Die Patentante meiner Verstorbenen Frau .

Ich war doch mal verheiratet , und die Patentante meiner Frau war Pflegebedürftig , sodass wir sie zu uns aufgenommen haben . Die Tante war 82 Jahre alt , doch dann verstarb ein Jahr später meine Frau . Es gab dann die Überlegung , die Tante in ein Heim zu stecken , oder sie bei mir zu behalten , wofür ich mich zu letzterem gerne entschied . Ich hatte die Frau noch fast 5 Jahre in Obhut . Was im Laufe der Jahre alles passierte will ich Dir doch mal schreiben . Möchte gleich vorweg schicken dass die Tante in ihrem Leben Krankenschwester war und vor allem nie verheiratet war , und hatte auch nie einen Mann .

Ich habe die Tante , sie hieß H….. , versorgt und gepflegt . Da sie auch etwas schwerlich zu Fuß war , ging ich mit ihr auch in die Dusche , damit sie da drin nicht vielleicht umkippt . Ich war natürlich auch nackt . Ich habe sie von hinten gewaschen von kopf bis Fuß , und ich bekam einen Ständer , den ich sie von hinten spüren ließ . Sie hat sich wohlwollend an mich gedrückt . Ich habe ihr dann mal von hinten zwischen die Beine gefasst und Ihre Votze gewaschen , auch meinen Finger reingesteckt und von innen gewaschen . Sie hat ihre Beine auseinander gemacht und leicht gestöhnt .
Ab da wusste ich diese alte Tante mag das sehr sie brauch das . Ficken konnte ich sie nicht , denn sie hatte so eine enge Votze dass ich fast noch nicht einmal meinen Finger rein bekam . Ist ja auch kein Wunder , sie hatte ja in ihrem Leben nie einen Mann . Ich hatte auch mal einen Gynistuhl gekauft , sie drauf gesetzt und probiert sie zu ficken . Es ging einfach nicht . Aber sie hatte so eine tolle Haut für ihr Alter , ich war so geil und habe auf dem Stuhl immer ihre Votze mit meiner Zunge geschleckt und gefickt . Einen Höhepunkt bekam sie nicht , aber sie hat immer laut gestöhnt und gejammert . Sie musste für mich Strümpfe und weiße Schlüpfer anziehen , weil mich das unterm Rock so geil macht . Sie musste sich immer auf die Couch setzen mit Rock angezogen und immer ihre Beine auseinander machen sodass ich drunter schauen konnte . Ich bin dann zwischen ihre Beine unter den Rock geschlüpft . Anschließend gingen wir ins Schlafzimmer , ich verlangte von ihr dass sie sich auf mein Gesicht setzt , was sie auch tat . Plötzlich ist auch ihre Votze mal ausgelaufen , es war Pisse.
Ich habe nur noch geschluckt , und sie hat vor Wohlust von oben runter gestrahlt . In der Wohnung wenn ich beim Kochen war kam sie zu mir und hat mir in den Schritt gefasst . Ich habe mich dann ausgezogen , ganz nackt , Hilde nahm meinen Schwanz in die Hand , der sowieso schon stand , und hat dran rumgespielt . Sie fragt mich ob sie ihn in den Mund nehmen darf . Natürlich habe ich zugestimmt . Von da an haben wir uns fast täglich Schwanz und Votze gegenseitig geschleckt verwöhnt , und Pisse getrunken , sie auch . Wir haben geschleckt gepisst sperme und Pisse geschluckt , einfach ein saugeiles Votze Schwanz Vergnügen . Wir hatten über viele Jahre hinweg ein SUUUPER orales Fick-Verhältnis . Wenn wir mit dem Auto spazieren fuhren , gingen wir uns gegenseitig an die Wäsche , bis wir unterwegs in einem Wald anhielten schleckten und pissten . Es hat uns sogar mal ein Jäger gesehen und beobachtet .
Zuhause habe ich immer nackt gekocht , habe auch gerne mal , wenn wir aßen , in ihren Teller auf ihr Essen gepisst . Ich hatte viel Nutellaverbrauch , weil ich meinen Schwanz oft ins Nutellaglas steckte und sie meinen Schwanz dann genüsslich abschleckte . Sie liebte Nutella .
Wir hatten fast 5 schöne geile Jahre , bis sie mit 87 verstarb . leider leider leider Sie ist jetzt schon 9 Jahre tot . Ich habe diese Frau nie vergessen , denke heute noch mit Wehmut oft an sie . Sie war in meinem ganzen Leben die einzigste Frau mit der ich unbestechlich den geilsten besten Sex hatte . Ich häng ihr heute noch sehr nach .

SCHADE SCHADE SCHADE……………………………………

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *