Bacon und Ei? Paule möchte Frühstüc

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Diese Geschichte ist frei erfunden. 🙂 Jede Ähnlichkeit zu realen Personen ist unbeabsichtigt.

Ihr wollt mehr solcher Stories? Ihr könnt mich beauftragen für euer eigenes kleines Kopfkino. 😉

_______________________________

Anne steht am Samstag morgen in der Küche und bereitet ein wenig das Frühstück vor. Paule schläft immernoch. Wie immer. Es nervt sie ein wenig. Aber im selben Augenblick lächelt Sie. Er ist es einfach. Und das ist gut so. Grad als sie gedankenverloren die Spiegeleier in die Pfanne haut, spürt sie einen Luftzug hinter sich und seine starken Hände um ihre Hüften.

Er beißt ihr so plötzlich in den Nacken, dass sie gar nciht anders kann, als scharf die Luft einzuziehen. Er weiß genau, wo der Trigger ist. Eine Hand wandert nun zu ihrem prallen Arsch, die andere wandert das Genick hoch und greift nach ihrem roten Haarschopf. Paule reißt ihren Kopf an den Haaren ein Stück in den Rücken und flüstert ihr mit gepresster Stimme zu: &#034Frühstück? Ich bin dabei, meine kleine Schlampe!&#034

Anne weiß genau, was das bedeutet und stellt sich ein wenig breitbeiniger an den Herd, während sie ihm ihren Arsch entgegenstreckt. Seine starken Hände gleiten den Rücken entlang und seine Küsse folgen seinen Händen. Er öffnet gekonnt die Kordel ihrer Schlabberhose und lässt sie zu Boden fallen. &#034Natürlich trägt sie kein Höschen. Wie soll es auch anders sein&#034, denkt er sich und lächelt. Aber sie mag es leicht bestraft zu werden und so spürt sie einen angenehmen Schlag auf ihrem Arsch. &#034Kein Höschen, he? Hast es wohl schon erwartet?&#034 – Er schlägt noch ein wenig härter zu. Er steht wieder auf, greift erneut ihre Haare, dreht ihren Kopf so, dass er sie wild küssen kann.

Da spürt sie auch, wie geil er mal wieder ist. Sein praller Schwanz reibt an ihrem Arsch. Die Küsse werden intensiver und plötzlich spürt sie seine Hand zwischen ihren feuchten Schenkeln. Paule dringt mit 2 Fingern in die ein und lässt die anderen beiden zwischen ihre geilen Pussylippen und ihrem Kitzler flutschen.

&#034Los, fick mich&#034 fordert sie, aber erntet dafür nur ein müdes lächeln von ihm. Paule geht auf die Knie und öffnet mit seinen Händen ihre Arschbacken, küsst ihre Hintertüre, nur um noch weiter zu wandern. Anne streckt ihm ihr Becken noch weiter entgegen, damit er sie richtig heiß lecken kann.

Seine Zunge deutet immer wieder an in ihre nasse Fotze einzudringen, während seine Finger den Kitzler und ihre Schamlippen verwöhnen. Sie wird allmählich wahnsinnig, greift nach ihren Brüsten und knetet ihre Nippel hart. Sie hört ihn schmatzen, saugen, lecken und dass er dabei stöhnt macht sie nur noch schärfer. Sie bewegt ihr Becken im Tackt und reibt ihre triefende Fotze an seinem Bart, stöhnend, immer wilder.

Paule merkt, dass ihr nicht mehr viel fehlt. Aber er möchte nun auch noch seinen Spaß. Er steht auf und klatscht 3x seinen harten Schwanz gegen ihre nasse Möse. &#034Dachtest du wirklich, du kommst in meinen Mund?&#034. Er hebt sie an ihren Hüften hoch und wuchtet Anne auf den Küchentisch. Sie liegt auf dem Rücken und öffnet ihre Beine so weit sie kann. Dabei hebt sie auch ihr Becken. Paule lässt seinen Schwanz nochmal auf ihre Muschi klatschen, bevor er hart in sie eindringt. Sein dicker Schwanz mit dieser dicken Eichel lässt sie durchdrehen und sie schreit kurz auf.

&#034massier deine Titten für mich!&#034, fordert er von ihr. Seine Hand wandert ihren Venusügel hinauf zu ihrem Oberkörper, über ihre Brüste, direkt zu ihrem Hals. Er liebt dieses angsterfüllte, flehende Gesicht das sie in solchen Situationen macht und er stößt immer tiefer zu.

Sie windet sich untere ihm, ihr läuft der Schweiß die Brüste entlang und sie beide stöhnen immer heftiger, lauter. Dazu das gurgelnde Geräusch von Anne, die sich noch immer in seinem würgenden Griff windet.

&#034Gib mir all deinen Saft! Jetzt! Spritz in mich, du geile Sau!&#034 fordert Sie nun von ihm und seine Stöße werden härter und tiefer. Nun nimmt Paule noch seinen Daumen zur Hilfe und lässt ihn über ihren dicken, prallen Kitzler kreisen. Anne windet sich immer mehr unter ihm, schreiend vor Geilheit. Ihre Fotze schmatzt bei jedem Stoß von Paule, bis sie es nicht mehr halten kann und laut schreiend kommt, als sie seinen warmen Saft tief in ihr spürt. Als er von ihr ablässt, steht sie auf und kniet sich vor ihn &#034So dreckig kommst du mir nicht an den Tisch!&#034, sagt sie lachend und lutscht seinen dicken Schwanz richtig geil sauber…

&#034So und jetzt Schinken und Ei?&#034, fragt er und sie lachen…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *