Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Unser denkwürdigster Familienabend

Der abend mit Andreas,Nina und meiner Schwester Melanie der tittenschlampe.Andreas drehte seine Mutter um und mit einem Ruck riss er ihr die Bluse auseinander. Die Knöpfe flogen in alle Richtungen davon.Andreas lachte dreckig und nun zog er ihr den BH nach unten, so dass ihre sehr dicken Titten weit nach vorne und oben abstanden.Er griff unter ihren Rock und zog diesen nach oben.Genauso tat er es mit ihrem String sie trug wie immer strapse die kleine nutte.So stand sie also unten ohne und oben ganz offen vor ihren Söhnen,ihrer Tochter und ihrer Schwester,Tommy der ihr ungeniert an ihre großen Titten griff. sie war total wütend und fing an rumzutoben.Andreas zögerte nicht lange und gab ihr eine schallende Ohrfeige. „Dreckstück“„Dir werde ich helfen!“Andreas schubste sie aus dem Bad in Richtung Wohnzimmer.Ich lag mit weit gespreizten Beinen auf der Couch und Nina die Tochter meiner Schwester Angela neben mir.Nina leckte meine dicken Brüste und ließ die Zunge leidenschaftlich über meine großen nippel gleiten.Tommy lag hinter Nina und fasste ihr zwischen den Arschbacken durch unter ihren string tanger an ihre Fotze.Andreas gab seiner Mutter eine Ohrfeige und einen Schubs nach vorne und sie stolperte zwischen meine gespreizten Beine.
Angela : Vor mir lag eine wunderschöne Muschi, die feucht glänzte. Die Schamlippen waren leicht geöffnet und so konnte ich tief in das Innere blicken. Die Schamlippen waren blitzeblank rasiert und obwohl ich schon einige fotzen geleckt habe, törnte mich dieser Anblick schon an.Die fotze meiner Schwester so zu sehen.Andreas ergriff meine Haare und zog mich einfach auf Melanies Fotze. Meine Lippen trafen genau auf die Schamlippen und ich konnte weder etwas sagen, noch mich beschweren. Dennoch verschloss ich meinen Mund und plötzlich spürte ich, wie sich jemand hinter mich kniete und zwischen meine Beine drängte. Andreas packte mich an den Hüften und klatschte mir mit der flachen Hand auf meine Arschbacken.das erregte micher wusste ja dass ich auf Schmerzen und Erniedrigung stand. Jedenfalls setzte er seinen Schwanz an meiner Fotze an und schob mir seinen großen Schwanz ohne Umschweife bis zum Anschlag rein. Es tat weh, ich war noch nicht nass genug. Von hinten griff er mir an meine dicken Titten und kniff mir fest in meine Warzen. Ich öffnete meinen Mund und schrie kurz auf.Nina zog mich nun noch weiter auf Melanies Fotze und so schmeckte ich wieder ihre Muschi.Es törnte mich an. Ich spürte, wie meine Erregung wuchs. Zwischen meinen Beinen kribbelte es und ich wurde geil. Ich kniete hier zwischen den Beinen meiner Schwester und wurde von hinten von meinem Sohn Andreas gefickt und ich fand es geil.Andreas steckte mir 2 finger in meinen dicken hintern und stieß immer schneller und ich bemerkte, wie sich sein Schwanz verhärtete. Aber ohne abzuspritzen zog er ihn raus und kniete sich über Angela. Er legte seinen Schwanz zwischen ihre großen Titten und fing langsam an, seinen saftverschmierten Schwanz zwischen ihren Titten zu reiben.Nina lag immer noch nebendran sie hatte für ihr junges alter auch recht große titten und leckte immer wieder genüsslich über die gesamte Schwanzlänge. Mir blieb bei dem Anblick der Mund offen stehen und plötzlich bemerkte ich, wie sich ein Schwanz zwischen meinen Beinen zu schaffen machte. Es war Tommy mein jüngster Sohn. Auch er stieß ohne Rücksicht mit voller Wucht zu und ich wurde wieder grob nach vorne auf die Fotze von seiner Tante gestoßen.Tommy Schwanz war groß,aber nicht so groß wie der seines Bruders.Ich öffnete meinen Mund und leckte nun sanft über die klatschnassen Schamlippen.Melanie quittierte das mit einem Aufstöhnen.Tommy fickte immer schneller gleichzeitg steckte er mir Nina´s dildo in den arsch und ich leckte nun wie eine Verrückte über die gesamte Fotze.Am Kitzler angekommen saugte ich diesen zwischen meine Lippen, um dann gleich wieder mit der Zunge sanft darüberzufahren.Melanie wurde immer wilder.Andreas dachte wahrscheinlich es lag an seinem Tittenfick und wurde noch geiler. Er konnte seinen Saft nicht mehr halten und so schoss er mehrere Schübe direkt in Melanies Gesicht und über ihre dicken Titten. Dann hatte sich Nina blitzschnell den Schanz in den Mund geschoben und saugte sich die letzten Tropen genüsslich ein und gab dann mir ihrer Mama einen zärtlichen Zungenkuss. Dabei vermischte sich das Sperma in den Mündern und ich spürte auch schon, wie sich die Muschi von Melanie nun ruckartig immer wieder zusammenzog.Melanie hatte einen Orgasmus und spritzte mir dabei ihree pisse in den mund und das gesicht.Tommy pumpte mir seinen Schwanz nun so heftig in meine Fotze, dass auch ich einen langanhaltenden Orgasmus bekam. Plötzlich wurde es heiß zwischen meinen Lippen und Tommy mein jüngster Sohn spritzte mir seinen Saft tief an meine Gebärmutter.Nina hatte zwischenzeitlich das Sperma von den Brüsten ihrer Tante geleckt und ich wurde nun auf die Couch hochgezogen.Nina küsste mich und drückte mir Andreas Sperma auf meine Zunge, was mich noch geiler werden ließ.dann kniete sich Nina nun zwischen meine Beine und fing an den Saft von ihrem Bruder genüsslich aus meiner Fotze zu lecken. Ich war total geil und hatte noch ein orgasmus.ich hatte früher auch mit meinem schon mit meiner Schwester Mutter und Vater gefickt aber das alles hier war ober geil.der anblick hatte Andreas und Tommy wieder geil gemacht Andreas zog mich auf sich so das ich ihn reiten konnte und Tommy steckte gleichzeitig seinen großen schwanz in meinen arsch.Angela und Nina machten es sich in der 69 stellung . nach einem aus gibigen fick spritzten die beiden in mein gesicht und meine dicken titten Nina leckte den saft aus meinem gesicht und wir küssten uns.da nach wurde wir Frauen im bad von den beiden männern an gepisst.Ich konnte nicht genug da von bekommen.was ein geiler abend….

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *