Notgeile Eheschlampe 7

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Unser letztes Fremdfickerlebnis liegt nun fast 3 Wochen zurück, damals hatte Tanja mit Jaqueline mehrere schwarze Asylanten in unserer Wohnung gefickt. Seitdem wurde sie soweit ich weiß nur von mir gefickt bzw. hat es sich selbst besorgt.
Heute nachmittag als ich nach Hause kam, lag sie nackt auf dem Wohnzimmersofa und war gerade dabei ihre Fotze mit ihren Fingern zu ficken.
Heute am Freitag finden in der Stadt die Summer Games statt und Tanja möchte gerne dort hingehen. Sie sagt, vielleicht ergibt sich ja eine Gelegenheit, das ich wieder fremdgefickt werde, ich bin so dermaßen geil.
Ich habe wie immer nichts dagegen, also ziehen wir uns am frühen Abend an und starten in die City. Wir bummeln über das Gelände der Summer Games, beschließen dann aber in ein Eiscafe zu gehen um dort etwas zu trinken.
Glücklicherweise finden wir einen freien Tisch vor dem Eiscafe und setzen uns. Das Lokal ist gut besucht und am Nachbartisch sitzen 4 Jugendliche die immer wieder mal nach Tanja schauen und dann offensichtlich auch über sie reden.
Tanja bemerkt dies natürlich, da sie ebenfalls die 4 schon ins Visier genommen hat. Nach einer Weile sagt sie zu mir, ich gehe mal zur Toilette, vielleicht findet sich ja jemand der mich begleitet. Als sie weg ist, reden die 4 etwas lauter über Tanja und wie geil sie sie finden. Ich spreche die 4 an und sage, nur Mut, vielleicht möchte ja einer auch zur Toilette gehen, traut euch.
Und tatsächlich einer steht auf und verschwindet im Eiscafe. Es dauert sehr lange bis Tanja in Begleitung des Jungen zurückkommt, beide setzen sich auf ihre Plätze und die Jungs fangen direkt an leise zu sprechen.
Tanja beugt sich zu mir und sagt, fasse mir mal unter mein Kleid, gibt mir dabei aber gleichzeitig ihren String. Ich fühle mit meiner Hand an ihre Fotze, die nass und verschmiert ist. Du hast doch nicht etwa mit dem Jungen gebumst frage ich sie, der ist doch noch viel zu jung. Doch sagt sie und es war geil, er ist übrigens süße 17. Allerdings hat er viel zu schnell gespritzt, jetzt bin ich erst richtig geil. Ich sage zu ihr, dann sprich doch die Jungs an, vielleicht hat noch einer Lust auf dich.
Sofort dreht Tanja ihren Stuhl und setzt sich zu den Jungs. Sie fragt in die Runde, na hat euer Freund schön erzählt was er eben mit mir gemacht hat. Hat noch einer von Euch Lust auf mich, dabei öffnet sie ihre Schenkel und schiebt ihr Kleid etwas nach oben, so dass die 4 die nasse schmierige Fotze sehen können. Aber offensichtlich trauen sich die Jungs nicht.
Die ganze Situation hat aber mehr Aufsehen erregt wie ich dachte, 2 Tische weiter sitzen 2 Männer im fortgeschrittenen Alter die das ganze mitbekommen haben. Sie stehen auf und kommen zu mir an den Tisch. Sie fragen mich, du willst Deine Frau gerne fremdficken lassen, da können wir gerne behilflich sein. Ich antworte, ja meine Tanja möchte gerne heute Abend fremdgefickt werden und wenn ihr wollt, ich habe nichts dagegen.
Auch Tanja hat das nun mitbekommen und wendet sich wieder mir und den beiden älteren Kerlen zu. Die kommen auch sofort auf den Punkt und sagen Tanja, dass sie mit ihr ficken möchten. Tanja findet beide offensichtlich sympathisch, denn sie sagt gerne wann und wo ihr wollt.
Die beiden schlagen vor das Eiscafe zu verlassen und ein ruhiges Plätzen zu suchen. Also zahlen wir und verlassen das Eiscafe.
Sofort wird Tanja von beiden in die Mitte genommen und obwohl reger Publikumsverkehr herrscht, fasst der eine Tanja unter das Kleid an ihre Fotze und der andere schiebt seine Hand seitlich ins Kleid und fasst ihr an die Titten. Ich laufe den dreien hinterher und beobachte was sie mit Tanja anstellen. Weit sind wir noch nicht gekommen als Tanja von einem der beiden abgeknutscht wird. Tanja schaut dabei mal zu mir und ich sehe wie geil ihre Augen leuchten.
Ich sage zu den beiden, ihr könnt mit meiner Ehenutte machen was ihr wollt, sie ist extrem Schwanz und Spermageil.
Jetzt gehen wir weiter und kommen in der Altstadt Richtung Lahn, Einer der beiden sagt zu Tanja er will sie nackt sehen, als Tanja Bedenken äußert, da wir ja noch im Bereich der Häuser sind und jederzeit jemand auf der Straße kommen könnte, streift er ihr die Träger von den Schultern und reißt ihr das Kleid herunter, im nächsten Moment öffnet er Tanjas BH und wirft diesen auf die Straße. Jetzt ist Tanja bis auf ihre Sandaletten total nackt. Sofort sind beide an Tanja und greifen sie geil ab. Ich lasse Tanjas Kleid und den BH liegen und folge den dreien.
Jetzt geht es weiter am Hotel Nassauer Hof vorbei zum Lahnweg und dort Richtung Domfelsen. Wenige Meter weiter erreichen wir eine Sitzgruppe die die beiden mit Tanja ansteuern. Die beiden nehmen Tanja in die Mitte und fingern ihre Fotze abwechselnd so dass Tanja bereits stöhnt und ihnen sagt, dass sie jetzt gefickt werden möchte. Ich sage zu den beiden, natürlich könnt ihr sie blank ficken und reinspritzen ist auch ok.
Das lassen sich die beiden nicht zweimal sagen, ziehen ihre Hosen aus, einer setzt sich auf die Bank und zieht Tanja auf sich, er führt seine Schwanzspitze an Tanjas Fotze die total nass und aufnahmefähig ist. Im nächsten Moment steckt er Tanja seinen Schwanz bis zum Anschlag in ihre geile Fotze und fängt sofort an sie abzuficken.
Tanja schaut mich dabei geil an und fragt ob es mir gefällt wie sie der fremde Schwanz durchfickt. Natürlich gefällt mir wie ein fremder meine Ehenutte vor meinen Augen abfickt.
Der Kerl nimmt meine Tanja ordentlich ran und fickt sie immer wieder bis zum Anschlag, bis er plötzlich sagt, das er jetzt in ihr abspritzen möchte. Tanja sagt zu ihm, ja komm spritz alles in mich rein, du fickst so geil. Und dann sieht man auch, dass er abspritzt, denn sein Schwanz ist total spermaverschmiert. Kurz darauf zieht er seinen Schwanz aus Tanja heraus und aus ihrer offenen Fotze kommt ein ordentlicher Schwall Sperma. Für mich ein geiler Anblick, den ich jedoch nicht lange genießen kann, denn der zweite greift sich Tanja zieht sie hinter die Bank auf die Wiese, drückt sie herunter und legt sich auf sie, wobei er dabei seinen Schwanz in die schleimige Fotze steckt.
Auch er bumst Tanja hart durch und nach wenigen Minuten spritzt auch er Tanja sein Sperma in die Fotze. Er zieht seinen Schwanz aus Tanja und erneut kommt ein ordentlicher Spermaschwall aus Tanjas Fotze die breitbeinig liegen bleibt.
Die beiden ziehen sich daraufhin an und sagen, dass es ihnen sehr gut gefallen hat und sie Tanja gerne bei nächster Gelegenheit erneut ficken wollen. Also gebe ich den beiden Tanjas Handynummer, so dass sie bei Bedarf anrufen können.
Ich gehe zu Tanja die im Gras liegen geblieben ist und stecke ihr zwei Finger in ihre geile durchgefickte und eingesaute Fotze.
Tanja sagt nach kurzer Zeit lass uns bitte gehen und gib mir mein Kleid. Ich sage ihr das ich ihre Klamotten nicht habe und wenn sie sie braucht wir zurück in die Altstadt müssen um diese zu holen.
Ok, dann lass uns gehen und schauen ob wir sie finden. Also laufe ich mit Tanja die lediglich mit ihren Sandaletten bekleidet ist zurück in die Altstadt, das Kleid und den BH finden wir allerdings nicht mehr.
Glücklicherweise steht unser Auto im Altstadtparkhaus nur wenige Minuten entfernt und wir laufen dorthin. Leider begegnet uns auf dem Weg keiner mehr dem ich Tanja zum ficken anbieten könnte.
Wir fahren nach Hause und dort ficke ich Tanja in ihre eingesaute Ehenuttenfotze, wie immer ein geiles Erlebnis für mich.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *