Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Gedankenspiel

Stell dir vor du sitzt in deinem Auto und erhältst eine Nachricht von deiner Herrin. In ihr steht: ich erwarte dich heute Abend bei mir zu Hause genau um 18 Uhr, die Tür wird offen sein.
Begib dich direkt ins Schlafzimmer um dort deine nächste Anweisung zu empfangen!

Aufgeregt rutscht du auf deinen Sitz hin und her &#034 was dich wohl heute Abend erwarten wird? Was sich deine Herrin wohl für dich ausgedacht hat? &#034

Punkt 18 Uhr betrittst du ihre Wohnung, schnurstracks ohne Umwege gehst du in ihr Schlafzimmer dort angekommen liegen dort fein säuberlich,
ein wunderschönes Lackkleid an ihm fest genäht ein weißes Schürtzchen
Daneben ein paar Nylonstrümpfe, du hast sie sonst immer an deiner Herrin gesehen.
&#034Sollst du sie jetzt etwa selbst tragen? &#034
Die Lackpoems daneben verraten dir den Rest, den es ist nicht die Größe deiner Herrin.

Daneben glänzt ein Keuschheitsgürtel , du kannst dich erinnern , als ihr ihn zusammen gekauft habt du und deine Herrin vor Wochen schon habt ihr ihn im Internet ausgesucht und eigentlich hast du immer auf den Tag gewartet ,wann du ihn endlich tragen darfst .
Er ist noch original verpackt du weißt gar nicht wird er überhaupt passen?
daneben liegt ein Zettel mit zittrigen Händen nimmst du ihn in der Hand und lies ihn laut vor ……

&#034Heute erwartet dich was ganz besonderes , ich habe mir etwas Schönes für dich ausgedacht , du wirst die Sachen so wie sie hier liegen anziehen , der Keuschheitsgürtel kommt heute das erst mal zum Einsatz leg ihn also an !
Spätestens um 18,30 Uhr will ich dich im Schlafzimmer nicht mehr sehen, beweg dich augenblicklich ins Wohnzimmer dort wirst du in der Mitte des Raumes in deiner Sklavenposition einnehmen und auf deine Herrin warten. Wann ich komme? Lass dich überraschen genauso wie das was dich erwarten wird!“

Du legst den Zettel wieder dein säuberlich zurück aufs Bett, nimmst den Keuschheitsgürtel in die Hand und ziehst dich komplett nackt aus, wirst du ihn wohl anlegen können?
Die Mitte deines Körpers gibt bereits preis wie nervös du bist mit einigen Schritten läufst du ins Bad und lässt das kalte Wasser über die Stelle laufen , schnurstracks legst du ihn an , bevor es wieder zu spät ist , du spürst wie er gegen den Käfig drückt , doch du hast keine Zeit mit den Blick auf die Uhr weißt du genau das du dich schnell anziehen musst .

Du streichst dir das Kleid an, ziehst die Nylons über deine Beine und schlüpfst in die Poems, als du dich im Spiegel betrachtest kannst du sehen was du heute bist! Eine Dienstmagd, ein Hausmädchen gesperrt in einen Käfig, du schaust auf die Uhr neben den Spiegel und weißt genau jetzt musst du dich sputen.

Du läufst ins Wohnzimmer so gut dich deine Schuhe tragen können, den es ist das erst mal das du solche Schuhe an hast.
In der Mitte des Raumes lässt du dich fallen sinkst auf deine Knie,
auf den blanken Boden kniest du nun senkst deinen Blick und legst die Hände auf die Oberschenkel den Blick der Handinnenfläche zur Decke gerichtet, hier verharrst du wagst es nicht dich zu bewegen.

Im Raum ist es komplett still
&#034Wie lange du wohl da knien magst? Du weißt es nicht, hörst aber irgendwas den vertrauten Klang der Kuckucks Uhr ,anstrengend zählst du jeden einzeln Laut mit um zu wissen wie spät es wohl sei , als der siebte Schlag zu Ende ist erschreckst du als du plötzlich die göttlichen Stiefel deiner Herrin vor dir siehst …..

Du erkennst sie genau….
Vertraut hörst du das knistern der Zigarette in ihren Mund und wie ein paar Sekunden später der Ascheregen neben deinen Körper herunter fällt.
Sie beugt sich etwas nach vorn, was du hörst auf Grund ihrer Kleidung und an den Geruch ihres Parfüms was dir in die Nase steigt.
Du wagst es weiterhin dich nicht zu bewegen, lauscht angestrengt was sie jetzt wohl sagen möge, als im Hintergrund eine Stimme erklingt hi hi das ist ja ein lustiger Anblick, ich glaube das wird heute ein schöner Frauenabend gefolgt von 4 kichernden Frauen.
Was war das? Du kannst es kaum glauben, bist du heute die Dienstmagd von 5 Frauen inklusive deiner Herrin?
Du weißt nicht was als nächstes kommen wird?
du weißt auch nicht wie lange du noch knien wirst und was deine nächsten Aufgaben sind.
Als deine Herrin dein Kinn zwischen ihren Fingern nimmt, dein Kopf nach oben zwingt, du in ihre Augen blickst und aus den Augenwinkel genau den Schlüssel Glitzern siehst von deinen Keuschheitsgürtel.
Sie hat sie und sie hat die Macht.

Allein sie bestimmt ob sie dich heute Abend aufschließen wird oder am nächsten Tag oder gar Wochen verschlossen hält.
Ihre Stimme erklingt und du fährst augenblicklich zusammen …,
Du hörst auf zu atmen, den du willst jedes Wort genau mitbekommen…

Mein kleiner Sklave heute Abend bist du unsere persönliche Dienst Sissy du wirst für uns sorgen uns verwöhnen unsere Füße massieren und uns alle Wünsche von den Augen ablesen…. Solltest du deine Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllen werde ich dich aus den Keuschheitsgürtel befreien.
Solltest du es nicht weißt du dass er ein paar Tage Wochen oder Monate an deinen besten Stück verbleiben wird.
Was dich wohl erwartet? Streng dich an mein kleiner Sklave
Mit einen strengen Blick lässt sie dein Gesicht los entfernt sich von dir,
steh auf Sklave! du erhebst dich weil es dein Zeichen ist.

Komm zu mir rüber, Sie legt dir dein Halsband an und führt dich in die Küche.
Als erstes wirst du den Sekt einschenken und ihn uns servieren, schenk ihn ein und beeil dich etwas
ich werde dich gleich mit den Tabulett holen ……dann verlässt Sie die Küche.
Mit zittrigen Händen versuchst du die Flasche zu öffnen und den Sekt einzuschenken.
deine Herrin kommt zurück greift nach deiner Leine, nimm das Tablett und folge mir
sie zieht an der Leine du hast Mühe ihr zu folgen die Poems lassen dich fast stolpern.

Im Wohnzimmer angekommen überreichst du jeder Frau ein Glas Sekt ohne Sie anzuschauen…..Sie kichern und machen sich lustig über dich und das ist genau das was dich geil macht dein Schwanz wächst in seinen Käfig und drückt gegen die Stäbe.
Sie setzten sich alle an einen großen Tisch und deine Herrin befiehlt dich unter den Tisch, eine Frau fragt deine Herrin kann man den zu allem gebrauchen.
Natürlich meine Liebe .Erzähl doch mal was hast du alles schon mit ihn erlebt?

Eine der Frauen fragt ob sie mal deine Keuschheitsgürtel betrachten kann weil sie sowas noch nie gesehen hat .Natürlich meine Liebe …Sklave komm unter den Tisch vor und hebe ein Röckchen in die Höhe damit meine Freundin sehen kann was du da runter trägst.
Du kriechst wieder unter den Tisch vor und hebst den Rock, das Gelächter ist groß….
eine meinte so ein Teil werde ich für meinen Mann kaufen und es ihn anlegen wenn er zur Arbeit geht damit er mir nicht ständig fremd geht……
Deine Herrin lachte steht auf und geht ins Schlafzimmer sie kommt mit einen Karton wieder…..Sklave wieder unter den Tisch…..

Du kriechst wieder unter den Tisch eine Frau zieht an deine Leine sie öffnete ihre Beine und du kannst direkt in ihr teilrasierte Möse sehen sie nimmt dein Gesicht und führte es direkt vor hier Möse &#034Darf er mich lecken fragte sie meine Herrin ? &#034
Natürlich antwortet die …muss ich ihn das befehlen?
Nein er sollte selber wissen wenn sein Schwanz wieder frei kommen soll was er zu tun hat.
Ich hatte ihm vorhin seine Anweisung gegeben.

Du fängst an die Frau zu lecken .die nächste nimmt eine Hand und führte sie zu ihrer Möse und die dritte auch…..
Du leckte eine und fingerte zwei, die Vierte spielte mit ihren Füßen an deinen eingesperrten Schwanz, nur deine Herrin sitzt zufrieden in ihren Sessel rauchte eine und schaute dir zu &#034So ist es brav Sklave… sprach sie &#034…….

P.S. Eine Frage an Euch allen
Ich habe diese Geschichte bis hier her veröffentlicht in meinen Fantasien ist sie natürlich zu Ende geschrieben.
Wer von Euch möchte diese Geschichte ein Ende anderes geben?
Wer traut sich?
Wer kann sich in die Lage des Sklaven versetzen?
Schreibt mir doch bitte über mein Profil ich bin gespannt was daraus werden könnte?
Es ist ein Gedankenspiel ….

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *