Entführt und Versklavt vom BBW Club

Geschrieben von meinem Lieben Sklaven

Einleitung

Meine Story wird um ein Pärchen aus Deutschland handeln das von einer Gruppe Reiche Japanischen BBW Frauen Entführt und zu Ihren Sklaven und Sklavin gemacht werden. Die Story wird sich im Bereich Femdom aber auch im BDSM Bereich drehen und meine ganz besondere Vorliebe Stark Riechende Füße.

Der Club:
Haruka, Ayaka, Yui, Mei, Miyu, Honoka, Mio und Ayumi

https://xhamster.com/photos/gallery/12722685/321256120

Die Mitglieder:
Haruka: Sie ist die Anführerin des BBW Club. Sie ist Sehr Dominant, Sadistisch und hat vom Ganzen Club den Stärksten Fußduft.

Honoka: Sie ist die jüngere Schwester von Haruka und hat den 2 Stärksten Fussgeruch. Sie leitet auch die Gruppe der Entführung.

Ayaka: Eine Erfahrende Ärztin die Spezialisiert ist auf CBT und Anal Behandlungen.

Ayumi: Sie ist die Gehilfin von Ayaka.

Mei, Miyu und Mio: 3 Schwestern die
Expertinnen im Bereich Bondage sind.

Yui: Das Neuste Mitglied im Club.

Die Damen sind nicht nur sehr Reich sondern haben auch sehr viel Einfluss und Erfahren alles was in Japan vor sich geht.

Das Pärchen:
Marcel: 19 Jahre Alt und hat gerade sein Abitur Geschafft. Als Geschenk haben Ihm und seine Freundin einen Urlaub in Japan geschenkt. Er ist 1,74 groß, sportliche Figur, Dunkelblaue Augen und Dunkelblondes Haar.

Jessika: 18 Jahre Alt und Ebenfalls gerade das Abitur geschafft. Seit 2 Jahren ist Sie mit Marcel zusammen und freut sich auf Ihren Ersten Gemeinsamen Urlaub mit Ihm. Sie ist 1,69 groß, schlanke Figur, langes Blondes Haar, grüne Augen und körbchen B.

Die Ankunft und die Entführung

Nach einem langen Flug landete die Maschiene von Marcel und Jessika von Deutschland in Japan. Einen 3 Wöchigen Urlaub haben die Eltern der Beiden den Beiden zum Abitur geschenkt. Die Beiden holten Ihre Koffer und machten sich nach draußen auf dem Weg für einen Wagen der die Beiden zu Ihrem Hotel fährt. Nach einiger Zeit fanden Sie den Wagen für Ihr Hotel und nachdem das Gepäck verstaut war, ging es zum Hotel.

Die Fahrt zum Hotel dauerter einige Zeit und die Beiden waren von Japan fasziniert. „Schatz Ich bin so glücklich das Wir beide hier sind“ , sagte Jessika. „Unser Ersten Gemeinsamen Urlaub. Das ist ein schönes Geschenk von Unseren Eltern gewesen. Wir werden es die 3 Wochen richtig schön machen und viel Unternehmen“, meinte Marcel und gab Jessika einen Kuss. Die Beiden genossen die Fahrt und ahnten aber nicht das Sie seit Ihrer Ankunft beobachtet und Verfolgt werden.

Direkt bei Ihrer Ankunft wurden die Beiden von einer Jungen Japanischen Dame ohne das Sie das mitbekommen haben gefilmt und fotografiert. Sie ging mit den Beiden nach draußen und stieg dann zu Ihrer Partnerin ins Auto und die Beiden fuhren Marcel und Jessika hinterher. Den Film und die Fotos versendet die Frau über Ihrem Laptop an einem Laptop der sich auf eine Abgelegende Insel außerhalb von Japan befand.

Der Laptop gehört einer Gruppe von 8 sehr füllige Frauen. Es waren aber nicht nur füllige Frauen, sondern diese Frauen sind sehr Reich und haben sehr viel Einfluss in Japan. Die Frauen saßen auf mehrere Kissen auf dem Boden nur eine der Frauen saß auf einen Thron. Ihr Name war Haruka Takahashi Sie hat den Club vor Jahren gedründet und mit Ihrer Schwester Honoka Takahashi die direkt auf einen der Kissen neben Ihr saß und immer mehr Mitglieder aufgenommen haben mit den gleichen Vorlieben. Der Club fühlte sich sehr im BDSM Bereich wohl und einen ganz besonderen Fetisch haben Sie indem Sie Ihre Sklave mit Ihren Stark Riechende Füße zu erziehen und auch Ihre Körperliche Überlegenheit einzusetzen.

Der Club schauten sich den Film und die Fotos an und Haruka meinte dann: „Die beiden sind perfekt was meint Ihr Shimai`s (Schwestern)sollen Wir die beiden als Unsere Neuen Dorei`s (Sklaven) aufnehmen?“
Die anderen Frauen überlegten kurz und stimmten alle zu. „Ich werde Uns die beiden holen Haruka. Ich nehme Mei, Mio, Miyu, Ayumi und Yui mit, wenn Wir alles über die beiden wissen“, sagte Honoka. Haruka war damit einverstanden und telefonierte nun mit Ihren Beobachterinnen. Ihnen wurde Aufgetragen die Beiden weiter zu verfolgen und alle nötigen Informationen beschaffen.

Marcel und Jessika wurden weiterhin ohne das Sie es bemerken von den beiden Frauen im anderen Wagen verfolgt. Nach gut einer Stunde kamen die Beiden an Ihrem Hotel an. Sie holten Ihr Gepäck auf dem Wagen und checkten dann ein. Ihre Verfolgerinnen meldeten sofort dem Club das Hotel und Haruka war sofort begeistert es war eins von Ihrem Hotel. Haruka rief sofort dem Hotel Manager an und ließ sich alles Informationen von den Beiden geben. Der Manager gehorche sofort und schickte Haruka die Information per E-Mail. Haruka und die Anderen waren von den Daten begeistert. Besonders die Figur und das Alter würde direkt passen. Der Club bereitete nun einen Plan für die Entführung vor.

2 Tage später sollte die Entführung Stattfinden. Honoka machte sich mit sich mit Mio, Mei, Miyu , Ayumi und Yui mit einem Boot erstmal auf den Weg zum Festland und dann mit einem Wagen fuhren Sie zum Hotel. Alle 6 trugen ein Traditionelles Kimonos Outfit. Als Sie am Hotel ankamen verließen Marcel und Jessika gerade das Hotel um den Tag am Strand zu genießen. Als Marcel die Gruppe der Übergewichtigen Frauen sah musste er einen Spruch ablassen. Jessike versuchte Ihn zum schweigen zu bringen und zog Ihm vom Hotel Weg.

Honoka und die Anderen schauten den Beiden noch fies hinterher und betraten das Hotel. Honoka fragte sofort den Manager aus und Er berichtete Ihr das die Beiden Später noch zurück kommen wollten um zum Nachi-no-hi Festival gegen Abend. Honoka gab den Befehl der Manager soll für das Mädchen eine Massage buchen. Mai, Mio und Miyu werden sich um das Mädchen kümmern und die Anderen schnappen sich den Jungen. Der Manager bereite alles vor und gab Honoka den Zimmer Schlüsser für das Zimmer genau gegenüber von Marcel und Jessika.

Die Gruppe ging auf das Zimmer und bereite nun alles für die Entführung von Marcel und Jessika vor. Es wurden Manschetten für die Hände und Füße zurecht gelegt, 2 Rollen Klebeband und man hatte 2 schwarze Transportboxen die man Rollen konnte. Doch es gab eine ganz besondere Sachen die Honoka und Ihre Helferinnen dabei hatten. Alle Mitglieder der Gruppe haben sehr Stark Riechende Füße, ganz besonders Stark riechen die Füße von Haruka und Honoka. Haruka hatte Honoka ein paar Ihre Socken in einem Kästchen mit etwas c********* mitgebeben. Diese Socken sollten Mio, Mei und Miyu für Jessika benutzen. Honoka hatte für Marcel Ihre Eigenen Socken dabei, doch die wollte Sie nicht fürs Betäuben benutzen, wegen seinem Spruch hatte Sie sich was ganz anderes Überlegt.

Es vergingen einige Stunden und Marcel und Jessika genossen am Strand das Meer. „Schatz komm lass uns zurück zum Hotel. Wir wollten doch zu dem Festival am Abend und Dann können Wir Uns noch Frischmachen“, meinte Jessika. Marcel war einverstanden und die beiden machten sich auf dem Weg. In einem Cafe am Strand saß eine Helferin des Clubs und benachrichtigte sofort Honoka das die beiden auf den Weg zum Hotel sind.

Nachdem Anruf schickte Honoka Mei, Mio und Miyu nach unten in den Massage Salon des Hotels. Der Manager sollte vorher seine Angestellten wegschicken. Weil das Fest schon bald los ging war das Hotel leer. Die 3 Schwestern bereiten alles im Salon vor und warteten nun auf Ihr Opfer.

Eine Halbe Stunde später trafen Marcel und Jessika im Hotel ein. Als der Manager die beiden sah sagte er sofort zu Jessika das ein Platz im Massage Salon frei geworden ist und das Sie ihm haben könnte sofort. Jessika war sofort begeister und ging mit Marcel schnell auf Ihr Zimmer. Sie duschte sich schnell zog sich Ihren Bademantel an und nahm sich ein Handtuch. Dann Ging Sie nachdem Sie Marcel geküsst hatte nach Unten in den Massage Salon. Marcel ging dann nun auch unter die Dusche.

Jessika betrat den Massage Salon und schaute sich um ob Sie Ihre Masseuse findet. Hinter einem Vorhang rief Ihr Miyu zu das Sie sich ausziehen sollte und sich dann auf die Liege drauf legen sollte. Ihre Massage würde sofort losgehen. Jessika zog sich den Bademantel aus und legte sich auf die Liege drauf.

Mei, Mio und Miyu zogen sich Ihre Kimonos aus und standen komplett Nackt hinter dem Vorhang. Über Ihre Gesichte zogen Sie sich japanische Fuchsmasken über und gingen dann zu Jessika. In der Hand hielte Miyu das Kästchen mit der Socke von Haruka und das Klebeband. Jessika lag auf der liege mit verschlossenden Augen. Mei und Mio stellten sich rechts und links neben der Liege. Miyu stellte sich über den Kopf von Jessika und legte das Kästchen auf einen kleinen Tisch ab. Miyu riss das Klebeband auseinander. Durch das Geräuch machte Jessika die Augen auf und schaute in die Gesichter der Fuchsmasken. Mio und Mei packen Jessika an den Armen und drückten Sie auf die Liege. Bevor Jessika schreien konnte klebte Ihr Miyu den Mund mit dem Klebestreifen zu. „Hmmmmmmmm“, war Jessika am schreien und Sie versuchte sich so gut es ging zu wehren, doch Sie wurde gut von Mei und Mio auf die Liege festgehalten. Miyu griff nach dem Kästchen und schaute Jessika mit funkelnen Augen durch Ihre Maske an, dann sagte Sie: „Keine Sorge kleine Jessika Wir sind hier um dich in dein neues Leben zu führen. Du wirst schon von Unseren Schwestern erwartet. Wenn Du wieder aufwachts bist du schon in deinen Neuen Zuhause.“ Miyu holte aus dem Kästchen die Socken von Honoka heraus. Sie griff sich den Kopf von Jessika und hielt Ihn mit einer Hand fest. Sofort drücke Miyu die Socken auf Mund und Nase von Jessika. Als Jessika die Socken im Gesicht hatte roch Sie den schlimmsten Geruch den Sie je riechen musste. Sie fing an mit Ihren Beinen zu strampeln doch mehr ging nicht. Der Griff von Mei und Mio war einfach zu stark. Jessika versuchte so gut es geht Ihren Kopf zu befreien und nicht einzuatmen, doch gegen die 3 Frauen hatte Sie keine Chance. Sie musste den Geruch von der Socke immer mehr einatmen und wurde Immer kraftloser. Bis Sie schließlich Bewusstlos wurde. Jessika wurde losgelassen und Mio holte die Ledermanschetten und die Schwarze Rollbox. Mei und Mio legten die Ledermanschetten an Hände und Füße von Jessika an und bindeten Sie hinter Ihrem Rücken zusammen. Dann legten Sie Jessika in die Box und verschlossen den Deckel. Die 3 Schwestern zogen sich Ihre Kimonos wieder an und Miyu schickte Honoka eine Nachricht das Sie Ihren Auftrag erfüllt haben und die Kleine in den Wagen bringen.

Nun Machten sich Honoka, Yui und Ayumi bereit sich Marcel zu schnappen. Sie zogen sich Ihre Kimonos aus und zogen sich ebenfalls Masken über. Yui und Ayumi zogen sich Katzen Masken über die Gesichter und Honoka zog sich eine Japanische Teufelsmaske über das Gesicht. Sie wussten das auf der Etage niemand ist. Honoka hatte das c*********, die Ledermanschetten und das Klebeband in die Hand. Honoka klopfte an die Tür und sagte: „Zimmerservice. Wir haben eine Bestellung für Ihr Zimmer.“ Marcel kam gerade aus der Dusche als es klopfte. Er dachte Jessika hätte noch was bestellt. Er öffnete die Tür ohne Bedenken. Honoka stieß die Tür auf und schubste Marcel auf den Boden. Marcel wollte aufstehen doch sofort bekam er von Yui einen Heftigen Tritt zwischen die Beine verpasst. Marcel sackte sofort zusammen. Er wurde von Yui und Ayumi auf den Bauch gedreht. Ayumi drückte Ihr Knie auf seinen Rücken und Hielt Ihm den Mund zu. Yui nahm sich die Manschetten und zog seine Arme nach hinten auf dem Rücken. Marcel versuchte seine Arme wegzuziehen doch er hatte keine Chance. Yui legte Ihm die Manschetten an und verbindete Sie hinter seinem Rücken zusammen. Danach wurden an die Füße von Marcel auch die Manschetten angeleget und mit seinen Handfesseln zusammen gebunden. Honoka ging zu Marcel und stellte einen Ihrer Bestrumpften Füße auf den Rücken von Marcel und sagte zu Ihm: „Schön dich kennenzulernen kleiner Marcel. Du und deine kleine Freundin kannst dich geehrt fühlen. Ihr Beiden seit ab heute Eigentum von Unserem BBW Club. Wir Haben Euch ausgewählt und bringen euch nun in Eure neues Zuhause. Deine kleine Freundin haben Wir Uns schon geschnappt und nun bist du dran. Wir werden dich jetzt aber ruhig stellen und wegen deinem Spruch von Heute Mittag bekommst du eine Ganz Besondere Schlafmethode verpasst.“ Honoka setzte sich aufs Bett und gab den Anderen ein Zeichen. Marcel wurde auf seinen Rücken gedreht. Plötzlich drückte Ihm Honoka Ihre Bestrumpften Füße in sein Gesicht und meinte: „Na los mein kleiner Marcel atme mal tief meine Schönen Stinkesocken ein die wirst du gleich in deinen Mündchen haben.“ Marcel musste den Geruch der Socken einatmen und Ihm wurde schlecht. Er schaffte es seinen Kopf loszubekommen und fing an um Hilfe zu schreien. Yui hielt Ihm sofort den Mund wieder zu und Honoka fing an sich die Socken auszuziehen , die Sie dann zusammen rollte. Ayumi riss das Klebeband auseinander und Honoka beugte sich über dem Gesicht von Marcel und befahl Ihm den Mund aufzumachen nachdem Yui seinen Mund frei gibt. Yui nahm Ihre Hand von seinen Mund doch Marcel drückte sofort seine Lippen fest zusammen. Honoka drückte die Socken auf seine Lippen und befahl Strenger das er den Mund aufmachen sollte. Marcel weigerte sich weiterhin. Honoka gab Yui ein Zeichen und plötzlich packte sich Yui die Eier von Marcel und drückte immer fester zu. Die schmerzen hielt Marcel nicht lange aus und er riss aufeinmal den Mund auf. Sofort stopfte Honoka Ihm die Socken in seinen Mund und Ayumi klebte Marcel den Mund zu. Marcel zerrte an den Fesseln und versuchte zu schreien doch es kam nur stumpfe schreie heraus, das schlimmste waren aber die Socken von Honoka. Die Stanken nicht nur furchtbar genauso schmeckten Sie auch. Ihm wurde richtig schlecht doch es sollte noch schlimmer werden. Honoka ließ sich das c********* geben und fing an Ihre Füße damit einzureiben. Aufeinmal hielten Yui und Ayumi den Kopf von Marcel fest und drückten Ihn in die Gerade. Honoka lächelte durch die Maske Marcel fies an und drückte Ihm beide Füße komplett auf sein Gesicht genau auf Mund und Nase. Marcel versuchte sich zu wehren doch er hatte keine Chance. Immer mehr musste er diese Mischung aus c********* und Stinkenden Fußgeruch einatmen. Er versuchte lange dagegen anzukämpfen doch Honoka reibte Ihre Füße durch sein Gesicht und drückte immer fester zu. Immer mehr atmete Marcel ein und fiel in Ohnmacht. Honoka nahm Ihre Füße aus seinen Gesicht und Yui holte die Kimonos und die Rollbox. Nachdem Yui zurück im Zimmer war legte Yui und Ayumi in die Box und verschlossen den Deckel. Die 3 Zogen sich die Masken vom Gesicht und zogen sich wieder an. Dann gingen Sie in die Lobby. Honoka gab dem Manager den Auftrag die Sachen von dem Paar verschwinden zu lassen. Honoka und die anderen beiden verließen mit der Box das Hotel und gingen zum Wagen wo die anderen schon warteten. Die Box wurde in den Wagen neben der anderen Box gelegt und die Gruppe fuhr sofort zu Ihrem Boot am Hafen. Am Hafen angekommen brachte Honoka und Ihre Helferinnen die Boxen auf das Boot und Sie fuhren zu Ihrer Insel und zum Neuen Zuhause von Marcel und Jessika.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *