Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Von der Mama erwischt

Von der Mama erwischt

Es war in den Sommerferien, mal wieder ein richtig heißer Sommer, mit viel Sonne, so wie man es sich eigentlich auch vorstellt. Meine Freunde waren noch unterwegs mit ihren Ellies im Urlaub, ich selbst war auch erst eine Woche zurück mit meinen. Meine Ellies waren wieder arbeiten und mein Bruder war mit ein paar Kumpels zelten, so hatte ich viel Freiraum und Ruhe.
In den Ferien, okay nicht nur da, schlafe ich gern etwas länger, so wie auch an diesem Tag. Meine Reife entwickelte sich auch so langsam immer mehr, mein Verlangen am Wichsen stieg, aber das macht glaub jeder ja durch. Auch die morgendlichen Auswüchse in der Schlafhose waren unübersehbar, und sehr oft auch neue Flecken in der Hose. Leider kann ich mich immer sehr selten an die Träume dazu erinnern, aber sie müssen immer zu gut sein. Die Flecken in der Schlafhose stören mich aber ja sowieso nicht.
Ich an dem Tag also so langsam aufgewacht, bis man dann so zum Aufstehen kommt, vergehen ja immer noch ein paar Minuten. Ich wusste, dass ich allein daheim war, also bin ich nur in meiner Schlafshort durchs Haus runter in die Küche und hab was zum Frühstück gemacht, das fällt meist mit einer Schale Cornflakes und was zu trinken dazu aus. Mein kleiner Freund in der Short streckte sich auch an dem Morgen äußerst gut, die Beule an dem feuchten Stoff sah wie immer sehr geil aus. Ich hatte sie aber zunächst nicht gar so sehr beachtet, man kann ja auch nicht nur an das Eine denken. Ich so langsam mit Frühstück fertig, ging langsam ins Wohnzimmer, hab den Fernseher eingeschalten und bissl durchgeschaut, aber wie immer, eigendlich nix interessantes zu schauen,, ausser paar Comics. Leicht gelangweilt bin ich dann in mein Zimmer zurück, hab mich vor mein Rechner gessetzt, erst paar Nachrichten durchgelesen von meinen Kumpels und dann bissl gezockt. Die Hitze stieg aber so langsam immer mehr an und ich dachte mir so, könntest ja unter die Dusche springen und dich bissl abkühlen und erfrischen, gesagt getan. Ich ins Bad, immernoch nur mit meiner Schlafshort bekleidet, mir die Dusche zurecht gemacht, mich ausgezogen, die Short abgelegt und drunter gesprungen.
Es war herrlich angenehm das leicht kühle Wasser auf der Haut zu spühren, zu gern wäre ich ja auch ins Freibad gefahren, aber so ohne Freunde ist das auch nix, keiner zum Quatschen und Rumalbern da, da muss halt die Dusche öfters herhalten. Ich das Wasser eine Weile genossen, mich dann aber langsam abgetrocknet und wieder in mein Zimmer, diesmal nackt und ohne meine Schlafshort zurück, so war mehr Haut an der freien Luft und weniger Stoff auf meiner Haut.
So freizügig im Haus rumzulaufen war für mich auch ohnehin nicht unangenehm, wir sind schon allesamt recht locker bei sowas, also unsre Ellies haben sich nie dran gestört, wenn mein Bruder und ich nur mit Unterwäsche oder auch mal nix an hier rumgelaufen sind. Okay, seit mein Bruder etwas reifer geworden ist, also sexuell, da läuft er meist mit ner Undie hier rum, eher seltener das er mal nix anhat, aber kommt halt auch noch vor. Ich habe noch kein Problem damit, auch wenn sich mein kleiner Freund ab und an mal selbstständig macht, aber im schlimmsten Fall kann man sich ja so setzen, das man nicht so drauf schaut, und alles andere ist eigentlich auch egal.
Ich so langsam wieder in meinem Zimmer angekommen, ich bissl an der Station gezockt, mich dabei aufs Bett gelümmelt und paar Fight-Games gezockt. Da ich da meist auf dem Bauch liege, hab ich mein kleinen Freund langsam immer mehr drücken gespührt. Ich mich erstmal anders hingesetzt und dann doch den Schreibtischstuhl vorgezogen, so mit Lehne ist halt doch angenehmer zu sitzen. Ich weiter gezockt, tatsächlich erst unbekümmert von meinem kleinen Freund, dass er sich so bemerkbar gemacht hat, aber ich konnte ihn dann doch nicht all zu lange ignorieren, schließlich war der letzte Schuss ja schon ein paar Stunden her und davon hab ich, ausser den Flecken in der Short, ja nicht viel mitbekommen.
Ich den Controller auf den Schreibtisch gelegt und mich mehr mir und meinem kleinem Freund gewidmet. Ich habe mich am Oberkörper gestreichelt, merkte, dass ich immer geiler wurde, mein Teil stand nun sowieso so richtig, ich immer wieder an ihm gestreichelt, dann dran vorbei, mir die Eier gestreichelt, dabei den Brustwarzen etwas gespielt, ich wurde immer geiler und so langsam kamen die ersten Vorsafttropfen bei mir, die find ich auch Oberhammer, nicht nur sie auf meinem Körper zu verreiben, auch so klar die Flüssigkeit, die schmeckt halt auch iwie richtig geil. Ich immer mehr die Hitze und meine Streicheleien genossen, mein Schwanz stand richtig steif, meine Eichel richtig prall und ich mich weiter überall gestreichelt. So langsam bin ich immer wieder an mein Schwanz und hab mich langsam dabei gewichst, wollte aber auch keine zu schnelle Nummer draus machen, hab es vollkommen genossen. Ich mich auf dem Stuhl so richtig gehen lassen, tief runter gerutscht und zurück gelehnt, mich immer weiter dabei gestreichelt, über meinen Bauch, meine Brust, meine Eier und immer wieder auch mein Steifen, dabei leicht an der Eichel ringsherum mit dem Finger, die pulsierte dabei auch so richtig und der Vorsaft kam richtig geil an Fäden heraus gelaufen. Meine Eier drückten sich immer weiter nach vorn, ein Kribbeln durchzog sich langsam in mir, ich wusste, das es nicht mehr zu lang dauern würde, aber ich wollte es eigentlich noch nicht so schnell beenden. Ich mich also mehr auf meine Brust und etwas auf meine Eier konzentriert, mein Schwanz wippte immer wieder und zuckte auf, der Vorsaft lief an meiner Eichel entlan herunter und tropfte an meinem Bauchnabel auf den Bauch, ich damit leicht gespielt, mich damit wie eingecremt und es auf mir verteilt und dabei weiter gestreichelt. Ich spührte es in mir immer mehr Kribbeln und so langsam hielt ich es auch kaum noch aus, mein Teil so richtig geil, nach oben zum Bauch hin gebogen, abgestanden, der Vorsaft weiter am laufen und ich dachte, jetzt musst du das Finish langsam machen, sonst explodieren die Eier noch, die schon gut nach oben gedrückt waren, so geil wie ich war. Ich war völlig auf Abspritzen programmiert, der Kopf völlig frei von allem, die Gedanken nur bei dem Einen mein Schwanz sowas von empfindlich und steif, die Eichel prall und mit Vorsaft bedeckt…….mit dem letzten Griff an mein Teil hätte es nur noch Sekunden gedauert bis zur Erlösung, dass mir die Sahne voll über den Bauch spritzt, so hatte ich das Finish gedanklich schon vorbereitet…….und dann passierte es auch schon, meine Mom platzte direkt zur Tür rein, mit Eis in der Hand, kam auch gleich reingelaufen und meinte „hier mein Junge, habe Dir“ und stockte auch zugleich, da hat sie scheinbar realisiert was grad bei mir loswar. Sie „oh, das tut mir leid das ich gerade störe, ich habe Eis mitgebracht, dachte du wolltest etwas leckeres zum Abkühlen“, ich habe gemerkt das sie etwas bedauert geschaut hat, ich hab auch sowieso kaum reagieren können, zum abdecken hab ich nix zur Hand gehabt, die Decke auf dem Bett viel zu weit weg, keine Klamotte da zum drüber legen, also konnte ich nur so wie ich halt grad war mich ihr presentieren, mein Teil dachte aber auch überhaupt nicht dran, sich etwas zurück zu ziehen, okay, so aufgegeilt wie ich auch grad war hätte nur eins geholfen, er stand wie er stand und ich stand auch auf, wollte meiner Mom das Eis, was sie mir hinhielt auch abnehmen, es lief ja so langsam auch etwas, also sie damit wieder runter gehen wäre auch blöd gewesen. Sie aber auch gleich gefragt „soll ich es mit runter nehmen und du isst es wenn du fertig bist?“, ich „ach nein, lass, das läuft doch schon“ und hab es ihr auch gleich abgenommen und abgeleckt. Sie dann aber auch gleich „scheinbar läuft hier grad nicht nur das Eis“ und leicht gegrinst, hat ja auch gemerkt, das es mir zwar schon bissl peinlich aber eben auch nicht zu peinlich war, ich nur drauf gesagt „ja, bei der Hitze schmilzt das Eis nun schneller“, wollte auf die andere Situation nicht so eingehen, aber wusste was sie meinte.
Sie dann so „lass dirs schmecken und viel Spaß“ und ging dann raus. So langsam beruhigte sich auch mein Schwanz etwas, ich dachte so ’na toll, nun ists eh zu spät, paar Minuten früher wären besser’, ichmich wieder hin gesseetzt, mich um das Eis erstmal gekümmert und eher wenig Gedanken um das Geschehen gemacht. Da wir zwar etwas freizügig und locker mit so Sachen umgehen, aber für mich das in so einer Situation doch eher neu war, dachte ich so, gehst dann mal runter und versucht das bissl zu verharmlosen. Ich also erst das Eis aufgegessen, mein Schwanz war dann wieder auf Normalgröße, der Vorsaft hat zwar einige Tropfen auf meinem Bauch und Schwanz hinterlassen, aber zum Finish kam ich dann erstmal nicht, dafür war ich dann doch etwas zu überrascht.
Ich mir eine Short übergezogen und bin dann auch erstmal runter in die Küche. Meine Mom räumte noch bissl eingekauftes weg, ich ihr auch dabei dann geholfen und sie gleich „das tut mir leid, das ich so reingestürmt kam, aber das Eis lief ja schon und ich wollte dir eine Überraschung geben“, so etwas verlegen hat sie schon geschaut, aber so schlimm schien es nicht für sie zu sein, ich also das Ganze etwas lockerer gestaltet, meinte so „ach ist kein Problem, überrascht war ich auf jeden Fall, von dem Eis natürlich auch“, und wir beide gegrinst. Sie dann noch so „du weist ja, das ist ganz natürlich, sowas macht jeder, gerade in deinem Alter ist das sicher noch öfter als dann später“ ….. also noch so ein kleiner Aufkläungs-Vortrag……“du kannst das immer und so oft tun wie du willst, wenn du sicher sein willst, das dich dabei niemand stört, dann schließe die Tür auch ab“, ich so „ach ist doch okay, Mama, Aufklärung hatten wir im Unterricht schon, ich weis wie das ist, auch bei den anderen. Das stört mich nicht.“ Wir noch etwas drüber geredet, aber eigentlich war auch alles gesagt.
Ich dann wieder hoch in mein Zimmer, wollte weiter an der Station zocken, ich mich wieder auf mein Bett gelegt und gespielt. Es dauerte eine Weile, dann kam meine Mom nochmal ins Zimmer, als ich sie sah, wurde ich etwas bleicher, hatte ich das Gefühl, sie hielt da was in ihrer Hand, woran ich gar nicht mehr gedacht hab, die Schlafshort, meine Schlafshort, meine Schlafshort mit den Flecken….ich sie angeschaut, sie mich gefragt „das ist doch deine Schlafhose, du hast sie im Bad vergessen“, sie weis ja, was ich so anziehe, was eher meine Sachen sind, also wusste sie auch, das es meine Schlafshort ist. Ich langsam aufgestanden und zu ihr, wollte sie ihr abnehmen bevor sie da genauer hinschaut, naja, der Flecken wegen. Sie noch gefragt „oder sollte sie in die Wäsche“ und hat sie auch noch festgehalten, ich so „ach nee, die hab ich erst angezogen“, sie „oh, was hast du denn da vollgeschmiert?“ und schaute und zeigte auf die Flecken, ich so langsam nen roten Kopf glaub bekommen „weis nicht“ erstmal unwissend getan, sie „hast du mit Milch gekleckert?“, ich „nein, glaub nicht“, wusste ja genau was es war, sagte eher unbewusst noch so „das ist wohl in der Nacht passiert“, sie „oh, OOOHHH“ und hat sie losgelassen und gegrinst, okay, damit hatte ich mich dann wohl auch selbst verraten. Sie so „dann doch lieber waschen?“, ich „ach nein, die geht doch noch“, sie so „okay, musst du wissen“ und ist dann raus. Zumindest hatte ich dann meine geile Schlafshort wieder, aber auch einige Erfahrungen gemacht, die wohl die meisten nicht machen möchten.
Bisher war es auch für mich ja kein Problem mich nackt vor meinen Ellies und Bruder zu zeigen, jetzt zwar auch noch nicht, aber das meine Mom mich so in geiler Action sieht, mit so einem tropfenden Steifen, ohne irgendwelche Verdeckmöglichkeiten, das hätte ich auch nicht gedacht, vorallem nicht, dass sie damit doch so locker und cool umgeht. Aber die Ellies wissen sicher iwie, wann ihre Söhne mit solchen Erfahrungen und Erkundungen anfangen…..
Mir hat diese Erfahrung gezeigt, dass auch so extreme Gefühle in einem nicht so schlimm vor der f****y sind. Wenn sich mein kleiner Freund nunmal mehr selbstständig macht und ich grad ne weite Boxer oder auch gar nix anhab, dann ists halt so, alles natürlich, alles normal, weis gar nicht, warum mein Bruder sich da so hat…. o.O

Und wieder eine Story über mich, ich hoffe sie kommt auch so gut bei euch an und ihr habt fun sie zu lesen.
Es gibt sicher noch so einiges über mich zu berichten, vielleicht schreib ich noch so paar Sachen hier rein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *