Lena und karin

Aber Abend mir Maren war der Hammer, am Freitag Morgen konnte ich mich nur schwer auf die Arbeit konzentrieren.Den ganzen Vormittag stand das Telefon nicht still,nach der Veranstaltung für Conny, konnte ich mich vor anfragen nicht retten.einerseits super,ich hatte aber noch keinen Plan wie es weiter gehen sollte.
Mittag rief Karin an,sie wollte am Wochenende in mein Jagdhaus und meinte es wäre doch schön wenn ich auch Zeit hätte.
Spontan sagte ich zu,in der Hoffnung das Sonja und meine aushilfen ohne mich auskommen würden.
Sonja sagte kein Problem,hast dir ein freies Wochenende verdient.
Also Sachen gepackt,nicht lange überlegt aufs Motorrad und auf in die Eifel. Freitag Abend war ich spät da,in der Dämmerung sah ich Franz sein Wohnmobil stand mitten auf dem Hof na egal erst mal frisch machen ein kaltes Bier und in Ruhe rauchen.
Am Samstag Morgen frühstückte ich erst mal in Ruhe, dann nahm ich mir vor mein neues Grundstück zu besichtigen,es grenzte an mein jetziges ich hab es mir aber noch nie angesehen.,
Zu meiner Überraschung befanden sich 2 Grosse Scheunen und eine Grosse Hütte auf dem Grundstück, die Scheunen waren gross leer und sauber,die Hütte war verschlossen musste ich wohl auf Karin warten.
Franz sein Wohnmobil fuhr ich erst mal in eine der Scheunen, dann bin ich in meine Garage wollte nach meinem Munga sehen,Franz meinte ja er läuft wieder.
Franz hatte ihn nicht nur zum laufe gebracht sonder ihn quasi restauriert, also hab ich ihn gleich mal zum einkaufen genutzt.Gegen 11 war ich zurück setzte mich au die Terasse und wartete auf Karin.
Eine halbe Stunde später kam eine Grosse BMW mit 2 Personen besetzt meine auffährt hoch.Ich staunte nicht schlecht ,es waren Karin und Lena, etwas verwirrt stand ich beiden gegenüber,sie lächelten mich an küssten mich beide und Karin sagte,Lena wollte das Haus unbedingt vorher mal sehen,ich hab sie einfach mitgebracht ist doch kein Problem?
Nein natürlich nicht,nur sehr überraschend.
Lena war ganz aus dem Häuschen, sie liess sich von Karin durch das Haus führen.Wir ziehen uns mal schnell um sagte Karin,ich will mir das nachbargrundstück noch ansehen.Ok sagte ich ,hast du den Schlüssel von der Hütte?
Ne der liegt unter einem blumenkübel,weg waren die beiden.
Nach ein par Minuten waren beide wieder da,sie sahen beide heiss aus,enge T-Shirts, minniröcke und beide trugen flache Sandalen,beide hatten ihre Fussnägel in der gleichen Farbe dunkelrot lackiert.Das machte mich gleich scharf.
Ihr seht toll aus,richtig heiss.Beide lächelten und wir gingen zum neuen Grundstück.
Karin und Lena waren begeistert,toller Zustand sehr gepflegt,mit den Scheunen ist das ein Schnäppchen, wenn die Hütte jetzt nicht gleich zusammenfällt ist das schon fast superbillig gewesen.Wir gingen zur Hütte, ich fand den Schlüssel und wir gingen hinein.
Wir könnten es nicht glauben,drei Räume alle gepflegt sauber,an den Grossen schlafraum schloss sich ein Grosses Bad mit Wanne dusche und im hinteren Bereich war noch eine kleine Sauna. Selbst die Möbel waren noch Top, hier konnte man quasi direkt einziehen.
Wir waren alle geplättet,damit hat keiner gerechnet,Karin sagte nur,damit hast du das Schnäppchen deines Lebens gemacht,der Eigentümer brauchte wohl sehr dringend Geld,es ist aber alles in Ordnung das Grundstück ist anstandslos überschrieben worden also ein Grund zum feiern.
Es War schon später Nachmittag, ich sagte lässt uns essen gehen.Ok meinten beide aber dazu müssen wir uns umziehen und uns erst mal richtig frisch machen.
Ich bin auf der Terasse wenn ihr mich sucht,weg waren sie.
Ich rauchte und genoss den wahrscheinlich letzten warmen Tag vor dem Herbst.
Nach einer stunde kamen beide auf die Terasse, mir stand der Mund auf,beide trugen kurze sommerkleider ,beide trugen hochhackige schwarze Sandaletten,meine Hose wurde eng.
Man seht ihr heiss aus,jeder Mann der uns heute Abend sieht wird vor neid platzen.
Karin und Lena grinsten und Lena sagte,das wird wohl her mitleid sein das du 2 so alte schachteln ausführen musst.
Ich gebe es auf,ihr mit eurem Alter,Mensch ihr seid heiss,und nun los.
Ich hatte Karin links und Lena rechts am arm,es war ein tolles Gefühl, im dorfkrug angekommen zogen wir alle blicke auf uns,mir war es egal.
Ich war neugierig wie der Abend weiter ging.
Nach dem Essen traten wir den Rückweg an,es war mittlerweile dunkel aber immer noch sommerlich warm.Lena zog mich plötzlich hinter einen Busch,ging in die hocke öffnete meine Hose und fing sofort an zu blasen.karinstnd hinter ihr und sagte na meine liebe hab ich dir zu viel versprochen er schmeckt doch wunderbar.Lena antwortete nicht sie nahm meinen Schwanz tief in den Rachen. Karin küsste mich und feuerte mich an ihr in den Mund zu spritzen.
Das tat ich gerne und Lena bemühte sich alles zu schlucken,dann stand sie auf und küsste Karin tief und innig.
Ein verwirrender Anblick aber auch mega geil.
Beide hackten mich unter und wir gingen nach Hause.
Kaum hatten wir es uns auf dem Sofa bequem gemacht fingen die beiden an sich zu streicheln und zu küssen,ein geiler Anblick, dann zogen sie sich aus und ich konnte das erste mal die herrlich Grossen weichen Titten von Lena sehen.
Die beiden boten mir eine wahnsinns Show. Sie legten sich in die 69 Position und leckten sich gegenseitig zu einem ersten Orgasmus.
Allein vom zusehen stand mein Schwanz wie eine 1.Beide standen in ihren higheels vor mir und fragten mich,na Wen willst du jetzt ficken?
Euch beide kam meine gesammelte Antwort. Lena setzte sich spreitzte ihre Beine ganz weit und sagte nur los komm.
Das bräuchte sie nicht zweimal sagen ich rammte ihr meinen kleinen mit einem stoss in ihre Möse,sie stöhnte auf,ich fickte wie wild drauf los,nebenbei knetete ich ihre Prachttitten.nach kurzer Zeit kam Lena, ich zog mich aus ihr zurück,jetzt wollte Karin gefickt werden,mit zwei so heissen Frauen, der absolute Hammer.
Karin kam sehr nass und forderte mich auf ihr alles reinzuspritzen,das tat ich nur zu gerne.
Kaum hatte ich mich zurückgezogen,fing Lena an Karin die Muschi zu lecken,oh du schmeckst fantastisch mein schatz.
Ich staunte und konnte meinen Blick nicht von den beiden nehmen.
Nach kurzem lecken begann Lena ihre Faust in Karins loch zu schieben und sie zu ficken.
Bei dem Anblick schwoll mein Schwanz wieder an,Lena bemerkte es und forderte mich auf sie von hinten zu ficken,sofort schob ich ihr meinen Schwanz in die Muschi. Ihre Grossen Titten baumelten im Takt meiner stosse.
Karin kam mit einem Aufschrei und spritzte richtig ab,Lena bekam die Ladung ins Gesicht, sie stöhnte auf und kam ebenfalls.
Beide Frauen waren fertig,dachte ich aber ich hatte beide unterschätzt.Beide Sassen jetzt neben einander auf dem Sofa und knutschten wie wild.der Anblick Wahnsinn.
Karin schaute mich an Spreitzte ihre Beine ganz weit und hob sie hoch,so und jetzt meinen arsch.
Langsam drang ich in sie ein,es war irre eng,Karin genoss es,sie stöhnte und forderte mich auf sie hart in den arsch zu ficken,das tat ich.
Lena streichelte Karin die ganze Zeit,dann sagte sie das will ich auch noch,ich dachte mich verhört zu haben,kurz darauf kam Karin und spritzte nochmal ab,langsam zog ich meinen Schwanz aus ihrem Po. Jetzt kniete sich Lena vor mich und bot mir ihren Po an.Karin sagte Moment griff in ihre Tasche, holte gleitcreme hervor und schmierte Lena den Anus ein,dann nahm sie meinen Schwanz in den Mund und machte auch diesen mit ihrem Speichel feucht,dann führte sie ihn an die Rosette von Lena und schob ihn vorsichtig in ihr enges loch.
Lena hielt die Luft an,bis ich bis zum Anschlag in ihr steckte. Sie entspannte sich und forderte auf sie zu ficken.
Es War der Hammer, Karin fingerte die ganze Zeit ihre Muschi und Lena kam zu einem wahnsinns Orgasmus, auch sie spritzte jetzt heftig ab.
Karin forderte los jetzt spritz ab,spritz ihr alles in den arsch,Sekunden später pumpte ich ihren Po voll.
Jetzt waren wir alle fertig,es war ein absolut geiles Erlebnis und das sagte ich auch beiden.
Beide lächelten mich an und sagten beide das es auch für sie richtig geil war.
Wir duschten zu dritt,danach gingen wir zu dritt schlafen.
Morgens machte ich Frühstück und wollte die beiden wecken,doch wach waren sie und sie leckten sich schon wieder.Ich sah zu sie nahmen mich gar nicht wahr.Beide kamen zum Orgasmus. Sie bemerkten mich,lächelten und zogen mich ins bett,ich fickte beide nochmal diesmal sollte ich Karin in den Mund spritzen,wieder küssten sich die beiden und spielten mit meinem Sperma.
Beim Frühstück sagte mir Karin dann,das sie sich ineinander verliebt hätten und beschlossen hätten zusammen zu ziehen.
Karin sagte dann ,das sie aber nicht auf den Sex mit Männern verzichten wollen,sie wollen sich sexuell voll ausleben und das sie sich beide auf die Party freuen.
Du bist und bleibst mein schatz sagte Karin auf dich will ich nicht verzichte,Lena lächelte ich auch nicht.
Nach dem Frühstück müssten wir zurück.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *