Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Meine Cousine und ich

Hier erzähle ich euch eine wahre Geschichte von ersten mal mit meiner Cousine.
Wir waren im jungen Alter (sie 12 und ich 13)

Meine Eltern haben sich damals entschieden auf dem Land ein Eigenheim zu bauen.
Als wir eingezogen sind, bekamen wir immer öfter besuch von meinem Onkel und Tante mit deren drei Kinder, da diese in einer Großstadt lebten, bzw. immer noch leben.
Mit der Zeit kamen sie wöchentlich zu uns, da sie die Ruhe zum abschalten nutzten.
Das Haus war auch groß genug für 10 Personen.
Meine zwei älteren Geschwister, spielten mit den größeren zwei, und ziehten um die Häuser, und meine kleine Cousine spielte mit mir.
Abends verzogen sich die erwachsenen in den partyraum, die älteren chillten im Zimmer meiner Schwestern, und hörten Musik und schauten fern. Da haben sie meine Cousine und mich nicht haben wollen. So gingen wir in mein Zimmer und spielten dort.
Da wir beide uns so gut verstanden haben, durfte sie sogar bei mir im Zimmer auf einer Liege schlafen.
Somit konnten die Erwachsenen natürlich ohne Rücksicht feiern etc.
Dies ging über Jahre. Immer Freitag Abend bis Sonntag Abend. Wenn Ferien waren, blieben sie auch mal ein oder zwei Wochen bei uns.
Wir machten auch zusammen Urlaub in Italien oder Österreich.
Wir verstanden uns wirklich alle gut und hatten ne menge Spaß.

Eines Tages kamen sie wieder Freitag nachmittag. Habe mich wie immer sehr gefreut. Als der Wagen vor fuhr, und sie ausstiegen hatte meine kleine Cousine tränen in den Augen. Als ich fragte was los sei, ist sie mir aus dem Weg gegangen.
Der Tag war also so gut wie gelaufen. Als wir zu Bett gingen, hörte ich wie sie leise auf der Liege vor sich hin heult. Sie hat mir leid getan, und ging zu ihr rüber und tröstete sie, wie es eben Jungs in diesen Alter machen. Ich hörte ihr zu, gab ihr einen Kuss auf die Wange und ging wieder rüber in mein Bett.
Es dauerte nicht lange, und die Türe ging auf ohne das angeklopft wurde. Der Kontrollgang 🙂
Ein paar Minuten später, hörte ich wie sie von der Liege aufsteht. Ich dachte sie muss auf die Toilette doch sie kam zu mir geschlichen, und legte sich zu mir.
Sie streichelte über meine Haare, küsste mich auf die Wange und sagt das sie mich lieb hat.
Danach schliefen wir ein. Am nächsten Morgen haben wir uns einen guten Morgen bussl und machten beide Betten.
In der folgenden Nacht das gleiche Spiel, nur das sie mich länger streichelte, und mir ins ohr hauchte das sie mich sehr lieb hat.
Ich fing an sie auch zu streicheln und zu Küssen. Wir drehten uns um und schliefen wieder zusammen in meinem Bett.
Eine Woche drauf, waren wir Kinder einen Abend alleine zuhause. Unsere Eltern haben sich zum Kegeln verabredet. Die älteren schickten uns gegen 22 Uhr ins Zimmer. Ich ging ins Bad, da steht meine Cousine nackt. Ich entschuldigte mich, und wollte fluchtartig das Bad verlassen. Sie sagte nur bitte bleib doch.
Ich war erstarrt. Noch nie habe ich zuvor ein nacktes Mädchen gesehen. Ich sagte ihr das sie einen wunderschönen KÖRPER hat, und sie so hübsch sei.
Sie lachte und meinte das ich mich auch ausziehen sollte. Ich hatte Angst, nicht das eine unserer Schwestern ins Bad kommt. Sie nahm mir die Angst und sperrte ab. Ich zog mich vor ihr aus und drehte mich nackt vor ihr. Sie kam auf mich zu, küsste mich und sagte das ich auch ein hübscher Bub wäre, mit einem schönen pimmel. Ich bekamm einen roten Kopf, und sie meinte ich soll nicht so ängstlich sein.
Wir waschten uns, und gingen zu Bett. Wir streichelten uns wieder, doch dieses mal führte sie meine Hand unter ihr Oberteil vom Schlafanzug. Streichel mich dort bitte. Ich kam ihren Wunsch nach und streichelte ihre Brust. In ihrem Alter hatte sie schon einiges dran. Als ich über ihre Brüste streichelte, merkte sie das ich meine Hand zurückziehen wollte. Sie hält sie fest und bittet mich weiter zu machen. Schüchtern streichelte ich sanft ihre Brüste weiter. Sie beugt sich über mich und küsste mich mit offenen Mund und sucht mit ihrer Zunge nach meiner. Ich erwiderte dies, und wanderte mit meiner Hand ihren Rücken entlang richtung po. Ich merkte das sie kein Höschen trug. Ich war erstaunt und wollte meine Hände wieder zurück ziehen. Doch dann sagte sie das sie nachts nie ein Höschen trägt. Ihre Eltern seien dagegen und ihre Schwestern dürften das auch nicht, und werden zuhause jede Nacht kontrolliert. Sie presste meine Hände auf ihren nackten po und küsste mich weiter mit ihrer Zunge. Sie nahm meine Hand und führte sie zwischen ihre Beine. Ihre möse war sehr warm und erregt. Bitte streichel mich hier weiter sagte sie und küsste meinen Nacken. Ich streichelte ihre Mumu und küsste sie zart bis sie schneller schnaufte, und jauchzte. Ich fragte sie ob alles ok sei. Sie lachte und meinte jaaa. &#034Ich glaube ich hatte meinen ersten Orgasmus&#034 jetzt weis ich wovon meine Schwestern immer sprechen sagte sie.
Sie umarmte mich und schliefen ein.
Am Morgen standen wir früher auf. Wir wollten das frühstück zubereiten.
Wie immer machten wir das Bett. Als ich die Zudecke aufschüttelte, sah ich flecken auf dem Lacken. Ich sagte das wir es abziehen müssten, und wo die her kommen. Sie nahm meine Hand küsste mich und sagte: &#034 heute Nacht kommen noch ein paar Flecken hinzu, und das sie von ihrer nassen Mumu sein.
Ich war sprachlos. Sie ist ein jahr jünger wie ich, und hat sich wohl schon lange damit beschäftigt, wo ich noch an Spielzeug interessiert war.
Wir gingen das frühstück zubereiten, und den Tisch zu decken.
Sie fragte mich ob ich es schön finde mit ihr. Ich sagte das es mir sehr gut gefällt mit ihr.
Sie küsste mich in der Küche und schiebt ihre Hand in meine Hose und sagte. Heute Nacht ist dein schöner pimmel dran.
Sie spielte kurz mit ihm, zog die Hand aus der Hose reichte an ihrer Hand und meinte das er gut schmecke, und ich mich auf heute Nacht freuen sollte.
Ich war überfordert und wollte das es schön wird. Wir spielten zusammen mit unseren Geschwistern Fußball, wo ich auf die Idee kam schnell zu meinen Onkel zu gehen. Habe schon mal gesehen, das er Zeitschrift mit nackte Frauen hat
Ich ging in die Küche und sah mehrere Zeitschriften vesteckt zwischen Zeitungen. Ich nahm das unterste heraus, und ging in mein Zimmer um dieses Heft zu lesen und zu besichtigen. Praline war meine erste Sex Zeitschrift 🙂
Als ich gerufen wurde, versteckte ich sie hinter meinen Schrank.
In der Nacht kam sie wieder zu mir ins Bett. Als ich sie spürte, fühlte ich das sie nackt war.
Sie kroch unter die Bettdecke und zog mich aus und spielte an meinem pimmel. Es wurde warm um in herum ich spürte das er in ihrem Mund ist.
Sie kreist mit ihrer Zunge um ihn herum, und schiebt ihn immer wieder in ihren Mund.
Es war richtig geil und heiß. Sie fragte mich ob es so gut sei, und das er noch besser schmeckt als heute morgen.
Ich spreitzte ihre Beine, und leckte ihre breits feuchte Mumu.
Ich drang mit meiner Zunge in sie ein und leckte sie ausgiebig. Das Geschmatze war nicht zu überhören. Sie nahm meine Hände und führte sie zu ihren Brüste.
Sie sagte das ich sie dabei massieren solle. Es war sehr geil und ich erlebte meinen ersten Orgasmus.
Ein Teil ging in ihren Mund, der andere Teil auf ihren Körper und aufs Bett. Sie dreht sich um und sagte das dies das erste mal sei das sie sowas geiles erlebt hat, und das es gut schmecke. Ich war glücklich das es ihr gefallen hat. Ich fragte sie ob sie auch gekommen sei. Sie sagte das sie zweimal das Gefühl von gestern hatt und dies eindeutig ein Orgasmus wäre. Sie machte ihren Körper sauber, zog sich an und ging auf die Liege.
Ich fragte sie ob ich was falsch gemacht hätte, weil sie nicht bei mir geblieben ist. Sie sagte das es für heute besser wäre, da sie sonst mich in ihr spüren wollte.
Ich akzeptierte dies und schlief alleine ein.

Teil 2 folgt

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *