Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Ivonne, die beste Freundin meiner Frau

Ivonne die beste Freundin meiner Frau hatte schon immer eine besondere Anziehung auf mich. Sie ist ca. 1.75m groß, sehr schlank und hat platinblonde kurze Haare. Die perfekte Frau um endlich mal wieder meine peinliche Feinstrumpfhosen-Fotze zu präsentieren. Zum Glück war sie grade auf Männersuche und so kam sie häufig vorbei um mit meiner Frau auszugehen. Normalerweise ist sie leider sehr langweilig gekleidet, selten konnte ich ihre Füße in Feinstrumpfhosen bewundern. Im Feiermodus drehte sie jedoch auf, ihre Outfits Nuttig zu bezeichnen, war schon eine Untertreibung.

Gestern war es mal wieder so weit. Sie traf sich mit meiner Frau um auf Männerfang zu gehen. Ich habe sofort die Gelegenheit genutzt und mir eine Feinstrumpfhose unter die Jeans gezogen und dazu blickdichte Feinsöckchen, damit meine Frau nicht mitbekommt was ich vorhabe. Für mich ist es immer ein Fest, wenn Ivonne zum Feiern herkommt, denn sie macht sich immer erst hier Party-Fertig und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht. Sie kam schon mit einem hautengen schwarzen Kleid und einer glänzenden Feinstrumpfhosen hier an, was dazu führte, dass ich kaum mein Blick von ihren Füßen nehmen konnte und dabei musste ich aufpassen, dass meine Frau davon nichts mitbekommt.

Ich beobachte Ivonne während sie sich fertig machte. Sie schminkt sich gern sehr stark, fast schon Puppenhaft was meine kleine Fotze zusätzlich zum Kribbeln brachte, dazu zog sie mitten im Wohnzimmer schwarze Strapse und Strümpfe über ihre hautfarbene Feinstrumpfhose an. Sie wollte es heute anscheinend wissen. Ich konnte mehrmals ihr schwarzes Spitzenhöschen unter der Feinstrumpfhose sehen, wenn sie sich mit ihrem Handy beschäftigt auf die Couch setzte.

Endlich gab es eine Möglichkeit, wie ich mich als Sissy vor Ivonne outen konnte: Meine Frau verließ die Wohnung nochmal wegen Alkoholnachschub. Ich verschwand sofort in unser Schlafzimmer, zog mein ultrakurzes rosa Sissy-Kleid an und überprüfte, ob der blick auf meine Fotze frei war. Mit viel Angst und Geilheit ging ich zurück ins Wohnzimmer, Ivonne war wieder mit ihrem Handy beschäftigt und setzte mich breitbeinig auf den Sessel in Ihre Richtung.

Sie hob den Kopf und schaute mich an …

Es gab in meinem Leben keine Situation die so peinlich und geil zugleich war. Meine Sissy-Clit war deutlich und leicht steif unter meiner schwarzen Feinstrumpfhose zu sehen. Ich sah ihr direkt in die Augen.

In Sekunden änderte sich ihre Mine von entspannt über geschockt bis ihr hübsches Gesicht ein angewiderten und verschämten Gesichtsausdruck annahm … sie sah sofort zum Fernseher rüber und versuchte anscheinend diese Situation als nicht real anzunehmen.

Nun begann ich möglichst auffällig meine Fotze zu streicheln und glotzte dabei ihre Feinstrumpfhosen-Füße an. Es dauerte keine 30 Sekunden bis ich vorm abspritzen war. Sie guckte angestrengt zum Fernseher um mich nicht bemerken zu müssen. Um mir einen letzten Kick zu geben kniete ich hin und beugte mich zu ihren Feinstrumpfhosen-Füßen um an ihnen zu riechen und sog den geilen und leicht stinkenden Geruch ein. Das war zuviel für mich und meine erbärmliche Fotze … ich spritze soviel wie noch nie in den geilen Stoff meiner Feinstrumpfhose und konnte dabei ein lautes Aufstöhnen nicht verhindern.

Ivonne war anscheinend starr vor Schock, denn mein Gesicht lag noch an ihrem Feinstrumpfhosenfuß. Langsam realisierte ich, dass ich nicht mehr viel Zeit hatte, da meine Frau sicher schon auf dem Rückweg war. Ich fühlte die extreme Peinlichkeit mich so vor der geilen Ivonne lächerlich gemacht zu haben, was mich sofort wieder extrem angeilte. So stand ich langsam auf und zog meine Strumpfhose soweit runter, dass meine kleine Clit halb-steif nach vorne hing. So ging ich langsam am Fernseher vorbei und hoffte, dass sie den Fotzenschleim bemerkt der an meiner Fotze runterläuft. Ich ging ins Schlafzimmer und legte mich ins Bett um noch einmal mit einer Strumpfhose meine Fotze zu bearbeiten, bis ich erschöpft einschlief…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *