Schwanzvergleich

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Eines vorher schreibe es für meinen Mann 😉
Er hat gesagt schreibe es auf und ich setzt es rein,über mein Profil.
Also die geschichte ist war und meinen Mann törnt sie an,und meine Muschi fängt schon an feucht zu werden wenn ich daran denke.Ich ging zu der Zeit noch zur Schule.
Punkt 13:00 klingelte es zu meinem Pause. Wie immer war ich mit Tyler, einem ca. 1,90m großen Afroamerikaner und seinem Kumpel Ivan hatte die gleiche größe wie Tyler, einem durchtrainiertem Südländer, am Fuße eines Schulturms verabredet. Zur Begrüßung gab es von beiden ein Küsschen auf die Wange, auch wenn ich mir dort schon einen besseren Ort vorstellen konnte… Unser Gespräch lief irgendwie darauf hinaus wie wichtig die Größe eines hartem Schwanzes beim Sex ist. Da ich eher größeres gewöhnt war, sagte ich es ihnen. Schon fingen die beiden an sich gegenseitig beweisen zu wollen wer den längeren hat.
Ihr Gespräch machte mich schon etwas feucht, sodass ich vorschlug,das ich ja vergleichen könnte. Aber wohin mitten in der Schule? Bis Tyler den Vorschlag machte, das oben in den Schultürmen nie was los, da dort nur Ausgang zum Dach ist. So gingen wir hoch und vergewisserten uns das keiner uns nachlief.
Kaum waren wir da fingen sie an an meinen Brüsten zu kneten,worauf ich harte Nippel bekam sie kneten meine Brüste. Ein leichtes Stöhnen entrann mir als Tyler seine Zunge in meinem Mund steckte, während meine Hände anfingen ihre stärker werdenden Beulen von außen zu massieren. Ivan öffnete als erstes seinen Reißverschluss und sein dicker steifer Schwanz kam zum Vorschein,ich war überrascht wie groß er war . Ich kniete mich vor ihm hin, leckte über seine dunkelrosa Eichel, umschloss sie mit meinen Lippen und saugte zärtlich dran. Auch Tyler hatte mittlerweile die Hosen fallengelassen oh man war das geil er war noch größer als Ivan seiner er reibte sich seinen harten Schwanz während er uns gespannt zusah. Doch nun war er dran und so glitt Ivan harter pulsierender Fickschwanz aus meinen Mund in meine Hand die ihn weiter rieb. Mein Mund öffnete sich leicht an Tylers Schwanzspitze und zog ihn mit einem Zug ein, was ein ziemliches Stöhnen aus Tylers Mund lockte.
Ich hatte nun zwei zum bersten harte Schwänze vor meinem Mund ließ abwechselnd meine Zunge über ihren Schaft und Eichel gleiten, während je eine Hand ihre Eier massierte. Um zu sehen wer nun den längeren Schwanz hat, nahm ich sie nacheinander langsam und genüsslich in meinem Mund auf. Ivans Fickstab bekam ich grade so komplett in den Mund, doch Tylers hatte noch gut 3cm mehr und war auch deutlich dicker. Ich genoss es, wie sie mich ansahen wenn ich endlich wieder ihren Schwanz im Mund hatte und der erste Lusttropfen zeigte sich auf Ivans glänzender Eichel. Ich war bereits sehr feucht und wollte auf keinen Fall lehrausgehen, also flüsterte ich Tyler das er mich doch bitte ficken soll. Er ließ es sich nicht zweimal sagen, kniete sich hinter mich, schob meinen Rock hoch und ließ seine Eichel über den nassen Stoff meines Slip gleiten, was mich verrückt machte. Ivan genoss es nun meinem Mund für sich allein zu haben und krallte sich in meine Haare damit ich nicht aufhören konnte. Tyler zog meinen Slip nun endlich runter, rieb noch kurz an meinen Kitzler mit der Eichel bevor an meiner Fotze ansetzte und mit einem Stoß seinen ganzen harten geilen schwarzen Schwanz hineinsteckte. Ich stöhnte auf und flehte ihn an mich endlich zu ficken was nicht leicht war mit Ivans Schwanz im Mund. Tyler kam meinem flehen nach und stoß rhythmisch zu sodass ich meinen saug- und lutschrythmus seinen stößen anpasste. Man war das geil. Ivan wollte nun auch mal in mein Fickloch sodass die beiden tauschten und ich genüsslich meinen Muschisaft von seinem Schwanz saugte und leckte. Ich merkte wie die Lust in mir unaufdringlich anstieg und wie sich Tylers Eier in meiner Hand zusammenzogen. Auch Ivan veränderte seine Atmung und fickte mich noch schneller, härter und geiler von hinten. Mein Körper fing an zu zittern und alle Muskeln zogen sich zusammen und ich stöhnte meinen Orgasmus hinaus während ich weiter versuchte Tylers Schwanz zu lutschen, doch dann kamen auch die zwei laut stöhnend. Ich merkte wie sich Ivans Fickstab in mich entleerte genauso wie Tylers warmes Sperma in meinen Mund spritze und ich mühe hatte alles zu schlucken. Ich leckte die schwarze Stange vor mir sauber, wohl darauf bedacht nichts von seinem köstlichen Saft zurückzulassen. Ivan verharrte solange in mir zog in dann aber hinaus damit auch seinen Zauberstab sauberlecken konnte , was wirklich köstlich war. Die Jungs verstauten ihre immer noch leicht erigierten Schwänze in der Hose während ich meinen Slip wieder anzog und den Rock zurecht zupfte. Wir gingen zusammen zum Ausgang und zum Abschied bekamen beide einen leidenschaftlichen Zungenkuss.
So seit nicht so streng mit mir,mein Mann sagte die ist super also versuchen wir es 😉

So das war es.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *