meine erste dwt….

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Eigentlich war ich Bi und hatte schon ne Menge erlebt, aber ich hatte noch nie mit einer Trans oder TV geschlafen deshalb nahm ich mir vor diese Fantasie in die Realität umzusetzen…in einschlägigen Chats und Foren sollte es doch möglich sein eine nette attraktive TV oder Transe zu finden…doch an diesem Abend hatte ich Pech…nur ein paar Fakes und ganz alte Typen waren im Chat, frustiert zog ich meinen Mantel an und begab mich nach draussen um ein wenig durch die Stadt zu schlendern…

vor einer matt erleuchtenden Bar stiess ich fast mit einer gross gewachsenen Dame zusammen…Tschuldigung murmelte ich und sah sie näher an…sie war sicher 180cm gross, ungefähr 40 Jahre alt, hatte eine braune Ponyfrisur und eine grosse Brille im geschminkten Gesicht…macht nichts sagte sie mit sexy dunkler stimme und musterte mich…ich war einiges kleiner um die 170, trug Jeans Hemd und Turnschuhe, während sie elegant in einem langen Mantel und hohen stiefeln vor mir stand…

darf ich sie zu einem Drink einladen sagte ich mutig doch sie schüttelte energisch den Kopf….lieber nicht sagte sie mit ihrer dunklen Stimme die mich merkwürdig erregte und zog mich stattdessen etwas hart an ihre Seite und schlug sich unter….ich war ziemlich perplex aber auch bereit für ein Abenteuer also beschloss ich den dingen ihren Lauf zu lassen…

wir begannen angeregt zu plaudern und zogen durch die Strassen…dabei sah ich dass sie unter dem Mantel eine enge Lederhose und oben eine weisse bluse trug…sie schien Sportlerin zu sein, hatte fast keine brüste und muskulöse arme…sie irritierte und erregte mich zugleich und ich spürte wie sich mein Glied warm und gross an meine Jeans schmiegte…an einem Take Away holte ich 2 Flaschen Bier nahmen auf einer dunklen Treppe Platz und prosteten uns zu…

ich heisse Daniel sagte die Fremde…und bin ein Mann….ich spürte wie mir das Herz stockte und ich fast das Bier verschluckte…ja klar ich Volldepp…darum die Stimme und der geile männliche Body…ich sah ihn/sie lange an…Wow…du hast aber Mut sagte ich tonlos und spürte dabei wie mein Schoss vor Lust schier platzte…darf ich Dani sagen fragte ich scheu…klar antwortete er mit geiler Stimme und schielte nervös auf meine mächtige Beule…es war mir mächtig peinlich dass er meine unverfrorene Geilheit sah und ich wollte schon aufstehen und gehen….doch er nahm sanft meine Hand und bat mich zu bleiben…

Er begann zu erzählen wie er schon als Jugendlicher spürte dass er anders war, als er zum ersten mal die Wäsche seiner Schwester anzog und total hart dazu wurde…später bestellte er Kleider und Dessous per Katalog und hatte einige wechselnde Beziehungen zu Männern und Frauen, doch niemanden wagte er sich anzuvertrauen…nach einer verunglückten Ehe war er seit 3 Jahren Single und ging ab und zu in Frauenkleidern auf die Strasse so wie heute…

du bist der Erste der mein Geheimmiss kennt sagte er vielsagend…weil du ein Fremder bist habe ich mich endlich getraut mich zu outen…ich war gerührt…und nahm ihn in die Arme…leise begann er zu schluchzen und er schlang mir förmlich die Arme um den Hals…ich sah ihn an…verschmierter Lippenstift, geile kantige Züge, weisse Zähne…plötzlich küsste ich ihn sanft auf die Lippen…er versteifte sich sofort in meinen Armen und wollte sich entwinden…Nein bitte….stammelte er…Du musst das nicht…doch ich liess nicht locker…ich will es aber sagte ich tonlos….

nervös schaute er sich um….niemand zu sehen…nun zog er mich an sich und begann mich heftig abzuknutschen…nicht so wild Dani stöhnte ich und erwiderte seine Küsse seinerseits immer hemmungsloser….neugierig begrapschte ich seine Haare, den Hals und seine breite Brust…er keuchte wild und liess es geschehen, sichtlich nervös nestelte er an meiner Beule rum…mhhhh jaahh…ich seufzte auf….easy Dani….easy…endlich entspannte er sich ein wenig…du bist mein erster als DWT flüsterte er mir zu…

plötzlich vernahmen wir Stimmen, schnell liessen wir voneinander ab und rannten Hand in Hand in eine dunkle Gasse wo wir lachend und keuchend stehen blieben…Dani hatte seine Perrücke und die Brille verloren, aber er sah einfach zu geil aus in seinen wilden kurzen Stoppelhaaren und dem verschmierten Lippenstift…heftig presste ich ihn an die kalte Mauer und öffnete seine Bluse mit fliegen Händen…er liess es schwer atmend geschehen, öffnete seine Beine und presste seinen Schoss an meinen….es fühlte sich richtig und gut an…seine muskulöse haarlose Brust bebte unter meinen Küssen und ich spürte deutlich wie sich seine Lederhose mächtig anspannte…

neugierig ging ich tiefer und küsste seinen Bauchnabel ab, er gurrte wie eine Taube als ich seine Hose öffnete und seinen grossen Schwanz durch den geilen sexy Tanga rieb den er trug…Gott ja leck mich bettelte er dunkel…ich grinste und begann das kleine Stoffdreieck abzulecken….neckisch ragte seine dunkle Eichel aus dem Tanga was mich fast rasend machte, ich begann sie abzulecken und er stöhnte wie von Sinnen…ich schob das teil zur Seite und sah seine ganze Pracht dunkel schimmern…ein leicht gekrümmtes total blankes 20*5 Schwert zierte seinen Schoss….

Fortsetzung folgt…..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *