beuge mich zu Dir herunter, meine Lippen pressen sich auf Deine, meine Zunge sucht Deine und ich küsse Dich wild und leidenschaftlich. Ich setze mich auf und meine Hände pressen sich auf Deine Brüste und massieren sie heftig. Ich rutsche nach unten, küsse und lecke Deine Haut. Ich nie mich zwischen Deine gespreizten Schenkel und zum ersten Mal berühren meine Lippen Deinen Schamlippen. Sanft und vorsichtig küsse ich sie. Langsam gleitet meine Zunge über Deine Schamlippen. Ich spüre ihre Hitze und Nässe.
Mit der Zungenspitze teile ich Deine feuchten Lippen. Langsam massiere ich die rosige Haut über Deiner Lustgrotte. Meine Arme umschließen Deine Schenkel und die Hände drücken Dein Becken gegen meinen Mund. Ich schmecke Deine Lust und genieße diesen Saft. Ich lasse meine Zunge durch Deinen Schoß gleiten und tauche mit der Zungenspitze in Dein nasses Loch. Wild züngle ich am Eingang. Dann lege ich meine Lippen über Deine Schamlippen und sauge sie ganz tief in meinen Mund und lasse die Zunge schnell an ihnen rauf und runter gleiten. Immer heftiger sauge ich an ihnen, bis ich Deine Lustschreie höre. Dann lasse ich sie frei. Meine Finger spreizen Deine Lippen und ich suche mit der Zunge Deine pochende Perle. Erst langsam und dann immer schneller werdend lasse ich meine Zunge über Deiner Perle tanzen. Ich stülpe meine Lippen über die Perle und drücke sie mit der Zunge gegen meine Oberlippe. Schnell rase ich mit Druck über die Perle und genieße Dein Zittern. Ich ziehe meine Lippen eng zusammen und sauge an Deiner Perle. Du bebest am ganzen Körper und ich löse eine Hand von Deiner Hüfte. Während ich sauge schiebe ich einen Finger in Deine Lustgrotte und massiere die Scheideninnenwand heftig. Dein heißer Saft läuft mir über die Hand und ich spüre das Pochen Deiner Perle. Plötzlich halte ich inne und lege mich an Deine Seite. Ich nehme meinen nassen Finger und stecke ihn Dir in den Mund, damit Du ihn ablecken kannst.
Ich spüre das Beben in Deinem heißen Schoß und das Verlangen, Dich weiter zu verwöhnen. Ich lege mich bäuchlings über Dich, so dass meine Eichel Deine Lippen berührt. Du sollst meinen Schwanz mit Deiner Zunge und den Lippen ordentlich lecken, massieren und saugen. Lustvoll lege ich mich auf Dich, spreize mit meinen Fingern erneut Deine Schamlippen und presse meine Lippen auf Deine offene Lustgrotte. Schnell und heftig lasse ich meine Zunge zwischen Deinen Lippen tanzen und massiere Deine Perle. Meine Lippen umschließen erneut die Klit und heftig sauge ich daran. Ich will Dich zum Rasen bringen, damit Du meinen Schwanz heftig mit Deinem Mund massierst und er straff und steif wird. Immer heftiger sauge ich an Deiner Klit und an Deinen Schamlippen, immer wilder lasse ich meine Zunge über Deinen nassen Schoß kreisen. Ich schmecke Deine Lust und trinke sie. Kurz entschlossen ziehe ich meinen Schwanz aus Deinem Mund, denn ich will noch nicht kommen. Ich will Dich betteln hören. Ich knie mich zwischen Deine gespreizten Schenkel, nehme meinen Schwanz in die Hand und beginne Deine Lustgrotte mit meiner Eichel zu streicheln, sie an Deinem nassen Eingang feucht zu machen und gegen Deine pralle Perle zu drücken. Dieses Spiel wiederhole ich unendlich oft. Und dann werde ich einige meiner Spielzeuge benutzen und Dich noch rasender machen.
Dann hörst Du das Kramen in meiner Spielzeugkiste. Ich nehme die Nippelsauger und setze sie auf Deine Brustwarzen. Ich drücke sie auf Deine Brust und pumpe die Luft heraus, bis die Nippel die Saugnäpfe ausfüllen. Dann schalt ich die kleinen Vibratoren ein. Lustvoll schaue ich zu, wie Dein Oberkörper unter den Vibratoren bebt und sich krümmt. Dann nehme ich eine Zahnbürste mit vibrierenden Borsten, schalte sie ein, spreize mit meinen Fingern Deine Schamlippen und setze die vibrierende Bürste auf Deine Klit und drücke sie fest darauf. Dein Becken bäumt sich auf und Deine Möse wird klitschnass. Mit meinen Fingern verreibe ich den heißen glitschigen Saft in Deinem Schoß und über Deine Rosette. Mit der Bürste massiere ich druckvoll Deine Klit und höre Dich fast schreien. Ich nehme den Analdildo, schalte ihn ein und lasse ihn kurz in Deine nassen Pussy verschwinden. Dann setze ich die vibrierende Spitze an Deinen Hintereingang und schiebe ihn Stück für Stück in Dein enges Löchlein, bis er fast ganz verschwunden ist. Ich lasse ihn tief stecken und nehme einen dicken und glatten Dildo. Langsam drücke ich ihn in Deine nasse Möse und drehe die Vibration voll auf. Ich lege die Zahnbürste beiseite, nehme ein dickes Kissen und stopfe es zwischen Deine Schenkel, damit die Dildos nicht entweichen können. Du zitterst und stöhnst laut vor Erregung und ich sitze neben Dir und schaue sehr erregt zu. Mit der vibrierenden Bürste massiere ich wieder Deine Klit. Doch diesmal noch viel intensiver. Ich ziehe das Häubchen nach oben und drücke die zitternden Borsten nun auf die blanke Perle. Zum ersten Mal schreist Du richtig laut und lustvoll auf. Ich bedauere gerade, keine Videokamera zu haben.
Minutenlang schaue ich dem Beben Deines Körpers zu. Ich höre Dein lustvolles Stöhnen. Aber ich will Dich auch noch betteln hören, dass ich Dich leidenschaftlich erlöse. Immer wieder massiere ich Deine Perle, mache kurze Pausen und drücke immer wieder die vibrierende Bürste auf die Klit. Dein Schoß spannt sich vor Lust, Du stöhnst unaufhörlich und die Dildos vibrieren in Deinen geilen Löchern. Mein Schwanz ist unendlich hart und meine Eichel ist prall. Ich lege die Bürste beiseite und streichele Deine Brüste mit meinem Schwanz. Ich lege ihn auf Deine Lippen und gierig willst Du an ihm saugen, um Deine Lust zu bändigen. Aber immer wieder entziehe ich in Dir. Ich lege mich über Deinen Bauch, ziehe das Häubchen zurück und lecke schnell Deine Perle. Ich kann Deine heiße Lust schmecken und mit den Lippen spüre ich die Vibrationen. Immer schneller lecke ich die Perle um dann mit meinen Lippen die pralle Klit zu umschließen und in meinen Mund zu saugen. Dein Stöhnen wird zu einem hellen Quietschen und ich kann mich selbst kaum noch beherrschen. Ich will mein Sperma in einem heftigen Finale in Dir zur Explosion bringen.
Ich erhebe mich und entferne das Kissen zwischen Deinen Schenkeln. Ich gehe an das Bett ende und löse nacheinander die Fesseln an Deinen Beinen. Spontan winkelst Du sie an und die Dildos rutschen langsam aus Deinen nassen Lustgrotten. Ich knie mich zu Deinen Füßen auf das Bett und nehme einen Fuß in die Hände und strecke ihn zu mir. Ich streichele Deine Schenkel und Küsse Dein Bein auf und ab. Dann fasse ich Deinen Hacken und nehme Deine Zehen in den Mund und lutsche an ihnen. Gleiches mache ich auch mit dem anderen Bein. Dann spreize ich Deine Schenkel weit auseinander und lege mich zwischen Deine Beine. Lustvoll lecke ich Deine heiße Moese und trinke den geilen Saft. Dann nehme ich die Vaginapumpe und setze sie an und sauge Deinen Schoß ein. Immer wieder wiederhole ich diese Prozedur bis die Lippen richtig dick und blutvoll sind. Dann nehme ich die Pumpe ab und drucke meinen Finger an die geschwollenen Lippen. Sie sind jetzt noch sensibler als sonst. Und das ist das Finale ich drücke Deine Schenkel auseinander, rutsche an Deine heiße Grotte heran und hebe Dein Becken auf meine Oberschenkel. Als ich mir zu Dir runterbeuge hat mein steifer Schwanz keine Mühe in Deine nasse Muschi einzudringen. Lustvoll schreist Du auf und ich beginne Dich tief und heftig zu stoßen. Mit jeder Bewegung steigt mein Samen empor und auch ich kann nicht mehr. Ich will es jetzt, denn ich habe es schon zu lange zurück gehalten. Mit einem letzten heftigen Stoß dringe ich unendlich tief in Dich ein und mein Samen schießt aus mir heraus und in Deine unendlich nasse Pussy…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *