Eva und ihr Freund mit Julia

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Geheime Lüste:
Es war ein heißer Sommer Abend und ich saß mit meinem Freund Max zusammen auf der Couch und guckten einen Film. Ich war mit ihm schon seit 4 Jahren zusammen, wir kannten uns aus der Schule und sind seit dem glücklich mit einander.
„Morgen geh ich zum Friseur meine Haare machen mich ganz verrückt“ Sagte Eva. Eva ist 19 Jahre alt, hat blondes Haar was ihr knapp über die Schulter geht und eine schöne Frauliche Figur. „Dann kannst du mir auch gleich mal ein Termin bei Julia machen, ich muss auch, aber kann erst am Donnerstag“ Fügte ihr 18 Jähriger Freund Max hinzu.
Am nächsten Tag ging Eva zum Friseur, natürlich wieder zu Julia die ca. 25 Jährige Frau sah so heiß aus. Auch wenn sich Eva es nicht erklären konnte hatte Julia eine gewissen Anziehung auf sie. Immer wenn sie sich nach vorne Beugte dann spürt Eva ihre Festen Brüste und würde am liebsten sofort an ihnen rum Kneten nur zu wissen ob sie wirklich so fest sind.
„Das hast du wieder mal wunderbar gemacht Julia, jetzt kann ich wieder auf die Straße gehen. Hast du vielleicht Lust das wir mal was zusammen machten“ platzte es aus Eva heraus, ihr Herz begann an zu rasen bei der Vorstellung sie würde ja sagen. „Ich habe immer viel zu tun Eva, das können wir ja irgendwann mal ein andermal klären“ Eva wusste sofort das das eine Abfuhr war. Doch sie würde nicht locker lassen.
Am Abend daheim. „Ich habe dir einen Termin am Abend gemacht für Donnerstag“ „Bei Julia“ „Ja bei Julia, warum willst du unbedingt zu ihr? Willst ihre Titten spüren was, du Arsch“ „ Was? Wie kommst du darauf? Sie kann es einfach am besten“ „ Ja entschuldige ich bin angespannt, war ein doofer Tag heute.“
Max ging nach der Arbeit zum Friseur und auch wenn es keine Gründe gab dass Eva eifersüchtig war, stimmte es schon. Julia ist eine Rattenschwarfe Braut.
„Hallo Julia“ „Hallo Max, dann wollen wir mal du bist der letzte heute, wir ganz alleine hier“ „Oh eine Sondervorstellung nur für mich, dann legen wir mal los.“
Julia fing an und tanzte um Max rum. Er spürte ihre Titten starrte ihr zwischen die Beine und auf die Titten und auf den Arsch. Julia merkte das natürlich, sie machte das Spiel ein wenig an und sie machte mit. Immer wieder drehte sie sich um und bückte sich damit er ihren Arsch sehen konnte. Zum Leidwesen von Max trug Julia selten Unterwäsche auf Arbeit und durch das bücken konnte er auch ab und zu einen Blick auf ihre PO ritze erhaschen. Doch auch das Schneiden ging irgendwann zu Ende aber auch Max Widerstand seinen Penis in Zaun zu halten. Unter dem Tuch vom Friseur, hat er nun eine rießen Beule und er versuchte irgendwie das Ding so zu schieben das er wenigstens aufstehen konnte.
Doch Julia wusste genau was er da machte, sie fragte ob sie ihm die Haar noch waschen sollte und sie dann auch gleich gelen. Die bejahte er sofort. So schob sie den Stuhl zum Becken und Wunsch ihn die Haare. Dabei wippten ihre Titten vor Max Gesicht und er war wie in Trance. Julia Konnte nun auch die Riesen Beule sehen. Max hat eindeutig die falsche Hosenwahl getroffen mit einer Jogginghose.
„Geile Titten, die will ich mal nackt sehen.“ „Was? Spinnst du“ Das hörte Julia gar nicht gern und hörte sofort auf. Sie trocknete ohne ein Wort seine Haare und wollte dass er geht.
„Bezahl noch und geh dann besser, mit so einem Spruch kommst du bei mir nicht weit!“
Es Dauerte einen Monat bis Max dann wieder zu ihr hin gehen konnte.
Ob es Zufall war oder nicht, war Max nun egal. Sein 18 Jähriger Verstand war noch zu naiv. Aber Julia hat ihm wieder einen Termin gegeben mit ihm und wieder waren sie ganz alleine im Friseursaloon.
Alles lief wie immer ab, nur das Max diesmal keine harten Schwanz bekam, auch wenn er tierisch geil wurde auf Julia.
„Julia es tut mir leid wegen letztes Mal, ich wollte dich zum Essen einladen, als Entschuldigung.“
„Hast du nicht eine Freundin?“ „ Ja schon aber stört sich das? Wir gehen ja nur zusammen was essen.“ „Na wenn das okay ist, dann können wir das ja mal machen, dann such was aus und hol mich ab“ „ Morgen Abend, nach der Arbeit?“ „Okay, ich bin hier“
Als Max nachhause kam wusste er nicht wie er sich verhalten sollte, er liebe Eva, aber Julia war schon verdammt geil.
„Na das sieht ja mal wieder gut aus um die Haare. Julia kann das echt gut“
Beide saßen am Tisch und waren am essen. „Julia ist schon eine Sexy Frau“ „Ja schon, aber wie kommst du da drauf“
„Sie reibt immer ihrer Titten an mir“ „Das tut sie?“ Max wusste genau wie groß Julias Titten war, sie zieht immer Sachen an mit tiefem Ausschnitt. Bei dem Gedanken wird er ganz geil. „Machst sie das nicht bei dir“ „Nein macht sie nicht“ Eva kannte Max und sie merkte dass er rot wurde. Nun wollte Eva es wissen und machte weiter. „Bei mir trägt sie oft tiefen ausschnitt und Minirock“ „Aha okay“ Max wurde immer geiler sein Schwanz war schon hart und Eva merkte immer mehr das ihr Freund geil wurde, so wie sie, wenn sie an Julia dachte. „Ich glaube sie trug einmal keine Unterwäsche“ „Okay, das will ich gar nicht wissen“ Max war nun richtig geil und hatte eine riesen Latte in der Hose. Er hatte einen richtig Lust Julia zu ficken.
„Ach das habe ich ganz vergessen heute Abend treff ich mich mit Kollegen“ „Das hast du doch noch nie gemacht“ „Ja will mich ja anfangen ein bisschen einzuleben“ Log Max.
Dann ging er los und wartete um 20 Uhr vor dem Laden von Julia. Doch sie kam nicht und es war drinnen schon dunkel. So guckte er hinein und sah nix, als er rein gehen wollte merkte er dass die Tür offen war und betrat den dunklen Friseur. Und da sah er sie, im Minirock und Top. Sie hat was zu essen bestellt. So aßen die beiden zusammen und quatschten stundenlang. Max merkte jetzt nicht nur die sexuelle Begierde sondern auch Gefühle. Doch darf er diese überhaupt haben, er hat doch seine Eva und er würde niemals… nein das würde er nicht. Doch ein paar Gläser später und es war schon früh, lag sie in seinem Armen und sie küssten sich. Julia war schon so geil das es ihr zwischen die Beine Lief und auch Max hatte einen harten, doch er konnte nicht er traute sich nicht bei Julia was zu machen. So blieb es beim Küssen.
Am nächsten Tag ärgert sich Max so sehr das es ihm schwer fiel sich auf irgendwas anderes zu konzentrieren. Er wollte Julia unbedingt wieder sehen und schrieb viel Sms mit ihr. Sie schickt ihr auch Bilder und er ihr auch.
Es geht jetzt schon 4 Wochen so und Max will endlich mehr von Julia aber hat sich bis jetzt nicht getraut was zu sagen, er wüsste auch nicht was er zu Eva sagen soll. Jedoch will er endlich mal eine andere Frau ficken. An dem Tag bekam er auch gleich eine Antwort auf seine Frage.
Julia hat Max ihre Titten als Foto geschickt und er wurde extrem geil. Da er alleine zuhause war, rubbelt er sich auch gleich einen drauf. Er Spritzte voll ab und saute sich ganz schön voll so ging er auf Klo um sich sauber zu machen. Doch das schlimme war das genau in dem Moment Eva nach Hause kommt. Sie sieht das Handy von Max und endsperrt es und da sieht sie die Titten und die Nummer, Julia Friseur.
Ihr gingen 1000 Dinge durch den Kopf, mein Freund betrügt mich, die Titten sich richtig geil, warum schafft mein dummer Freund das und ich nicht hat er sie schon gefickt. Sie wusste nicht wie sie reagieren sollte als er aus dem Bad kam. Sie endschied sich, gar nix zu machen und abzuwarten. Eine Woche sollte vergehen bis es dann endlich dazu kam das Max wieder behauptete was mit seinen Kollegen zu machen.
Max fuhr wieder in den Salon und es war wieder dunkeln, er ging hin ein und bekam ein Schock.
Julia saß mitten drin nur mit Strapsen und einem Top an, ihre Beine gespreizt und fingerte sich extrem. Sie war schon extrem nass und unter ihr bildete sich eine kleine Pfütze. Max konnte das nicht ignorieren und kniete sich vor ihre Fotze und leckte alles sauber. Sie erschrak ein wenig aber als sie merkte das er es war krallte sie sich in seine Haare und fing an seinen Kopf zwischen ihre Beine zu drücken. Nun richtete er sich auf Julia zog seine Hose aus und lutschte seinen Schwanz, doch Max wollte diesen Moment jetzt schnell ausnutzen und schon seinen harten Prügel in ihre ungeschützte Fotze. Sie fickten hart und schnell, dass sie gar nicht bemerkten das Eva draußen stand und alles sah, es machte sie Traurig, geil und Wütend. Am Meisten ärgert es sie dass es sie geil macht und sie nun anfing auf der Straße zu stehen mit zwei Fingern in der Fotze. Sie kannte die Straße ab 20 Uhr ist hier Schicht und es laufen extrem Selten jemand hier lang. So bemerkte sie auch nicht das plötzlich 2 Typen neben Eva standen und sie dabei beobachten sie sich ihre Fotze fickte, Eva war so in dem Bild vertieft wie ihr Freund ihre Friseurin Fickt, wie er sie mit ihr betrügt. Die beiden besoffenen waren nun auch schon dabei sich zu wichsen und Eva rammt sich ihre Finger in ihre Fotze. Doch als sie dann plötzlich etwas an ihrer Fotze spürte erschrak sie, doch wurde sie mit einem kräftigen Ruck nach hinten gezogen und spürte einen Großen Schwanz in ihrer Fotze, sie stöhnte laut auf und wusste gar nicht wie ihr geschah.
„omg wer seid ihr, was macht ihr da“ „Soll ich aufhören, ich bin geil und ich dachte ich geh dir mal zu Hand“ Eva war am überlegen doch als sie die Typen im halb dunkeln sah, war es ihr egal sie bewegte ihr Becken und lies sich ficken. Es war 2 Deutsche mit einem südländischen Aussehen. Sie vermutete das sie 20-25 Jahre alt waren und gut aussehend. So ließ sich Eva vor dem Friseur in dem ihr Freund sie grad mit Julia betrügt von 2 Fremden ficken…..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *