Mein erster Saunabesuch

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Während einer Reise nach London überkam es mich, ich wurde rasend vor Lust und hatte im Internet gesehen das gleich um die Ecke eine Gay Sauna ist. Um mich ein wenig vorzubereiten sprang ich erst mal in die Dusche und rasierte meinen Schwanz, meine Eier und meine Arschfotze schön blank, ausserdem spülte ich mein Fötzchen schön durch. Schliesslich weiss man ja nie was so passiert 😉

Nachdem das getan war machte ich mich auf den Weg, war ich vielleicht aufgeregt, traue ich mich hinein oder laufe ich lieber daran vorbei. Aber nein, die Lust führte meine Beine und ehe ich mich versah stand ich auch schon in der Umkleide und sah den ersten Kerlen dabei zu wie sie sich auszogen… Das machte mich nur um so heisser und ich zog mich aus und machte mich mit einem Handtuch um die Hüften auf den Weg zur Erkundung.

Wow, was für eine geile Anlage, ich hatte nur ein kleines dreckiges und schlecht besuchtes Loch erwartet, aber das Gegenteil war der Fall, es war wohl eine perfekte Zeit. Unglaublich viele heisse Kerle, alle nur mit einem Handtuch bedeckt sassen an einer Bar, im Aufenthaltsbereich, im Spa… Aber egal, ich bin erstmal durchgeeilt und habe mich in die Dampfsauna gesetzt, zurückhaltend wie ich im ersten Moment war behielt ich auch das Handtuch um. In der Sauna sassen vier Kerle, drei genossen einfach die Wärme, aber der letzte rieb sich genüsslich seinen steifen Schwanz. Mmmh, ich hätte platzen können vor Lust, für den Anfang waren es aber zu viele Kerle. Ich ging also raus und wechselte in eine normale Sauna in der nur ein Boy sass, ein zierlicher aber sexy Asiate. Wir sassen auf gegenüberliegenden Seiten und ich fühlte wie sein Blick auf mir brannte, langsam öffnete ich mein Handtuch und zeigte ihm meinen prallen, vor Lust zitternden Schaft als just in dem Moment ein weiterer Kerl reinkam und sich gleich neben mich setzte. Er zögerte nicht lange, packte sich meinen Schwanz und begann ihn zu wixen während er mir gleichzeitig seine Zunge in den Mund drückte. War das geil, so einfach die Lust geniessen und sich hingeben. Mein kleiner Asiate wurde nun auch langsam aktiv und rutschte zu uns herüber… Mit einem Mal wurde mir aber viel zu heiss und ich schnappte mir die Zwei und wir gingen um die Ecke, dort war ein dunkler Gang mit ein paar Glory Holes und wir hatten unsere Ruhe. Dort ging ich auf die Knie und fing an den kleinen Asia Schwanz zu lecken, genüsslich von den Eiern bis zum Schaft liess ich meine Zunge wandern, umspielte die Eichel und nutze meine Andere Hand um sanft einen Finger in seinen Anus zu drücken. In der Zwischenzeit fühlte ich die Finger meines anderen Spielgefährten an meinem Fötzchen, erst spürte ich einen, dann plötzlich zwei Finger. Oh war das geil, einen Schwanz im Mund und meinen Arsch gefingert zu bekommen. Der Anblick liess wohl auch meinen kleinen Asiaten nicht kalt, es dauerte nich lange, dann bekam ich seine Ficksahne ins Gesicht, küsste ihn dann noch einmal und machte mich nun daran den anderen Schwanz zu blasen. Vorsichtig, schliesslich sollte er mich noch ficken. Nachdem der Schwengel seine volle Pracht hatte stellte mich an die Wand und spreitzte die Beine. Oh tat das weh als er eindrang, seine Finger hatten zwar schon ein wenig gedehnt, für seine volle Grösse aber nicht genug. Ich schrie nur, oh, yes, fuck me, fuck me. Er wurde immer härter und gab mir dabei schläge auf meine Arsch, oh ja…. Kurz bevor er soweit war zu kommen drehte er mich und drückte mich wieder auf die Knie, dort ergoss sich seine volle Ladung auf mein Gesicht, das war so geil, das es auch mir kam. Danach gingen wir noch gemeinsam duschen, wuschen uns und Küssten uns noch ein wenig bevor ich dann glücklich den Weg zurück antrat…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *