Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Sein erstes mal mit einem Man (mir) ;-)

Erstes User-Treffen ­čśë
Erstmal ein paar Worte zu mir, ich bin ein 18 Jahre junger Mann und stehe grunds├Ątzlich auf Frauen.

Der Gedanke mit einem Mann Sex zu haben besch├Ąftigt mich schon seit einigen Monaten. Mein Schwanz schwillt jedes mal zu rekordgr├Â├če an, wenn ich mir nur vorstelle einen anderen Schwanz in den Mund zu nehmen. Mir gef├Ąllt einfach der Gedanke an etwas Neuem!

Seit einiger Zeit suche ich hier auf xHamster schon den passenden Mann und schnell kam ich mit Mehreren in Kontakt. Nach l├Ąngerem Schreiben zog ich dann doch aus lauter Angst zur├╝ck, aber Gedanke lie├č mich einfach nicht los.
Letzte Nacht schrieb mich dann ein Mann (anfang 40) an und fragte ob ich Zeit habe. Da ich schon mehrere Tage keinen Orgasmus mehr hatte ging ich auf sein Angebot ein. Ich fragte nochmal ob mein Alter kein Problem w├Ąre und machte mich dann auf den Weg.
Auf der Fahrt gingen mir tausend Sachen durch den Kopf und mein Schwanz wuchs immer weiter, mehr als eine halbe Stunde stand er schon prall von mir ab.
Nun war ich angekommen, ich klingellte und ging hoch. Ein letztes mal kam der Gedanke ob ich doch wieder fahren soll, aber mein praller schwanz erstickte diese Idee zum Gl├╝ck sofort.
An der T├╝r wurde ich von einem Mann im Bademantel empfangen, ich konnte direkt einen ersten Blick auf seinen schwanz werfen.
Als erstes zog ich meine Klamotten aus und wir sa├čen uns nackt gegen├╝ber. Ich hatte keine Ahnung was ich tun soll und zum Gl├╝ck fing Er an meinen immernoch prallen Schwanz in den Mund zu nehem.
WOW!
Es war ein super Gef├╝hl, mein Penis verschwand in seinem Mund. Immer mehr Blut str├Âmte in meinen gerade nach oben stehenden Schwanz.
Mal im sitzen und mal im Stehen verw├Âhnte er mein bestes St├╝ck. Seine Zunge strich meinen harten Schwanz bis zu den Eiern herunter. Nach kurzer Zeit schoss ich ihm die volle Ladung mitten in den Mund und er schluckte es sofort.
Er meinte es w├╝rde sehr lecker schmecken ­čśë
Nun war der Moment gekommen, ich nahm seinen Schwanz, der mittlerweile auch schon zu enormer Gr├Â├če herangewachsen war und umschlang ihn mit meinem Mund.
es war ein gro├čartiges Gef├╝hl es endlich getan zu haben.
Ich nahm den Prachtschwanz bis zum Anschlag in den Mund, verw├Âhnte die eichel mit der Zunge, und verw├Âhnte mit meinen H├Ąnden seine Eier.
Mal schnell, mal langsam bewegte ich meinen Kopf und verschlang den Penis.
anch kurzer Zeit wechselten wir ins Bett und verw├Âhnten uns gegenseitig und gleichzeitig.
Bei mir bahnte sich bereits die zweite Ladung an, als wir eine kurze Pause einlegten, damit ich mir ein kondom anziehen kann.
Er setzte sich auf mich und ritt mich. Sein Schwanz wackelte dabei verf├╝hrerisch vor meinem Gesicht hin und her. Mit den H├Ąnden wichste ich sein Teil w├Ąhrend er weiter auf mir Sa├č.
Nun fing ich an mein Becken zu bewegen und ich rammte ihm meinen prallen schwanz tief in seine Arschmuschi, dabei wichste ich ihm immer schneller einen.
Sofort fing Er an laut zu st├Âhnen was mich immer mehr anturnte und mich dazu brachte meinen Penis noch h├Ąretr in seine ├ľffnung zu rammen.
Schnell kam das Ergebnis, ├╝ber meinen ganzen Bauch verteilte sich sein warmes Sperma und lief mir an den Sieten herunter. V├Âllig ersch├Âpft erhebte er sich von meinem Schwanz, auch mein Kondom enthielt eine weitere Ladung Sperma.
Er leckte meinen Schwanz sauber und ich kostete seinen Saft.

Auf ging es zu Runde zwei, schon v├Âllig ersch├Âpft wichsten wir uns gegenseitig die Schw├Ąnze und verw├Âhnten uns mit unseren Blasem├╝ndern.
Schnell wuchs mein und sein Penis wieder zur alten Gr├Â├če und die zweite Runde ├╝bertraf die Erste nochmals ­čśë
Beinahe gleichzeitig schossen wir uns gegenseitig in 69-Stellung das Sperma tief in den Rachen und leckten den anderen Schwanz sauber.

Selbst in meinen versautesten Tr├Ąumen habe ich mir mein erste mal mit einem mann nicht so geil und feucht fr├Âhlich vorgestellt. Heute am Tag danach habe ich mir noch f├╝nfmal eineen runtergeholt, weil die Gedanken der letzten nacht meinen v├Âllig ersch├Âpften Schwanz zu einem Dauerst├Ąnder zwangen.

Bitte bewertet diese reale Geschichte ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *