Junge naive Speckschlampe – Teil 3

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Vorwarnung, es geht wieder mal um eine fette junge Frau und ihre Erlebnisse mit einem älteren Mann.
Diesmal kommt es auch zu einer verknüpfung zu einer anderen Merhteiligen Story – der Saustall.

Ralf hatte unter der Woche mehrmals mit Micha Mails ausgetauscht und Micha hatte ihm erzählt das sie im Internet erotische Geschichten gefunden hätte die sie unheimlich angeregt hätten.
Heute am Freitagmittag sitzt Ralf wieder bei Micha in der Küche und fragt sie nach den Geschichten die sie so erregend findet. Micha druckst erst schüchtern etwas rum, aber nachdem Ralf ihr sagt das er doch wissen müsse was sie erregt um ihr noch mehr vergnügen am Sex bereiten zu können legt sie los. Sie erzählt ihm von den Saustall-Storys und das sie selbst gern mal wie so eine geile fette Sklavensau behandelt werden möchte. Ralf grinst dabei immer mehr, bis er ihr letztendlich gesteht – &#034Tja Micha die Storys kenne ich und den Saustall gibt es sogar real&#034. Micha schaut ihn neugierig an &#034Sag glaubst du das ich dort mal zur Probe hin könnte?&#034 Ralf nickt &#034Ja natürlich aber dir ist schon klar das du dort absolut wie eine fette Sklavensau behandelt wirst? Willst du das wirklich?&#034 Micha nickt voller begeisterung &#034Oh ja, besonders das Abführen und die Melkmaschiene würde ich gern ausprobieren und ich möchte gern mal erfahren wie es ist als fette Ficksau benutzt zu werden, am liebsten von mehreren Männern gleichzeitig!&#034
Ralf schaut nun sehr ernst, bevor er ihr befiehlt &#034ausziehen und runter mit dir du fette Sau!&#034
Micha gehorcht sofort, sie springt auf, zieht sich ihr Shirt und die enge Hose aus, darunter ist sie nackt und geht auf alle viere runter.
Ralf klatscht fest auf ihren fetten Arsch das alles an ihr ins schwabbeln kommt,dann greift er hart zwischen ihre fetten Schenkel und rammt ihr gleich drei Finger in ihr nasses heißes Speckloch, &#034boah deine Saufotze ist ja klatschnass du geiles fettes Vieh&#034 er fickt ihre schmatzende Fettfotze was sie aufstöhnen läßt &#034Du musst noch lernen wie eine Sau zu grunzen, du fette dreckige Schlampe!&#034 während seine rechte Hand weiterfickt klatscht die Linke kräftig auf ihre fetten Arschbacken &#034Du speckige Sklavensau sollst grunzen wie es sich für eine brünftige Fettsau gehört!&#034 Micha beginnt sofort ihr geiles Stöhnen zu grunzlauten zu verändern, das schmatzen ihrer Fotze wird immer lauter &#034ja so gehört sich das du fettes schwabbelnde Speckvieh! Los ab ins Schlafzimmer du fette Hängewanstsau!&#034 Bei den letzten Worten hatte Ralf seine Finger aus ihrer speckigen schmatzenden Fettfotze gezogen und klatscht stattdessen auf ihren riesigen Arsch um sie an zu treiben, Micha krabbelt wie es sich für eine Sau gehört auf allen vieren zum Schlafzimmer.
Dort angekommen befiehlt Ralf &#034Aufstehen, Schenkel spreizen, noch weiter deine Fettfotze muss zugänglich sein! Hände hinter den Kopf&#034
Sie steht nun mit weit gespreizten Schenkeln vor ihm Wanst und Titten durch ihre Haltung schön rausgestreckt, er greift je zwischen zwei Fingern ihre Brustwarzen und zieht diese hart in die Länge was sie aufschreien läßt &#034Autsch!&#034 zack er läßt die linke Warze los und verpaßt ihr eine heftige Ohrfeige &#034Sklavesäuen ist sowas nicht erlaubt, du darfst grunzen, quiken und verbal folgendes sagen: Ja Herr – oder Danke Herr – verstanden du fette Sklavensau?!&#034 Micha schaut ihn überrascht an antwortet aber gehorsam &#034Ja Herr&#034.
Ralf grinst &#034So ist brav du überfettetes Mastschwein!&#034 sein Tonfall ist fast zärtlich während er erneut ihre Brustwarzen langzieht &#034Wenn du an die Melkmaschiene willst müssen die Zitzen deiner fetten Schwabbeltitten gut vorbereitet sei, das hier ist nur Training für deine fetten Euter!&#034 nun läßt er ihre Specktitten kräftig schwabbeln, ihre Speckbrüste werden kräftig geschüttelt während ihre Brustwarzen dabei langgezogen und als schüttelansatz dienen. Sie quikt immer heftiger aber gleichzeitig ird auch ihre Fettfotze immer nasser, der Schmerz steigert ihre Geilheit zumal er von Ralf immer an der Grenze des erträglichen gehalten wird.Langsam bremst Ralf ihre wabbelnden schwabbelnden Süecktitten und zwirbelt ihre Brustwarzen nun ohne Zug gründlich, was diese noch größer und steif vorstehen läßt. &#034Ja deine Fetteuter scheinen schon Melkgeeignet zu sein du gierige geile Fettsau. Bleib so stehen!&#034 Ralf läßt von ihren Specktitten ab und geht an ihr Nachtschränckchen wo die Dildos liegen, er greift sich beide während er den Vibrator liegen läßt.
Als er wieder vor ihr steht, die Dildos hält er beide in der linken Hand greift er mit der rechten in ihre Fettfotze &#034Boah ist deine Fettfotze nass, du triefst ja richtig vor Geilheit, ich glaub du brauchst noch ein Specklappentraining du geile fette Drecksau!&#034 Er legt die Dildos auf das Bett neben ihr, greift jeweils ihre fetten speckigen Schamlippen und zieht diese weit auseinander, was ihr Fettfotze mit lautem schmatzen beantwortet. Ihr sonst im Speck verschwindender Kitzler lugt leicht aus dem umgebenden Speck hervor und Ralf drückt mit beiden Daumen auf den Speck an den Seiten was Micha aufquiken läßt &#034Ich glaub du geile Fettsau brauchst es das dein Kitzler weiter aus dem Speck gezogen wird!&#034 Kaum ausgesprochen zieht er diesen zwischen Zeigefinger und Daumen, so das er tatsächlich aus dem umgebenden Speck hervorschaut während Micha hoch aufquickt und ihre ein richtiger Schwall Geilsaft aus der Fettfotze spritzt. &#034Na das tut gut was mein kleines fettes Mastvieh?&#034 Micha schluckt antwortet dann aber &#034Ja Herr&#034 ihre weit gespreizten Speckschenkel fangen an zu zittern so geil ist sie. &#034Los dreh dich um und beug dich aufs Bett, Arme schön durchgestreckt halten und lass die Fettschenkel ja so weit gespreizt wie sie sind!&#034 Micha gehorcht, die Geilheit die nun alles andere überstrahlt läßt sie nur noch daran denken das sie endlich ihre geile Fettfotze gefickt bekommen will. Ralf klatscht mehrfach auf ihre Speckfotze was nicht nur ihre Speckmasse zum schwabbeln bringt, sondern auch ihrem fetten Fickloch erneut lautes schmatzen entlockt und ihr ein brünftiges Grunzen. &#034Das klingt ja so als wolle meine fette Ficksau endlich ihre gieriges speckiges Fickloch gefüllt bekommen, willst du das ich dir deine Ficklöcher endlich stopfe du geile fette Drecksau?&#034 Micha bettelt &#034Ja Herr, bitte fickt meine fette Fotze Herr&#034 Ralf klatscht auf ihren fetten Arsch 6 mal klatscht es sehr heftig &#034Habe ich dir erlaubt mehr wie zwei Worte aus deinem dreckigen Saumaul kommen zu lassen?!&#034 Micha hatte jeden hieb mit einem Quiken beantwortet und sagt nun gehorsam &#034Nein Herr&#034 worauf Ralf nun sagt &#034So ist brav, fetten Säuen wie dir steht es nicht zu um etwas zu bitten!&#034 er greift sich den dünneren Dildo der noch unbenutzt aussieht &#034Hast du den dünneren Dildo noch nie benutzt Drecksau?!&#034 &#034Nein Herr&#034 Ralf schiebt ihn in die nässe ihrer heißen Fotze und feuchtet ihn gut an, dann zieht er ihre fetten prallen Arschbacken auseinander und drückt ihn in ihre jungfräuliches Arschloch &#034Dann wollen wir erstmal deine fette Arschfotze einficken, entspann dich sonst tut es mehr weh, im Saustall müssen alle Ficklöcher jederzeit benutzbar sein!&#034 Nachdem der Dildo den Eingangsdruck überwunden hat schiebt Ralf ihn sanfter aber beständig in bewegung immer wieder ein stück tiefer,zieht ein wenig zurück und noch etwas tiefer, bis der Dildo optimal in ihrer Arschfotze ist. Micha die merkte das nach einem ersten druckschmerz langsam immer weniger Schmerz, dafür aber ein ähnliches Gefühl wie beim ficken ihrer Fotze aufkommt hat sich mitlerweile gut entspannt, sie genießt es wie geil sich diese sanfte aber immer schneller werdende ficken ihrer Arschfotze anfühlt, statt zu grunzen schnauft sie nun eher, Ralf fickt ihre Arschfotze mit links, während seine rechte Hand wieder in den Speck um ihren Kitzler greift und diesen kräftig kneift, was den Geilsaft immer heftiger aus ihrer Fettfotze tropfen läßt. &#034Wow bist du ein geiles fettes Fickvieh, möchtest du fette Drecksau nun noch deine gierige schmatzende Fettfotze gefistet bekommen?&#034 Micha kann sich kaum noch halten, ihre Beine und Arme zittern gewalti aber ihre Geilheit läßt nur eine Antwort zu &#034Ja Herr&#034
Ralf schiebt nun seine rechte Hand in die nasse heiße schmatzende Fettfotze, ihr speckiges Fotzenloch ist so weit wie noch nie, er muss seine Hand zur Faust ballen um die Ränder der Specklochs zu massieren, er fistet kräftig tief und schnell, während er ihr weiterhin mit dem Dildo ihre Arschfotze fickt. Micha zittert, schwabbelt und schwitzt wie ein fettes Schwein, dazu grunzt und schnauft sie ebenso, sie ist nur noch von ihrer Geilheit beherrscht und von ihrer Gier, sie will mehr, heftiger, härter durchgenommen werden ihr ganzes Sein besteht nur noch aus ihrer geilen schmatzenden Speckfotze, ihrem geficktem Arschloch, ihrem schwabbelndem Speckwanst, ihren im Takt baumelnden fetten Hängeeutern sie ist nur noch ein geiles fettes Fickvieh das es genießt wie gut gefüllt und gefickt sich ihre gierigen fetten Ficklöcher anfühlen. Das einzige was noch fehlt ist ein praller Schwanz in ihrem geirigen Fickmaul – denkt sie. Doch auch ohne diesen spürt sie wie es ihr gewaltig kommt, ihre Fettfotze krampft sich zusammen und dann spritzt eine richtige Fontäne Geilsaft aus ihrem weit aufgefistetem Speckloch. Ralf zieht den Dildo aus ihrer nun endlich geil eingefickten Arschfotze und hält ihn ihr vor ihr gieriges Maul &#034Los abschlecken du Drecksau!&#034 Obwohl sie kurz ein ekelgefühl empfindet öffnet sie gehorsam ihr Fickmaul und läßt sich den Dildo hineinschieben, den sie nun gehorsam wie einen Schwanz ablutscht, erstaunt stellt sie fest das es gar nicht so eklig schmeckt wie sie erwartet hätte. Noch immer steht sie zitternd und schwabbelnd auf ihr Bett gebeugt, Ralf der nun wieder hinter ihr steht hat erneut ihre fetten Fotzenlappen in den Händen und zieht sie weit auseinander und kommentiert &#034Boah deine Speckfotze saftet aber gewaltig ab, du fette Ficksau, das hast du gieriges fettes Fickvieh wohl wirklich dringend gebraucht. Du geile Drecksau darfst ein Probewochenende in den Saustall!&#034
Er zieht ihr den nun saubergelutschten Dildo aus dem Fickmaul &#034Willst du das noch?&#034 Worauf sie sofort antwortet &#034Ja, danke Herr&#034.
Ralf lacht dann befiehlt er &#034So ab unter die Dusche und ordentlich anziehen, David erwartet uns bald im Cafe!&#034
Es war heute das erstemal das Ralf Micha ohne einen sanften Abschluß zum Orgasmus gebracht hatte, aber das schien ihr nichts aus zu machen im gegenteil sie schien als sie frisch geduscht und chic gekleidet in die Küche kam noch immer extrem geil zu sein. &#034Darf ich wieder normal mit dir reden Ralf?&#034 fragte sie sehr devot, woraufhin Ralf nickte &#034Ja sobald du die Rolle der fetten Ficksau verlassen hast möchte ich das du dich wie bisher verhälst auch gerade wenn wir unterwegs sind. Aber jetzt müssen wir los, sonst muss David warten.&#034

David saß schon wartend an einem etwas abseits gelegenem Tisch, er begrüßte beide und meinte dann zu Ralf &#034ich würde gern mal mit dir allein reden, geht das?&#034 Ralf nickt und meint zu Micha &#034Süße gehst du uns Kuchen aussuchen? Ich möchte ein Stück Marzipantorte, David?&#034 David &#034Irgendwas mit Erdbeeren, am liebsten Erdbeerboden mit Sahne aber wenn sie das nicht haben Erdbeersahnetorte&#034 Micha schaut grinsend &#034Jungs das kann aber dauern bei der Auswahl und ich muss mich für ein Stück entscheiden&#034 Ralf lacht &#034Lass dir ruhig Zeit und genieße es:&#034 wobei er ihr zuzwinkert, schließlich weiß er ja das sie sich noch nie getraut hatte in einem Cafe Torte zu essen.
Kaum ist Micha ausser hörweite da platzt David mit einer Frage an Ralf raus die diesen verblüfft &#034Du sag mal ist Micha eher eine von diesen verschämten Dicken die Sex wenn dann nur im dunkeln zuläßt oder ist sie eine geile Sau?&#034 Ralf grinst &#034Sie ist dabei sich zu einer geilen Sau zu entwickeln die es genießt hart genommen zu werden&#034 David schaut sehr erleichtert, &#034Das ist gut, meine Schwäger Thomas und Martin hatten mich letzten Samstag in nen Swingerclub für Dicke mitgenommen, sie meinten ich müsse ja endlich lernen worauf dicke Weiber stehen wo ich doch so in eine fette Sau veknallt wäre, aber lass das ja nicht Micha hören die Bezeichnung mag sie sicher gar nicht.&#034 David war rot geworden, aber Ralf grinst ihm zwinkernd zu &#034Ach das kommt auf den Zusammenhang an, beim Sex macht es sie geil so betitelt zu werden, da ist sie nunmal eine geile fette Sau. Aber in der Öffentlichkeit solltest du sie eher nicht so nennen, das ist wahr. Sag mal hast du dieses Wochenende schon was vor?&#034 David schüttelt den Kopf &#034Nein bis jetzt nicht.&#034 Worauf Ralf wieder grinst und meint &#034Lust auf noch mehr geile fette Säue mit denen du üben kannst was Micha gefällt?&#034 David wird erneut rot &#034ja eigentlich schon, aber wird Micha da nicht Sauer?&#034 Ralf schüttelt lachend den Kopf &#034Nein ich würde euch dann ja beide mitnehmen für ein Wochenende im Saustall, nur das Micha gern erleben möchte wie es als fette Sau dort ist und du als männlicher Gast mit den anderen Säuen trainieren kannst. Da wirst du vielleicht deine Verlegenheit los und wer weiß vielleicht könnt ihr dort eure erste Session abhalten, unter meiner Anleitung – was hälst du davon?&#034 David nickt begeistert, sagt aber nur kurz &#034Ja gern&#034 da ist Micha auch schon zurück.
Beim Kuchenessen erwähnt Ralf ganz nebenbei an Micha gewandt &#034David kommt heute abend auch mit, er wird für das Wochenende ein Gästezimmer bekommen, wo du hingehörst weißt du ja. Wir treffen uns um 18 Uhr bei dir.&#034 Danach wechselt er das Thema und läßt Micha ohne Erklärung dann mit David allein &#034Ich muss noch ein wenig Vorbereiten, also wir sehen uns um 18 Uhr bei Micha, bis später und keine Sorge ich bezahl noch eben.&#034 David schaut erleichtert denn sein Geld wäre arg knapp gewesen.
David fragt nun Micha wo sie eigentlich wohnt, da er ein paar Sachen einpacken müsse für das Wochenende, Micha hat aber noch reichlich Zeit und meint daher &#034Wenn du magst komme ich mit zu dir und dann gehen wir gemeinsam zu mir um auf Ralf zu warten.&#034 Das tuen die beiden dann auch und es fällt David schwer ihre ständigen Fragen wieso er mitkommt nicht zu beantworten.

Um 18 Uhr dreißig fährt Ralf mit seinem Auto auf den Hof des Stalls, David der vorne sitz steigt aus und hält Micha die Autotür auf. Ralf kommt ebenfalls um den Wagen herum und meint in hartem aber leisem Ton &#034Los raus und ausziehen du geile Fettsau!&#034 David wird von einer sich öffnenden Tür abgelenkt die mitten am Stall aufgeht und aus der eine fette schwabbelnde Frau in knappen rosanen Dessous auf Highheels auf sie zu kommt. Sie hat zusammengebundene lange blonde Haare, trägt Schweineöhrchen und eine Schweinenase weiterhin hat sie einen BH an der ihre fetten Titten nur teilweise hält während ihre großen langen Nippel hervorschauen, als Slip hat sie nur ein paar breite Bänder die zwischen ihren fetten Schenkeln und unter ihrem Hängebauch teilweise zu sehen sind, dazu trägt sie rosane Strümpfe mit einer besonderen Verstärkung an den Knien und auch ihre High Heels sind rosa, sie sieht aus wie ein echtes Schweinchen das zufällig auf zwei Beinen daherstöckelt. Ihr fetter Speck schwabbelt und wabbelt bei jedem Schritt, ihre fetten Titten und der hängende Speckbauch werden dabei besonders betont, ihre Beine sind beim Gehen leicht gespreizt so das ihre fetten Speckschenkel sich nicht berühren, vor Ralf bleibt sie stehen reicht ihm eine Leine mit Halsband, kaum hat er beides genommen geht sie einen Schritt zurück und Kniet sich hin, beugt sich vornüber und wartet in der Schweinehaltung einen Moment bis sie sagt &#034Willkommen Meister Ralf, wie kann ich fette Sklavensau euch zu diensten sein?&#034 David schaut sich die Sklavensau gierig an, ihre hängende Wampe befindet sich einige Zentimeter über dem Boden, während ihre Brustwarzen den Boden berühren, die Schenkel sind immer noch leicht gespreizt und aus ihrem Arsch ragt ein Schweineschwänzchen empor, Davids Schwanz reagiert prombt und er merkt wie eng seine Hose nun sitzt. Ralf hingegen scheint solcherlei gewähnt zu sein, er dreht sich zu Micha und befiehlt ihr kalt aber leise &#034Los in die Schweineposition du fette Sau!&#034 Micha gehorcht umgehend und auch sie versucht ihre Schenkel leicht gespreizt zu halten, kaum ist sie gut unten da legt Ralf ihr das Halsband um und sagt &#034Du überfettete Mastsau wirst Miss Jenny gehorsam folgen, was auch immer sie dir Befiehlt gehorche sonst muss ich dich hart Bestrafen, verstanden du Drecksau?&#034 Micha reagiert sofort und antwortet &#034Ja Herr&#034. Obwohl ihre Brustwarzen viel kleiner sind wie die von Jenny schleifen sowohl ihre Specktitten wie auch ihr Hängewanst über den Boden, was aber erts zu sehen ist nachdem Jenny sie in den Stall führt. &#034Jenny diese Fettsau bekommt das Standarteinführungsprogramm, lass dir von Tom beim Abführen helfen – danach bring sie in den Melkraum und bereite sie vor, ich werde das dann selbst durchführen. Gibt es etwas wichtiges neus?&#034
Jenny antwortet &#034Ja Meister Ralf, Meister Carsten musste Sklavensau Dagmar aus dem Abspecktraining holen, er erwartet euch und euren Gast im Büro des Stalls. Wieviel Liter verträgt die Sau?&#034
Ralf tätschelt Jenny Rückenspeck und meint &#034Eineinhalb Liter sollten reichen, ist ihr erstes Mal. Wenn sie fertig ist sag mir Bescheid.&#034 Jenny erhebt sich und stöckelt nun mit Micha an der Leine auf den Stall zu, wobei sie wegen Michas langsamer fortbewegung dieser mehrmals auf den fetten Arsch klatscht um sie an zu treiben. David meint &#034Oh mann ist das geil!&#034 Ralf lacht &#034Naja ich bin diese fetten Säue gewöhnt aber ich kann mir gut Vorstellen das sie auf dich extrem aufgeilend wirken. Aber jetzt sollten wir zu Carsten gehen, Dagmar ist eine ganz besondere Sklavensau, sie ist unheimlich schmerzgeil und verweigert das verordnete Abspeckprogramm, dabei muss sie für ihre erste Trächtigkeit unbedingt Abspecken, mindestens zwanzig Kilos müssen von der Fettmasse runter die sie sich angefressen hat.&#034 David meint nun &#034ich dachte eure Säue werden gerade weil sie so fett sind als Säue gehalten&#034 Ralf grinst &#034Ja fett sein müssen die Säue aber jede Sau die zur Zucht verwendet werden soll darf bei Beginn der Trächtigkeit nicht über einhundertzwanzig Kilos wiegen, bei Dagmar wird es zwar wahrscheinlich nur eine Trächtigkeit geben aber es gibt eben die Absprache das sie ihrem Eheeber ein Ferkel schuldet bevor sie als reine Sklavensau hier dienen kann und dafür muss sie eben noch auf das Startgewicht runter. Aber die Drecksau verweigert ihr Training, dafür frißt sie was sie in ihr gieriges Maul bekommt.Mal sehen was Carsten nun mit ihr vorhat, offensichtlich ist sie im Abspeckkamp massiv gescheitert.&#034
Ralf betrat gefolgt von David das Stallbüro, Carsten saß hinter dem Schreibtisch und war am Computer beschäftigt, in der Ecke neben der Tür kniete Sklavensau Dagmar mit der Aufschrift &#034Toilettensau!&#034 über ihren fetten Hängeeutern, sie kniete mit gespreizten Fettschenkeln die dicken Hände auf ihre speckigen Schenkel gelegt mit aufgespreiztem nach oben gerichtetem Maul in der üblichen Warteposition für Sklaven dort. Carsten schaute auf &#034Ah hallo Ralf, wie du siehst haben wir diese dreckige übermästete Sklavensau als perfekte Toilettensau zurückbekommen. Im Abpseckkamp weiß man nicht mehr wie diese Drecksau zum Abspecktraining zu bewegen ist, die härteste Toilettenstrafe die bei allen anderen Abspecksäuen funktioniert hat bei ihr versagt. Die läßt sich lieber als lebendes Sklavenklo benutzen wie ihr Abspecktraining durch zu führen. Man hat mir empfohlen die Sau mit rigorosem Fasten und der Peitsche zu bearbeiten, sonst wird die Sau niemals ihre angefressenen übermäßigen Kilos loswerden. Hast du vielleicht noch eine andere Idee?&#034 Ralf schaut sich angeekelt die Toilettensau an, dann grinst er und meint &#034ja ich glaube ich weiß etwas wie wir sie dazu bringen können ihr Training gehorsam zu absolvieren. Lass mich mal eben mit Rick telefonieren, Jenny und Tom kümmern sich um eine Wochenendprobesau.&#034 Carsten reicht Ralf den hörer und wählt die Nummer des Stalls, Rick meldet sich. &#034Rick, hier ist Ralf, ich möchte das du Dirk aus seiner Box holst, geb ihm zwei oder auch drei Bier und erzähl ihm das du Meister Carsten mit seiner überfetteten Ehesau gesehen hast, die nun als Toilettensklavin gezeichnet ist und das du mitbekommen hast das Meister Carsten den Vertrag kündigen will, allerdings wird er vorher Dagmar die Gebärmutter entfernen da sie absolut nicht zur Zuchtsau taugt. Wenn er pissen will, halte ihn davon ab und wenn der Druck groß genug ist bring ihn ins Büro. Er soll erleben wozu seine dreckige Ehesau nur noch zu gebrauchen ist.&#034 Alle hatten gesehen wie Dagmar zuckte als Ralf sagte das ihr die Gebärmutter entfernt werden solle und als er erwähnte das Dirk sehen solle wozu sie nur noch tauge liefen ihr plötzlich die Tränen runter, reden konnte sie ja nicht mit der Maulsperre. David fragte nun &#034Ihr wollt sie wirklich Operieren und ihren Mann zwingen sie als Klo zu benutzen?&#034 er wirkt sehr geschockt. Carsten dreht sich so das er zwischen David und der Klosau steht, dann sagt er David zuzwinkernd &#034Ja sicher, das Fettvieh hat einen Sklavenvertrag unterschrieben in dem sie unter anderem Zusagte das sie innerhalb eines Jahres vierzig Kilo oder konkret bis auf Zuchtsaugewicht abspeckt, den Zusatz das ich ihr jegliche Zuchtmöglichkeit nehmen kann, wenn sie nicht angemessen Abpsekct, hat sie sicher überlesen. Ihr eheeber tut hingegen alles damit ich den beiden ein gemeinsames Ferkel zugestehe. Er hält brav diät, treibt regelmäßig den verordneten Sport, geht die Woche über arbeiten und ist jedes Wochenende hier im Stall, wo er als Speckeber seinen Pflichten hier nachkommt – während seine Ehesau nahezu alles verweigert weil sie nur an ihre geilmachenden schmerzhaften Strafen denkt. So eine dreckige egoistische Sklavensau ist die.&#034
Ralf meint nun eher leise aber sehr ernst &#034Der arme Dirk, er ist nur ein devotes dickes Schwein das lieber einer Dominanten Herrin dienen würde, aber treu wie er ist befolgt er ohne führung die Abspeckregeln nur um seine dreckige fette Ehesau glücklich zu machen.&#034 David grinst nun auch und fragt nun Ralf &#034Du sag mal, wolltest du mir nicht auch die anderen Säue zeigen? was habt ihr denn so für fette Schweine im Stall, ich hoffe nicht noch mehr so wiederliches Vieh wie die da?&#034 er deutet auf Dagmar, die nun zitternd mit runterlaufenden Tränen in ihrer Ecke kniet. Carsten schüttelt den Kopf &#034Nee dieses Vieh ist eher die Ausnahme, die anderen sind gehorsame geile Specksäue, zwei Zuchtsäue die hochträchtig sind haben wir, dazu Vanessa eine richtig geile Sau die leichten Schmerz genießt aber trotzdem brav und gehorsam ist, Jenny die für uns Herren als Sklavensau agiert, die anderen Schweine jedoch gut Erzieht, Maja ist noch zum Abspecken da aber sie wird danach nicht im Stall bleiben, die Fettsau genießt es gedemütigt und gefickt zu werden aber sie ist nicht devot genug und sehr Schmerzempfindlich. Dann haben wir noch Tom der wie Jenny ein Switcher ist, bei uns Kerlen ist er devot aber bei den Säuen ein strenger harter Ficker, Dirk ist vor allem Jennys kleines devotes Eberschweinchen und Rick ist eigentlich ein gut abgerichteter Hengst der bei uns vor allem für das Ficken der Säue da ist.&#034 David schaut erstaunt &#034Ihr habt auch Kerle im Stall?&#034 Ralf nickt &#034Ja wobei Rick sich nicht ficken läßt, Dirk und Tom hingegen schon die sind richtig geil darauf sich in die Ärsche ficken zu lassen. Dirk ist auch ein genialer Schwanzlutscher und Fotzenlecker eben ein richtiges Fickschwein. Wobei zum ficken der Säue hat Dirk einfach einen zu kurzen Pimmel, Tom ist genauso gut Bestückt wie Rick die beiden haben gewaltige Fickschwengel die unsere Fettsäue gern gierig aufgeilen.&#034 Carsten schaut auf die große Beule in Davids Hose &#034Du scheinst ja auch sehr gut Bestückt zu sein, da werden unsere Fettsäue sicher alle ganz heiß drauf sein deinen Prachtschwanz zu bekommen. Willst du dir die Säue mal ansehen und dir eine Aussuchen um etwas dampf ab zu lassen?&#034 David grinst &#034Also die Jenny die würd ich nur zu gern mal richtig rannehme das ist so ein süßes fettes Schweinchen und in der geilen Aufmachung total verlockend.&#034 Carsten lacht &#034Ja Jenny weiß sich auch perfekt zu präsentieren und eigentlich kommt sie hier meißt etwas zu kurz. Sobald sie mit der neuen Probesau fertig ist darfst du sie nehmen.&#034 Es klopft und herein kommt ein super athletisch gebauter nackter Schwarzer mit einem riesigen steifen Prügel der vor ihm absteht gefolgt von einem kleinen fetten Kerl der seinen Schwanz abdrückt und jammernd sagt &#034Bitte Meister Carsten ich muss ganz dringend pissen, bitte darf ich auf die Toilette?&#034 Carsten guckt ihn an &#034Dirk, da sitzt unser neues Pissbecken – Schwanz rein und laufen lassen!&#034 Dirk ist so unter druck das er Carstens Befehl folgt ohne genauer hin zu sehen, erst als er langsam spürt wie der Druck nachlässt sieht er das sein Schwanz im Maul seiner Ehesau steckt. Ralf sieht Dirks Verwirrung und eklärt diesem nun &#034Ja wie du siehst hat deine Ehesau das Abspecktraining als Toilettensau abgeschlossen – sie verweigert das Abspecken strikt und daher wird ihr Sklavenvertrag aufgehoben nachdem Carsten die Sau unfruchtbar gemacht hat.&#034 Dirk schaut auf seine dreckige Pissfletschensau runter und antwortet &#034Ok wenn diese dreckige Fettvieh lieber als Klo dienen will, sucht einen Käufer der sowas wie die haben will, ich bin mit ihr fertig. Sie hatte mir fest versprochen alles zu tun damit wir ein gemeinsames Kind haben können – wenn sie dies verweigert will ich sie nicht zurück.&#034 Dagmar greift nun nach Dirks Bein und hält ihn fest. Ralf meint &#034Ich glaub dieses Drecksvieh will uns etwas sagen, nimm ihr mal den Maulspanner ab Dirk!&#034
Dagmar laufen die Tränen in strömen herab sie schluchzt &#034Bitte ich will auch wirklich alles tun, aber nicht für den Rest meines Lebens nur ein menschliches Klo sein…..bitte&#034 Carsten und Ralf schauen sich an, ihre Taktik hatte gewirkt, Dagmar war endlich psychisch so fertig das sie begreift was los ist und zu was sie sich selbst gemacht hatte.
Carsten sagt nun sehr ernst &#034Also gut eine allerletzte Chance bekommst du Drecksau noch – vermasselst du sie ist endgültig Schluß!&#034 an Dirk fügt er noch Hinzu &#034Bring die Sau in ihre Box, danach hast du für heute Feierabend, es ist deine Entscheidung ob du mit ihr reden willst!&#034
Erst jetzt macht sich Rick bemerkbar &#034Herr habt ihr für mich noch weitere Befehle?&#034
Ralf schaut zu Rick und fragt &#034Weißt du wo die andern Fettsäue sind?&#034 Rick nickt &#034Ja Herr die sind noch im Laufrad.&#034 Carsten sagt daraufhin &#034Dann hol sie dort raus und bring sie in ihre Boxen, danach darfst du dich für heute zurückziehen!&#034 Rick antwortet &#034Ja Herr.&#034 und geht.
Kurz darauf erscheint Jenny die gehorsam meldet &#034Die Probesau ist fertig vorbereitet im Melkraum, wie Befohlen Meister Ralf.&#034 Carsten meint nun &#034Jenny du kümmerst dich um unseren Gast hier, du wirst ihm gehoram dienen! Ralf viel spaß mit deinen Sau ich geh erstmal was essen, bis später.&#034
…..wenn es weitergehen soll, bitte Vote oder Komment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *